Baby Bananen Allergie

Behandlung

Sobald ein Kind geboren wird, ist sein Körper mit vielen Schwierigkeiten konfrontiert. Eine spezifische Reaktion auf Allergene kann zu einem besonders ernsten Problem werden. Unabhängig davon, ob ein Baby künstlich ernährt wird oder seine Mutter stillt, besteht das Risiko von Allergien gegen Bananen und jegliche Babynahrung. Eltern müssen darüber Bescheid wissen, da es Bananen sind, die das Baby als erste in den Köder einführen. Übrigens wird die Manifestation einer allergischen Reaktion nicht oft beobachtet, da die Früchte als mäßig allergen eingestuft werden. Selbst wenn Symptome auftreten, sind sie nicht so hell wie bei starken Allergenen..

Die Krankheit betrifft Kinder unter 1 Jahr, deren Fütterung eine große Menge Fruchtfleisch des Fötus enthält. Sie müssen wissen, dass für den ersten Test 1 TL. - schon pleite. Jedes neue Produkt sollte sorgfältig in die Ernährung aufgenommen werden, wobei das Wohlbefinden des Babys sorgfältig zu beachten ist.

Warum reagiert eine Banane so?

Der erste Grund, warum bei Säuglingen eine Bananenallergie festgestellt wird, ist eine Unverträglichkeit gegenüber den in diesen Beeren enthaltenen Substanzen. Eine solche individuelle Empfindlichkeit kann genetisch von den Eltern übertragen werden..

Der zweite Grund ist die Reaktion des Körpers auf die chemischen Verbindungen, die die Früchte vor dem Transport verarbeiten, sowie auf diejenigen, die unreife Bananen verwenden, um verkaufsfähig zu werden.

Der dritte Grund - Bananen enthalten viel Serotonin, von dem ein Überschuss eine bestimmte Reaktion im Körper hervorruft.

Eine negative Reaktion auf den Fötus kann auftreten, wenn das Baby eine angeborene Pathologie der Leber und der Bauchspeicheldrüse, des Magens aufweist oder wenn eine Funktionsstörung des Verdauungssystems festgestellt wird.

Symptome einer allergischen Reaktion auf Bananen

Bei der Bananenernährung sollte in zwei Fällen eine allergische Reaktion vermutet werden. Das erste - wenn das Kind selbst Ergänzungsfutter in Form einer Banane erhält, das zweite - wenn die stillende Mutter sich von den Früchten ernährte und dann das Baby stillte. Ungefähr eine Stunde nachdem die Banane in den Körper eingedrungen ist, beginnt das Baby eine Reaktion des Organismus zu manifestieren - rote Flecken erscheinen auf dem Kinn, der Stirn und den Wangen. Ferner beginnt der Ausschlag auf dem Bauch, dem Rücken und dem Gesäß zu erscheinen. Griffe und Beine bleiben normalerweise sauber. Pickel jucken, das Kind wird gereizt, weint.

Zuerst kann das Baby niesen, schlecht schlafen und ist ständig ungezogen. Koliken, Blähungen, Durchfall, Erbrechen, Tränenfluss und allergische Rhinitis können auftreten. Darüber hinaus sind einige Babys so empfindlich, dass die erste Allergie gegen Bananen bei einem Säugling buchstäblich auftreten kann, nachdem er am Fötus gerochen hat. Danach beginnen Hals und Nase von innen zu jucken..

Es ist gefährlich, wenn sich eine allergische Reaktion in Form eines Quincke-Ödems, eines anaphylaktischen Schocks, manifestiert. Glücklicherweise sind solche Manifestationen sehr selten. Für Eltern ist es wichtig, das Kind sorgfältig zu überwachen. Wenn sich der Zustand verschlechtert, Atemnot und Krämpfe auftreten, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Eltern von Babys benötigen Antihistaminika und andere Medikamente, die möglicherweise für die Erste Hilfe in einem Hausapothekenschrank benötigt werden. Dem Kind kann auch mit speziellen Cremes geholfen werden, die Juckreiz und Rötungen lindern und trockene Haut mit Urtikaria, Ekzemen und anderen Manifestationen von Allergien beseitigen.

Es ist gefährlich zu versuchen, die Manifestationen einer Allergie bei einem Kind während des Stillens zu beseitigen. Es ist besser, sofort einen Arzt zu konsultieren. Um die Ursache des schlechten Zustands herauszufinden und die Diagnose zu klären, verschreibt der Arzt einen Allergietest und ein spezifisches Immunglobulin. Allergietests sind eine diagnostische Methode, bei der die Haut mit einem speziellen Werkzeug zerkratzt wird. Anschließend wird eine Lösung mit einem Allergen auf die Kratzer aufgetragen (Sie können nicht nur die Empfindlichkeit gegenüber Bananen, sondern auch gegenüber Wolle, Staub, Pollen, Milchprodukten usw. überprüfen). Das Ergebnis zeigt, ob im Einzelfall eine Bananenallergie vorliegen kann - anstelle eines Allergietests treten in diesem Fall Juckreiz und Rötung auf.

