Wir lernen die Anzeichen und Ursachen der Kehlkopfentzündung bei Kindern kennen und lernen, sie rechtzeitig zu erkennen

Kliniken

Es gibt viele Voraussetzungen und Symptome für eine Kehlkopfentzündung bei Kindern. Darüber hinaus können sie je nach Alter des Kindes und der Form der Kehlkopfentzündung variieren. Um diese Krankheit rechtzeitig zu identifizieren, werden wir herausfinden, welche Ursachen und Anzeichen für Kinder unterschiedlichen Alters charakteristisch sind..

Die Gründe

Die Ursachen der Krankheit sind sehr unterschiedlich. Die Hauptpathogene sind Viren, Allergene, und Laryngitis entwickelt sich ebenfalls mit einer angeborenen konstitutionellen Neigung zur Krankheit. Der Entzündungsprozess kann auch durch den Einsatz von Medikamenten in Form eines Sprays, psychoemotionale Schocks, ausgelöst werden..

Am häufigsten entwickelt sich die Krankheit bei Kindern vor dem Hintergrund der folgenden Faktoren:

  • altersbedingte Merkmale des Kehlkopfes - bei Babys ist er eng, die Schleimhaut locker, der Bereich ist häufig Viren ausgesetzt, was zu Entzündungen führt;
  • Jede Krankheit der viralen Ätiologie ohne Therapie entwickelt sich zu einem entzündlichen Prozess.
  • Allergene - Babys reagieren empfindlich auf Haushaltschemikalien, Materialien für minderwertiges Spielzeug und Tierhaare.
  • niedrige Temperaturen - längere Exposition gegenüber Zugluft, nassen Füßen;
  • trockene Raumluft - trägt zur Produktion von Auswurf bei, der als günstige Umgebung für die Vermehrung von Mikroorganismen angesehen wird;
  • widrige Umgebungsbedingungen, hohe Konzentration an Abgasen;
  • Weinen, lauter Schrei;
  • Passivrauchen - kann zu Reizungen des Kehlkopfes führen;
  • Eindringen eines Fremdkörpers in den Hals.

Zeichen

Die Entwicklung der Krankheit geht mit folgenden Symptomen einher:

  • Dysphonie - Veränderungen im Tonfall, Geier, Heiserkeit, manchmal verschwindet sie vollständig;
  • Husten - bellender, trockener, schleimlösender Auswurf;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Beschwerden im Kehlkopf - Schmerzen, trockene Schale, Schmerzen, Schweiß;
  • die Bildung kleiner Knoten im Kehlkopf;
  • Schwellung des Kehlkopfes, mühsames, schnelles Atmen;
  • Verschlechterung des Wohlbefindens.

Erste Manifestationen

Entwickeln Sie sich innerhalb von 2-24 Stunden nach der Infektion. Die Krankheit kann im Frühstadium durch eine Veränderung des Timbres der Stimme, eine milde laufende Nase und eine niedrige Temperatur erkannt werden. Wenn die Immunität hoch ist, führt eine Entzündung zu einer leichten Heiserkeit der Stimme.

Anzeichen der Krankheit treten am Morgen auf (ab 4 Stunden). Das Baby wird unruhig, die Atmung beschleunigt sich, der Husten beginnt.

Hitze und ohne

Erhöhte Körpertemperatur ist ein Schutzmechanismus, der bei der Bekämpfung von Infektionen hilft. Meistens ist es vorteilhaft für den Körper. Dieses Symptom zeigt den Beginn des Kampfes des Körpers mit der Krankheit an. Die Zerstörung der pathogenen Mikroflora führt zur Erholung.

Die Temperatur kann erheblich ansteigen. Es wird nicht empfohlen, Antipyretika bei einer Temperatur von knapp über 37 Grad einzunehmen. Solche Handlungen sind nutzlos und können nur Komplikationen hervorrufen..

Daher ist es notwendig, die Temperatur nach Erreichen der Marke von 38 Grad (für jüngere Kinder) und 38,5 Grad (nach drei Jahren) zu senken..

Bei kleinen Kindern wird empfohlen, die Temperatur mit einem elektronischen Thermometer zu messen. Es ist ideal in Fällen, in denen das Baby ungezogen ist und das Thermometer aus den Händen schlägt..

Wie viel hält

Hohe Temperaturen bei Babys können eine Woche lang anhalten und beginnen am vierten Tag zu fallen. Mit der Zeit nehmen die Intervalle zwischen den Temperaturerhöhungen zu, wonach sich der Zustand wieder normalisiert.

Wenn die Temperatur länger als fünf Tage anhält, werden Antibiotika in die komplexe Therapie einbezogen, manchmal können sie mit antiviralen Mitteln kombiniert werden.

Wie gehts

Laryngitis ist chronisch und allergisch. Die Symptome sind in diesem Fall etwas anders..

Chronisch

Die chronische Form der Kehlkopfentzündung wird in einem höheren Alter diagnostiziert. Gefährdet, Jungen über 10 Jahre. Die Hauptmerkmale sind Standard:

  • anhaltende Stimmveränderung;
  • Müdigkeit nach Belastung des Stimmapparates;
  • Schweiß- und Schmerzgefühle;
  • Husten.

Andere Anzeichen einer chronischen Form:

  • Kehlkopfödem;
  • Heiserkeit der Stimme;
  • Beschwerden beim Schlucken;
  • ein Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers im Kehlkopf;
  • Stimmverlust;
  • Ansammlung von Schleimsekreten im Kehlkopf;
  • trockener Hals;
  • schwer Schleim abhusten.

Allergisch

Anzeichen einer allergischen Laryngitis:

  • Unannehmlichkeiten beim Schlucken;
  • mühsames Atmen;
  • Klumpen im Hals;
  • Dyspnoe;
  • eine heisere, heisere Stimme;
  • Brennen, Trockenheit, Schmerzgefühl, Halsschmerzen;
  • Hustenanfälle.

Bei längerem Krankheitsverlauf, geschwächter Immunität, chronischen Infektionsherden entwickelt sich eine allergische Form. Es ist begleitet von Husten mit Auswurf, hoher Körpertemperatur, Halsschmerzen..

Wie manifestiert es sich?

Das Erkennen von Kehlkopfentzündungen bei Säuglingen ist ziemlich schwierig, da sie ihre eigenen Gefühle noch nicht beschreiben können. Daher sollten Sie bei geringstem Verdacht auf eine Krankheit einen Arzt zu Hause anrufen.

Im Alter von 4 Jahren und älter können Kinder bereits sagen, wo es weh tut und was sie stört. Es wird jedoch nicht empfohlen, die Behandlung vor einer medizinischen Untersuchung und Diagnose zu beginnen.

Bei Neugeborenen

Es sollte ein Arzt mit folgenden Symptomen hinzugezogen werden:

  • Lethargie;
  • Angst;
  • ein Schrei, begleitet von Keuchen;
  • laufende Nase
  • Pfeifen und Lärm in der Lunge;
  • blaues Nasolabialdreieck.

Bei Säuglingen und Kindern bis zu einem Jahr

Die Aktualität der Erkennung hängt nur von den Eltern ab. Eine wichtige Rolle spielt die körperliche Verfassung und das Verhalten des Babys.

Alarmierende Symptome:

  • Stimmungsschwankungen, unruhiger Zustand;
  • schlechter Appetit, Weigerung zu essen;
  • Weinen beim Füttern;
  • mühsames Keuchen;
  • leichtes Fieber, bellender Husten, nachts schlimmer. Erstickungsattacken treten häufig nachts auf.

In 2-3 Jahren

Die Diagnose der Krankheit in diesem Alter ist ebenfalls schwierig. Da Atemveränderungen unbemerkt bleiben können, ist die Krankheit gefährlich..

Es ist notwendig zu beachten:

  • unruhiges Verhalten,
  • schnelles Atmen,
  • Kehlkopfrötung,
  • Schwellung der Schleimhaut.

Im Alter von 1-3 Jahren kann sich die Krankheit in eine falsche Kruppe verwandeln, ein pathologischer Zustand wird von Asthmaanfällen begleitet.

Mit 4-7 Jahren

Die Diagnose der Krankheit ist im Anfangsstadium ihrer Entwicklung wichtig. Ein Anstieg der Körpertemperatur auf 38 Grad weist auf eine Erkältung hin. Danach sollten Sie auf andere Anzeichen achten.

Die folgenden Symptome weisen auf eine Kehlkopfentzündung hin:

  • schlechte Atmung in der Nacht;
  • Zyanose (bläuliche Farbe) auf den Lippen;
  • heisere Stimme;
  • bellender Husten;
  • Nervosität;
  • Muskelverspannungen beim Atmen.

