Arzneimittel gegen Hautallergien: Liste der Arzneimittel

Analysen

Gesundheit ist das Wertvollste, was ein Mensch hat. Aber es gibt Krankheiten, die das Leben methodisch vergiften und seine Qualität beeinträchtigen und einfache Freuden berauben: Kontakt mit Haustieren, Dessert mit Ihrer Lieblingsfrucht, Einatmen des Aromas von Blumen. Das beste Allergiemittel kann jedoch die Symptome schnell lindern und es Ihnen wieder ermöglichen, die Welt um Sie herum in vollen Zügen zu genießen. Ein richtig ausgewähltes Antihistaminikum wirkt schnell und beseitigt Juckreiz, Schwellung, allergische Rhinitis, Dermatitis, Husten und andere Manifestationen der Krankheit.

Was sind Antihistaminika?

Antihistaminika sollen allergische Reaktionen bekämpfen. Ihre Wirksamkeit beruht auf der Wechselwirkung mit Histamin, der Hauptsubstanz, die die Reaktion des Körpers auf ein Allergen auslöst. Bei einem gesunden Menschen ist Histamin in Basophilen und Mastzellen inaktiv. Letztere gehören zu den Unterarten der weißen Blutkörperchen, integrieren sich als Erwachsene in das Bindegewebe und wirken auf der Seite des Immunsystems.

Bei Kontakt des Allergens mit Mastzellrezeptoren löst Histamin äußerst unangenehme Prozesse aus:

  • Bronchospasmus;
  • Schwellung der Nasenschleimhaut;
  • ein Ausschlag oder Juckreiz auf der Haut von Gesicht und Körper;
  • Kolik im Darm;
  • erhöhte Magensekretion;
  • Herzrhythmusstörung usw..

In schweren Fällen sind Todesfälle keine Seltenheit. Besonders gefährliche Allergieanfälle für ein Kind.

Die Substanz des antiallergenen Arzneimittels verhindert oder verringert das Auftreten dieser Symptome durch Deaktivieren der Histaminrezeptoren. Antihistaminika können auch zur Behandlung von Erkältungssymptomen eingesetzt werden.

Allergieklassifikation

Bedingt antiallergene Medikamente können in drei Generationen unterteilt werden. Eine solche Klassifizierung impliziert häufig das Verfahren zur Herstellung von Arzneimitteln. Unter dem Gesichtspunkt der Pharmakokinetik, der Chemie des Wirkstoffs und seiner Wechselwirkung mit Histaminrezeptoren sind Arzneimittel jedoch auch in drei Zweige unterteilt.

  1. Die erste Generation blockiert alle Histaminrezeptoren.
  2. Die zweite beeinflusst die Freisetzung, Dynamik, Kinetik und den Metabolismus von Histamin selbst.
  3. Der dritte enthält Metaboliten von Second-Line-Medikamenten.

Zusätzlich können andere Arten von Medikamenten gegen Allergien eingesetzt werden:

  • Kortikosteroide, die hormonelle Medikamente sind;
  • Mittel zur Stabilisierung der Mastzellmembran.

Was beeinflusst die Wahl des Arzneimittels

Die Wahl des Behandlungsverlaufs sollte ausschließlich in der Verantwortung des Arztes liegen. Folgende Faktoren beeinflussen die Entscheidung eines Arztes:

  • Klinik der aktuellen Krankheit - ihre Symptome und verwandten Syndrome;
  • Art der Allergie;
  • Stadium der Krankheit;
  • Vorgeschichte;
  • Erfahrung mit der Einnahme von Antihistaminika;
  • Gesundheitsmerkmale und Alter des Patienten;
  • spezifische Bedingungen wie Schwangerschaft oder postpartale Laktation.

Die Hauptaufgabe des behandelnden Arztes besteht darin, das wirksamste und sicherste Medikament auszuwählen, das dabei hilft, den Krankheitsverlauf zu kontrollieren, die Symptome zu lindern und den Patienten in einem Zustand stabiler Remission in ein früheres Leben zurückzubringen.

Produktfreigabeformular

Antihistaminika sind in fast allen Formen von Medikamenten erhältlich. Antiallergene Tabletten, Dragees, Pulver zur Herstellung von Suspensionen und sogar köstliche Sirupe sind auf dem Markt weit verbreitet. Eltern mögen letztere, weil es manchmal schwierig und ziemlich nervös ist, ein Kind dazu zu bringen, Medikamente einzunehmen..

Unter akuten Bedingungen werden Arzneimittel in Form von Injektions- oder intravenösen Infusionslösungen verschrieben. Dies liegt nicht nur daran, dass aktive Antihistaminika schneller wirken und sofort ins Blut eindringen. Im unbewussten Zustand des Patienten ist ein Selbstschlucken des Arzneimittels einfach unmöglich.

In Fällen, in denen eine allergische Reaktion die Atemwege beeinträchtigt, können Nasensprays empfohlen werden. Sie beseitigen schnell Schwellungen, erleichtern das Atmen und helfen bei der Bewältigung einer laufenden Nase. Ähnliche Präparate sind besonders in den Spitzenmonaten von saisonalen Allergien wie Pollen bestimmter Farben beliebt. Sie helfen auch Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Staub, Fell von Katzen und Hunden..

Wenn sich Allergien als Hautsymptome manifestieren, können Salben und Cremes mit starker juckreizhemmender und abschwellender Wirkung verschrieben werden. Der Vorteil dieser Form von Antihistaminikum liegt in der Lokalität seiner Wirkung und dem raschen Einsetzen der Linderung.

Antihistamin-Tropfen lindern unangenehme Symptome, die die Augen betreffen:

  • Tränenfluss
  • Juckreiz
  • Fremdkörpergefühl;
  • Manifestationen der Bindehautentzündung.

Vor- und Nachteile von Arzneimitteln oder Beruhigungsmitteln der ersten Generation

Antihistaminika dieser Generation wirken auf alle Histaminrezeptoren, obwohl sie nur mit Blick auf Typ H1 hergestellt wurden. Diese Rezeptoren befinden sich in den glatten Muskeln der Organe: Darm und Magen, Bronchien, Blutgefäße usw. Medikamente der ersten Wahl wirken sich jedoch auch auf H3-Rezeptoren aus, die das zentrale und periphere Nervensystem abdecken. Aus diesem Grund ist die Hauptnebenwirkung von Medikamenten anhaltende beruhigende und hypnotische Wirkung..

Sie können jedoch die Vorteile von Arzneimitteln der ersten Generation nicht herabsetzen:

In einigen Fällen bleiben Medikamente die einzige Erste Hilfe. Beispielsweise reduziert die intramuskuläre Injektion einer Mischung aus Diphenhydramin und Analginum schnell das Fieber, was in dringenden Situationen Leben retten kann.