Wie man Allergien gegen exotische Früchte behandelt

Nachdem Sie den Verdacht bestätigt haben, müssen Sie zunächst die Banane und alle damit verbundenen Lebensmittel von der Ernährung des Kindes ausschließen. Wir sprechen über Babynahrung, Müsli und Säfte, einschließlich einer Banane. Nach Korrektur der Ernährung verschreibt der Arzt ein Therapieschema, um unangenehme Symptome zu lindern.

Die Behandlung der Reaktion auf Bananen erfolgt mit oral eingenommenen Antihistaminika und Salben. Gegen Allergien erhalten Kinder Fenistil, Tavegil unter Berücksichtigung der Dosierung in der Anleitung. Andere Mittel - Suprastin, Tsetrin, Zodak. Jedes der Medikamente hat seine eigenen Indikationen und Nebenwirkungen, daher sollte sie nur von einem Spezialisten verschrieben werden. Gele, Salben und Cremes gegen Hautausschläge werden äußerlich angewendet - Sudokrem, Bepanten usw. Enterosorbentien - Polysorb, Enterosgel helfen, das Allergen aus dem Körper zu entfernen. Es ist zu diesem Zeitpunkt sehr nützlich, das Baby in der Badewanne mit einem Sud aus Kamille zu baden, einer Reihe von. Dadurch fühlen Sie sich besser, lindern schmerzhaften Juckreiz und Brennen..

Während der Therapie kann kein unbekanntes Lebensmittel in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden, nur wenn der Kurs beendet ist, wird nach und nach nicht mehr als 1 neues Obst pro Woche eingeführt. Wenn ein Kind gegen etwas anderes allergisch ist, können Bananen gegeben werden, aber nicht roh. Während der Wärmebehandlung werden die darin enthaltenen Allergene zerstört, sodass es einfacher ist, eine köstliche Frucht zu backen oder zu dämpfen. Stattdessen können Sie gekochte oder gebackene Karotten geben, sie enthalten nicht weniger nützliche Substanzen.

So verhindern Sie eine Bananenreaktion

Eltern sollten einen Kinderarzt konsultieren, wann und wie sie dem Baby Ergänzungsfuttermittel verabreichen. Zum Beispiel haben Kinder unter einem Jahr die Möglichkeit, nacheinander verschiedene Früchte zu probieren - nur 1 neue Frucht, um die Reaktion des Körpers zu verfolgen. Was die Banane betrifft, ist es besser, sie dem Baby zum ersten Mal nach 9 Monaten zu geben. Die Menge sollte auf die Spitze eines Teelöffels passen. Wenn nach 2-3 Tagen keine negativen Reaktionen aufgetreten sind, können Sie die Bananenprobe wiederholen und ihre Anzahl leicht erhöhen.

Das Kind sollte zum ersten Mal ein neues Produkt in einem gesunden Zustand mit Infektions- und Viruserkrankungen ausprobieren. Selbst während einer kleinen Erkältung hat der Körper bereits Probleme, sodass Sie es nicht zwingen sollten, mit einem neuen Produkt umzugehen. Gleiches gilt für das Vorhandensein von Temperatur, Zahnen und die Reaktion auf wechselndes Wetter.

Bevor Sie dem Baby eine Frucht geben, spülen Sie sie in einer Schale unter fließendem Wasser ab. Dieses Verfahren verringert die Menge an Chemikalien auf der Oberfläche sowie das Risiko, dass sie auf den Zellstoff gelangen. Die Wärmebehandlung zerstört das Allergen. Wenn Sie möchten, können Sie einen Brei mit einer Banane oder einem Cupcake kochen, wenn das Kind ungefähr ein Jahr alt ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Bananen im Vergleich zu anderen Früchten und Beeren weniger allergen sind. Wenn vor dem Hintergrund der Aufnahme eine negative Reaktion aufgetreten ist, muss das Vorhandensein eines anderen, stärkeren Allergens ausgeschlossen werden. Sie können die Ursache von Allergien genauer feststellen, indem Sie einen Arzt aufsuchen.

Kann eine Banane bei einem Kind eine Allergie auslösen?

Hallo liebe Leser! Der heutige Artikel befasst sich mit Allergien gegen Bananen bei Kindern..

