Wie manifestiert sich die Diathese bei Kindern?

Behandlung

Hallo liebe Leser! Heute werden wir über allergische Diathese bei Kindern sprechen.

Dieses Wort ist seit langem allen Müttern, Vätern und Großeltern bekannt, aber es gibt nicht weniger Fragen: Ist das eine Krankheit? Ist eine Diathese notwendig? Wie vermeide ich das? Versuchen wir es herauszufinden.

Allergische Diathese bei Kindern

Allergische Diathese bei Kindern, Zeichen auf dem Foto und im Leben sind leicht erkennbar.

Die Haut des Kindes wird rot, schuppige Krusten erscheinen, ein ungesundes Leuchten oder weinende Flecken sind alles Anzeichen einer allergischen Diathese.

Der Ausschlag breitet sich über den Körper sowie auf die Kopfhaut und die Schleimhäute aus.

Allergische Diathese bei Kindern tritt normalerweise im Alter von drei bis sechs Monaten (Beginn der Fütterung) auf und tritt am häufigsten im Alter von zwei bis drei Jahren auf.

Das Konzept der „Diathese“ leitet sich vom griechischen Wort Diathese ab, das sich als Tendenz zu etwas, als Veranlagung, übersetzt.

Das heißt, genau genommen ist dies keine Krankheit, sondern eine Veranlagung für die Krankheit. In diesem Fall eine Veranlagung zu allergischen Reaktionen auf einige äußere Reize. Es wird durch drei Hauptfaktoren verursacht:

  1. Vererbung.
  2. Lebensbedingungen (Lebensbedingungen, Lebensmittel, Ökologie, Haushaltsgegenstände).
  3. Die Funktionsweise der inneren Organe.

Wenn wir das Baby vor unangenehmen Symptomen schützen wollen, müssen wir uns daher mit diesen Faktoren befassen.

Prävention von allergischer Diathese bei Kindern

Vererbung ist eine der Ursachen für allergische Reaktionen bei Kindern. Aber auch Kinder, die nicht durch Vererbung belastet sind, können selbst im Mutterleib anfällig für Allergien werden. Dies kann erleichtert werden durch:

  • chronische und ansteckende Krankheiten der werdenden Mutter;
  • Einnahme von Medikamenten, insbesondere Antibiotika;
  • Unterernährung, Darmstörungen, Toxikose;
  • schwangere Frau raucht und trinkt.

Der erste Schritt zur Vorbeugung einer allergischen Diathese bei Kindern ist daher die Einhaltung der Verhaltensregeln einer schwangeren Frau durch die zukünftige Mutter.

Die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, eine ausgewogene Ernährung, ein gesunder Lebensstil, das Gehen an der frischen Luft, Schwimmen und normalisierte körperliche Aktivität sind Ihr Beitrag zur Gesundheit Ihres Kindes.

Der nächste Schritt ist das Stillen. Muttermilch ist das einzige Produkt, auf das das Baby garantiert nicht allergisch reagiert.

Durch die Muttermilch können jedoch schädliche Elemente von Allergenprodukten, die eine stillende Mutter isst, in den Körper des Babys gelangen. Daher ist die Einhaltung einer hypoallergenen Diät das Hauptgebot während des Stillens..

Grünes und weißes Gemüse und Obst, Müsli, Gemüse und Salate, Pflaumen, Mandeln, Lammfleisch, Puten- und Kaninchenfleisch - diese Produkte sollten in der Ernährung einer stillenden Mutter enthalten sein.

Allergenprodukte werden am besten vermieden. Dies sind Kuhmilch, rotes und orangefarbenes Gemüse und Obst, Schokolade, Kakao, Kaffee, Honig, Eier, Nüsse, Pilze, Zitrusfrüchte und andere exotische Früchte.

Ärzte empfehlen Müttern, ein Ernährungstagebuch zu führen. Es ist alles aufgeschrieben, was eine stillende Mutter isst, damit Sie verstehen können, worauf das Kind ungesund reagiert.

Ein Ernährungstagebuch ist insbesondere bei der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln erforderlich. Es muss beachtet werden, dass für kleine Kinder jedes Produkt allergen sein kann..

Das Verdauungssystem des Babys produziert immer noch nicht genügend Enzyme, um Nahrung zu verarbeiten, und seine Rückstände können den Körper infizieren.

Um einer allergischen Diathese vorzubeugen, muss daher jedes neue Produkt dem Kind schrittweise und sehr sorgfältig verabreicht werden. Beim geringsten Anzeichen einer Diathese ist es besser, sie von der Ernährung auszuschließen.

Allergische Diathese kann durch Kontakt verursacht werden, wenn die Haut eines Kindes mit schädlichen Substanzen in Kontakt kommt..

Um diese Form der allergischen Diathese zu verhindern, müssen die Regeln der Säuglingshygiene beachtet werden:

  • Vermeiden Sie den Kontakt der Haut des Kindes mit synthetischen Materialien und Wolle, hebeln Sie darunter Dinge aus Baumwolle oder Leinen heraus;
  • Waschen Sie Dinge und Spielzeug eines Kindes ohne Verwendung von Haushaltschemikalien (Waschseife oder spezielle Produkte für Babys).
  • Achten Sie auf Kosmetika für die Kinderbetreuung;
  • jeden Tag, um Böden zu waschen und Staub in Innenräumen abzuwischen.

Was tun, wenn ein Kind Symptome einer allergischen Diathese hat??

Es ist notwendig zu verstehen, was die Reaktion des Körpers verursacht hat, und den Reiz von der Ernährung oder dem Alltag des Kindes auszuschließen.

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Obwohl, wie gesagt, Diathese keine Krankheit ist, kann eine Veranlagung für Allergien durch Probleme der inneren Organe (z. B. Darmungleichgewicht oder chronische Krankheiten) verursacht werden. Daher ist eine ärztliche Beratung erforderlich.

Behandlung der allergischen Diathese bei Kindern

Die Behandlung der allergischen Diathese bei Kindern erfolgt in verschiedene Richtungen:

  • den Ausschluss des Kontakts mit dem Allergen, die Zubereitung einer geeigneten Diät;
  • Medikamente werden von einem Arzt verschrieben. Es kann Antihistaminika, Beruhigungsmittel (zur Verringerung des Juckreizes), immunstimulierende Medikamente und Probiotika (zur Normalisierung der Darmfunktion) enthalten.
  • Kräuterbäder mit Lösungen von Nachfolge, Kamille, Schöllkraut, Eichenrinde;
  • Lotionen und Salben zur lokalen Behandlung.

Volksheilmittel zur lokalen Behandlung von allergischer Diathese bei Kindern

Bäder mit Abkochungen von Kräutern

Ein Glas Schnur, Ringelblume oder Kamille, 1 Liter kochendes Wasser gießen, 10 - 15 Minuten kochen lassen. Cool, anstrengend. Fügen Sie das Bad für ein Baby jeden zweiten Tag hinzu.

500 Gramm Eichenrinde gießen ein Glas warmes Wasser, bestehen Sie für eine Stunde. Dann 1 Liter Wasser hinzufügen und 15 - 20 Minuten kochen lassen. Abkühlen lassen, abseihen, in die Badewanne geben.

Lotionen für Läsionen

1 Teelöffel Soda (Sie können auch eine halbe Tablette Furatsilin) ​​in einem Glas warmem kochendem Wasser aufgelöst. Tragen Sie in Lösung angefeuchtete Wattestäbchen auf die Brennpunkte auf.

Salben schälen

Die Schälstellen werden mit Tannen-, Rizinus- oder speziellen Babyölen geschmiert..