Diphenhydramin-Injektionen in Kombination mit einem Analgetikum sind bei Diabetikern, Asthmatikern und Patienten mit Magen-Darm-Geschwüren kontraindiziert. Wenn die Injektion nicht hilft, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen, da eine solche Reaktion auf eine Lungenentzündung oder eine gefährliche Nierenerkrankung hinweisen kann.

Die Nachteile solcher Medikamente sind mit viel mehr Problemen als Sedierung behaftet:

  • Fonds haben keine verlängerte Wirkung, der Effekt verschwindet sehr schnell;
  • Aufgrund der Hemmung von Reaktionen unter ihrer Wirkung ist es unerwünscht, mit Mechanismen zu arbeiten oder ein Auto zu fahren.
  • Längerer Gebrauch oder Überdosierung können zu psychomotorischer Unruhe führen.
  • Drogen verstärken die berauschende Wirkung von Alkohol;
  • Mit einem langen Verlauf kann Sucht auftreten, das Medikament hört auf, mit Allergien umzugehen.

Beste Drogen

Suprastin

Suprastin auf Chlorpyraminbasis hat eine ziemlich schnelle therapeutische Wirkung. Daher wird es häufig in Notfällen verschrieben, indem eine Dosis intramuskulär oder intravenös eingeführt wird. Ein Merkmal des Arzneimittels bleibt ein kurzer Aufenthalt im Blutkreislauf und eine fast vollständige Ausscheidung aus dem Körper über die Nieren. Aber darin liegt das Minus des Arzneimittels: Es sollte nicht von Patienten mit Nierenversagen getrunken werden.

  • Wirksamkeit bei Bindehautentzündung, Urtikaria, Quincke-Ödem, atopischer Dermatitis;
  • kostengünstige Kosten;
  • reichert sich nicht in Körperzellen an.
  • beruhigende Wirkung;
  • Nicht für schwangere, kleine Kinder geeignet.

Tavegil

Das Arzneimittel ist nach wie vor als zusätzliches Instrument zur Behandlung von anaphylaktischen Schock- und pseudoallergischen Reaktionen unverzichtbar. Tavegil unterscheidet sich von anderen Medikamenten dieser Serie auch durch die Wirkdauer: Die Antihistamin-Wirkung kann bis zu 8 Stunden anhalten.

  • Haushalt;
  • schnell und dauerhaft mit Tränenfluss und Niesen während der Blüte von Allergenpflanzen im Frühjahr fertig werden;
  • lindert Schwellungen im Hals.
  • an sich allergisch;
  • verboten für schwangere Frauen, Kinder unter einem Jahr;
  • hemmt die Reaktion.

Diphenhydramin

Eines der ersten Antiallergika. Diphenhydramin in der Zusammensetzung hat eine zusätzliche entzündungshemmende Wirkung und verstärkt die Wirkung von Analgetika. Wird häufig in Notfällen von Rettungskräften eingesetzt.

  • Wirksam;
  • passt gut zu einer Reihe bestimmter Medikamente;
  • preiswert.
  • eine deutliche hemmende Wirkung auf das Zentralnervensystem;
  • kann Anämie verursachen;
  • beeinflusst die Herzfrequenz;
  • Nur für Erwachsene geeignet.

Diazolin

Das Medikament ist ziemlich universell, da es eine breite Altersgruppe von Patienten abdeckt. Für kleine Kinder wird eine Kinderuniform hergestellt. Die Dauer der Wirkung der Einnahme eines auf Mebhydrolin basierenden Arzneimittels dauert lange.

  • billig;
  • Universal;
  • bei längerer Exposition;
  • gültig für prophylaktische Verwendung.
  • schwach als Hauptmedikament bei schweren Manifestationen allergischer Anfälle;
  • hat eine Vielzahl von Nebenwirkungen;
  • viele Kontraindikationen.

Peritol

Cyproheptadinsalze, die als Wirkstoff wirken, hemmen die Freisetzung von Histamin. Daher ist Peritol bei fast allen Unterarten von Allergien wirksam und wird zusätzlich zur Behandlung von Anorexie, extremer Erschöpfung des Körpers und Migräne eingesetzt.

  • breites Spektrum therapeutischer Wirkungen;
  • Sirupform für Babys ab zwei Jahren;
  • verbessert die Nährstoffaufnahme.
  • nicht geeignet für schwangere Frauen und während des Stillens;
  • verursacht Schläfrigkeit;
  • provoziert das Auftreten von Schwellungen;
  • führt zu Gewichtszunahme.

Vor- und Nachteile von nicht beruhigenden Arzneimitteln der zweiten Generation

Die zweite Generation beeinflusst Rezeptoren selektiver, daher wird ihr eine hypnotische Wirkung entzogen, sie hemmt das Zentralnervensystem nicht. Die Medikamente haben jedoch keine sofortige Wirkung, sind nicht in injizierbarer Form erhältlich und eignen sich nicht für komplizierte Zustände. Da die Wirkstoffe in ihrer reinen Form in den Körper gelangen, sind solche Medikamente für Menschen mit Lebererkrankungen kontraindiziert..

Die Hauptvorteile von nicht sedierenden Antihistaminika können berücksichtigt werden:

  • Mangel an Schlaftabletten;
  • weniger Nebenwirkungen;
  • breites Behandlungsspektrum;
  • Aufrechterhaltung der therapeutischen Aktivität für 8-12 Stunden;
  • die Möglichkeit der Aufnahme durch Patienten ab zwei Jahren.

Die Nachteile der zweiten Generation sind:

  • tödliche Auswirkungen auf die Herzfrequenz bei Menschen mit Leber- und Nierenerkrankungen;
  • verzögerte Wirkung;
  • hoher Preis.

Beste Drogen

Claritin

Die effektivste Medizin einer Generation. Geeignet für alle Altersgruppen und sicher für Babys bis zu einem Jahr. Wirksam bei Bronchial- und Laryngospasmus, Ödemen und Hautsubtypen von Allergien.

  • gültig in einer halben Stunde;
  • beeinflusst die Konzentration nicht;
  • geeignet für verschiedene Arten von Allergien.
  • hoher Preis;
  • negative Wirkung auf die Nieren.

Fenistil

Ein gutes Werkzeug zur Behandlung von Säuglingen unter strenger Aufsicht eines Arztes, hergestellt in Form von Salben, Tropfen. Bewertungen zeigen einen schwächeren Effekt im Vergleich zu Claritin. Das Medikament bewältigt jedoch die Reaktion auf Sonne, Nahrungsmittelallergene und Tierhaare angemessen.