Nützliches Video

Dr. Komarovsky über die Ursachen und Symptome der Kehlkopfentzündung:

Die wichtigsten Anzeichen einer Laryngitis bei Kindern und Behandlungsmethoden

Eine Entzündung des Kehlkopfes, die die Schleimhaut und die Stimmbänder betrifft, wird als Kehlkopfentzündung bezeichnet. Wenn ein Erwachsener Anzeichen dieser Krankheit zeigt, gibt es in seinem Arsenal viele Behandlungen zu Hause. Wenn die Kehlkopfentzündung beim Neugeborenen und beim Baby beginnt, besteht die einzige Lösung darin, den Arzt zu Hause anzurufen, wenn keine Selbstmedikation vorliegt. Da die Krankheit häufig vor dem Hintergrund anderer Infektionskrankheiten auftritt, werden Kinder unter einem Jahr ins Krankenhaus eingeliefert.

Stadien der Kehlkopfentzündung und ihre Symptome

Zusätzlich zu den Formen der Standard-Laryngitis werden in der Pädiatrie vier Stadien der Krankheit unterschieden, von denen sich jedes in seinen charakteristischen Merkmalen unterscheidet:

  • Das erste Stadium der Kehlkopfentzündung dauert etwa zwei bis drei Tage. Die Anzeichen der Krankheit sind verschwommen, es kann zu Beschwerden über einige Beschwerden kommen. Bei motorischer Aktivität hat das Kind jedoch eine erhöhte Atemfrequenz und Atemnot beim Einatmen.
  • Das zweite Stadium wird 3-5 Tage nach dem Einsetzen der Kehlkopfentzündung beobachtet. Charakteristische Symptome:
  • Tachykardie;
  • Kurzatmigkeit auch in einem Zustand relativer Ruhe;
  • lautes Atmen;
  • das Auftreten eines klaren Umrisses des blau-blauen Nasolabialdreiecks;
  • erhöhte Atemfrequenz.
  • Das dritte Stadium weist die folgenden Symptome auf:
  • "Bellen" anhaltender Husten;
  • lautes arrhythmisches Atmen;
  • Kurzatmigkeit beim Ein- und Ausatmen.
  • Die vierte Stufe ist für ein Vorschulkind gefährlich. In diesem Stadium der Krankheit bei einem kleinen Patienten wird Folgendes aufgezeichnet:
  • schnelles Atmen;
  • Krämpfe
  • Bradykardie - niedrige Herzfrequenz;
  • Toxikose kombiniert mit der Entwicklung einer falschen Kruppe.

Behandlung von Kehlkopfentzündungen bei Babys bis zu einem Jahr

Die Diagnose einer Laryngitis in Krümeln, die kein Jahr alt ist, wird von einem Spezialisten auf der Grundlage einer visuellen Untersuchung und Daten aus klinischen Studien gestellt. Ärzte verschreiben:

  • Allgemeine Blutanalyse.
  • Halsabstrich.

Kehlkopfentzündung ersten Grades

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung im ersten Stadium bei einem Kind bis 1 Jahr kann zu Hause durchgeführt werden. Eltern des Babys sollten:

  • Begrenzen Sie die Stimme und körperliche Aktivität des Kindes, sorgen Sie für ein sparsames Regime des Tages.
  • Sorgen Sie für ein reichliches Getränk.
  • Füttern Sie das Baby nur mit warmem Essen, Tee oder anderen Flüssigkeiten sollte nicht wärmer als 40 ° C sein.
  • Befeuchten Sie die Luft im Raum.
  • Belüften Sie regelmäßig - nach 2-3 Stunden - das Babyzimmer.

Die medikamentöse Behandlung von Laryngitis bei einem Säugling schlägt die Einnahme von antiviralen und Antihistaminika vor.

Antivirale Medikamente umfassen:

  • rektale Zäpfchen Viferon und Laferobion;
  • Laferon Nasentropfen.

Antihistaminika sollen Ödeme lindern, entzündliche Prozesse im Kehlkopf lindern. Kindern im Alter von einem Monat bis zu einem Jahr werden Claritin, Fenistil und das übliche Suprastin verschrieben.

Wenn der Husten des Kindes nicht so trocken ist, werden zur Erleichterung des Hustens schleimlösende Medikamente verwendet, beispielsweise ACC-Sirup, der ab dem zehnten Lebenstag des Babys angewendet werden kann.

Eine weitere wirksame Maßnahme bei der Behandlung von Kehlkopfentzündungen bei Kindern von 1 Monat bis 1 Jahr, wenn kein Fieber vorliegt, sind Inhalationen. Für das Verfahren wird den Eltern empfohlen, einen Vernebler zu verwenden. Einem kleinen Patienten wird die Inhalation mit alkalischem - „Borjomi“ - Mineralwasser oder mit Kochsalzlösung verschrieben.

Wichtig! Wenn Sie die Symptome einer Kehlkopfentzündung bei kleinen Kindern stoppen, ist es verboten, starke Mukalitika zu verwenden, da das Baby nicht über die Fähigkeiten verfügt, Sputum zu husten. Es ist nicht akzeptabel, Senfpflaster anzubringen und den Bereich des Halses und der oberen Brust des Babys zu erwärmen

Behandlung von Laryngitis 2-3 Stadien

Die Behandlung von Kehlkopfentzündungen zweiten und dritten Grades bei Säuglingen sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Das Kind sollte von Spezialisten beaufsichtigt werden. Zu den stationären Behandlungsoptionen gehören:

  • Antibiotikatherapiekurs.
  • Einnahme von Antipyretika.
  • Tropfer oder Injektionen von Kortikosteroid-Medikamenten (Dexamethason, Prednisolon, Eufillin).
  • Inhalation.

Kehlkopfentzündung 4 Grad

Die Behandlung der Laryngitis bei Kindern, deren Symptome auf den vierten Schweregrad zurückzuführen sind, erfolgt auf der Intensivstation oder auf der Intensivstation. Im Zusammenhang mit der Entwicklung einer Stenose wird einem kleinen Patienten eine Trachiostomie durchgeführt. Eine Trachiostomie ist eine spezielle kleine Röhre, durch die Sauerstoff in den Körper des Kindes gelangt. Das medizinische Gerät wird in den Einschnitt eingebaut, der an der Vorderwand des Halses durchgeführt wird. Nach der Besserung wird der Schlauch entfernt, wenn das Kind selbständig durch den Kehlkopf atmen kann.

Kehlkopfentzündung bei zwei- und dreijährigen Kindern. Seine Behandlung

Therapeutische Methoden für Laryngitis bei Kindern dieser Altersgruppe umfassen Medikamente und Physiotherapie.

Wie man eine Krankheit bei einem Säugling erkennt

Kleinkinder des ersten Lebensjahres können nicht über ihre Gefühle sprechen, so dass die geringste Veränderung des Gesundheitszustands des Kindes nur von den Eltern aufgezeichnet wird. Laryngitis bei Säuglingen jeden Alters hat die folgenden Symptome:

  • abrupter, scharfer Husten;
  • eine heisere Stimme;
  • allgemeine Angst während des Schlafes und Wachheit;
  • Keuchen oder Keuchen
  • Die Temperatur kann bis zu 39 ° C ansteigen.

Die Krankheit kann plötzlich beginnen. Die Wirksamkeit der Behandlung des Babys hängt davon ab, wie schnell die Eltern zum Arzt gehen. Bei einer Kehlkopfentzündung kommt es zu einer Verengung des Kehlkopfes und das Kind kann ersticken.

Warum leiden Kinder an Kehlkopfentzündung?

Eltern eines 3-jährigen Kindes mit Kehlkopfentzündung sollten sich bewusst sein, dass die Krankheit zwar häufig auftritt, aber von einem Spezialisten behandelt werden sollte. Dies ist auf die Eigenschaften des Körpers des Kindes zurückzuführen. Immerhin ist der Kehlkopf bei Kindern sehr empfindlich und schwillt leicht an. Die Stimmbänder sind kurz und dick, und der Kehlkopf selbst ist lang und schmal. Die Organe der Atemwege sind erst im Jugendalter vollständig ausgebildet.