Diese Art der Unverträglichkeit wird als äußerst selten angesehen. Es kann jedoch sowohl bei Säuglingen als auch bei Kindern im schulpflichtigen Alter auftreten..

Und wenn keine medizinische Hilfe angeboten wird, kann dies zu schwerwiegenden Folgen führen.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit nützlichen Informationen und wichtigen Tipps vertraut zu machen, um Katastrophen zu vermeiden..

Gibt es eine Allergie gegen Bananen

Viele Eltern fragen oft, ob eine Banane bei einem Kind eine Allergie auslösen kann. Ja vielleicht. Aber solche Fälle sind selten genug..

Die Hauptursache der Krankheit sind Fruchtproteine. Die Immunität des Babys reagiert auf sie ebenso wie auf Fremdkörper.

Ein Körper, der noch nicht stark ist, beginnt eine große Menge Histamin abzuscheiden, was eine Reihe von Symptomen verursacht.

Wenn das Baby jedoch eine angeborene Allergie gegen Bananen und alle gelben Früchte hat, können Anzeichen der Krankheit bei jeder gleichzeitig verzehrten Menge an Nahrung auftreten.

Verwenden Sie Obst mit großer Sorgfalt, da Bananen zu der Gruppe der Früchte mit einem durchschnittlichen Allergenitätsgrad gehören.

Dies gilt insbesondere für Kinder. Es ist ratsam, frühestens ein Jahr damit zu beginnen, gelbe Früchte in die Ernährung der Krümel aufzunehmen.

Manifestationen einer allergischen Reaktion können auch aufgrund des hohen Serotoningehalts in einer Banane auftreten.

Ein Überschuss dieser Substanz im Körper kann zu Hautausschlägen beim Baby führen. Kaki, Zitrusfrüchte, Nüsse, Samen und Ananas sind wie Bananen reich an Serotonin. Verwenden Sie diese Produkte nicht miteinander..

Allergien können durch chemische Bestandteile verursacht werden. Alle Früchte aus exotischen Ländern können chemisch behandelt werden..

Dadurch wird die Haltbarkeit des Produkts verlängert. Bananen gehören zu solchen Früchten. Durch die behandelte Haut können Chemikalien auf das Fruchtfleisch selbst gelangen und Krankheiten verursachen..

Symptome

Die Symptome einer Bananenallergie sind identisch mit den Manifestationen einer allergischen Reaktion auf Lebensmittel..

Die Verwendung des Fötus verursacht bei einem Kind eine Reihe grundlegender Anzeichen:

  • Beschwerden im Mund;
  • Kolik, übermäßige Gasbildung;
  • Durchfall;
  • Übelkeit;
  • häufiges Niesen
  • Tränenfluss
  • Hautausschläge im ganzen Körper (oft in Mund und Bauch);
  • Juckreiz.

In besonders schweren Fällen ist ein Quincke-Ödem nicht ausgeschlossen. Bei Vorliegen dieses Symptoms wird die Atmung des Patienten sehr schwierig, die Augenlider, die Zunge und die Lippen schwellen an. Solche Symptome sind sehr lebensbedrohlich..

Mangelnde medizinische Versorgung kann zum Ersticken führen. Stoppen Sie dieses Symptom dringend mit Medikamenten.

Eine Bananenunverträglichkeit kann zu einer Anaphylaxie führen. Es kann durch starken Schwindel, nebliges Bewusstsein, Ohnmacht und Kopfschmerzen erkannt werden..

Bei Vorliegen der oben genannten Symptome ist es auch erforderlich, dem Opfer unverzüglich Hilfe zu leisten.

Anzeichen einer Allergie können auch bei gestillten Neugeborenen auftreten. Dies liegt an der Tatsache, dass eine stillende Mutter Banane isst.

Kinder bis zu einem Jahr, die einen gelben Fötus ausprobiert haben, können unter Hautausschlägen leiden. Dieses Symptom tritt normalerweise als Peeling und rote Wangen auf..

Es ist nicht ungewöhnlich, dass das Kinn des Babys gerötet wird und rosafarbene Pickel um den Mund herum auftreten.

Ein Ausschlag kann nicht nur im Gesicht des Babys, sondern im ganzen Körper auftreten. Dieses Symptom kann dem Baby viele Unannehmlichkeiten in Form eines Juckreizes bereiten..

Sie können das Vorhandensein von Problemen bei einem kleinen Kind an seinem unruhigen Verhalten, dem schlechten Schlaf und dem häufigen Weinen erkennen.

Aber Kinder nach einem Lebensjahr werden am häufigsten von schwerer Übelkeit, Bauchkrämpfen und losen Stühlen gequält.