  • blockiert die Produktion von Histamin;
  • der Effekt ist schnell;
  • lindert die Auswirkungen der Interaktion mit einer großen Anzahl von Allergenen.
  • wirkt wie eine schwache Schlaftablette;
  • inakzeptabel bei der Einnahme bestimmter Medikamente;
  • unvereinbar mit Alkohol.

Histalong

Das optimale Instrument zur Behandlung chronischer Allergien, da die Wirksamkeit bis zu 10 Tage dauern kann. Es kann als einzelnes Medikament bei der Behandlung schwerer allergischer Manifestationen eingesetzt werden..

  • eine Einzeldosis behält die Wirkung für eine lange Zeit bei;
  • Bei Verwendung sind keine zusätzlichen Antihistaminika erforderlich.
  • wirksam bei chronischen Krankheiten.
  • Es ist für Menschen mit Herzerkrankungen kontraindiziert, da es seine Muskeln beeinflusst und die Häufigkeit von Kontraktionen verändert.
  • kann nicht bei akuten allergischen Zuständen angewendet werden;
  • es ist teuer;
  • verboten für schwangere Frauen, die weiterhin stillen, und Babys.

Semprex

Ein Arzneimittel mit Acrivastin ist bei jeder Art von Allergie wirksam. Semprex hat sich bei der Behandlung von atopischem Ekzem und thermischen allergischen Reaktionen bewährt.

  • von Patienten auch bei langer Behandlung perfekt wahrgenommen;
  • ohne die Wirkung selbst der leichtesten Beruhigung.
  • kontraindiziert bei Nierenerkrankungen, während der Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Diabetiker sollten vorsichtig sein;
  • Das Mindestalter für den Beginn der Behandlung beträgt 12 Jahre.

Treksil

Es unterdrückt selektiv Histaminrezeptoren, beeinflusst daher den emotionalen Zustand des Patienten überhaupt nicht und passt die Reaktionsgeschwindigkeit im Nervensystem nicht an. Das Medikament hat Wirksamkeit im Kampf gegen langwierige Allergien gezeigt, verliert seine Wirksamkeit bei akuten Reaktionen auf reizende Substanzen nicht.

  • verzerrt nicht die Prozesse im Zentralnervensystem;
  • provoziert nicht den Anschein von Schläfrigkeit;
  • hilft bei Asthma bronchiale.
  • hat einen hohen Grad an Allergenität.

Merkmale der Mittel der dritten (neuen) Generation oder aktive Metaboliten

Die größte Herausforderung für pharmakologische Unternehmen bei der Entwicklung brandneuer Medikamente bestand darin, die Anzahl der negativen Nebenwirkungen zu verringern. Den Entwicklern gelang es, die Wirkung von Medikamenten auf das Herz-Kreislauf- und Nervensystem auszugleichen und die Arbeit der Nieren nur minimal zu beeinträchtigen. Möglich wurde dies dadurch, dass die therapeutischen Substanzen, die als Teil der neuesten Arzneimittelgeneration wirken, in Form von Metaboliten - Produkten einer chemischen Reaktion - in den Blutkreislauf gelangen.

Daher charakterisiert die dritte Reihe von Antihistaminika die wesentlichen Vorteile:

  • minimales Spektrum von Nebenwirkungen;
  • enorme Effizienz;
  • langfristige positive Wirkung auf einen allergischen Mediator.

Es gibt aber auch Nachteile:

  • hohes Preisniveau;
  • Die Einnahme eines Antihistamins bei Kindern unter sechs Jahren mit diesen Medikamenten ist nicht immer möglich.

Führende Drogen

Medikamente mit Levocetirizin

Levocetirizin kombiniert eine Reihe von analogen Arzneimitteln:

Medikamente unterdrücken H1-Rezeptoren und wirken im histaminabhängigen Stadium der immunopathologischen Prozesse im Körper. Nach der Rezeptorblockade tritt eine anhaltende Antihistaminwirkung auf, die Gefäßpermeabilität nimmt ab und der Flüssigkeitsentzug in das Gewebe nimmt ab, was die Entwicklung eines Bronchospasmus verhindert. Die Komponente ist wirksam bei der Behandlung von saisonalen und mehrjährigen Pollenallergien, hilft bei der Bekämpfung von allergischen Urtikaria und Dermatosen. Die Wirkung von Levocetirizin-Medikamenten ist nach 12-60 Minuten zu spüren und dauert mindestens 24 Stunden.

  • hohe Wirksamkeit bei Hautausschlägen, Juckreiz;
  • fast völlige Abwesenheit einer beruhigenden Wirkung bei Einhaltung der richtigen therapeutischen Dosis;
  • schnelle Erleichterung;
  • Dauer der Remission.
  • Die Komponente wird von den Nieren ausgeschieden und beeinträchtigt daher deren Arbeit.
  • geht in die Muttermilch über;
  • Preis.

Desloratadinpräparate

Moderne populäre Medikamente mit Desloratadin haben folgende Namen:

Die Substanz zeichnet sich durch eine verlängerte Wirkung auf H1-Rezeptoren aus, deren Arbeit eine halbe Stunde nach der Verabreichung blockiert ist. Darauf basierende Antihistaminika lindern Krämpfe der glatten Muskulatur, verhindern die Bildung von Ödemen und erleichtern den Reaktionsverlauf bei allergischer Rhinitis und chronischer Urtikaria erheblich. Neben Tabletten ist es auch im Sirupformat erhältlich, das für Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren geeignet ist..

  • schnelles Einsetzen der Wirkung;
  • Nahrungsmittelunabhängigkeit;
  • minimale und seltene Hemmwirkung;
  • geringe Inzidenz von unerwünschten Ereignissen.
  • kosten;
  • Unmöglichkeit der Therapie bei chronischer Niereninsuffizienz.

Fexofenadinpräparate

Die Liste der guten Arzneimittel mit Fexofenadin wird von solchen Arzneimitteln präsentiert:

Fexofenadin ist völlig frei von Kardiotoxizität und daher für Patienten mit Herzproblemen geeignet. Es ist wirksam bei Heuschnupfen und Nesselsucht. Der Einfachheit halber wird es in Form von Tabletten und Suspensionen verkauft. Kinder von 6-12 Jahren sind erlaubt.

  • beeinträchtigt nicht die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems;
  • zugelassen für die Behandlung von Vorschulkindern;
  • Entfernt schnell unerwünschte Symptome.
  • das Vorhandensein von Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt in Form von Übelkeit, Blähungen, Erbrechen, Magenverstimmung;
  • kann Aggression oder Schläfrigkeit verursachen;
  • Fälle von erhöhter Temperatur bei der Einnahme.