Eine Kehlkopfentzündung bei einem 3-jährigen Kind tritt aus mehreren Gründen auf. Die Krankheit wird durch Infektionen oder natürliche Faktoren verursacht. Dies sind insbesondere:

  1. Schädliche Mikroorganismen. Dies sind Viren oder Bakterien, die durch Tröpfchen in der Luft in den Körper gelangen. In einigen Fällen verursachen Diphtherie, Tuberkulose, Scharlach oder Masernviren eine Kehlkopfentzündung..
  2. Allergische Reaktion. Farben, minderwertiges Spielzeug, synthetische Kleidung, Tierhaare, Staub und Lebensmittel können bei Kindern reizend werden und Kehlkopfödeme verursachen.
  3. Laryngitis bei einem Kind von 3 Jahren führt häufig zu Unterkühlung. Bei schwacher Immunität reicht es aus, nur die Füße einzuweichen oder sich in einem Luftzug zu befinden, damit die ersten Symptome auftreten.
  4. Symptome einer Kehlkopfentzündung im Kindesalter treten bei Passivrauch auf. Befindet sich das Kind häufig in einem Raum mit viel Tabakrauch, ist dies eine hinreichend ernsthafte Bedrohung für seine Atemwege.
  5. Die Nichteinhaltung komfortabler Bedingungen in der Wohnung erhöht auch das Krankheitsrisiko. Zu trockene Luft übertrocknet den Hals.
  6. Schlechte Umweltbedingungen tragen zur Entwicklung der Krankheit bei. Kinder leben in Großstädten, in denen viele Industriebetriebe und Pflanzen häufiger krank sind als Kinder aus ländlichen Gebieten.
  7. Mechanische Schäden verursachen häufig die Entwicklung der Krankheit. Eine Überanstrengung der Stimmbänder ist eine weitere Ursache für Kehlkopfentzündung.
  8. Pharmazeutische Sprays werden zur Behandlung von Kehlkopfentzündungen bei Kindern ab 3 Jahren nicht empfohlen. Sie verursachen einen Krampf, der eine Schwellung der Bänder zur Folge hat..

Es gibt verschiedene Arten der Krankheit. Eltern sollten jedoch in der Lage sein, drei Typen zu unterscheiden:

Was sind die Symptome einer Laryngitis bei Kindern im Alter von 3 Jahren:

  • Stimmveränderung, Heiserkeit;
  • Husten, der sich am späten Nachmittag verstärkt;
  • Halsschmerzen, besonders beim Schlucken;
  • allgemeine Schwäche;
  • Appetitverlust;
  • erhöhte Temperatur von 37 ° C auf 40 ° C;
  • Atemnot.

Chronische Laryngitis tritt auf, wenn die Krankheit unbehandelt ist. Diese Symptome treten während der Exazerbation auf. Die gefährlichste Art von Krankheit ist Kruppe. Es verursacht eine so starke Schwellung des Kehlkopfes, dass das Baby einfach ersticken kann. Es ist unmöglich, eine Kruppe bei einem Kind von drei Jahren unabhängig zu heilen. Sie sollten sofort ins Krankenhaus gehen. Wie behandelt man Laryngitis? Sie sollten Ihren Arzt danach fragen. Nur ein Spezialist kann feststellen, was die Krankheit verursacht hat, und eine Therapie verschreiben.

Symptome der Krankheit


Zu verstehen, dass ein Kind an Laryngitis erkrankt ist, ist meistens nicht schwierig. In den meisten Fällen beginnt die Krankheit akut. Eltern können einen starken Husten im Baby bemerken, der nachts und morgens verstärkt wird, Heiserkeit, allgemeine Schwäche und Appetitlosigkeit. Das Baby kann über Schmerzen im Brustbein klagen, die sich durch Hustenanfälle verstärken. Darüber hinaus können solche Symptome auftreten:

  • laufende Nase
  • Bei der Untersuchung des Rachens können Sie Entzündungen und geschwollene Wände des Kehlkopfes feststellen.
  • Im Kehlkopf werden leichte Blutungen beobachtet.
  • die Stimme des Kindes ändert sich, es wird heiser;
  • Die Atmung des Kindes ist aufgrund einer starken Schwellung der Schleimhaut schwierig.
  • Trockenheit ist in der Mundhöhle zu spüren und es gibt das Gefühl eines Klumpens im Hals;
  • Der Husten ist wie ein Hund, der bellt. Zuerst ist er trocken, und mit der Zeit beginnt der Auswurf zu vergehen.
  • Die Temperatur kann auf ein hohes Niveau ansteigen.

Die Atmung des Kindes ist stark beeinträchtigt, sie wird intermittierend und oberflächlich, Atemnot wird sehr oft beobachtet. Selbst wenn ein solches Atmen dem Kind keine Beschwerden bereitet, kann es zu Herzversagen und Ersticken führen.

Wenn die ersten Anzeichen einer Kehlkopfentzündung auftreten, sollten die Eltern einen Arzt rufen. Wenn ein Hustenanfall beginnt und das Kind nicht aufhören kann, muss dringend ein Anruf getätigt werden.

Symptome einer Kehlkopfentzündung bei Kindern: Anzeichen und Behandlung

Das Schlimmste für Eltern ist, wenn ihr Kind krank ist. Leider ist es einfach unmöglich, ihn vor allen Krankheiten zu schützen.

Mit dem Aufkommen von Erkältungen sind Kinder immer häufiger Erkältungen und Viruserkrankungen ausgesetzt, die häufig zu Komplikationen der Kehlkopfschleimhaut in Form ihrer Entzündung führen. Diese Pathologie wird als Kehlkopfentzündung bezeichnet.

Es verbirgt viele mögliche Probleme, von denen das schrecklichste die Stenose des Kehlkopfes oder der falschen Kruppe ist

Es ist sehr wichtig, die bei Kindern auftretenden Symptome einer Kehlkopfentzündung schnell zu erkennen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

Was sollte alarmierend sein? ↑

Der Ausbruch der Krankheit kann sich auf verschiedene Weise entwickeln. In einem Fall beginnen Anzeichen einer Kehlkopfentzündung bei Kindern allmählich mit einer Erkältung, Beschwerden im Hals und trockenem Husten, manchmal mit einem moderaten Temperaturanstieg.

Die Stimme des Kindes ist heiser und heiser und kann in einigen Fällen ganz verschwinden.

In vielerlei Hinsicht ähneln diese Symptome des Krankheitsverlaufs zu Beginn SARS oder ARI, und erst nach wenigen Tagen wird klar, dass der Punkt anders ist.

Im zweiten Fall kann das klinische Bild einer Kehlkopfentzündung bei Kindern sofort auftreten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass das Baby völlig gesund ins Bett ging und am Morgen von Atemnot bis zur Erstickung aufwachte. In diesem Fall ist das Krankheitsbild ausgeprägt und erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Symptome, denen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte:

  • ein starker Temperaturanstieg;
  • trockener bellender Husten;
  • Halsentzündung;
  • mühsames, flaches Atmen bis zum Ersticken;
  • Keuchen oder Pfeifen ist während der Inspiration des Kindes zu hören;
  • Heiserkeit oder Stimmlosigkeit;
  • unruhiger Zustand der Krümel;
  • um die Lippen und die Haut bekommt eine bläuliche Färbung.

Das letzte Symptom deutet darauf hin, dass das Baby aufgrund einer Kehlkopfentzündung schwer zu atmen ist und erstickt. Die Gefahr einer Kehlkopfentzündung bei Kindern unter acht Jahren ist eine mögliche Erstickung. Dies geschieht aufgrund des engen Lumens im Kehlkopf und seiner losen Gewebe, wodurch das Ödem schnell auftritt und die Atemwege blockiert. Die Eltern sollten äußerst vorsichtig sein und den Zustand überwachen..

Wie behandelt man?

In schweren Fällen, wenn ein Kind mit Erstickung ins Krankenhaus eingeliefert wird und eine krampflösende Injektion kein Ergebnis liefert, wird es auf die Intensivstation verlegt und ein Trachiostom mit einem Einschnitt direkt unter der Schilddrüse eingeführt. Dies ist eine extreme Maßnahme, die ein Arzt bei der Behandlung eines Notfalls anwenden kann, um die Atmung wiederherstellen zu können..