Hauterkrankungen werden normalerweise in Ekzeme umgewandelt. Allergische Rhinitis hat einen anhaltenden Charakter.

Der Geruch von Früchten kann auch bei Kindern zu Störungen führen. Der Patient beginnt oft zu niesen, seine Atmung wird schwer. Fälle, in denen rote Flecken auf der Haut auftreten, sind keine Seltenheit.

Das Vorhandensein mehrerer Symptome aus der Liste sollte jeden Elternteil alarmieren. Um herauszufinden, ob Kinder Allergien gegen Bananen haben, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Wir unterstützen den Patienten

Kinder unter einem Jahr haben Immunität und benötigen eine speziell ausgewählte Therapie.

Alle Medikamente, die helfen, Allergien loszuwerden, sollten nur mit Genehmigung eines Arztes verschrieben werden. Sie wählen auch die notwendige Dosierung.

Am häufigsten werden Tropfen und Gele zur Behandlung von allergischen Manifestationen verwendet. Tools wie Zirtek und Fenistil sind ein gutes Beispiel dafür..

Kräuter mit entzündungshemmenden und antiallergischen Eigenschaften können mit einem Hautausschlag am Körper des Babys fertig werden.

Oft verschreibt der Arzt das Schwimmen in Kamille oder Schnur.

Bepanten-Creme hilft, Trockenheit und Rötung der Wangen loszuwerden.

Um Allergene aus dem Verdauungssystem zu entfernen, verschreibt der Arzt Enterosorbentien. Die beliebtesten und besten Medikamente sind Smecta, Polyphepan und Aktivkohle..

Jedes Mittel wird basierend auf der Altersdosis verwendet.

Bei schweren Symptomen empfehlen Experten eine hypoallergene Ernährung. Bis alle Zeichen verschwinden, können Sie dem Baby keine neuen Produkte geben. Und Sie müssen sie schrittweise in die Ernährung einführen.

Eine Bananenallergie bei einem Kind im schulpflichtigen Alter weist am häufigsten auf andere Krankheiten hin.

Es ist notwendig, sie zu identifizieren und auszuschließen. Mögliche Krankheiten sind Helmintheninfektionen und Atemwegserkrankungen..

Zusätzlich zur Behandlung von Allergien mit Antihistaminika verschreibt der Arzt eine geeignete Therapie für erkannte Krankheiten.

Beobachten Sie genau, was Ihr Kind konsumiert. Bei Allergien ist eine Diät unbedingt erforderlich..

Geben Sie dem Baby so gut wie möglich saubere, frische und natürliche Lebensmittel, damit die Immunität und die Verdauungsorgane funktionieren..

Jeder Elternteil muss sich daran erinnern, dass Selbstmedikation den Zustand Ihres Kindes verschlechtern und ihm großen Schaden zufügen kann. Wenn Sie merkwürdige Symptome bemerken, suchen Sie sofort spezielle Hilfe..

Vorbeugende Maßnahmen

Kindern eine Banane bis zu einem Lebensjahr beizubringen, sollte schrittweise erfolgen. Dies hilft, eine allergische Reaktion zu verhindern..

Ein neues Produkt sollte frühestens 9 Monate im Leben eines Kindes eingeführt werden. Beim ersten Mal sollte die Fruchtgröße so klein wie möglich sein.

Die zweite Fütterung mit Banane kann 3 Tage nach dem ersten Mal erfolgen. Die Größe des Fötus kann leicht erhöht werden..

Es ist verboten, neue Produkte einzuführen, wenn das Kind Fieber hat, Zähne geschnitten sind oder Erkältungen, Atemwegserkrankungen oder Infektionskrankheiten vorliegen.

Bevor Sie Ihrem Kind eine Banane geben, spülen Sie sie mit viel Wasser aus. Auf diese Weise werden Sie einige der chemischen Komponenten von der Schale abwaschen und das Risiko verringern, dass sie auf das Fruchtfleisch des Fötus gelangen.

Wenn die Früchte gekocht werden, treten keine Allergien auf. Anstelle von Obst können Sie Ihrem Kind einen Bananenmuffin geben. Es verursacht keine Krankheit und ist eine sehr nützliche Behandlung..

Gibt es eine Allergie gegen Bananen bei stillenden Kindern und Kleinkindern?

Allergie gilt als eine der häufigsten Krankheiten der frühen Kindheit. Dies ist auf die Bildung von Immunität zurückzuführen, da diese in den ersten Lebensjahren aktiv gebildet wird und sich an die Ernährung anpasst.