Volksheilmittel gegen Allergien

Vor Beginn der Anwendung wirksamer Antihistaminika wurden aktiv alternative Methoden zum Umgang mit Allergien eingesetzt. Sie werden von ihrer nicht hormonellen Natur und relativen Sicherheit angezogen. Diejenigen, die aus irgendeinem Grund keine modernen Medikamente verwenden können, können einen Kurs über eine Volksmethode belegen.

Jede Behandlung mit Volksrezepten muss mit dem Arzt vereinbart werden! Im akuten Krankheitsverlauf ist die Verwendung eines zweifelhaften Verlaufs kontraindiziert!

Die Verwendung von Heilpflanzen ist ein wesentlicher Bestandteil der Therapie nach volkstümlichen Traditionen. Infusionen, Abkochungen, Inhalationen und sogar Bäder wirken anhaltend lindernd bei Rhinitis, Urtikaria, schwerem Heuschnupfen und anderen durch Allergene verursachten Erkrankungen.

Zum Beispiel können auch die jüngsten Patienten mit Lorbeerblattkochung behandelt werden. Die Hautausschläge werden mit einer Flüssigkeit behandelt, mit ausgedehnten Hautschäden können Sie Lorbeerbäder nehmen. Eine solche Behandlung lindert Juckreiz, Rötung und beschleunigt die Heilung beschädigter Integumente..

Bäder mit einer Folge haben einen ähnlichen Effekt. Darüber hinaus können Sie einen Sud trinken: Eine lange tägliche Einnahme hilft, chronische Allergien loszuwerden.

Eines der wirksamsten Antihistaminika natürlichen Ursprungs bleibt die Mumie. Eine Lösung kann Ekzeme schmieren, indem 1 g der Komponente in 100 ml warmem Wasser gelöst wird. Indem Sie die Dosierung auf 1 g pro 1 Liter Wasser reduzieren, können Sie ein wirksames Instrument für die orale Verabreichung vorbereiten. Diese Flüssigkeit lindert Schwellungen der Schleimhaut, hat aber einen harntreibenden und entspannenden Darmeffekt..

Allergien sind am effektivsten. Medizinische Antihistaminika und Volksheilmittel

Personen mit einem empfindlichen Immunsystem leiden unter vielen negativen Bedingungen. Antiallergika helfen diesen Patienten, die Auswirkungen des Kontakts mit dem Antigen zu stoppen. Erfahren Sie, wie Sie effektiv mit dem Problem umgehen können, ohne sich selbst zu verletzen..

Allergiebehandlung

Ein sensibilisierter Organismus nimmt einige aus der äußeren Umgebung aufgenommene Substanzen als fremd wahr. Infolge dieser Reaktion kommt es zur Bildung spezifischer Antikörper und es entsteht eine Allergie. Eine vorzeitige Linderung der Krankheitssymptome kann schwerwiegende Folgen haben. Bei jedem Patienten verläuft die Krankheit rein individuell - ein Arzneimittel gegen Allergien sollte erst nach einer detaillierten Analyse des Problems verschrieben werden. Je nach Art der Symptome wird Folgendes verschrieben:

  • Antihistaminika und Salben;
  • hormonelle Drogen;
  • injizierbare Allergiemedikamente.

Allergietabletten

Die Pharmaindustrie bietet dem Verbraucher eine breite Palette einer Vielzahl von Arzneimitteln. Vor Jahrzehnten entwickelte Medikamente werden heute noch verwendet, weichen aber allmählich moderneren Mitteln. Diese Tatsache ist darauf zurückzuführen, dass Antihistaminika der ersten Generation viele Nebenwirkungen verursachen: Sucht, Schläfrigkeit, Lethargie. Im Allgemeinen werden Allergietabletten in mehrere Generationen unterteilt:

  1. Der erste beinhaltet:
  • Suprastin;
  • Fenistil;
  • Tavegil;
  • Diazolin.
  1. Vertreter der zweiten Generation gelten als:
  • Claritin;
  • Histalong;
  • Zodak
  • Semprex.
  1. Medikamente der dritten Generation sind:
  • Tsetrin;
  • Clarotadine;
  • Loratadine;
  • Zirtek.
  1. Die Liste der Medikamente der neuen Generation lautet wie folgt:
  • Cetirizin
  • Xizal;
  • Erius.

Hormonpillen sind ein wirksames Medikament gegen Allergien. Solche Medikamente helfen, die Symptome einer unzureichenden Reaktion des Körpers auf äußere Reize schnell loszuwerden. Es ist wichtig zu beachten, dass Kortikosteroide, die Teil der Hormone sind, schwerwiegende Stoffwechselstörungen hervorrufen können. In der Regel zur Linderung schwerer Erkrankungen ernennen:

Allergiesalbe

Mittel zur äußerlichen Anwendung werden bei Hautläsionen eingesetzt. Antihistaminsalben sind nicht hormonelle Medikamente. Hervorzuheben ist das Antiallergikum Gistan. Die natürlichen Bestandteile dieser Salbe ermöglichen die Verwendung durch Personen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber Arzneimitteln. Verschreiben Sie zusätzlich zu Antihistaminika:

  1. Hormonelle Salben. Wirksame Hormonsalben gelten als:
  • Hydrocortison;
  • Prednison;
  • Tsinakort;
  • Advantan.
  1. Entzündungshemmende lokale Heilmittel. Die Liste der wirksamsten Salben dieser Gruppe lautet wie folgt:
  • Ibuprofen;
  • Voltaren;
  • Ichthyol Salbe.
  1. Kombinationssalben werden verschrieben, wenn eine Infektion der geschädigten Hautpartien aufgetreten ist (Triderm)..

Allergietropfen

Solche Mittel sind eine innovative Lösung für das Problem der Atemnot und der Schwellung der Nasengänge aufgrund saisonaler Verschlimmerungen von Heuschnupfen (Rhinitis). Allergietropfen sind auch in Form von Aerosolen und Sprays erhältlich. Im Falle einer Augenschädigung werden geeignete Mittel mit Hormonen oder Histaminrezeptorblockern verwendet. Die Liste der antiallergischen Tropfen lautet wie folgt:

Antihistaminika gegen Hautallergien

Diese Mittel blockieren die entsprechenden Rezeptoren, so dass die Symptome der Krankheit abnehmen oder sogar verschwinden. Antihistaminika gegen Allergien müssen in Kombination mit anderen Arzneimitteln angewendet werden. Es wird nützlich sein, Immunmodulatoren mit dem Kampf zu verbinden. Diese Medikamente erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen äußere Einflüsse, sodass der Patient nur davon profitiert. Die folgenden Hautallergiemedikamente werden bei Erwachsenen verschrieben:

Allergiemittel für Kinder

Viele Medikamente haben viele Nebenwirkungen, deshalb sind sie nicht für kleine Patienten geeignet. Trotzdem können bei schwerer Pathologie auf Hormone und Antihistaminika der neuesten Generation nicht verzichtet werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Kinder auch mit Wirkstoffen mit natürlichen Inhaltsstoffen behandelt werden können. Das Medikament Gistan hat also die ausgeprägte antiallergische Wirkung - das beste Allergiemittel für Kinder. Helfen Sie dem Kind zum Zeitpunkt von Exazerbationen können Tropfen oder Salben mit dem gleichen Namen sein.