Allergische Diathese oder atopische Dermatitis

Allergische Diathese oder atopische Dermatitis

Allergien bei Kindern können auf unterschiedliche Weise auftreten. Nach 2 - 3 Lebensmonaten hat das Baby manchmal Hautrötungen. Das zunehmende Läsionsvolumen, die Schwellung und die leuchtend rote Farbe dieser Stellen können darauf hinweisen, dass das Kind an einer allergischen Diathese leidet - Ärzte nennen ihn „Neurodermitis“ und „Neurodermitis“..

Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass diese Krankheit nicht von alleine verschwindet, und Sie müssen so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Andernfalls kann die Rötung in das zweite, schwierigere Stadium übergehen, das von Juckreiz begleitet wird und dem Kind schwere Beschwerden bereitet.

Ursachen für allergische Dermatitis

Allergische Dermatitis manifestiert sich in der einen oder anderen Form bei etwa 30-60% der Kinder in den ersten 2 Lebensjahren. Für 75 - 90% von ihnen ist es nur eine Episode, und nur wenige können später allergische Erkrankungen entwickeln.

  • Das Auftreten dieser Krankheit kann eine ungesunde Ernährung der werdenden Mutter während der Schwangerschaft hervorrufen.
  • Es wird angenommen, dass der reichliche Verzehr von Schokolade, Erdbeeren, Zitrusfrüchten und anderen "roten" Früchten zu Störungen des Verdauungssystems des Kindes führen kann. Es ist am besten, weniger Konserven, mehr natürliche Lebensmittel und so oft wie möglich im Freien zu essen.
  • Trotzdem gilt eine Nahrungsmittelallergie als Hauptursache für atopische Dermatitis im ersten Lebensjahr eines Babys. Bei Säuglingen ist die Schutzfunktion des Darms eingeschränkt - in diesem Alter werden unzureichende Verdauungsenzyme, schützende Antikörper produziert und die Durchlässigkeit der Darmwand erhöht.
  • Die Kombination dieser altersbedingten Merkmale des Magen-Darm-Trakts von Säuglingen führt dazu, dass unterbelichtete Nahrungsbestandteile, hauptsächlich Proteine, leicht in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Große Fragmente von Molekülen haben ausgeprägte antigene Eigenschaften und lösen eine Kette allergischer Reaktionen aus.

Wie man atopische Dermatitis erkennt

  • In der Regel verstehen Eltern, dass das Kind einen Anfall von allergischer Diathese hat, wenn große Hautpartien rot und leicht geschwollen sind. In der Regel betroffene Wangen, Biegungen von Armen und Beinen, Kopfhaut, Ohren.
  • Ein kleiner leuchtend roter Ausschlag kann sich jedoch auf allergische Diathese sowie auf langfristigen Windelausschlag und übermäßig trockene, mit einer Kruste bedeckte Haut beziehen. Verschlechterung durch Juckreiz in betroffenen Bereichen und feuchte Wunden..
  • Atopische Dermatitis kann durch eine Sekundärinfektion (eine Folge von tiefen Kratzern) kompliziert werden, die zur Entwicklung von Pyodermie und Ekzemen führt.
  • Am häufigsten tritt eine allergische Diathese vor dem Hintergrund einer Dysbiose auf. In diesem Fall sind Symptome wie häufiger und lockerer Stuhl mit Schaum oder einer grünlichen Färbung sowie Bauchschmerzen charakteristisch.

Prävention und Behandlung von Neurodermitis

In 90% der Fälle sollte atopische Dermatitis, vorbehaltlich vorbeugender Maßnahmen und Diät, 6 Monate - 1 Jahr vergehen. Es kann bis zu 3 Jahre ausgehärtet werden. Wenn dies nicht getan wird, kann er einen Menschen sein ganzes Leben lang verfolgen..

Welche Lebensmittel können atopische Dermatitis verursachen?

In den ersten Wochen empfehlen Kinderärzte, für Mutter keine „verdächtigen“ Lebensmittel wie rote Beeren, Tomaten, Zitrusfrüchte, Schokolade, Fisch, Nüsse, Honig und andere allergene Lebensmittel zu essen.

Nachdem alle möglichen Allergene beseitigt und die Haut des Kindes geheilt wurden, wird empfohlen, der Ernährung sehr sorgfältig Produkte hinzuzufügen und zu prüfen, worum es bei der Allergie speziell geht. Es kann buchstäblich unmittelbar nach einer Mahlzeit oder in wenigen Tagen auftreten, wenn sich unverdauliche Rückstände im Körper des Kindes in ausreichendem Volumen ansammeln, um eine Reaktion auszulösen.

  • Es ist sehr wichtig, dass Babys, die anfällig für Neurodermitis sind, gestillt werden.
  • Wenn das Stillen aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, wird es schwieriger. In diesem Fall empfehlen Ärzte normalerweise hypoallergene Babynahrung..
  • Kindern mit atopischer Dermatitis, die gestillt werden, wird im Gegenteil empfohlen, Ergänzungsfuttermittel frühestens nach 6 Monaten einzuführen und wie im ersten Fall eine Diät einzuhalten.
  • Es wird empfohlen, Ergänzungsnahrungsmittel mit Getreide zu beginnen - vorzugsweise mit in Wasser gekochtem Buchweizen, Mais oder Reis. Wenn ein Kind beispielsweise Buchweizenbrei isst, muss ihm kein anderer gegeben werden. Lassen Sie den Körper des Babys allmählich an die neue Nahrung gewöhnen.
  • Wenn nach 2 bis 3 Wochen keine Reaktion auf den Brei auftrat, fügen Sie Fleischbabynahrung hinzu - Truthahn oder Kaninchen. Wenn ein Kind einen Truthahn isst, sollte nichts anderes in seine Ernährung aufgenommen werden.
  • Nach weiteren 2 - 3 Wochen Gemüse- oder Obstpüree hinzufügen - Zucchini, Blumenkohl und Brokkoli. Säfte werden im allerletzten Moment eingeführt. Es wird empfohlen, Monodiet mindestens 6 Monate lang zu beobachten. Und wenn die Symptome der Krankheit verschwunden sind, können Sie vorsichtig neue Produkte einführen, aber denken Sie daran, dass das Kind Gefahr läuft, wieder krank zu werden.

Allergologen empfehlen außerdem, beim ersten Anzeichen einer atopischen Dermatitis einen Stuhltest durchzuführen, um den Zustand des Verdauungstrakts festzustellen. Nachdem sich das Kind erholt hat, müssen wiederholte Tests durchgeführt und die Entwicklung der Krankheit in der Dynamik beobachtet werden. Die Grundlage für das Verschwinden der Symptome einer Neurodermitis ist die richtige Hautpflege.

  • Die Haut sollte 1 - 2 mal täglich mit einem speziellen Werkzeug gewaschen werden, das Ihnen Ihr Arzt empfehlen wird. Bei einer Verschlimmerung der Krankheit helfen warme (37 ° C) Badewannen mit Lorbeerblättern (6-8 Blätter, ein Glas kochendes Wasser aufbrühen, eine halbe Stunde ziehen lassen, in ein Wasserbad gießen). Wenn die Symptome abnehmen und verschwinden, werden Meersalzbäder empfohlen..
  • Spülen Sie das Baby nach dem Waschen mit sauberem gekochtem oder Mineralwasser aus und tragen Sie die vom Arzt verschriebene Creme auf die Haut auf, ohne sie abzuwischen.
  • Sie können dann das restliche Wasser mit einem weichen Handtuch auf Ihren Körper tupfen..

Wie sieht Diathese bei Kindern auf dem Foto aus und wie wird sie behandelt??

Was ist Diathese??