Zu Hause ernennen:

Je nach Art der Krankheit können fiebersenkende und entzündungshemmende Medikamente, Antibiotika oder Antihistaminika verschrieben werden. Inhalationen werden am besten mit einem Vernebler verwendet, da dies sehr schwierig ist, insbesondere wenn das Kind in den ersten Lebensjahren ist. Da Sie die Temperatur des Dampfes nicht berechnen oder sogar versuchen können, das Baby zum Atmen zu überreden, behalten nicht alle Medikamente nach der Wärmebehandlung ihre heilenden Eigenschaften bei. Die Behandlung mit Inhalation wirkt sich positiv auf die Mundhöhle und den Nasopharynx aus, da das Medikament direkt in den Entzündungsherd tritt. Inhalationen können mit alkalischem Mineralwasser, Heilkräutern oder darauf basierenden Ölen sowie Medikamenten angewendet werden. Kompressen, eine Methode zur Behandlung von Kehlkopfentzündungen, die es ermöglicht, Hals und Brust gut zu erwärmen, Schwellungen und Schmerzen zu lindern

Es ist wichtig, keine feuchten Kompressen zu verwenden, z. B. auf Alkohol- oder Honigbasis, wenn die Manifestationen einer Kehlkopfentzündung bei Kindern eine erhöhte Temperatur von mehr als 37,5 Grad aufweisen und auch vor dem Ausgehen.

In einem Krankenhaus ähneln die Behandlungsprinzipien denen zu Hause, können jedoch durch einige Methoden ergänzt werden..

Die medikamentöse Behandlung kann in Form von Injektionen verschrieben werden, da Sie mit dieser Form die heilenden Eigenschaften von Medikamenten schnell aufnehmen können.

Inhalationen und Kompressen werden physiotherapeutische Verfahren hinzugefügt. In der Regel handelt es sich dabei um Elektrophorese und Desinfektion des Nasopharynx mit ultravioletter Strahlung (UV)..

Die aufgeführten Methoden reichen meistens aus, um das Kind vollständig zu heilen. Bei richtiger Behandlung verschwindet das klinische Bild der Laryngitis bei Kindern am dritten Tag der Therapie und die vollständige Genesung erfolgt am siebten.

Die Prognose, Behandlung ist natürlich positiv, wenn alle Empfehlungen des Kinderarztes befolgt werden. Denken Sie an vorbeugende Maßnahmen, lüften Sie häufig den Raum, sorgen Sie für eine tägliche Nassreinigung im Kinderzimmer, gehen Sie mit ihm an die frische Luft und vergessen Sie nicht den Vitaminkomplex, der für das Immunsystem wichtig ist. Schließlich ist es besser, vor dem Ausbruch der Krankheit zu warnen, als sie später zu behandeln.

Hilfe bei akuter Laryngitis

Wenn ein Erwachsener an dieser Krankheit erkrankt ist, lohnt sich Panik nicht. Sie müssen nur wissen, wie Sie Erste Hilfe bei Kehlkopfentzündung leisten können, und alle Empfehlungen befolgen.

  1. Zuallererst sollten Sie ganz aufhören zu reden. Jegliche Reizwirkung auf die Bänder kann zu einer Verschlechterung der Situation führen..
  2. Nehmen Sie nur warme Speisen und Getränke. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie auf scharfe und würzige Speisen, Soda und Alkohol verzichten.
  3. Nehmen Sie viel Flüssigkeit mit. In diesem Fall sind Säfte, Fruchtgetränke und Fruchtgetränke sowie Kaffee kontraindiziert. Sie können nur Mineralwasser oder klares Wasser und Tee trinken.
  4. Wenn es draußen kalt ist, können Sie nicht ausgehen. Bleib ein paar Tage zu Hause..
  5. Befeuchten Sie die Luft kontinuierlich. Für solche Zwecke können Sie einen Luftbefeuchter kaufen. Ist dies nicht der Fall, reicht es aus, nasse Handtücher oder Windeln an die Batterie und die Tür zu hängen. Wenn ein Angriff auftritt, raten die Ärzte Ihnen, ins Badezimmer zu gehen, zu schließen und dort heißes Wasser einzuschalten. Dämpfe befeuchten Ihre Schleimhäute..
  6. Hör auf zu rauchen.
  7. Dampfinhalation mit Soda oder ätherischen Ölen durchführen.
  8. Jede Stunde mit Meersalzlösungen oder Kräutertees gurgeln.
  9. Sie können Ihre Füße mit dem Zusatz von trockenem Senf steigen.
  10. In Abwesenheit hoher Temperaturen können Sie Alkohol, nasse oder trockene Kompressen am Hals machen.

Der Behandlungsprozess wird am besten in Kombination durchgeführt, insbesondere wenn eine Kehlkopfentzündung auf eine Erkältung oder Grippe zurückzuführen ist.

Symptome einer Kehlkopfentzündung bei Kindern

Der klassische Verlauf der Kehlkopfentzündung bei Babys beginnt mit dem Ausfluss aus den Nebenhöhlen und trockenem Husten, die Stimme pfeift oft, verschwindet seltener ganz. Die Krankheit manifestiert sich in einem einzigen Erstickungsanfall oder als wiederkehrende Krankheit in einem periodisch wiederkehrenden Zustand der Atemnot.

Laryngitis bei Kindern tritt immer plötzlich auf, häufiger im Morgengrauen. Die Situation wird durch den Schreck eines Kindes verschärft, das vor dem Einschlafen absolut gesund ist. Die nervöse Erregung von Kindern hängt direkt mit der Atemfunktion zusammen, daher sollten Eltern das Baby zuerst beruhigen.

Folgende Symptome einer Kehlkopfentzündung bei Kindern werden unterschieden:

  • Temperaturanstieg (nicht mehr als 39 ° C);
  • schweres, flaches Atmen;
  • im Moment der Inspiration ist ein Pfeifen zu hören;
  • Heiserkeit oder Stimmverlust (oft mit Diphtherie);
  • trockener, "bellender" Husten;
  • das Baby ist besorgt und verängstigt;
  • Beschwerden, Brennen im Kehlkopf;
  • Schmerzen beim Schlucken;
  • das erste Anzeichen von Erstickung - die Haut um den Mund bekommt einen bläulichen Farbton.

Die folgenden Symptome treten bei der chronischen Form der Laryngitis auf:

  • katarrhalischer Prozess - starke Heiserkeit, Müdigkeit, Auswurf beim Husten;
  • hypertropher Krankheitsverlauf - Heiserkeit kann sich zu einem völligen Stimmverlust entwickeln, Husten tritt vor dem Hintergrund einer Exazerbation auf;
  • atrophische Laryngitis - zusammen mit Heiserkeit und trockenem Husten im Sputum wird aufgrund von starkem Husten ein geringer Blutgehalt beobachtet.

Bei Babys geht die Krankheit mit einer Schwellung des Kehlkopfes einher, die als falsche Kruppe bezeichnet wird. Kurzatmigkeit, rasche Entwicklung eines Sauerstoffmangels aufgrund einer Verengung des Kehlkopflumens erfordern sofortige ärztliche Hilfe.

Erste Hilfe während eines Angriffs

Wenn das Baby zu würgen beginnt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Zuvor ist es wichtig, den Zustand des Babys durch die folgenden Schritte zu lindern:

  1. Um das Baby zu beruhigen, da das Weinen zusätzlich zum Laden der Stimmbänder den Krampf des Kehlkopfes fördert, ziehen Sie enge Kleidung aus.
  2. Halten Sie sich aufrecht in den Armen, ein Kind von 6 Monaten kann in einem mit Kissen überzogenen Kinderbett sitzen.
  3. Halten Sie das Baby im Badezimmer 10-15 Minuten lang in die Nähe eines heißen Wasserstrahls und beachten Sie dabei alle Sicherheitsmaßnahmen, damit es nicht verbrennt. Das Einatmen von warmer, feuchter Luft lindert Krämpfe der Atemwege.
  4. Ein Erstickungsanfall kann durch einen Rachenreflex gestoppt werden. Berühren Sie dazu den Rachen mit einem Spatel oder einem Löffelgriff.
  5. Geben Sie einem Kind des ersten Lebensmonats 1-2 Teelöffel Mineralwasser oder Sodalösung mit warmer Milch (1 Teelöffel Soda pro 1 Liter gekochtes Wasser), älteren Kindern alle 15-20 Minuten 1 Esslöffel.

Arten von Laryngitis

In der medizinischen Praxis entschieden sich die Ärzte, verschiedene Arten von Kehlkopfentzündungen zu unterscheiden:

- hypertrophe; - katarrhalisch; - atrophisch; - Fachmann.

Lassen Sie uns nun mehr über jede Art von Kehlkopfentzündung sprechen. Wie kann man sie unterscheiden? Wie richtig diagnostizieren? Was sind die Symptome für jeden von ihnen?

Katarrhalische Laryngitis ist normalerweise die mildeste Form der Krankheit, die durch Heiserkeit, Halsschmerzen und manchmal Husten gekennzeichnet ist. Sie ist jedoch normalerweise paroxysmal und einfach.