Allergie für Babys

Sicherheit ist die Hauptbedingung für die Anwendung dieses oder jenes Arzneimittels bei Babys. Ein Allergiemittel für Säuglinge sollte hochwirksam gegen minimale Nebenwirkungen sein. Wenn die Haut des Babys betroffen ist, ist es besser, Salben zu verwenden. Wenn ein Säugling an allergischem Husten, Schnupfen oder Bindehautentzündung leidet, empfiehlt das Arzneimittel die Verwendung von Tropfen:

Volksheilmittel gegen Allergien

Die Erfahrung der älteren Generation hat wiederholt dazu beigetragen, die schwerwiegendsten Beschwerden zu bewältigen. Alternative Methoden zeichnen sich durch das Fehlen von Nebenwirkungen aus. Einige Kräuter können zur Bekämpfung von Allergien bei Kindern verwendet werden. Volksheilmittel sind ideal für Erwachsene, die die chemischen Bestandteile von Drogen nicht vertragen können. Es ist erwähnenswert, dass Infusionen und Abkochungen auch auf Allergenität überprüft werden müssen. Der niedrige Preis für verschreibungspflichtige Komponenten ist ein zusätzliches Plus zugunsten der Alternativmedizin. Die Behandlung von Allergien mit Volksheilmitteln ist möglich mit Hilfe von:

  • Birkenteer. Dieses Produkt wird nach dem „Objektträger“ -Schema eingenommen, beginnend mit 1 Tropfen, verdünnt in einem halben Glas Milch, wobei die Einzeldosis täglich um 1 Tropfen erhöht wird. Nach Abschluss des 24-Tage-Kurses sollte die Behandlung in umgekehrter Reihenfolge wiederholt werden..
  • Kleie. 2-3 Esslöffel rohes oder gedämpftes Produkt lindern die Symptome einer Nahrungsmittelallergie. Kleie sollte eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Wie wählt man ein Allergiemittel

Beim Kauf eines Arzneimittels müssen Sie auf dessen Wirkstoff achten. Für Menschen, die empfindlich auf Chemikalien reagieren, ist es besser, Gelder auf natürlicher Basis zu kaufen. Hormonelle antiallergene Tabletten und Salben sollten nur nach Anweisung eines Arztes angewendet werden. Wenn Sie Antihistaminika benötigen, bevorzugen Sie Medikamente der 4. Generation ohne Schlaftabletten. Nicht der letzte Wert bei der Auswahl eines Arzneimittels ist sein Preis. Sie sollten keine billigen Produkte kaufen: Solche Medikamente haben eine geringe Bioverfügbarkeit.

Allergiepreis

Die Kosten des Arzneimittels hängen von der Qualität seiner Ausgangskomponenten ab. Viele Pharmaunternehmen tätigen enorme Investitionen in die Arzneimittelwerbung, was sich auf den Endpreis der Produkte auswirkt. Für den Verbraucher ist es wichtig zu wissen, dass fast alle antiallergenen Medikamente kostengünstig in virtuellen Apotheken gekauft werden können, nachdem sie aus dem Katalog vorbestellt wurden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu sagen, dass in Online-Shops gekaufte Generika gefälscht sind. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Preise der ursprünglichen effektiven Fonds:

Hautallergiemedikamente

Allergische Reaktionen treten oft unerwartet auf, jedes Allergen kann sie hervorrufen. Meistens manifestiert sich die Pathologie in Form eines Ausschlags, roter Flecken auf der Haut, Juckreiz. Antihistaminika in Form von Salben und Tabletten werden verwendet, um unangenehme Symptome zu beseitigen..

Die Hauptsymptome von Allergien und Behandlungsmethoden

Das Hauptsymptom von Hautallergien sind Rötungen und Hautunreinheiten. Die Haut wird rot, schwillt an, juckt, schält sich ab. Der Ausschlag tritt punktuell auf - auf den Wangen, Händen, an Stellen mit verstärktem Schwitzen. Aber manchmal breiten sich Hautausschläge im ganzen Körper aus. Juckende Haut ist normalerweise abends und nachts schlimmer..

Ohne angemessene Behandlung werden die Flecken durch Blasen ersetzt, die platzen, sich in Geschwüre verwandeln und sekundäre bakterielle Infektionen verursachen.

Oft sind Juckreiz in Nase und Rachen, Tränenfluss, laufende Nase oder Husten zusätzlich störend. Bei Nahrungsmittelallergien treten dyspeptische Störungen auf - Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit. Bei dieser Form der Krankheit entwickeln sich häufig gefährliche Komplikationen - Kehlkopfödeme, Atemnot, Krämpfe.

Zur Behandlung von Hautallergien zu Hause werden externe und systemische Medikamente verwendet:

  • hormonelle und nicht hormonelle Salben;
  • externe antibakterielle Mittel;
  • Antihistaminika verschiedener Generationen;
  • Aktivkohle und andere Enterosorbentien, um den Körper schnell von Toxinen und Allergenen zu reinigen.

Die Wahl des Arzneimittels hängt von der Art und Schwere der allergischen Reaktion und den Symptomen ab. Achten Sie darauf, das Alter und den allgemeinen Zustand der Person zu berücksichtigen. Bei Kindern sind Allergien häufig, aber die meisten Arzneimittel für Erwachsene sind nicht für das Kind geeignet. Es gibt viele Einschränkungen für schwangere und stillende Frauen.

Hormonelle Salbe

Mittel mit Steroiden wirken schnell, beseitigen allergische Reaktionen mittelschwerer und schwerer Form. Solche Salben weisen jedoch viele Einschränkungen und Nebenwirkungen auf. Die Therapiedauer beträgt nicht mehr als 10-14 Tage.