Diathese bei Kindern wird immer häufiger. Viele Eltern verstehen nicht ganz, was dieser Begriff bedeutet, und betrachten ihn als Diagnose. In der Tat ist Diathese keine Krankheit.

Diathese kann unterschiedlich sein, einer der bekanntesten ist der allergische Typ. Dies bedeutet, dass das Kind für die Entwicklung allergischer Reaktionen prädisponiert ist, deren Ursache jeweils eine eigene hat.

Sie müssen verstehen, dass dieser Begriff weder eine bestimmte Krankheit bedeutet noch einen Standardsatz von Symptomen beschreibt. Diathese kann als Grenzzustand beschrieben werden, der sich zu einer Pathologie entwickeln kann oder auch nicht. Das Ergebnis hängt vom Vorhandensein sowohl endogener als auch exogener nachteiliger Faktoren ab..

Zum Beispiel hat jeder Mensch im Erwachsenenalter und im Alter seine eigenen Krankheiten. Sie sind nicht einmal unter Mitgliedern derselben Familie gleich. Es wird angenommen, dass die Diathese auch eine Rolle bei der Entwicklung dieser Pathologien spielt, dh eine Veranlagung für etwaige Störungen im Körper.

In der Kindheit sind die nachteiligen Faktoren viel geringer als bei Erwachsenen. Die meisten Diathesen bei Kindern haben eine allergische Manifestation, da sie mit einem Ernährungsfehler verbunden sind, der wiederum individuell ist.

Es ist unmöglich, Diathese zu heilen, aber Sie können die Krankheit, die es verursacht, loswerden. In der ausländischen medizinischen Literatur wird ein solches Konzept nicht verwendet. Die Veranlagung spielt nur eine Rolle bei der Bestimmung der Krankheitsursache..

Wie sieht Diathese bei Kindern mit einem Foto aus?

Lokalisierung und Schweregrad können variieren. Hautverletzungen werden auch am Körper, an der Kopfhaut, an Stellen von Falten beobachtet. Abhängig von der Stärke der Reaktion können Körperteile leicht gerötet oder ihre Struktur verändert werden, was zu Juckreiz, Brennen und anderen unangenehmen Symptomen führt.

Diathese-Klassifikation

  1. Neuroarthritischer Typ. Es wird vererbt. Bei diesem Typ hat das Kind eine angeborene Tendenz zu Stoffwechselerkrankungen, Fettleibigkeit, Arteriosklerose und Bluthochdruck. Stoffwechselstörungen führen zu Fehlfunktionen des Nervensystems und gehen mit einer erhöhten Erregbarkeit einher. Diese Veranlagung ist ziemlich gefährlich und erfordert die Aufsicht eines Psychologen oder Psychotherapeuten.

Klinische Manifestationen machen sich näher am Schulalter bemerkbar, wenn das Baby vor der Schule bewussten Stress oder psychoemotionale Erfahrungen im Team erfährt. Es kommt vor, dass Anzeichen einer solchen Diathese früher auftreten.

Die erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems macht sich nicht nur als unausgeglichenes Verhalten bemerkbar, sondern auch als aktive Neugier, als akute Reaktion auf körperliche Reize. Nachts sorgen sich Kinder oft um Albträume, motorische Anfälle und Enuresis.

Der Körperbau eines Kindes mit neuroarthritischer Diathese ist normalerweise mager, aber es kann mit zunehmendem Alter gut an Gewicht zunehmen. Eine der Hauptmanifestationen ist das aketonämische Syndrom, das aufgrund von Stoffwechselstörungen auftritt, insbesondere aufgrund von Energie aus Fetten und nicht aus Kohlenhydraten.

Eine Verschlimmerung der Diathese kann unter dem Einfluss verschiedener provozierender Faktoren auftreten - Stress, Kohlenhydratmangel, körperliche Müdigkeit, Virusinfektion. Sie können Ihre Veranlagung nicht loswerden, aber Sie können Anfälle und ein aketonämisches Syndrom verhindern.

  1. Lymphatisch-hypoplastisch. Dieser Typ ist eine Veranlagung für lymphoproliferative Prozesse. Bei solchen Kindern wird eine Hypoplasie des endokrinen und kardiovaskulären Systems festgestellt. Eine Tendenz zu bestimmten Krankheiten wird im Alter von 2-7 Jahren festgestellt. In der Regel sind solche Kinder oft krank, langsam und nehmen zu. Die meisten von ihnen haben vergrößerte Adenoide, die das Atmen erschweren, sowie ein geschwollenes Aussehen aufgrund der Ansammlung von Wasser im Körper. Ein erfahrener Arzt kann ein Kind mit dieser Art von Diathese im Aussehen identifizieren.
  1. Allergisch. Mit dieser Art der Diathese werden Allergien gefördert. Die pathologische Reaktion des Körpers auf das Antigen beruht auf einem angeborenen Merkmal des neurovegetativen Systems, des Stoffwechsels und der Immunität.

Allergische Diathese stört oft in der Kindheit und verschwindet, wenn ein Kind erwachsen wird. Der Mechanismus der pathologischen Reaktion ist die Hyperaktivität der Immunantwort und die Störung von Enzymen.

Die Ursachen für solche Fehlfunktionen können verschiedene Faktoren sein - fetale Hypoxie während der Schwangerschaft, Verwendung von Allergenprodukten durch eine Frau, Schädigung des Zentralnervensystems, Infektionskrankheiten und andere. Nach der Geburt sind Nahrungsmittelallergene eher Allergene..

Die beliebtesten Allergene:

  • Schokolade;
  • rote Beeren und Zitrusfrüchte;
  • ein Fisch;
  • Nüsse.

Die Eltern müssen auf die Qualität der Stoffe achten, aus denen die Kleidung des Babys hergestellt wird, sowie auf die Zusammensetzung der Shampoos und Cremes.

Ärzte raten, den Zustand der Haut besonders zu beachten. Es ist eine natürliche Barriere, die verhindert, dass Schadstoffe und Keime in den Körper gelangen..

Wenn die Haut trocken, entzündet oder geschädigt ist, werden ihre Schutzeigenschaften verringert, was zu verschiedenen Krankheiten führt. Die Haut eines Kindes mit Diathese sollte mit speziellen Mitteln behandelt werden, die den schützenden Lipidfilm befeuchten und wiederherstellen.

Darüber hinaus gibt es in der Medizin mehrere weitere Arten von Diathese, die viel seltener auftreten.

Diagnose

Abhängig von den Manifestationen kann das Kind von verschiedenen Spezialisten beobachtet werden - Kinderarzt, Dermatologe, Neurologe, Endokrinologe, Psychotherapeut, Allergologe und andere.

Wie man Diathese bei einem Kind behandelt?

Jede Art von Diathese muss ätiologisch behandelt werden. Lassen Sie uns genauer betrachten, wie verschiedene Arten von Anomalien geheilt werden können.