Dies ist die am leichtesten auftretende Form der Kehlkopfentzündung bei Kindern. Die Behandlung dieser Form erfolgt in der Regel sehr schnell..

Hypertrophe Laryngitis ist in ihren Symptomen der katarrhalischen sehr ähnlich (heisere Stimme, Halsschmerzen stärker ausgeprägt, episodisches Auftreten von Hustenanfällen). Diese Sorte erhielt ihren Namen jedoch nicht zufällig.

Am Kehlkopf finden sich katarrhalische Wucherungen, die Knötchen ähneln, keulenförmig und klein sind. Ihnen ist es zu verdanken, dass Veränderungen in der Stimme (Heiserkeit) auftreten. Wenn das Kind regelmäßig an Kehlkopfentzündung erkrankt, verschwindet die Heiserkeit auch während der Remission nicht und begleitet sie lange Zeit.

Sehr oft „wachsen“ Kinder, die häufig an Kehlkopfentzündung litten und die Pubertät erreichten, aus der Heiserkeit der Stimme heraus, hauptsächlich aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper, so Fachärzte auf dem Gebiet der Medizin. Die Behandlung von Laryngitis bei Kindern ist jedoch erforderlich.

Atrophische Laryngitis ist bereits eine schwerere Form der Krankheit. Es ist gekennzeichnet durch eine Ausdünnung der Kehlkopfschleimhaut. Unter den Symptomen sind Heiserkeit und schmerzhafter Husten am ausgeprägtesten..

Aufgrund von Heiserkeit wird es für Kinder schwierig zu sprechen. Husten kann von einer direkten Sputumsekretion mit Blut- und Krustenstreifen begleitet sein. Es ist erwähnenswert, dass diese Art für Erwachsene charakteristischer ist, eine solche Kehlkopfentzündung ist bei Kindern viel seltener. Die Behandlung sollte auch unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden..

Und schließlich ist die letzte Art der Kehlkopfentzündung professionell. Er verdankt seinen Namen Berufen, die im Dienst Menschen zum Reden zwingen (Fernseh- und Radiomoderatoren, Dozenten, Sänger, Journalisten usw.). Es ist durch das Auftreten spezifischer Knötchen gekennzeichnet..

Da sich eine professionelle Kehlkopfentzündung ausschließlich bei Erwachsenen manifestiert, sollten Sie sich trotzdem nicht darauf konzentrieren. Laryngitis wird in akute und chronische unterteilt

Aufgrund der Ätiologie kann es auch viral (dies ist die häufigste Ursache der Krankheit) und allergisch (eine seltenere Form, die bei allergieanfälligen Kindern auftritt) sein.

Laryngitis wird in akute und chronische unterteilt. Aufgrund der Ätiologie kann es auch viral (dies ist die häufigste Ursache der Krankheit) und allergisch (eine seltenere Form, die bei allergieanfälligen Kindern auftritt) sein..

Die Eltern müssen besonders vorsichtig sein, da Symptome einer Kehlkopfentzündung in Pathologien wie SARS, Scharlach, Grippe und Keuchhusten auftreten.

Wenn Sie eine Laryngitis vermuten, müssen Sie sich daher an einen Spezialisten einer medizinischen Einrichtung wenden, der alles über die Behandlung von Laryngitis bei Kindern weiß. Bei älteren Kindern kann eine Entzündung des Kehlkopfes aufgrund einer Überlastung der Stimmbänder auftreten.

Eltern beginnen sich große Sorgen zu machen, wenn ihr Kind krank ist. Das ist verständlich, weil die Kinder klein und schutzlos sind und es ein Gefühl der Verwirrung gibt, weil ich mit etwas helfen möchte, aber Sie wissen nicht wie.

In dieser Situation besteht die Hauptsache darin, eine Kehlkopfentzündung bei Kindern unabhängig zu vermuten. Die Behandlung sowie die Diagnose müssen dem Kinderarzt zur Verfügung gestellt werden.

Mukolytika

Bei einer Kehlkopfentzündung bei Kindern betrifft der Entzündungsprozess häufig die Bronchien, in denen sich ein viskoses Geheimnis anzusammeln beginnt. Um die Abgabe von Sputum zu erleichtern, werden Mukolytika verschrieben..

Lazolvan


Der Wirkstoff dieses Arzneimittels ist Ambroxol. Diese Komponente hilft, die Schleimsekretion zu erhöhen, wodurch der Husten produktiver wird. Dieses Medikament wird gut resorbiert, wirkt nur auf die Bronchien und die Lunge und kann sich nicht im Gewebe ansammeln..
Kindern nach 6 Jahren werden Tabletten verschrieben, Babys ab 2 Jahren wird Sirup verschrieben. Ab dem fünften Lebensjahr darf Lazolvan-Lösung zum Einatmen durch einen Zerstäuber verwendet werden.

Es ist strengstens verboten, Lazolvan zusammen mit Antitussiva einzunehmen!

Ascoril


Ascoril ist ein Bronchodilatator und ein Mukolytikum. Es lindert Krämpfe in den Bronchien, entfernt viskosen Auswurf und erhöht das gesamte Lungenvolumen.
Die Behandlung mit Ascoril kann laut Arzt bis zu einer Woche oder länger dauern. Tabletten werden nicht für Kinder unter 6 Jahren verschrieben. Sirup wird in der vom behandelnden Arzt angegebenen Dosis eingenommen.

Ascoril beseitigt effektiv Atemnot, normalisiert die Atmung und beugt Husten vor..

Ambrobene


Der Wirkstoff Ambrobene ist Ambroxol. Dieses Medikament kann in Tabletten, Kapseln, Sirup, Injektion und Inhalation gekauft werden.
Für Kinder bis zum Alter von sechs Jahren kann das Medikament in Sirup und Inhalationslösung verschrieben werden. Ältere Kinder erhalten bereits Tabletten und Kapseln in einer vom Arzt berechneten Dosierung.

Bei der Behandlung von Ambrobene muss das Kind ein gutes Trinkprogramm organisieren.

Arzneimittelbehandlung


Die Verschreibung eines Arztes und die Wahl der Medikamente hängen von der Art der Krankheit ab. Bei Kindern sind die folgenden Formen häufiger:

  • katarrhalisch;
  • Diphtherie;
  • hypertrophe;
  • hämorrhagisch;
  • schleimig;
  • Stenose.

Vor der Verschreibung der Behandlung diagnostiziert der Spezialist: Es ist wichtig, Entzündungen des Kehlkopfes von Krämpfen zu unterscheiden, die durch die Einnahme kleiner Gegenstände, gewöhnliche Mandelentzündung und Verschlimmerung der Diphtherie hervorgerufen werden. Zu diesem Zweck wird die Laryngoskopie mit einem speziellen Gerät durchgeführt, mit dem Sie den Zustand der Bänder sehen können

Zusätzlich wird ein Abstrich zur Aussaat einer bakteriellen oder viralen Umgebung gemacht.

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung beginnt mit der Grunderkrankung, die zu einer Schädigung der Kehlkopfschleimhäute führte. Wenn die Ursache die Manifestation von Influenza oder SARS war, wird dem Baby innerhalb einer Woche empfohlen, antivirale Medikamente zu verabreichen:

Wenn Bakterien wie Staphylococcus, Pseudomonas aeruginosa oder Streptococcus im Abstrich gefunden werden, ist eine Behandlung mit Breitbandantibiotika erforderlich. Für Babys im Alter von 2 Jahren ist Ammoxicillin, Azithromycin oder Amoxiclav am besten geeignet. Sie haben eine minimale Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen, wirken sich sanft auf den Körper des Kindes aus. Um die Darmflora nicht zu schädigen, müssen komplexe Probiotika auf der Basis von Bifidobakterien, Laktobazillen, verabreicht werden.

Um einen Stenoseanfall zu verhindern, empfehlen Ärzte vom ersten Tag an Antihistaminika. Sie helfen, Schwellungen und Blutrauschen in den Schleimhäuten zu reduzieren und juckende Empfindungen im Hals zu lindern. Abhängig vom Alter des Kindes können Sie Folgendes verwenden:

Wenn eine Laryngitis durch Bronchitis kompliziert wird oder ein starker Husten auftritt, muss ein Arzneimittel ausgewählt werden, das dazu beiträgt, Reizungen in den Bronchien zu verringern, die Ansammlung und Freisetzung von Sputum zu beschleunigen. Für Kinder werden süße Sirupe mit angenehmem Geschmack empfohlen: Ascoril, Fluditek, Prospan

Für Eltern ist es jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass viele von ihnen Pflanzenextrakte enthalten, sodass sie für Allergien kontraindiziert sind

Die Hauptgefahr einer unsachgemäßen Behandlung von Laryngitis besteht in der Verwendung von Expektorantien gegen trockenen Husten. Nur wenige Eltern wissen, dass Mukolytika je nach Krankheitsstadium und Intensität der Sputumansammlung ausgewählt werden sollten. Andernfalls stimuliert die Verwendung des Arzneimittels die Reinigung der Bronchien, und zusätzliche Krämpfe verschlimmern nur einen schmerzhaften Husten und führen zu einer Stenose des Kehlkopfes.