Salben mit Steroiden:

    Salbe Advantan. Das Medikament ist eine neue Generation, eines der wenigen hormonellen Medikamente, die bis zu 3 Monate lang angewendet werden können. Tragen Sie das Arzneimittel einmal täglich in einer dünnen Schicht streng auf die entzündeten Stellen auf. Während der Behandlung treten selten lokale Reaktionen auf. Durchschnittliche Kosten - 550-600 Rubel.

Hormonelle Medikamente können nicht für Tuberkulose der Haut, das Vorhandensein von Hautmanifestationen von Virusinfektionen, Syphilis verwendet werden. Salben sind kontraindiziert bei Nävi, Akne und trophischen Geschwüren. Medikamente werden nicht bei Tumoren und Krebsvorstufen der Haut eingesetzt.

Nicht hormonelle Salben

Nicht-hormonelle Salben werden verwendet, um leichte allergische Reaktionen auf der Haut zu beseitigen. Sie sind relativ sicher und verursachen selten schwere Nebenwirkungen. Die therapeutische Wirkung macht sich wenige Stunden nach der Anwendung bemerkbar.

Liste der wirksamen Salben:

    Hautkappe Salbe und Aerosol können nicht auf billige Mittel zurückgeführt werden. Aber dieses Medikament gilt als das beste, beseitigt sehr schnell Juckreiz, Hautausschlag und andere Manifestationen von Hautallergien. Spray kann verwendet werden, um große Flächen zu behandeln. Wenden Sie das Arzneimittel einen Monat lang zweimal täglich an. Es gibt keine Nebenwirkungen. Gegenanzeigen - Schwangerschaft und Stillzeit.

Um die Wirkung von Antihistaminika zu verstärken, ist es notwendig, eine spezielle hypoallergene Diät einzuhalten. Produkte mit einem hohen Grad an Allergenität sollten vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden. Am gefährlichsten sind Schokolade, Zitrusfrüchte und exotische Früchte, rote pflanzliche Lebensmittel und Meeresfrüchte.

Salben mit Antibiotika

Antibakterielle Salben werden verschrieben, wenn allergische Reaktionen mit entzündlichen Prozessen einhergehen. In diesem Fall kommt es zu einem Anstieg der allgemeinen oder lokalen Temperatur, dem Auftreten von Vesikeln und eitrigen Hautausschlägen. Bei solchen Symptomen ist es unmöglich, die Verwendung von Antibiotika zu vermeiden, da alle anderen Mittel unwirksam sind.

Salben mit Antibiotika gegen allergische Hautausschläge:

    Levomekol. Salbe zieht Eiter, beseitigt entzündliche Prozesse und beschleunigt die Hautregeneration. Das Medikament eignet sich zur Behandlung kleiner Flächen. Tragen Sie das Produkt auf den Verband auf und befestigen Sie es an den Blasen. Wechseln Sie den Verband alle 8-12 Stunden. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 5-7 Tage. Das Arzneimittel kann nicht bei Ekzemen, Psoriasis und dermatologischen Pilzerkrankungen angewendet werden. Preis - 140-160 Rubel.

Es ist unmöglich, den Verlauf der antibakteriellen Therapie zu unterbrechen, selbst wenn die Symptome von Allergien und Entzündungen verschwunden sind. Nicht vollständig geheilte Infektionen entwickeln sich zu einer chronischen Form, es treten verschiedene Komplikationen auf. Der Missbrauch von Antibiotika macht Krankheitserreger immun gegen die Wirkstoffe von Arzneimitteln.

Hautallergie Pillen

Medikamente in Form von Tabletten werden bei schweren Formen von Allergien verschrieben, bei denen keine therapeutische Wirkung durch die Verwendung externer Wirkstoffe entsteht. Sie beseitigen schnell negative Symptome, einige Medikamente wirken zusätzlich beruhigend und antiemetisch. Bei der Behandlung werden Antihistaminika und Hormone verwendet..

    Burlicort. Das Medikament hilft bei allergischer Dermatitis, Rhinitis. Die Dosierung hängt vom Gewicht ab. Gegenanzeigen - Geschwür, Tuberkulose, Polio, Virusinfektionen. Das Medikament macht süchtig, daher sollte die Dosis schrittweise reduziert werden. Preis - ab 210 Rubel.

Hormonelle Medikamente werden für allergische Reaktionen verschrieben, die eine Lebensgefahr darstellen. Medikamente beseitigen schnell Schwellungen des Gewebes und starken Juckreiz. Die Dauer der Behandlung hängt von der Schwere der pathologischen Zustände ab. Aber normalerweise nicht länger als 5-10 Tage.

Antihistaminika der ersten Generation

Preiswerte Allergiebehandlungen. Aber sie haben viele Mängel - sie wirken langsam, die therapeutische Wirkung ist von kurzer Dauer. Daher müssen Tabletten häufig in höheren Dosierungen eingenommen werden, was sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden auswirkt. Bei chronischen Allergien sollten solche Medikamente alle 2-3 Wochen gewechselt werden, da die Antihistamin-Aktivität verringert ist.

Häufige Nebenwirkungen:

  • erhöhte Schläfrigkeit, instabiler psycho-emotionaler Zustand;
  • intensiver Durst;
  • Arrhythmie, Tachykardie;
  • vorübergehende Sehbehinderung;
  • Verstopfung.

Die Antihistaminika der ersten Generation umfassen Diazolin, Tavegil, Diphenhydramin und Suprastin. Während der Einnahme von Medikamenten nimmt die Aufmerksamkeitskonzentration ab, die Reaktionen verlangsamen sich. Daher sollten Tabletten nicht von Personen getrunken werden, die verschiedene Fahrzeuge und Mechanismen fahren und Arbeiten in großer Höhe ausführen. Diese Medikamente werden trotz der geringen Kosten äußerst selten verschrieben..

Antihistaminika der zweiten Generation

Dies sind billige und wirksame Allergietabletten, die im Gegensatz zu Medikamenten der ersten Generation weniger Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben. Medikamente wirken sich nicht auf das Gehirn und andere Rezeptoren aus, es gibt keine Suchtwirkung. Das Geld ist 12-24 Stunden gültig, so dass es 1-2 mal am Tag genommen werden kann. Schläfrigkeit und Lethargie treten nur bei Menschen mit Überempfindlichkeit auf.

Aber diese Medikamente wirken sich negativ auf die Arbeit des Herzens aus. Bei längerer Behandlung ist es notwendig, die Blutdruckindikatoren regelmäßig zu überwachen und ein EKG durchzuführen. Medikamente können nicht gleichzeitig mit Makroliden und Antimykotika eingenommen werden. Gegenanzeigen - Kindheit und fortgeschrittenes Alter, Herzerkrankungen, Blutgefäße, Nieren. Mögliche Nebenwirkungen sind allergische Reaktionen, dyspeptische Störungen, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit.