Hausmittel

Es gibt eine große Anzahl von Rezepten, die bei der Behandlung von Diathese mit Volksheilmitteln verwendet werden:

  1. Ein Sud aus gehackter Weizengraswurzel: die Zusammensetzung, um dem Kind ein paar Löffel pro Tag zu geben.
  2. Wasseraufguss mit Klettenwurzel. Täglicher Gebrauch von 3-4 EL. pro Tag wird in den ersten Wochen ein Ergebnis geben.
  3. Baden eines Kindes mit dem Zusatz einer Abkochung einer Schnur mit Kamille. Das Verfahren lindert Reizungen, Juckreiz und Beschwerden.
  4. 3 EL Rinde von Viburnum wird mit 2 Gläsern kochendem Wasser gegossen und eine halbe Stunde gekocht. Ein Teelöffel pro Tag reicht für eine schnelle Heilung..
  5. Die Schale eines mit Soda gekochten und gewaschenen Eies wird 2-3 Tage lang getrocknet. Nachdem es zerkleinert ist, um es dem üblichen Essen hinzuzufügen. Das Diathese-Unbehagen verschwindet.
zum Inhalt ↑

Säuglingspflege

In der Regel ist die Tendenz zu Allergien nicht auf Hautmanifestationen beschränkt, und im Laufe der Zeit erhöht das Kind die Empfindlichkeit gegenüber anderen potenziellen Allergenen. Führen Sie eine Reihe grundlegender Maßnahmen durch, um das Risiko einer Sensibilisierung des Körpers des Kindes zu verringern:

  1. Verwenden Sie nur Kleidung aus natürlichen Stoffen..
  2. Waschen Sie Babykleidung und Windeln sowie Ihre eigene Haushaltskleidung, waschen Sie sie mit speziellem Babypuder oder Babyseife und bügeln Sie sie dann (hohe Temperaturen zerstören Allergene).
  3. Starten Sie keine Haustiere, aber wenn Sie es bereits haben (das Tier), vermeiden Sie den Kontakt zwischen dem Tier und dem Kind. Das Tier sollte nicht in den Raum gehen, in dem das Baby schläft.
  4. Geben Sie Ihrem Baby kein Stofftier, sondern überprüfen Sie das Hartzeug aus Kunststoff und Gummi auf ein Qualitätszertifikat.
  5. Versuchen Sie es mit einer täglichen Nassreinigung mindestens im Zimmer des Babys.
  6. Minimieren Sie die Anzahl der "Staubsammler" (Polstermöbel, Teppiche, Bücher und Kleidung in offenen Schränken usw.) im Zimmer des Babys.
  7. Verwenden Sie zur Pflege von Haut und Haaren eines Kindes spezielle therapeutische Kinderkosmetika. Es ist nicht notwendig, teure Marken zu kaufen, aber es muss sich um medizinische Kosmetik handeln (Emolium, Lipikar, Cremes wie Bepanten, Skin-Cap, Topikrem). Spezielle Produkte befeuchten die Haut sanft, ohne Reizungen oder allergische Reaktionen hervorzurufen..

Wenn ein Kind krank ist, geben Sie ihm keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung - viele Präparate enthalten allergene Duft- und Farbstoffe..

Diathese ist keine Krankheit, wie viele Leute denken, sondern eine Reaktion des Körpers auf äußere Reize oder ein Symptom einer der Krankheiten, über die wir weiter unten sprechen werden. Am häufigsten tritt Diathese bei kleinen Kindern unter 1 Jahr auf, die gestillt werden, und bei Babys im Alter von 2-3 Jahren.

Alternative Methoden und Prävention

Es gibt viele Volksrezepte, von denen die meisten die Verwendung von Abkochungen und Aufgüssen auf der Basis von Heilpflanzen und Eierschalen durch ein Kind beinhalten. Viele von ihnen haben trotz ihrer Wirksamkeit möglicherweise nicht die beste Wirkung auf die Arbeit der inneren Organe des Kindes und haben Kontraindikationen. Daher wird eine Selbstmedikation strengstens nicht empfohlen.

Die sicherste Methode ist das Baden eines Kindes in einer Abkochung einer Schnur.

Eine ähnliche Kamillenbrühe kann ebenfalls eine gute Wirkung erzielen, trocknet jedoch im Gegensatz zu einer Serie die Haut sehr stark, sodass Sie Kinder in diesem Bad nicht unter einer Badewanne baden sollten.

Dieses Video enthält Informationen zu den Ursachen, Symptomen und Wirkmethoden der Diathese bei Kindern..

Manchmal führt eine unzureichende Reife des Immunsystems bei Säuglingen zu einem Problem wie Diathese (Veranlagung zu einer allergischen Reaktion und anderen Krankheiten). Es wird nicht als Krankheit angesehen, sondern es ist die Tendenz des Körpers, unangemessen auf gewöhnliche Reize zu reagieren.

Peeling, Rötung der Wangen, Hals, Kinn, Windelausschlag, ölige Krusten auf der Kopfhaut - all dies gilt als Diathese. Bei unsachgemäßer Behandlung kann es zu Dermatitis, Ekzemen und Neurodermitis kommen, sodass das Auftreten eines ähnlichen Zustands bei einem Kind nicht ignoriert werden kann.

In diesem Artikel werden wir im Detail untersuchen, woraus Diathese entsteht, was zu tun ist, wenn Anzeichen auftreten, und wie sie zu behandeln ist.

Beschreibung

Diathese ist eine erbliche Veranlagung eines Kindes zur Entwicklung bestimmter pathologischer Reaktionen oder Krankheiten. Dies können Infektionen der Atemwege, allergische Reaktionen, Krampfanfälle, Störungen des Säure-Base-Stoffwechsels und andere sein.

Die Diathese ist neuroarthritisch, lymphatisch-hypoplastisch und exsudativ-katarrhalisch (allergisch). Bei Säuglingen wird häufiger der letzte Typ beobachtet, der durch die Verwendung bestimmter Produkte durch eine stillende Mutter oder während der Fütterungsperiode auftritt.

Es geht mit einer allergischen Reaktion und einer Abnahme der Infektionsresistenz einher..

Moderne Kinderärzte betrachten Diathese nicht als Krankheit, sondern als Tendenz, schwerwiegendere und gefährlichere Pathologien zu entwickeln - Ekzeme, Neurodermitis, atopische, seborrhoische Dermatitis bei einem Kind. Es ist der „Ruf“ des Körpers, auf den Sie achten müssen..

Säuglingsernährung

Eine der Komponenten der Behandlung ist die Ernährung. Stillende Mütter sollten ihre Ernährung überwachen. In Ergänzungsnahrungsmitteln sind Allergenprodukte vollständig von der Ernährung ausgeschlossen. Es ist nicht erlaubt, rohes Gemüse oder Obst zu essen. Es wird eine Wärmebehandlung von absolut allen Zutaten zukünftiger Gerichte durchgeführt.

Das Kind kann nicht überfüttert werden oder Kraft füttern, insbesondere wenn es schwach und anfällig für äußere und innere Reize ist. Die Futtermenge pro Mahlzeit sollte verringert werden, und die Pausen zwischen den Fütterungen sind kürzer.

Menü einer stillenden Mutter mit Diathese

Die Hauptallergene sind Milch, Honig, Schokolade, Süßigkeiten, Kuchen, Nüsse (insbesondere Erdnüsse), Ananas, Pfirsiche, rote Äpfel, Sanddorn, Zitrusfrüchte, Wassermelonen, Kirschen, Kirschen, Granatäpfel, Trauben, Kaki, Auberginen, Avocados, Tomaten, Rüben, Paprika, Radieschen, Sellerie, Karotten, Knoblauch, Pilze, Meeresfrüchte, roter Kaviar, Schinken, Schweinefleisch, Gans, Entenfleisch, Eier.

Ohne Angst können Sie weiße Sorten von Johannisbeeren, Kirschen, grünen Äpfeln, Kefir, Joghurt, Hüttenkäse, Käse, Sauerrahm, Joghurt, fermentierter gebackener Milch, Kohl, Zucchini, Mais, Perlgerste, Rindfleisch, Kaninchenfleisch, Truthahn, Pferdefleisch essen.

Kann ich Impfstoffe gegen Diathese bekommen?