Bei einer hämorrhagischen Form der Kehlkopfentzündung treten am Gaumen und im Hals kleine Blutergüsse auf, die sich nach einem Blutstrom zu den Gefäßen, den Stimmbändern, bilden. Ein Wurm sickert aus den Wunden, und wenn Bakterien eindringen, beginnt eine Sekundärinfektion. Um Entzündungen und eine frühzeitige Heilung zu verhindern, kann die Mundhöhle 2-3 mal täglich mit einer antiseptischen Lösung behandelt werden:

  • Miramistin;
  • Chlorhexidin;
  • Rotokan.

Beim Besprühen des Rachens mit einem Spray ist Vorsicht geboten. Bei Säuglingen kann fein verteilte Flüssigkeit Krämpfe der Luftröhrenmuskulatur, Atemnot und Atemnot hervorrufen

Daher ist der beste Weg, um den Kehlkopf in diesem Alter zu behandeln, die Inhalation mit einem Vernebler. Das kompakte Gerät ersetzt perfekt die üblichen physiotherapeutischen Verfahren. Sein Vorteil ist, dass kleine Dosen des Arzneimittels direkt zu den Bronchien gelangen, ohne den Magen des Babys zu schädigen..

Bei einer Verschlimmerung der Kehlkopfentzündung empfehlen Experten die Verwendung von Inhalationsarzneimitteln, die in einer Apotheke erhältlich sind:

  • Pulmicort: Beruhigt gereizte Schleimhäute und beugt Laryngospasmus und Atemnot vor.
  • Berodual: Muskelrelaxans für die Muskeln des Kehlkopfes, entspannender Hals und Luftröhre.
  • Mucosolvan: reduziert Husten, normalisiert die Durchblutung in entzündeten Bereichen.
  • Dekasan: schützt vor pathogenen Mikroben und Bakterien, stoppt die Entwicklung von Entzündungen.

Um die Inhalation für Kinder vorzubereiten, muss das Arzneimittel mit einer Salzlösung aus Natriumchlorid oder Mineralwasser ohne Gas gemischt werden. Der Eingriff wird 2-3 mal am Tag durchgeführt, danach muss das Baby für Stimmruhe sorgen.

Laryngitis bei Kindern

Normalerweise stellen Ärzte eine gewisse Saisonalität bei Laryngitis fest. Die meisten Fälle treten in der kalten Jahreszeit auf. Jedes Jahr um diese Zeit wenden sich Mumien an Kinderärzte, bei denen die Babys krank werden. Kinder leiden häufiger an Kehlkopfentzündung als Erwachsene. Dieses Muster ist auf die Eigenschaften ihrer physiologischen Entwicklung zurückzuführen.

Pharyngealmandeln (lokale Immunformationen) im Kindesalter sind noch nicht wirksam genug, um verschiedene Mikroben zu bekämpfen. Dies trägt zum schnellen Eindringen von Krankheitserregern in die Atemwege bei..

Eine Unvollkommenheit des Immunsystems oder eine verminderte Funktion des Immunsystems tragen zur raschen Ausbreitung von Mikroben im Körper bei, was zu einer Zunahme des Entzündungsprozesses führt.

Der Kehlkopf ist das Organ, das dafür verantwortlich ist, Luft aus der äußeren Umgebung in den Körper zu leiten. Es verbindet den Pharynx mit der Luftröhre. Bei einem Kind ist das Lumen des Kehlkopfes etwas geringer als bei Erwachsenen.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Größe aller Organe der Atemwege zu. Der Kehlkopf ist auch an der Stimmbildung beteiligt..

Wenn bei ihr eine Entzündung auftritt, hat das Kind zahlreiche nachteilige Symptome.

Verschiedene ursächliche Faktoren können eine Kehlkopfentzündung verursachen. Heute identifizieren Wissenschaftler mehr als 50 verschiedene Ursachen der Krankheit. Alle Faktoren können nach ähnlichen Merkmalen in mehrere große Gruppen eingeteilt werden.

Folgendes kann zur Entwicklung einer Entzündung des Kehlkopfes führen:

  • Bakterielle Infektionen In der Kindheitspraxis werden Streptokokken und Staphylokokken häufig zu den Schuldigen der Krankheit. Anaerobe Flora verursacht die Krankheit etwas weniger. Eine bakterielle Laryngitis tritt normalerweise ziemlich hell und heftig auf. In einigen Fällen ist eine Krankenhausversorgung erforderlich.
  • Viruserkrankungen. Die kleinsten Virusgrößen ermöglichen eine leichte Aufnahme in die Schleimhäute der oberen Atemwege. Sobald sie im Blutkreislauf sind, erreichen sie leicht den Kehlkopf. Bereits wenige Stunden nach dem Eindringen in den Körper der Kinder beginnt der Entzündungsprozess. Virale Laryngitis ist etwas einfacher als bakterielle.
  • Infektion mit Pilzflora. Oft führt die Entwicklung einer Kehlkopfentzündung zu einem übermäßigen Wachstum des Pilzes Candida. Pilzformen der Krankheit treten häufiger bei häufig kranken und geschwächten Babys auf. Es gibt häufige Fälle von übermäßigem Candida-Wachstum bei Kindern mit Immundefekten oder Diabetes. Die Behandlung der Pilz-Kehlkopfentzündung ist in der Regel langwierig und erfordert die obligatorische Ernennung von Antimykotika und Immunstimulanzien..
  • Lokale Unterkühlung. Der Missbrauch von Eis oder gekühlten Getränken, insbesondere in der kalten Jahreszeit, trägt erheblich zur Schädigung der Schleimhäute bei. Die Zellen, die die innere Auskleidung des Kehlkopfes bilden, reagieren sehr empfindlich auf Temperaturänderungen. Übermäßig heißes Essen kann ebenfalls die Krankheit auslösen..
  • Einatmen kontaminierter Luft. Die äußere Umgebung hat enorme Auswirkungen auf den Zustand und die Funktion der Atemwege. Wenn giftige Chemikalien in der eingeatmeten Luft enthalten sind, kann dies die Schleimhäute der Atemwege schädigen..

Babys, die in großen Industriestädten oder in der Nähe von Autobahnen leben, sind normalerweise anfälliger für diese Krankheit..

Kranke Zähne. Die Mundhöhle wird häufig zu einer Infektionsquelle für die Atemwege. Unbehandelte Zähne in der Zeit sind die Hauptursache für entzündliche Erkrankungen des Kehlkopfes. Die Infektion dringt zusammen mit dem Blutfluss sehr leicht in dieses Atmungsorgan ein. Das Vorhandensein einer chronischen Laryngitis bei einem Baby ist häufig eine Folge des Vorhandenseins kariöser Zähne.

Warum leiden Kinder an Kehlkopfentzündung?

Die Kehlkopfentzündung bei Kindern tritt aus mehreren Gründen auf. Einige von ihnen sind alt.

  1. Anatomische Merkmale. Der Kehlkopf bei Babys ist anatomisch schmal und die Schleimhaut, die ihn auskleidet, locker. Daher tritt eine Kehlkopfentzündung mindestens einmal bei jedem fünften Baby und bei jedem dritten Kind im Alter von einem Jahr bis fünf Jahren auf.
  2. SARS, Influenza und Parainfluenza, Scharlach, Masern, andere Viruserkrankungen. Die pädiatrische Praxis zeigt, dass Laryngitis in 80-90% der Fälle viraler Natur ist. Eltern sollten verstehen, dass sich Entzündungen der Nasenschleimhaut selbst bei einer Erkältungs-Rhinitis bei einem Kind, wenn sie nicht behandelt werden, einfach auf Hals und Kehlkopf ausbreiten können.
  3. Allergie. Eine Hyperämie der Kehlkopfschleimhaut bei einem Kind kann durch Trümmerallergene verursacht werden: Haushaltschemikalien, Farben und Lacke, minderwertiger Kunststoff, Gummi oder Stofftiere, synthetische Kleidung, Tierhaare, Staub, Pflanzenpollen usw..
  4. Unterkühlung. Laryngitis kann bei einem Kind auftreten, das kalte Luft eingeatmet hat, Zugluft hatte oder seine Füße nass gemacht hat.
  5. Trockene Raumluft.
  6. Blick auf die Umwelt. Es wurde nachgewiesen, dass Entzündungen des Kehlkopfes in akuter und chronischer Form häufiger bei pädiatrischen Patienten auftreten, die in Großstädten oder in der Nähe großer Industrieunternehmen leben.
  7. Passivrauchen. Ein Baby bis zu einem Jahr und älter kann häufig eine Kehlkopfentzündung bekommen, wenn einer oder beide Elternteile rauchen.
  8. Mechanische Reizung. Der Kehlkopf eines Kindes entzündet sich durch einen lauten Schrei, Weinen, Singen usw..
  9. Fremdkörper. Eltern eines Kindes unter drei Jahren müssen sicherstellen, dass es keine kleinen Gegenstände "schmeckt". Laryngitis ist nicht die traurigste Folge ihrer Absaugung. Asphyxie kann auftreten..