Trotz der Verbreitung des Problems sind die Mechanismen des Auftretens und des Verlaufs von Allergien derzeit kaum bekannt..

Obwohl es in den meisten Fällen leicht ist, Symptome zu korrigieren und zu lindern, ist es sehr wichtig, den Moment nicht zu verpassen und den Übergang zu schwereren Formen zu verhindern. Wir werden in einem Artikel über Allergien gegen Bananen bei Kindern sprechen.

Welche Windeln verursachen bei Kindern am häufigsten Allergien? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel..

Passiert es??

Können Bananen bei gestillten Säuglingen und Kindern Allergien auslösen??

Eine Bananenallergie ist bei stillenden Säuglingen (HB) und Kindern unter einem Jahr nicht so häufig, aber dennoch möglich.

Es ist möglich, sowohl an den Früchten selbst als auch an den Chemikalien, die alle Früchte beim Verkauf verarbeiten.

Die Gründe

Eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Bananen und die anschließende allergische Reaktion ist mit der Reaktion des Immunsystems des Babys auf Fruchtproteine ​​als Fremdsubstanzen verbunden.

Der Körper beginnt, sich selbst zu verteidigen, um eine große Menge Histamin zu produzieren, was wiederum zum Einsetzen aller Manifestationen einer allergischen Reaktion führt.

Das Erkennen des verursachenden Allergens hilft dabei, ein Ernährungstagebuch zu führen, in dem die tagsüber konsumierten Lebensmittel und Getränke stündlich aufgezeichnet werden.

Auf diese Weise können Sie die Reaktion des Körpers des Babys auf verschiedene Arten von Inhaltsstoffen analysieren und diagnostizieren.

Was kann begleitet werden?

Allergie gegen andere Produkte?

Eines der allergensten Produkte umfasst:

  • Früchte, die eine helle Farbe haben, zum Beispiel orange, gelbe, rote Blüten. Zum Beispiel Zitronen, Mandarinen, Paprika;
  • Hühnereier, alle Arten von Milchprodukten;
  • süß: Honig, Kakao, Schokolade;
  • Kaffee, Erdnüsse, Cashewnüsse, Pilze, Meeresfrüchte;
  • Konserven, Salzgehalt, scharfes und Pfefferfutter;
  • Saucen, Ketchups, Mayonnaisen;
  • Pommes, geräuchertes Fleisch, Würstchen, Wurst, Schmalz usw..

Wenn bei Säuglingen und Babys Symptome einer allergischen Reaktion auftreten, müssen eine stillende Mutter und ein stillendes Baby diese Produkte vollständig von ihrer Ernährung ausschließen.

Symptome und Anzeichen

Wie ist eine Allergie gegen Bananen bei Kindern? Symptome

  • Veränderungen der Haut, Rötungen mit unterschiedlichem Lokalisierungs- und Schweregrad, häufig am Kinn, an den Wangen oder in den Mundwinkeln;
  • Ausschlag verschiedener Formen in anderen Körperteilen;
  • Juckreiz und Peeling der Haut;
  • Veränderungen im Verhalten des Babys - Angst, Weinen, Einschlafstörungen;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts: Durchfall, Erbrechen, Krämpfe;
  • das Auftreten einer allergischen unaufhörlichen laufenden Nase.

Foto:

Wie füttere ich ein Kind, wenn es allergisch gegen die Mischung ist? Finden Sie jetzt die Antwort heraus.

Behandlung

Cremes

Cremes, die für allergische Reaktionen bei Babys verwendet werden, werden in zwei Typen unterteilt: hormonelle und nicht hormonelle. Ihr Termin sollte nur von einem Arzt verschrieben werden.

  • Hormonelle Cremes („Advantan“, „Elokom“) sind hochwirksam und wirken sehr schnell, haben aber gleichzeitig eine Reihe von Nebenwirkungen.
  • Nicht-hormonelle Antihistamin-Cremes ("Fenistil", "Soventol") sind so sicher wie möglich, aber das Ergebnis kommt nicht so schnell, da ihre Zusammensetzung mild und hautschonend ist.

Bei Engegefühl, Trockenheit und Peeling der Haut ist es wichtig, dass die Cremes auch feuchtigkeitsspendende, pflegende und antibakterielle Eigenschaften haben.

Nicht-hormonelle Cremes wirken auch entzündungshemmend und regenerierend..