  • Besuchen Sie einen Immunologen, einen Allergologen, um das Risiko für die Entwicklung von Folgen nach der Impfung zu bestimmen.
  • einen Neurologen konsultieren;
  • allgemeine Urin- und Blutuntersuchungen auf die latente entzündliche Erkrankung des Babys bestehen;
  • Es ist wünschenswert, dass sich die Diathese zum Zeitpunkt der Impfung in Remission befand.

Wenn charakteristische Symptome dieser Erkrankung vorliegen (Hautrötung in bestimmten Körperteilen, Juckreiz, Hautausschläge, unruhiges Verhalten, schlechter Schlaf), sollte der Impfvorgang verschoben werden, bis er sich normalisiert..

Komplikationen bei Kindern mit Diathese treten nicht häufiger auf als bei Kindern ohne Veranlagung dazu.

Die häufigsten Folgen einer Impfung:

  • Launenhaftigkeit;
  • Erkältungssymptome (Husten, laufende Nase, verstopfte Nase);
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Schwellung an der Injektionsstelle;
  • Verdauungsstörungen.
zum Inhalt ↑

Laufen im Kreis oder Behandlung einer Krankheit, die es nicht gibt

Die Standardsituation mit Diathese bei Kindern sieht folgendermaßen aus: Als aufmerksamer Elternteil bemerken Sie plötzlich einen blassrosa Ausschlag im Gesicht (Papst, Arme, Beine usw.). Zuerst wachsen harmlos aussehende Rötungen und trockene Stellen, schälen, knacken und bluten sogar. Infolgedessen wird das Kind unruhig, schläft schlecht, weint, juckt oft.

Erfahrene Großmütter oder Freundinnen mit älteren Kindern können selbst ohne Arzt eine Diagnose stellen - Diathese und mitfühlend fragen, was haben Sie Ihrem Kind gegeben, um so schädlich zu essen? Und Sie sind in Vermutungen versunken, weil Sie ihm immer anbieten oder sich selbst essen, wenn Sie eine stillende Mutter sind, ist alles nur das Beste und das Frischeste. Sie eilen zum örtlichen Kinderarzt (Internet, Heiler), kaufen eine verschriebene Salbe und einen Sirup oder suchen nach einem Rezept für ein Wundermittel, das bereits seit mehr als einer Generation zur Heilung der Diathese beiträgt.

In der Regel kehren die Symptome wieder zurück und die Geschichte wiederholt sich erneut. Ist das bekannt? Wenn ja, dann machen Sie einen der häufigsten elterlichen Fehler und versuchen, Diathese als Krankheit zu behandeln - mit Hilfe von Medikamenten, wobei Sie den Hauptgrund für ihr Auftreten ignorieren.

Unter welchen Bedingungen treten alarmierende Symptome auf??

Tatsächlich wird Diathese bei Kindern als Veranlagung für jede Krankheit bezeichnet - von Allergien über Gelenkentzündungen bis hin zu Diabetes. Zu einer Zeit gab es einen ganzen Zweig der Medizin über verschiedene Diathesen, der jedoch nicht von ausländischen Experten unterstützt wurde.

Deshalb wird Ihnen die Diathese nur in häuslichen Kliniken mitgeteilt..

Unter diesem Konzept versteht man häufig allergische Dermatitis, dh Entzündungen der Haut vor dem Hintergrund von Allergien. Es ist logisch, dass seine symptomatische Behandlung unwirksam ist - Sie müssen den Weg zu Allergenen blockieren, die einen schmerzhaften Zustand hervorrufen. Je nachdem, wie sie in den Körper gelangt sind, gibt es drei Arten von allergischen Reaktionen:

Kinder im ersten Lebensjahr sind am häufigsten mit Lebensmitteldermatitis konfrontiert, da ihre Leber immer noch nicht in der Lage ist, Lebensmittelabbauprodukte vollständig zu verdauen. Nicht die letzte Rolle beim Auftreten von Diathese spielt die Gewohnheit, dass Erwachsene ihr geliebtes Kind füttern, teure exotische Produkte für ihn kaufen und mit Ergänzungsnahrungsmitteln experimentieren.

Wenn die Hautausschläge nicht auf den Wangen auftraten, sondern dort, wo die Haut mit der Kleidung in Kontakt kommt, kann ihre Ursache durch den Kontakt mit Bleichmittel oder Reinigungsmittel, die nach dem Waschen im Stoff verbleiben, oder durch das Vorhandensein von synthetischen Fasern in ihrer Zusammensetzung erklärt werden. Einige Kinder sind mit einer so empfindlichen Haut ausgestattet, dass sogar die Kleidung von Erwachsenen, die sie in die Arme nehmen, davon betroffen ist..

Wenn schließlich viel Hausstaub in der Luft schwimmt, alle Arten von Aerosolen im Haus aktiv verwendet werden und Haustiere leben, ist das Auftreten einer Diathese, die durch längeres Einatmen des Allergens verursacht wird, ganz natürlich. Wie Sie wissen, wird der Kampf gegen verschiedene Arten von Allergien unterschiedlich sein.

So heilen Sie Diathese zu 100%: Phasen der Hilfe für ein Kind zu Hause

Es ist gut, wenn Sie das Allergen kennen und den Kontakt des Babys mit ihm nur rechtzeitig beenden müssen. Aber sofort den spezifischen Schuldigen zu identifizieren, was passiert ist, ist alles andere als immer.

Was ist in diesem Fall zu tun? Die Antwort ist einfach: Sie müssen sicherstellen, dass die Hautreaktion wirklich allergischen Ursprungs ist (denken Sie daran, dass der Ausschlag auch bei Windpocken, Masern oder nur stacheliger Hitze auftritt), und dann den Juckreiz und die Rötung entfernen, damit sich das Baby wohlfühlt, und gleichzeitig Anstrengungen unternehmen, um seinen Lebensstil zu verbessern.

Apothekenmedikamente zur schnellen Beseitigung von Symptomen

Wahrscheinlich sollten Sie sich nicht an das Risiko einer Selbstmedikation erinnern, wenn Sie zum ersten Mal auf eine Krankheit gestoßen sind. Also mit Diathese - wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie damit zu tun haben und dementsprechend nicht wissen, was Sie tun sollen, gehen Sie zuerst zum Arzt, um ein umfassendes Behandlungsprogramm zu erhalten. Traditionell umfasst es mehrere Schritte:

Welche Medikamente wird der Kinderarzt wahrscheinlich verschreiben? Ihre Liste ist klein:

Es kommt vor, dass ein Orthodoxie-Arzt als Zusatztherapie Kindern die sogenannten Probiotika verschreibt - Medikamente mit speziell gewachsenen Kulturen von Mikroorganismen, die idealerweise ihren Darm besiedeln und pathogene Bakterien verdrängen sollten. Es ist jedoch seit langem bewiesen, dass die Verwendung von Probiotika zur Behandlung der Nahrungsmitteldiathese unpraktisch ist, da die Darmflora unabhängig wiederhergestellt wird, wenn der provozierende Faktor entfernt wird.

Bei Hormonsalben sorgen sich Eltern häufig um die Sicherheit für Kinder. Ihre Befürchtungen sind unbegründet - wenn das Produkt gemäß den Anweisungen und dem vorgeschriebenen Kurs angewendet wird, werden systemische Nebenwirkungen beseitigt und es hilft dem Kind schnell genug.

Kenner der traditionellen Medizin können sich jedoch ihren Methoden zuwenden, um die Diathese loszuwerden.

Tipps von Menschen: Wie man das Baby mit einem schweren Ausschlag salbt?