Moderne Antihistaminika

Medikamente zur Behandlung von Allergien der letzten, dritten Generation - die sichersten, geeignet für Kinder und ältere Menschen. Drogen wirken schnell und lange. Sie haben keine beruhigenden, hypnotischen und kardiotoxischen Wirkungen. Die Hauptkontraindikation ist die individuelle Intoleranz. Relative Zulassungsbeschränkungen - Nieren- und Lebererkrankung, Schwangerschaft.

Nebenwirkungen sind praktisch nicht vorhanden und treten bei 2-7% der Menschen auf. Mögliche negative Reaktionen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Durchfall. Einer der Nachteile ist, dass die meisten Medikamente überdurchschnittliche Kosten verursachen.

Antihistaminika der vierten Generation existieren nicht. Dies ist nur ein Hersteller-Stunt. In der offiziellen Klassifikation werden Allergiemedikamente in drei Gruppen eingeteilt - die ersten, zweiten und Histaminblocker der dritten Generation.

Allergiemedikamente während der Schwangerschaft und Stillzeit

Sichere Pillen und Salben zur Behandlung von Allergien im Gesicht, an Händen und am Körper während der Schwangerschaft sind schwierig. Die Hauptanforderung für Arzneimittel ist, dass Wirkstoffe keine teratogene Wirkung haben dürfen. Diese Regel ist besonders relevant für das I, II-Trimester. Während der Schwangerschaft zugelassene Arzneimittel können von stillenden Frauen angewendet werden.

Wie man Allergien während der Schwangerschaft behandelt - Cremes und Salben:

  1. Zinksalbe.
  2. Fenistil Gel - im II, III Trimester.

Bei schweren Allergien und Nahrungsmittelallergien müssen Tabletten mit Antihistaminwirkung eingenommen werden. Das sicherste Medikament ist Cetirizin. Suprastin sollte nicht im ersten Trimester und 3 Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtsdatum eingenommen werden. Es ist strengstens verboten, während der Schwangerschaft Diphenhydramin, Pipolfen, Tavegil zu trinken. Reinigen Sie den Körper unbedingt mit Hilfe von Sorptionsmitteln - Enterosgel, Smecta - von Allergenen. Vitamin C, B12, PP, Pantothensäure sind gut für Allergien..

Cremes und Gele ziehen besser ein, hinterlassen keine fettigen Flecken, Salben und Linimente eignen sich besser für trockene Haut und Peeling.

Bei schwangeren Frauen tritt häufig eine allergische Rhinitis auf. Mit einer ständig verstopften Nase bei der Mutter leidet der Fötus an Hypoxie. Wirksame Tropfen zur Behandlung der Erkältung - Telfast, Cetirizin, Fexofenadin. Sie müssen sie einmal täglich verwenden, nicht länger als 5 Tage.

Die verbotenen Drogen sind Vibrocil, Nazol, Nazivin, Galazolin, Knoxpray. Bei allergischer Konjunktivitis werden Augentropfen verschrieben - Vizin Allerji, VizOptik, Systeyn-ultra.

Medikamente für Kinder

Bei Kindern treten häufig verschiedene Dermatitis- und allergische Reaktionen auf. Ein Ausschlag und andere unangenehme Symptome treten auf, wenn Sie gegen Staub, Lebensmittel, Hygieneprodukte und Waschpulver allergisch sind, wenn die Pflegeberegeln nicht eingehalten werden. Am häufigsten sind Hautausschläge im Gesicht, in den Hautfalten und beim Papst lokalisiert.

Es ist unmöglich, die Ursache der Allergie unabhängig zu bestimmen, es ist unmöglich, dermatologische Pathologien zu unterscheiden, es ist notwendig, einen Dermatologen und einen Immunologen aufzusuchen, um Tests auf Allergene zu bestehen.

Bei der Behandlung von Dermatitis bei einem Kind sollten die Anweisungen und die Dosierung genau eingehalten werden. Immuntherapie und Steroidmedikamente werden Kindern unter 5 Jahren äußerst selten verschrieben. Das Immunsystem der Kinder erkennt schädliche und nützliche Substanzen nicht schlecht, so dass häufig allergische Reaktionen auf die Medikamente selbst auftreten.

Welche Salben können zur Behandlung von Allergien bei Kindern verwendet werden:

NameHandlungIn welchem ​​Alter kann ich verwendenPreis, reiben.)
SoventolGel mit Antihistaminwirkung. Beseitigt alle Haut- und allgemeinen Allergiesymptome.Seit der Geburt350
HautkappeDas Medikament ist ein breites Wirkungsspektrum. Eigenschaften - antibakteriell, entzündungshemmend, antimykotisch. Beseitigt Trockenheit, Peeling und Juckreiz.Die Anweisungen geben an, dass ab 1 Jahr. Bei Neugeborenen und Kleinkindern verursacht das Medikament jedoch keine negativen Reaktionen.900. Billiges Gegenstück - Desitin.
Bepanten Salbe und CremeEs macht die Haut weich, befeuchtet sie und beschleunigt den Regenerationsprozess. Kann unter Windeln angewendet werden.Seit der Geburt420. Billigeres Analogon - natürliche Creme Gistan.

Bei sehr trockener Haut hilft das Baby Weichmachern - Topikrem, Dardia, Omnic. Sie bilden einen Schutzfilm auf der Haut, verletzen aber gleichzeitig nicht den Sauerstoffstoffwechsel und beschleunigen den Regenerationsprozess. Sie können gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln und Kosmetika verwendet werden..

Woran Sie sich erinnern sollten?

Zur Behandlung von Allergien werden Antihistaminika und Hormone in Form von externen Wirkstoffen und Tabletten eingesetzt. Sie beseitigen schnell negative Symptome. Aber um Allergien für immer loszuwerden, müssen Sie Tests durchführen, Allergene identifizieren, den Kontakt mit ihnen verringern oder vollständig beseitigen.

Bei Kindern, schwangeren und stillenden Frauen treten häufig Allergien aufgrund eines geschwächten Immunsystems auf. Die Auswahl der Medikamente sollte verantwortungsbewusst angegangen, sorgfältig gelesen und den Anmerkungen gefolgt werden. Viele wirksame Medikamente haben eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen..

Teile mit deinen Freunden

Mach einen guten Job, es wird nicht lange dauern

Allergiemedikamente, Überprüfung, Empfehlungen für die Verwendung

Allergiemedikamente werden heutzutage bei Menschen immer beliebter, da allergische Erkrankungen mit unterschiedlichem Schweregrad und einer Vielzahl von Symptomen auftreten, die Allergiker so schnell wie möglich beseitigen möchten..