Tabletten und Pulver

  1. Im Falle von Verletzungen im Magen-Darm-Trakt sollten Sorbentien verwendet werden, d. H. Solche Substanzen, die alle Gifte und Toxine absorbieren, ihre Wirkung neutralisieren und neutralisieren und dann vom Ausscheidungssystem aus dem Körper ausgeschieden werden. Von Geburt an können Medikamente wie Polysorb, Enterosgel, Smecta verwendet werden.
  2. Es ist auch möglich, Antihistaminika wie Suprastin, Zirtek, Claritin zu verwenden. Sie hemmen die Produktion von Histamin, was als Reaktion auf die Einnahme inakzeptabler Lebensmittel unerwünschte Symptome hervorruft. Vor der Anwendung ist eine ärztliche Beratung erforderlich, da es Altersbeschränkungen geben kann und das Medikament möglicherweise nicht für die Behandlung geeignet ist.
  3. Um die empfindliche und unreife Darmflora wiederherzustellen, müssen auch Probiotika getrunken werden - dies sind nützliche lebende Mikroorganismen, die im Inneren die innere Umgebung des Magen-Darm-Trakts sorgfältig wiederherstellen.

Sie sind auch gut, weil sie bei regelmäßiger Anwendung als hervorragende Vorbeugung gegen Allergien beim Baby dienen können.

Dazu gehören: Linex, Bifidumbacterin, Bifiform Baby, Biogaya.

Hausmittel

Obwohl Allergiemittel für Babys eine Vielzahl von Sicherheitstests bestanden haben und sich als wirksam erwiesen haben, entscheiden sich viele Eltern für natürliche Volksheilmittel.

Dazu gehören Infusionen aus einer Reihe von Lorbeerblättern. Von diesen können Sie verschiedene Kompressen und Lotionen herstellen, die Sie beim Baden eines Kindes verwenden, aber natürlich können Sie sie dem Baby im Inneren nicht geben.

Es ist sehr wichtig, einen Reaktionstest durchzuführen. Tragen Sie eine kleine Menge des Produkts auf die intakte Hautpartie auf und warten Sie eine Weile. Wenn keine Reaktion auftritt, kann dieses Produkt verwendet werden.

Lesen Sie hier zur Vorbeugung von Vitaminmangel bei Kindern.

Wie man einem Baby hilft?

  1. Das Wichtigste ist natürlich, dieses Produkt von einer stillenden Mutter von der Ernährung auszuschließen.

Um herauszufinden, was eine Allergie verursacht, ist es notwendig, die Ernährung des Babys und der stillenden Mutter zu überwachen und im medizinischen Analysezentrum Diagnosen durchzuführen.

  • Fragen Sie Ihren Arzt nach detaillierten Ratschlägen und Behandlungen.
  • Wenn die Allergie schwerwiegend ist, ist die Verwendung von Histamin-Medikamenten erforderlich. Diese Medikamente blockieren die Wirkung von Histamin, was zu unspezifischen Reaktionen führt..
  • Juckreiz und Peeling, die beim Baby starke Angstzustände und Beschwerden verursachen, werden durch Reiben verschiedener Cremes und Puder beseitigt, und Bäder auf der Kräuterbrühe und verschiedenen Lotionen helfen ebenfalls gut.
  • Um dem Körper zu helfen, Giftstoffe, Giftstoffe und Gifte schnell zu entfernen, werden Sorptionsmittel verwendet, um zu helfen..
  • Um den Immunstatus und die Mikroflora des Darmtrakts wiederherzustellen, sollten Sie eine Reihe nützlicher Probiotika einnehmen.
  • Sorgen Sie für ein vollständiges Trinkprogramm, damit der Körper genügend Flüssigkeit hat, um schädliche toxische Substanzen zu entfernen.
  • Daher ist es notwendig, eine Allergie so zu behandeln, dass sie nicht in schwerere Formen wie chronische Bronchitis, Asthma, Psoriasis, Ekzeme, Rhinitis übergeht.

    In den meisten Fällen verschwinden die Symptome einer Allergie, wenn das Allergen rechtzeitig erkannt und abgestoßen wird und das Immun-, Enzym- und Verdauungssystem gebildet wird.

    Es ist auch wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, z. B. schrittweise neue Produkte einzuführen und die Reaktion des Körpers darauf zu untersuchen. Überwachen Sie die Qualität der Gegenstände, die das Baby umgeben - Spielzeug muss aus sicherem Material bestehen, Hygieneprodukte müssen hypoallergen sein.

    Im Video erfahren Sie, wie Sie Ihrem Kind bei einer Nahrungsmittelallergie helfen können:

    Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich beim Arzt an!

    Kann es eine Allergie gegen Bananen geben und wie man sie heilt??