Wenn das Kind durch Diathese sehr gestört wird und sich keine notwendigen Medikamente im Hausmedizinschrank befinden, versuchen Sie, ihm mit einem der folgenden Volksheilmittel zu helfen:

Diese Mittel können auch allergische Reaktionen hervorrufen. Führen Sie daher vor der Verwendung den sogenannten Allergietest durch:

Denken Sie jedoch daran, dass die Selbstmedikation von Kindern, insbesondere wenn Sie Infusionen mit nach Hause nehmen, nur vorübergehend sein sollte. Es ist sehr ratsam, einen Kinderarzt zu konsultieren.

Basis für Kindergesundheit

Mit rechtzeitigen Maßnahmen zur Behandlung der Diathese kann in wenigen Tagen durchgeführt werden. Sie reichen jedoch eindeutig nicht aus, wenn weiterhin allergische Substanzen aus der Umwelt in den Körper von Kindern fließen. Wenn Sie nicht wissen, woher die Gefahr kommt, handeln Sie in alle Richtungen und entfernen Sie zuerst potenzielle Allergene aus Lebensmitteln:

Um die Kontaktdiathese zu beseitigen, hilft der folgende Aktionsplan:

Wenn möglich täglich nass, mit einem Staubsauger mit Aquafilter, lüften, oft an der frischen Luft gehen und nicht in einem Supermarkt oder Unterhaltungszentrum. Nur ein natürlicher Lebensstil und keine neuen Antiallergika helfen Ihrem Baby, die Phase des Aufbaus des Immunsystems erfolgreich zu überwinden.

  • Einhaltung der Diät durch Mutter und Kind;
  • Einnahme von Antihistaminika mit allgemeiner Wirkung;
  • topische Anwendung von antiallergischen Salben.
    1. Zur topischen Anwendung - Salben mit dem Hormon Hydrocortison (Hydrocortison-Salbe 1%, Lokoid, Cortade, Monocort), Fenistil-Gel, Psilo-Balsam
    2. Zur oralen Verabreichung - Sirup mit Loratadin (Claritin, Lorahexal, Erolin), Tropfen mit Cetirizin oder Levocetirizin (Zirtek, Analergin, Parlazin, L-Cet).
    • Baden Sie in einem Bad mit einem Sud aus einer Schnur oder Kamille (Sie können Kräuter abwechseln) - 1 EL. l trockene Rohstoffe gießen einen Liter kochendes Wasser und bestehen 1 Stunde lang auf einer Thermoskanne, filtrieren dann und gießen in das Bad;
    • ein Kartoffelbad auftragen - in einem 5-Liter-Behälter mit kochendem Wasser 5 geschälte und fein geriebene Kartoffeln werfen und die Mischung 20 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und in eine Badewanne gießen;
    • Salben Sie die betroffenen Stellen mit einer Babycreme mit Tannenöl im Verhältnis 3: 1 oder einer Salbe aus Tannenöl, Schwefelsalbe und Babycreme oder Olivenöl (1: 1: 2).
    • Machen Sie eine Lotion aus starkem schwarzen Tee oder Lorbeerblatt - 1 TL. oder 5 Grasblätter ein Glas kochendes Wasser einschenken, abkühlen lassen, dann ein kleines Stück sauberes Taschentuch anfeuchten und auf die Haut auftragen.
    • kochen Sie streng nach dem Rezept Aufguss, Sahne oder Abkochung;
    • Tragen Sie eine kleine Menge (buchstäblich an der Fingerspitze) auf die Ellbogenbeuge des Kindes auf.
    • Warten Sie 15-20 Minuten und untersuchen Sie den behandelten Bereich.
    • Schließen Sie exotisches Gemüse und Obst, Schokolade, Erdbeeren und andere verdächtige Lebensmittel von Ihrer und Babynahrung aus.
    • Bevorzugen Sie natürliche Produkte aus Ihrer Region, die über Qualitätszertifikate verfügen und von vertrauenswürdigen Verkäufern gekauft wurden.
    • Experimente mit Nahrungsmitteln minimieren, Babys bis zu 6 Monaten nur Muttermilch und / oder angepasste Milchformel geben;
    • Geben Sie zu Beginn der Fütterung nicht mehr als 1 neues Gericht pro Woche ein und überwachen Sie sorgfältig, wie das Baby darauf reagiert.
    • Bringen Sie sich und Ihren Verwandten bei, das Kind nicht zu überfüttern, ihm Appetit zu machen, während der Mahlzeiten kein unterhaltsames Konzert zu arrangieren und es nicht zu einem leeren Teller zu ermutigen.
    • Beobachten Sie die Frequenz des Stuhls, da Verstopfung während der Diathese seine Manifestationen verstärkt.
    • Entfernen Sie Chlor aus dem Leitungswasser - dies kann durch Installieren von Filtern oder Erhitzen auf 90 ° in einer Pfanne oder einem Boiler und anschließendes Abkühlen im Badezimmer erfolgen.
    • Verwenden Sie nur speziell für Kinder entwickelte Reinigungsmittel und stellen Sie keine Babyartikel mit Kleidung für Erwachsene in die Waschmaschine.
    • Stellen Sie das Waschprogramm immer mit einer doppelten Spülung ein und tauchen Sie die Unterwäsche nach Abschluss in sehr heißes Wasser - damit das restliche Chlor verdunstet.
    • Kaufen Sie Kleidung 100% natürlich - aus Leinen oder Baumwolle. Achten Sie auch darauf, dass Spielzeug und Pflegeprodukte von hoher Qualität sind.
    • In einigen Fällen ist es notwendig zu kontrollieren, was Erwachsene in Kontakt mit dem Baby tragen, und ihnen gegebenenfalls einen Bademantel zu geben, der mit demselben Babypuder gewaschen wurde.

Es gibt nur wenige Familien, die nicht auf das Problem allergischer Manifestationen bei ihrem Baby gestoßen sind. Es wird immer einen geliebten Verwandten geben, der eine Orangenscheibe, einen Löffel Honig oder zusätzliche Süßigkeiten anbietet.

Diathese

Die Diathese ist ein konstitutionelles Merkmal, das die Veranlagung des Körpers des Kindes zur Entwicklung bestimmter Krankheiten oder pathologischer Reaktionen bestimmt. Abhängig von der Art der Diathese bei Kindern kann es zu allergischen Reaktionen, Stoffwechselstörungen, diffuser Hyperplasie des lymphoiden Gewebes, Infektionskrankheiten usw. kommen. An der Diagnose der Diathese sind verschiedene pädiatrische Spezialisten beteiligt. Es werden Labor- und instrumentelle Forschungsmethoden angewendet. Therapeutische Taktiken für die Diathese umfassen die Einhaltung der Diät und des Regimes, die medikamentöse Therapie unter Berücksichtigung individueller Manifestationen, Massagen und Gymnastik.

Allgemeine Information

Die Diathese (konstitutionelle Anomalie) ist ein erbliches Merkmal des Körpers des Kindes, das die Spezifität seiner Anpassungsreaktionen und seine Veranlagung für bestimmte Krankheiten bestimmt. Der Begriff "Diathese" wurde im XIX - früh in die Pädiatrie eingeführt. Das 20. Jahrhundert soll auf eine erbliche Veranlagung für etwas hinweisen, da der damalige Entwicklungsstand der Wissenschaft keine genauen Vorstellungen über die molekularen und genetischen Mechanismen vieler Krankheiten lieferte. Dank der Entwicklung der Molekularbiologie und Genetik ist das Studium der Diathese heute eher von historischem Interesse, obwohl es in der häuslichen Pädiatrie immer noch verwendet wird.