Erste Hilfe bei chronischer Laryngitis

Es gibt eine Reihe von Berufen, in denen Sie regelmäßig die Stimmbänder verwenden müssen. Daher ist bei solchen Menschen eine Kehlkopfentzündung ziemlich häufig. Wenn es einmal auftritt, tritt es regelmäßig auf.

Daher muss der Patient in einer solchen Situation wissen, wie ihm bei chronischer Kehlkopfentzündung Erste Hilfe geleistet wird. Aktionen sollten sein:

  • in warmen Bädern mit Senf halten;
  • inszenierte Senfpflaster als ablenkendes Verfahren;
  • beim Gurgeln mit verschiedenen alkalischen Lösungen Infusionen von Heilkräutern;
  • beim Entfernen von Reizungen aus der Schleimhaut durch Inhalation unter Zusatz von Salbei, Sanddorn und Eukalyptus;
  • in reichlichem Getränk;
  • bei der Verwendung von warmer Milch mit Honig, Soda und Mineralwasser.

Merkmale der Kehlkopfentzündung bei Kindern

Kinder-Kehlkopfentzündung ist ein entzündlicher Prozess in der Schleimhaut des Kehlkopfes oder der Stimmbänder. Eine solche Pathologie ist gerade für Kinder sehr charakteristisch, da der Körper in dieser Zeit nicht ganz ausgewachsen ist und häufig anfällig für Virusangriffe ist. Influenza-, SARS- oder Adenovirus-Infektionen führen bei Kindern bis zu einem Jahr und älter häufig zu Kehlkopfentzündungen.

Je jünger das Kind, desto schwieriger die Entzündung. Ein Baby bis zu 3 Jahren hat die Möglichkeit, das Kehlkopflumen zu verengen. Dieser Zustand wird als ernsthafte Bedrohung für das Leben der Krümel angesehen. Die Ärzte haben immer noch nicht festgestellt, was genau die Symptome einer Kehlkopfentzündung bei Kindern verursacht. Der Körper jedes Kindes ist mit individuellen Merkmalen ausgestattet. Am häufigsten sind die Ursachen für Kehlkopfentzündungen bei Kindern jedoch in einer Reihe von Faktoren verborgen.

Anzeichen einer Kehlkopfentzündung bei Kindern beginnen sich aufgrund aller Arten von Erkältungen zu entwickeln. In gleicher Weise kann die Reaktion von Krümeln auf von ihnen inhalierte Substanzen in der Zusammensetzung von Luftmassen ausgedrückt werden. Als Allergen kann sein:

  • Neue Möbel,
  • Staubpartikel;
  • wolle;
  • Farb- und Lackzusammensetzungen.

In solchen Situationen manifestiert sich nicht nur eine Kehlkopfentzündung beim Kind, sondern auch Symptome einer allergischen Rhinitis. Da das Immunsystem in dieser Altersperiode noch nicht vollständig entwickelt ist, ist Unterkühlung für Kinder sehr gefährlich. Ihr Körper ist nicht immer in der Lage, sich gegen gewöhnliche Zugluft zu verteidigen..

Merkmale der physiologischen Struktur, nämlich ein schmaler Kehlkopf mit einem Nasopharynx, werden als die häufigsten Ursachen für die Entwicklung der Krankheit angesehen. Aufgrund eines entzündlichen Prozesses der Atemwege kommt es zu einer Schwellung der Gewebeelemente. Infolge dieses Merkmals beginnt sich der Kehlkopfdurchgang zu verengen. Dies macht Sauerstoff schwieriger..

Unter den mechanischen Faktoren unterscheiden medizinische Mitarbeiter:

Aufgrund dieser Prozesse kommt es zu einer Schädigung des Kehlkopfes und seiner Überspannung. Die Quelle des Entzündungsprozesses kann übergetrocknete und heiße Luft, Abgasverschmutzung, Staub oder ein rauchiger Raum sein.

Wenn bei dem Baby ein gastroösophagealer Refluxprozess diagnostiziert wird, gelangt ein Teil des Mageninhalts in den Kehlkopf und reizt ihn stark. Darüber hinaus kann ein Fremdkörper bei einem Kind durch Kehlkopfentzündung ausgelöst werden..

Verhütung

Eine Krankheit zu heilen ist immer schwieriger als sie zu verhindern. Daher müssen Sie die folgenden einfachen vorbeugenden Maßnahmen kennen:

  • mangelnder Kontakt des Babys mit Familienmitgliedern, die an SARS leiden;
  • rechtzeitige Behandlung von Infektionen der Atemwege;
  • Aufrechterhaltung eines angenehmen psychologischen Umfelds in der Familie;
  • häufiges Belüften des Kinderzimmers, regelmäßige Nassreinigung, das Rauchverbot für Familienmitglieder;
  • Ausschluss des Kontakts mit Allergenen;
  • Härten;
  • häufige Spaziergänge an der frischen Luft;
  • Adaptogene und Vitamine während der mit dem Arzt vereinbarten Übergangszeiten;
  • Tonic and Restorative Massage 2-3 Gänge pro Jahr;
  • Ziehen Sie das Baby bei schlechtem Wetter an und vermeiden Sie Überhitzung oder Unterkühlung.

Säuglingslaryngitis ist eine gefährliche Pathologie, die mit schrecklichen Komplikationen bis zu einem tödlichen Ausgang behaftet ist. Beim ersten Anzeichen von Problemen müssen Sie einen Arzt konsultieren. Selbstmedikation ist inakzeptabel. Der Zustand des Babys kann sich sehr schnell verschlechtern, daher ist ärztliche Überwachung und rechtzeitige Behandlung so wichtig.

Gepostet von Olga Shchepina, Doktor, Spezial für Moylor.ru

Symptome einer Kehlkopfentzündung im Kindesalter

Das erste Zeichen, auf das Sie achten sollten, ist eine Stimmveränderung. Die Stimme bei Kindern wird heiser und kann zittern

Die wichtigsten Manifestationen, die für eine Kehlkopfentzündung im Kindesalter charakteristisch sind:

  • bellender Husten;
  • brennende Halsschmerzen;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Im Falle einer Infektion können weiße Plaque und eitrige Entzündungen im Kehlkopf auftreten.

Ein Husten tritt auf, als er Inspiration hörte, hörte er Geier und Keuchen. Das Atmen ist schwierig, einschließlich der plötzlichen Entwicklung eines Asthmaanfalls - eines Krampfes des Kehlkopfes, insbesondere nachts.

Die Temperatur steigt sowohl allmählich als auch stark auf +39 ° C an. Wenn die Temperatur über diesen Punkt steigt, müssen Sofortmaßnahmen ergriffen werden..
Teilen Sie den Artikel in der sozialen. Netzwerke:

Behandlungsmöglichkeiten für Laryngitis bei Säuglingen

Säuglingslaryngitis wird als häufig angesehen, da das Atmungssystem bei Kindern unter einem Jahr am anfälligsten für entzündliche Erkrankungen ist.

In diesem Fall kann nicht nur ein infektiöser Reizstoff eine Krankheit hervorrufen, sondern auch einen Temperaturabfall oder das Einatmen von staubiger Luft.

Die Symptome einer Kehlkopfentzündung bei Säuglingen manifestieren sich in der Regel mit einer leichten Schnupfen, Husten und unangenehmen Empfindungen im Hals, die das Kind beunruhigen und in einigen Fällen Stenosen verursachen können.