    Bananenallergien sind selten, können aber sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten. Nur etwa 1% der Menschen auf dem Planeten erlebten seine Manifestationen. Allergien sind an den charakteristischen Symptomen zu erkennen: Hautausschläge, Juckreiz und Schwellung. Banane - ein Produkt, das zur Gruppe der mittleren Allergene gehört, d. H. Seine Verwendung in Lebensmitteln verursacht manchmal Kreuzreaktionen.

    Ursachen der Bananenallergie

    Eine Allergie tritt auf, wenn das Immunsystem versagt. Der Körper beginnt feindlich auf die Proteine ​​der Früchte zu reagieren, die in den Körper gelangen, und betrachtet sie als fremd. Um den Körper zu schützen, produziert das Immunsystem aktiv Histamin und andere Substanzen, die als Vermittler von Allergien fungieren. Aufgrund ihres Überschusses beim Menschen treten unangenehme Symptome auf.

    Es werden echte und pseudoallergische Reaktionen unterschieden. Im ersten Fall hängt die Manifestation von Allergien nicht von der verzehrten Menge ab.

    Schon ein kleines Stück Banane führt zu unangenehmen Symptomen: Schwellung, Hautausschlag und Juckreiz. Wahre Allergien können vererbt werden.

    Pseudoallergie entwickelt sich aus folgenden Gründen:

    1. Überschüssiges Serotonin im Körper. Es kommt nicht nur in Bananen vor, sondern auch in Kiwi, Walnüssen und Ananas. Daher wird die Kombination dieser Produkte nicht empfohlen. Große Mengen Serotonin können Hautausschläge verursachen..
    2. Chemikalien. Die Produzenten verarbeiten mit ihnen Gemüse und Obst, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Manchmal gelangen Chemikalien auf das Fleisch einer Banane und verursachen Allergiesymptome. Daher sollte die Frucht vor dem Essen gewaschen werden.
    3. Störungen im Verdauungssystem. Allergien können aufgrund von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der Gallenblase auftreten. Wenn sie nicht richtig funktionieren, gelangen Restsubstanzen in den Blutkreislauf und verursachen eine feindliche Reaktion des Immunsystems..

    Kreuzreaktionen

    Bei einer Person, die gegen Bananen allergisch ist, können ähnliche Symptome auftreten, wenn sie isst:

    Ähnliche Proteinverbindungen finden sich in Birkenpollen und dem Kautschukbaum, aus dem Latex hergestellt wird. Sie können auch Allergien auslösen, wenn Sie an einer Überempfindlichkeit gegen Bananen leiden..

    Symptome: Wie manifestiert sich eine Allergie?

    Eine allergische Reaktion ist an einer Reihe von Anzeichen zu erkennen, die kurz nach dem Verzehr von Bananen auftreten. Ihre Schwere hängt von der Menge der verzehrten Früchte und den individuellen Eigenschaften des Körpers ab. Symptome können nach 30-60 Minuten bemerkt werden. Meist entwickeln sie sich allmählich in aufsteigender Reihenfolge..

    Hautmanifestationen

    Nach dem Verzehr des Produkts können rote Flecken auf der Haut des Patienten auftreten. Oft sind sie an Händen, Bauch oder Gesicht lokalisiert, können sich aber im Laufe der Zeit im ganzen Körper ausbreiten. Die Haut beginnt zu jucken und der Juckreiz wird allmählich stärker. Rote Flecken entzünden sich und schwellen an. Der Patient kann über Schmerzen und Brennen klagen. In schweren Fällen wird bei Patienten eine generalisierte Urtikaria oder ein Ekzem diagnostiziert.

    Juckender Mund

    Eine Allergie gegen Bananenfrüchte ist am Juckreiz im Mund zu erkennen. Zunächst wird ein Unbehagen festgestellt, das sich zu einem brennenden Gefühl entwickelt. Allmählich wird der Juckreiz stärker, die Schleimhaut der Mundhöhle entzündet sich. Oft breitet sich das Brennen auf die Lippen aus, die rot werden und stark anschwellen.

    In schweren Fällen wirkt sich die Reaktion auch auf den Kehlkopf aus. Der Patient kann über Schmerzen und trockenen Hals klagen und schließlich zu husten beginnen. Wenn Sie der Person nicht helfen, kann sich ein Ödem entwickeln, das zu Atembeschwerden führt..

    Verdauungsprobleme

    Allergien können durch Verstöße im Verdauungssystem erkannt werden. Nach dem Verzehr einer Banane fühlt sich der Patient unwohl und bläht sich im Bauch auf. Er kann über Übelkeit klagen, die in schweren Fällen zu Erbrechen führt.

    Es gibt Schmerzen in der Magengegend. Nach einiger Zeit können Stuhlstörungen festgestellt werden - am häufigsten leiden Patienten an Durchfall.