Somit ist Diathese keine eigenständige Krankheit oder ein eigenständiges Syndrom, sondern weist auf ein Merkmal der menschlichen Konstitution hin, das mit Erb-, Alters-, Umweltfaktoren und der Bestimmung der Reaktivität des Körpers verbunden ist. Das Vorhandensein der einen oder anderen Diathese (Hintergrund, Grenzzustand) bei einem Kind mit einer ungünstigen Kombination von exogenen und endogenen Einflüssen ist ein Risikofaktor für die Entwicklung bestimmter Krankheiten. Es wird angenommen, dass sich bis zu 90% der chronischen Krankheiten bei Erwachsenen vor dem Hintergrund der Diathese entwickeln.

Ursachen der Diathese

Die Grundlage für konstitutionelle Anomalien oder Diathese ist eine Störung der neuroendokrinen Regulation von Stoffwechsel- und immunologischen Prozessen, die zur Entwicklung unzureichender pathologischer Reaktionen auf gewöhnliche Reize führt.

Der Risikofaktor für die Entwicklung einer Diathese beim Kind ist ein ungünstiger Schwangerschaftsverlauf: Toxikose, Infektionskrankheiten der Mutter, pharmakologische Belastung während der Schwangerschaft, Verletzung der Ernährung durch die werdende Mutter, schlechte Gewohnheiten; Herdhypoxie, Erstickung bei Wehen.

Die Diathese betrifft Kinder mit belasteter Vererbung, perinataler ZNS-Pathologie, niedrigem oder erhöhtem Geburtsgewicht, die gestillt werden und an Darmdysbiose leiden. Der Zusammenhang zwischen Diathese und früher Infektion des Kindes mit dem respiratorischen Syncytialvirus wird nachgewiesen. Diathese bei einem Kind kann sich bei Nichteinhaltung des Tagesplans, schlechter Ernährung, Pflegemängeln, chronischen Infektionen, Impfungen, emotionaler Belastung usw. manifestieren..

Diathese-Klassifikation

In der Medizin gibt es über 20 Arten von Diathese; Gleichzeitig sind ihre verschiedenen Kombinationen und individuellen Optionen möglich, die einer bestimmten Person eigen sind. Exsudativ-katarrhalische, lymphatisch-hypoplastische und neuroarthritische Diathese werden auf spezifische Anomalien der Konstitution der Kindheit bezogen.

Die exsudativ-katarrhalische (allergische, atopische) Diathese umfasst verschiedene vorübergehende allergische Manifestationen bei kleinen Kindern, die sich anschließend in chronische allergische und infektiös-entzündliche Erkrankungen umwandeln können. Die lymphatisch-hypoplastische (lymphatische) Diathese vereint eine Gruppe von primären Immundefizienzzuständen, die eine Hyperplasie des lymphoiden Gewebes und des Thymus verursachen. Die neuroarthritische Diathese wird durch verschiedene Stoffwechselstörungen von Harnsäure und Purinen dargestellt. Unter den seltenen Formen werden psychasthenische, vegetodystonische, atherosklerotische und andere Diathesen unterschieden..

Symptome einer exsudativ-katarrhalischen Diathese

Die exsudativ-katarrhalische Diathese macht 40-70% der Fälle bei verschiedenen Formen der Diathese bei Kindern des ersten Lebensjahres aus. Mit einer rationalen Korrektur verschwinden die Manifestationen der Diathese um 2-3 Jahre. Manchmal wird bei der Zusammensetzung der exsudativ-katarrhalischen Diathese eine allergische (atopische) konstitutionelle Abnormalität unterschieden, die mit einer genetisch bedingten IgE-Überproduktion verbunden ist und in Familien mit erblichen allergischen Erkrankungen auftritt.

Die Manifestation einer exsudativ-katarrhalischen Diathese bei einem Kind des ersten Lebensmonats kann Gneis (seborrhoische Dermatitis) sein - Talgschuppen, die in Form einer Schale die Kopfhaut in Krone und Krone bedecken. Gneis hat normalerweise einen günstigen Verlauf, aber bei einigen Kindern kann er sich in ein seborrhoisches Ekzem verwandeln, das durch Rötung, Schwellung, Weinen und die Bildung von Krusten auf der Haut von Stirn, Wangen und Ohrmuscheln gekennzeichnet ist. Ein häufiges Zeichen einer exsudativ-katarrhalischen Diathese bei Kindern im ersten Lebensjahr ist ein Milchschorf - Rötung, Schwellung und Peeling, Juckreiz der Wangenhaut.

Die exsudativ-katarrhalische Diathese ist durch anhaltenden Windelausschlag in den Hautfalten und im Gesäß gekennzeichnet. Bei einigen pastösen, fettleibigen Kindern kann Windelausschlag mit Weinen und Mazeration der Haut auftreten, wobei infektiöse Hautläsionen (Pyodermie) überlagert werden. Die schwerste Manifestation einer exsudativ-katarrhalischen Diathese ist ein Ekzem im Kindesalter, das sich mit zunehmendem Alter in eine Neurodermitis verwandeln kann.

Für Kinder mit dieser konstitutionellen Anomalie sind Paratrophie, instabile Gewichtszunahme (Übergewicht wird leicht durch Untergewicht ersetzt), Blässe und Schwellungen im Gesicht, Pasteten, geografische Sprache, Blähungen und Abdomensyndrom typisch. Kinder mit exsudativ-katarrhalischer Diathese sind anfällig für häufige und langwierige Lungenentzündung, Rhinitis, Sinusitis, Pharyngitis, Mandelentzündung, Bronchitis und atopische Dermatitis. Eine Differentialdiagnose für verschiedene Manifestationen einer exsudativ-katarrhalischen Diathese sollte mit Dermatitis, Erythrodermie, Psoriasis usw. durchgeführt werden..

Symptome einer lymphatischen hypoplastischen Diathese

Der Anteil der lymphatisch-hypoplastischen Diathese an den konstitutionellen Anomalien beträgt 10-12%. Die lymphatisch-hypoplastische Diathese bei Kindern wird nach 2-3 Jahren gebildet und verschwindet mit einer günstigen Entwicklung in der Pubertät. Bei Personen bleiben Anzeichen eines Thymo-Lymphstatus während des gesamten Lebens bestehen.

Die Entwicklung einer lymphatischen und hypoplastischen Diathese ist mit einer Nebennierenunterfunktion und einer sympathoadrenalen Dysfunktion, einer anhaltenden kompensatorischen Hyperplasie des lymphoiden Gewebes, einer verminderten Funktion des zentralen Organs des Immunsystems - der Thymusdrüse -, einer beeinträchtigten humoralen und zellulären Immunität verbunden.

Kinder mit lymphohypoplastischer Diathese haben einen unverhältnismäßigen Körperbau (relativ kurzer Rumpf mit etwas verlängerten Gliedmaßen), blasse Marmorhaut, schlecht entwickelte Muskeln, Pasteten und reduzierten Gewebeturgor. Solche Kinder sind normalerweise lethargisch, dynamisch, schnell müde und anfällig für arterielle Hypotonie. Sie leiden unter häufigen akuten Virusinfektionen der Atemwege, die mit Hyperthermie, beeinträchtigter Mikrozirkulation und Neurotoxikose auftreten..

Bei Kindern mit lymphohypoplastischer Diathese wird ein Anstieg aller Gruppen peripherer Lymphknoten, Hyperplasie von Adenoiden und Mandeln, Thymomegalie, Hepato- und Splenomegalie festgestellt. Nach der Entfernung von Adenoiden neigen sie dazu, wieder zu wachsen. Mit dieser Art von Konstitutionsstörung können andere Entwicklungsstörungen festgestellt werden - Hypoplasie des Herzens, der Nieren, der Drüsen, der äußeren Genitalien. Es wird angenommen, dass das plötzliche Todessyndrom bei Kindern mit lymphohypoplastischer Diathese häufiger auftritt. Bei der lymphatisch-hypoplastischen Diathese muss eine Lymphogranulomatose und eine HIV-Infektion ausgeschlossen werden.