Es lohnt sich nicht, eine Allergie zu vernachlässigen, da der Mangel an Behandlung die Entwicklung verschiedener Komplikationen verursacht und sogar zum Tod führen kann.

Bisher werden Allergiepräparate mit einem anderen Wirkmechanismus hergestellt, deren Verwendung darauf abzielt, die äußeren und inneren Manifestationen allergischer Reaktionen zu beseitigen.

Grundsätze für die Auswahl von Allergiemedikamenten

Bei der Entwicklung einer allergischen Reaktion wird im menschlichen Körper ein Fremdprotein gebildet, das den gesamten Symptomkomplex der Krankheit verursacht.

Die Krankheit kann sich in Hautsymptomen, Atemwegserkrankungen, Augen- und Organschäden äußern..

Ziel der Behandlung ist die rasche Beseitigung aller Allergiesymptome und die Verhinderung ihres weiteren Auftretens.

Drogengruppen

Allergiemedikamente werden in mehrere Gruppen eingeteilt:

  • Tabletten;
  • Salben;
  • Flüssige Formen für Injektionen und Tropfer;
  • Augentropfen;
  • Nasentropfen von Allergien für Kinder und Erwachsene;
  • Sirupe für Kinder.

Salben werden hauptsächlich bei Hautausschlag, Juckreiz und allergischer Dermatitis angewendet.

  • Antihistaminika Salben. Wird benötigt, um Schwellungen und Juckreiz des Gewebes zu lindern und die Entwicklung von Entzündungen zu verhindern.
  • TABLETTEN AUS ALLERGIE. Sie sind in mehrere Gruppen unterteilt und werden bei fast allen Formen der Krankheit eingesetzt. Ihr Ziel ist es, die Produktion von Histamin zu blockieren - dem Hauptelement, das alle Anzeichen der Krankheit verursacht.
  • Medikamente gegen Allergieinjektionen. Besonders notwendig, wenn sich eine Allergie sofort als anaphylaktischer Schock oder Quincke-Ödem entwickelt. Die intravenöse oder intramuskuläre Anwendung von Allergiemedikamenten kann die Schwere aller Symptome schnell verringern und ist häufig die einzige Möglichkeit, das Leben eines Patienten zu retten..
  • Hormonelle Drogen. Wird normalerweise nicht länger als fünf Tage angewendet, da sie eine Nebenniereninsuffizienz verursachen können..

Hormonelle Medikamente werden intravenös verabreicht - Prednisolon, Hydrocortison, das eine schock-, entzündungshemmende und ödematöse Wirkung hat..

Hormone erhöhen schnell den Druck, lindern Atemnot und lassen keine Allergien mehr entstehen..

INHALATOREN

Zur Behandlung von Asthma bronchiale. Ihre Verwendung ist notwendig, um Asthmaanfälle zu lindern und zu verhindern.

Inhalatoren enthalten Sympathomimetika, Hormone und cholinerge Blocker.

Zu den Inhalatoren gehören:

Allergietabletten

Allergietabletten werden in drei Gruppen eingeteilt:

  1. Antihistaminika;
  2. Mastzellmembranstabilisatoren;
  3. Hormonpillen.

Antihistaminika

Antihistaminika - ein Wirkmechanismus, der die Freisetzung von Histamin verhindern soll.

Viele Drogen gehören zu dieser Gruppe und sind in Drogen verschiedener Generationen unterteilt..

Bisher wurden bereits drei Generationen von Antihistaminika entwickelt, die erfolgreich eingesetzt werden..

ERSTE GENERATION

Natürlich wurde die erste Generation von Antihistaminika vor einigen Jahrzehnten getestet. Diese Allergiemedikamente haben sowohl Vor- als auch Nachteile.

Die Hauptvorteile von Arzneimitteln der ersten Generation sind:

  • Eine schnelle therapeutische Wirkung, die sich je nach Art der Verabreichung in 15 bis 30 Minuten entwickelt. Auf diese Weise können Sie schnell mit schweren Manifestationen von Allergien fertig werden.
  • Anwendungsdauer - Umfangreiche praktische Erfahrungen mit der Anwendung von Antihistaminika der ersten Generation ermöglichen die Verschreibung an Kinder und sogar durch die Entscheidung eines Arztes an schwangere Frauen.

Trotz dieser Vorteile verursachen solche Antihistaminika auch eine Reihe unerwünschter Wirkungen - Schläfrigkeit, Lethargie, Sucht.

Diese Nebenwirkungen beschränken ihre Verwendung..

Die Medikamente der ersten Generation umfassen:

Diese Gruppe von Arzneimitteln wird nur auf ärztliche Verschreibung eingenommen und für kurze Zeit sind solche Tabletten nicht für die Langzeitbehandlung geeignet, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Medikamente der zweiten Generation

Antihistaminika von Allergien der zweiten Generation haben bereits weniger Nebenwirkungen, das Suchtrisiko bei ihrer Anwendung ist minimal.

Zu den Vorteilen dieser Arzneimittelgruppe gehört ihre verlängerte Wirkung, mit der Sie die verschriebenen Tabletten ein- oder zweimal täglich einnehmen können.

Zu den Nachteilen dieser Gruppe von Arzneimitteln gehört die kardiotoxische Wirkung, die ihr Potenzial für die Anwendung bei älteren Patienten und Menschen mit CCC-Erkrankungen verringert..

Die Langzeitbehandlung mit Antihistaminika der zweiten Generation umfasst auch die Überwachung des Herzens.

Die Tabletten der zweiten Generation umfassen:

LETZTE GENERATION VON ARZNEIMITTELN AUS ALLERGIE

Und schließlich die neueste Generation von Antihistaminika - diesen Pillen wird von Jahr zu Jahr mehr vertraut.

Allergiemedikamente der dritten Generation verursachen keine Schläfrigkeit, beeinträchtigen die kardiovaskuläre und mentale Aktivität nicht negativ und können daher auch mehrere Monate lang angewendet werden.

Diese Gruppe von Medikamenten umfasst:

  • Tsetrin (es gibt Analoga);
  • Telfast;
  • Claramax;
  • Cetirizin:
  • Trexil;
  • Levocabastin;
  • Eslotin;
  • Blogger 3;
  • Fexofenadin (es gibt Analoga);
  • Loratadin, Desloratadin (es gibt Analoga, zum Beispiel Ezlor);
  • Dimethenden (es gibt Analoga);
  • Xizal (es gibt Analoga).
  • Erespal (Tabletten, Sirup).