Aufgrund der Tatsache, dass eine Entzündung des Kehlkopfes als besonders gefährlich für Säuglinge angesehen wird, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um die richtige Behandlung zu erhalten und mögliche Komplikationen zu vermeiden, wenn sich die ersten alarmierenden Anzeichen der Krankheit manifestieren.

Ursachen der Kehlkopfentzündung bei Säuglingen

Akute Laryngitis bei Säuglingen kann sich aufgrund des Eindringens einer viralen oder bakteriellen Infektion in die Schleimhaut des Kehlkopfes entwickeln. Der häufigste Faktor ist die Exposition gegenüber Diphtheriebazillus, Streptokokken, Staphylokokken und Parainfluenza.

Die chronische Art der Pathologie entsteht durch übermäßige Belastung des Stimmapparates durch lautes Weinen oder Schreien sowie durch längeres Einatmen staubiger Luft, die sich nach Reparaturen oder häufigen Erkältungen im Raum befindet.

Zusätzlich kann einer der Erreger des Entzündungsprozesses ein allergischer Erreger sein..

Alle Faktoren, die zum Auftreten einer Kehlkopfentzündung bei einem Säugling beitragen, sind wie folgt klassifiziert:

  • Viren und Bakterien;
  • Masern, Scharlach;
  • Schwächung des Immunsystems;
  • Unterkühlung des Körpers;
  • kalte, staubige oder trockene Luft, die von einem Kind eingeatmet wird;
  • Infektionsherde in der Mundhöhle und im Nasopharynx;
  • die Verwendung von warmen oder kalten Speisen;
  • intensiver Stress bei Sprachgesprächen;
  • allergische Reaktion;
  • angeborene Veranlagung für Erkrankungen der oberen Atemwege;
  • Missbrauch von Aerosolen und Sprays, die die Nervenfasern des Kehlkopfes reizen (in einigen Fällen können sie Reflexkrämpfe der Stimmbänder verursachen, daher werden sie nicht für Kinder unter einem Jahr empfohlen).

In vielen Fällen hat eine Kehlkopfentzündung bei einem Baby eine virale infektiöse Ätiologie und tritt als Folge von Atemwegserkrankungen (Influenza, Parainfluenza, Rhinovirus), Masern oder Röteln auf.

Die Symptome einer viralen Laryngitis beginnen mit leichtem Husten, Nasenschleim, Fieber. Wenn nicht frühzeitig eine optimale Behandlung verordnet wird, wird der Husten trocken, bellt und kann eine Kehlkopfstenose verursachen.

Wie sich die Krankheit bei Säuglingen manifestiert

Die frühen Stadien der Kehlkopfentzündung bei Säuglingen gehen mit Nasenausfluss, trockenem Husten und Heiserkeit einher.

Das Fortschreiten der Krankheit kann zu Atembeschwerden und wiederholten Erstickungsattacken führen, die am häufigsten am frühen Morgen auftreten und durch das Weinen und den Schreck des Babys verschlimmert werden.

Die folgenden Hauptsymptome der Krankheit werden unterschieden:

  • Fieber durch einen entzündlichen Prozess im Kehlkopf;
  • häufiges Atmen, begleitet von Pfeifen und Keuchen;
  • Heiserkeit oder völliger Stimmverlust;
  • trockener paroxysmaler Husten;
  • Angst und Nervosität des Kindes;
  • Schmerzen im Kehlkopf;
  • blaue Haut um den Mund (manifestiert sich durch Ersticken).

Wenn diese Symptome auftreten, sollten die Eltern des Babys sofort qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Chronische Pharyngitis äußert sich in folgenden Symptomen:

  • heisere Stimme, Husten mit Exsudatausfluss;
  • Nach starkem Husten wird der Schleim mit einer Beimischung von Blut gemischt.
  • schweres Kehlkopfödem;
  • Abnahme des Kehlkopflumens, Sauerstoffmangel;
  • Müdigkeit des Babys, Müdigkeit, Appetitlosigkeit.

Therapeutische Maßnahmen

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung bei Säuglingen wird nach einer umfassenden diagnostischen Studie verordnet. Wenn Sie rechtzeitig mit der Therapie beginnen und den Empfehlungen des Arztes folgen, bessert sich der Zustand des Babys am dritten Tag.

Drogen Therapie

Eine umfassende Behandlung der Kehlkopfentzündung bei einem Kind wird von einem Kinderarzt verschrieben und umfasst die folgenden Instrumente:

  • krampflösende Medikamente in Form von Injektionen (verschrieben in Notfällen mit Kehlkopfstenose);
  • Antihistaminika (mit allergischem Kehlkopfödem);
  • antibakterielle Medikamente (nur im Notfall verschrieben, wenn die Krankheit durch Bakterien hervorgerufen wurde);
  • antivirale, antiseptische Mittel;
  • Antitussiva (abgebrochen, wenn der Auswurf entfernt wird);
  • Mukolytika und Expektorantien (wenn der Husten nass ist);
  • physiotherapeutische Verfahren.

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung bei Kindern wird in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung verordnet. In akuten Fällen wird zunächst eine symptomatische Therapie empfohlen, die schmerzhafte Symptome lindert und das Wohlbefinden des Kindes verbessert.

Ein wirksames und sicheres Werkzeug für Kinder bis zu einem Jahr gilt als Vernebler, der den Inhalationsprozess erheblich vereinfacht.

Es wird nicht empfohlen, dem Kind Milch mit Honigzusatz zu geben, da dieses Produkt eine allergische Reaktion hervorrufen und die Schwellung des Kehlkopfes erhöhen kann.

Es ist äußerst wichtig, dem Kind reichlich zu trinken, Trockenfruchtkompotte sind am besten geeignet, und Abkochungen und Infusionen aus Kräutern können im Gegenteil die Symptome der Krankheit verstärken.

Erste Hilfe bei Kehlkopfstenose

Das anatomische Merkmal des Kehlkopfes von Säuglingen ist ein schmales Lumen im Hals, das aufgrund einer Reaktion auf einen Reizstoff zu Ödemen und Reflexkrämpfen neigt.

Schon eine leichte Schwellung verengt den Kehlkopf und führt häufig zu einer stenotischen Form der Pathologie, die von Erstickungsattacken begleitet wird.

In diesem Fall sollte die Behandlung des Kindes in einem Krankenhaus durchgeführt werden, in dem ihm fiebersenkende und antibakterielle Medikamente, Inhalationen und Tropfer auf der Basis von Aminophyllin und Prednison verschrieben werden.

Die schwerste Form der Laryngitis kann von einer vollständigen Überlappung des Kehlkopflumens begleitet sein. In diesem Fall wird eine Trachiostomie durchgeführt, bei der das Kind durch einen Schlauch atmet, der in das Loch unter der Schilddrüse eingesetzt ist.

Wenn ein Angriff unerwartet auftritt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Während des Wartens ist es notwendig, das Kind zu beruhigen und ihm Erste Hilfe zu leisten.

  • Sorgen Sie für Luftzirkulation und befreien Sie die Brust des Babys von Kleidung.
  • Schalten Sie heißes Wasser im Badezimmer ein, füllen Sie den Raum mit Dampf und bringen Sie das Kind für eine Weile dorthin (dieses Verfahren hilft, Krämpfe zu lindern).
  • Geben Sie dem Baby kohlensäurefreies Mineralwasser oder Milch mit Soda (alkalische Flüssigkeit hilft auch, Schwellungen zu beseitigen).

Prävention einer Krankheit bei Säuglingen

Zur Behandlung und Vorbeugung von Kehlkopfentzündungen gehört es, die Widerstandsfähigkeit des Körpers des Kindes gegen infektiöse Wirkungen zu erhöhen. In diesem Fall wird empfohlen, einen Kinderarzt aufzusuchen, der eine Reihe von Maßnahmen festlegt, die das Risiko einer Pathologie verringern.

Die wichtigste vorbeugende Methode ist die Verhärtung des Körpers des Kindes, die bei regelmäßigen Spaziergängen an der frischen Luft durchgeführt werden kann. Zu kalte oder trockene Luft sollte jedoch vermieden werden..

Wenn das Kind zu häufigen Erkältungen neigt, wird empfohlen, die folgenden Regeln einzuhalten.

Schützen Sie das Baby vor Unterkühlung oder Überhitzung.

Sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung.

Beobachten Sie den Tag und schlafen Sie.

Führen Sie eine regelmäßige Reinigung durch und kontrollieren Sie die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer.

Vermeiden Sie es, an überfüllten Orten mit einem Baby zusammen zu sein, insbesondere in Zeiten, in denen sich Atemwegserkrankungen verschlimmern.