Symptome einer neuroarthritischen Diathese

Neuroarthritische Diathese ist bei 2-5% der Kinder seltener als exsudativ-katarrhalisch und lymphatisch-hypoplastisch. Es basiert auf einer erblichen Stoffwechselstörung (hauptsächlich Harnsäure) und einer Abnahme der Nutzungsfähigkeit der Leber, die sich in neurasthenischen, metabolischen, spastischen und Hautsyndromen manifestiert. Im Erwachsenenalter entwickeln Menschen mit neuroarthritischer Diathese häufig Fettleibigkeit, Nephritis, Urolithiasis, chronisches Nierenversagen, Diabetes mellitus, Atherosklerose, Gicht und Cholelithiasis.

In 80% der Fälle wird ein neurasthenisches Syndrom mit neuroarthritischer Diathese beobachtet. Bei Kindern des ersten Lebensjahres ist es durch übermäßige Erregung, Angstzustände, Schüchternheit und Schlafstörungen gekennzeichnet. In einem frühen Alter und im Vorschulalter beherrschen solche Kinder das mündliche Sprechen und Lesen früh, zeigen Interesse und Neugier für die Umwelt und haben ein gutes Gedächtnis. Zusammen mit einer erfolgreichen mentalen und emotionalen Entwicklung können sie jedoch unter emotionaler Labilität, ADHS, Kopfschmerzen, anhaltender Anorexie, Stottern und Enuresis leiden.

Das Syndrom von Stoffwechselstörungen, die mit dem Verlauf der neuroarthritischen Diathese einhergehen, manifestiert sich in vorübergehender Arthralgie, dysurischen Störungen, Salurie (Vorhandensein von Uraten, Oxalaten, Phosphaten in der allgemeinen Urinanalyse). Aufgrund der geringen Acetylierungsfähigkeit der Leber bei Kindern kann sich ein acetonämisches Syndrom entwickeln. In der Zeit der Acetonkrise treten unbezwingbares Erbrechen, Dehydration, Intoxikation und Hyperthermie auf.

Die Manifestationen des spastischen Syndroms während der Diathese sind Bronchokonstriktion, Kardialgie, migräneähnliche Kopfschmerzen, arterielle Hypertonie, Darm- und Nierenkolik, Verstopfung, spastische Kolitis. Bei solchen Kindern wird häufig eine asthmatische Bronchitis festgestellt, die sich in atopisches Asthma verwandeln kann..

Hautsyndrom mit neuroarthritischer Diathese kann in Form von Urtikaria, Quincke-Ödem, Pruritus, Neurodermitis, Ekzem auftreten. Bei Kindern mit neuroarthritischer Diathese ist der Mantoux-Test häufig positiv, was eine Differentialdiagnose mit Tubifikation erfordert. Bei der Überwachung eines Kindes ist es auch erforderlich, das Vorhandensein einer Neurose, eines Diabetes mellitus oder eines Rheuma auszuschließen.

Diagnose

Da die Diathese keine eigenständige Krankheit und Diagnose ist, können Kinder mit verschiedenen Manifestationen von Konstitutionsstörungen Patienten eines Kinderarztes, eines pädiatrischen Dermatologen, eines pädiatrischen Endokrinologen, eines pädiatrischen Nephrologen, eines pädiatrischen Allergologen-Immunologen, eines pädiatrischen Rheumatologen, eines pädiatrischen Neurologen, eines pädiatrischen HNO-Arztes und eines pädiatrischen Homöopathen sein.

Von den Methoden der Labordiagnostik zur Diathese wird eine allgemeine Analyse von Urin und Blut verwendet; biochemische Urinanalyse; Bestimmung von Blutzucker, Cholesterin, Phospholipiden, Harnsäure, Katecholaminen; immunologische Studien (Bestimmung von IgA, IgG, T- und B-Lymphozyten, CEC), Untersuchung von Fäkalien auf Dysbiose usw..

Bei der lymphohypoplastischen Diathese besteht ein Bedarf an Ultraschall der Thymusdrüse, der Lymphknoten, der Leber, der Milz und der Nebennieren. Brust Röntgen.

Diathesebehandlung

Nicht-medikamentöse Methoden zur Behandlung von Diathese bei Kindern umfassen Diät-Therapie, die Organisation sorgfältiger Pflege und ein rationales Regime des Tages sowie physiotherapeutische Wirkungen. Kindern mit exsudativ-katarrhalischer und allergischer Diathese wird empfohlen, in einem höheren Alter zu stillen - Einhaltung einer Eliminationsdiät, die einen Erreger ausschließt. Aus Arzneimitteln wird die Einnahme von Antihistaminika (Mebhydrolin, Ketotifen) und Beruhigungsmitteln (Baldrian), Vitaminen der Gruppe B, angezeigt. Wenn vor dem Hintergrund der Diathese eine Dysbiose diagnostiziert wird, werden Probiotika (Bifidum und Laktobazillen) verschrieben.

Die lokale Therapie für die exsudativ-katarrhalische Diathese umfasst Bäder mit Kleie, Kamille, Schnur, Eichenrinde; Auftragen von nicht hormonellen entzündungshemmenden Salben auf die betroffenen Hautpartien. Einen guten Effekt erzielen Kurse mit allgemeiner ultravioletter Strahlung. Es ist möglich, eine spezifische Hyposensibilisierung in kleinen Dosen von Antigenen unter Aufsicht eines Allergologen-Immunologen durchzuführen. Die Behandlung der lymphatisch-hypoplastischen Diathese umfasst regelmäßige Einnahme von pflanzlichen und synthetischen Adaptogenen (Eleutherococcus, Pentoxyl), Vitaminen; Massage, Härten, Gymnastik. Wenn eine Nebenniereninsuffizienz auftritt, werden Glukokortikoide verschrieben.

In der Ernährung von Kindern mit neuroarthritischer Diathese ist es notwendig, Lebensmittel zu beschränken, die reich an Purinen (Schokolade, Kakao, Leber, Hering, Erbsen, Spinat) und fetthaltigen Lebensmitteln sind. Die komplexe Therapie umfasst Beruhigungsmittel und Choleretika, Vitamine B6 und B12, Gymnastik. Bei der Entwicklung von aketonämischem Erbrechen sind orale oder parenterale Rehydratation, Magenspülung und ein reinigender Einlauf erforderlich.

Prävention und Prognose der Diathese

Die vorgeburtliche Prophylaxe der Diathese bei Kindern umfasst die hypoallergene Ernährung der schwangeren Frau, die Prävention von Gestose und extragenitale Erkrankungen. In der postnatalen Phase spielt das Stillen, die Beseitigung allergener Produkte aus der Nahrung, die prophylaktische Massage, die Verhärtungsverfahren, das Turnen und die Rehabilitation chronischer Infektionsherde eine wichtige Rolle. Die Impfung von Kindern mit Diathese sollte nach einem individuellen Zeitplan nur während der Remission und nach besonderer Vorbereitung durchgeführt werden.

Vorbehaltlich der Behandlung und des prophylaktischen Regimes ist die Prognose der Diathese bei Kindern günstig: In den meisten Fällen verschwinden ihre Manifestationen mit dem Übergangsalter. Bei lymphohypoplastischer Diathese und Thymomegalie beträgt die Mortalität bei Kindern im ersten Lebensjahr 10%. Die Entwicklung von allergischen, autoimmunen, kardiovaskulären und Stoffwechselerkrankungen in jungen Jahren wird ebenfalls als ungünstig angesehen..