    Ohne rechtzeitige Behandlung kann ein Ödem auf der Haut des Patienten auftreten. Schlimmer noch, wenn es sich auf Gesicht, Lippen und Mund ausbreitet. Dieser Zustand wird als Quincke-Ödem bezeichnet, der Patient muss dringend zum Arzt gebracht werden. Wenn Hals und Zunge anschwellen, beginnt der Patient zu husten. Ödeme sind an der Heiserkeit der Stimme, dem trockenen Mund und den Schluckbeschwerden zu erkennen. Wenn Sie einer Person nicht helfen, wird sie Kurzatmigkeit erleben. Es kann von Herzklopfen, Angstgefühlen und Brustschmerzen begleitet sein.

    Anaphylaxie

    In seltenen Fällen wird eine lebensbedrohliche Erkrankung diagnostiziert - ein anaphylaktischer Schock. Die Symptome können sich innerhalb von Minuten entwickeln..

    Nach dem Verzehr einer Banane fällt es dem Patienten schwer zu atmen. Er kann sich über einen Kloß im Hals beklagen, aufgrund dessen er nicht ein- und ausatmen kann. Die Atemwege verengen sich scharf, es wird ein Kehlkopfödem beobachtet.

    Aufgrund der Entwicklung einer Hypoxie kann die Anaphylaxie begleitet sein von:

    • Tachykardie;
    • ein starker Blutdruckabfall;
    • starke Brustschmerzen;
    • das Auftreten von Angst und verschwommenem Bewusstsein;
    • Ohnmacht.

    Wenn die ersten Symptome einer Anaphylaxie auftreten, muss der Patient dringend zu einem Arzt gebracht werden. Ohne rechtzeitige Unterstützung kann eine Person sterben.

    Allergische Manifestationen von Bananen bei Kindern

    Vor der Einführung von Obst in die Ernährung eines Kindes fragen sich die Eltern, ob ihre Kinder gegen Bananen allergisch sind. Die Reaktion kann in jedem Alter auftreten, aber meistens leiden Säuglinge darunter. Ihr Immunsystem hatte noch keine Zeit, sich anzupassen, so dass ein ungewöhnliches Produkt in Ergänzungsnahrungsmitteln Allergien auslösen kann. Sie können sein Aussehen durch Jucken und Brennen der Haut, einen kleinen Ausschlag am Körper, vermuten. Die Wangen des Kindes röten, in schweren Fällen schwellen die Lippen und Augenlider an. Der Ausschlag tritt am häufigsten um Mund und Kinn auf.

    Babys mit Bananenunverträglichkeit können nach dem Verzehr zu niesen beginnen. Schnupfen und Tränenfluss treten auf. Manchmal kann man bei Säuglingen einen starken Speichelfluss feststellen. Das Verdauungssystem ist gestört. Kinder können über Blähungen und Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall klagen. Wegen Koliken fangen sie an zu weinen, schlafen schlecht, ihre Temperatur steigt.

    In seltenen Fällen entwickelt sich ein Quincke-Ödem und manchmal ein anaphylaktischer Schock. Um ihr Auftreten zu vermeiden, sollten Bananen in die Ernährung von Kindern schrittweise eingeführt werden. Früchte sollten während der Woche in kleinen Portionen gegeben werden, wobei der Zustand des Kindes zu beachten ist. Es wird nicht empfohlen, Kinder unter 9 Monaten mit Bananen zu füttern..

    Kann bei stillenden Säuglingen eine allergische Reaktion auftreten??

    Bananenallergien können auch bei gestillten Säuglingen auftreten. In diesem Fall gelangt das Allergen über die Muttermilch in den Körper. Meistens entwickelt sich die Reaktion, wenn die Frau während der Schwangerschaft keine Bananen gegessen hat. Die Frucht wird nicht für Mütter empfohlen, die Neugeborene unter 1 Monat füttern. Dann wird das Produkt schrittweise in die Ernährung eingeführt. Sie müssen es in kleinen Portionen nicht mehr als 1 Mal in 3 Tagen essen.

    Allergien bei Säuglingen können durch einen roten Hautausschlag und eine Stuhlstörung erkannt werden. Das Baby wird unruhig, schläft schlecht und weint oft.

    Diagnose einer Bananenallergie

    Wenn Symptome von Nahrungsmittelallergien auftreten, sollten Sie einen Immunologen-Immunologen konsultieren. Um die Störung zu diagnostizieren, sammelt der Arzt eine Krankengeschichte und verschreibt darauf basierend zusätzliche Studien.

    Labormethode

    Wenn das Risiko besteht, ein Quincke-Ödem oder eine Anaphylaxie zu entwickeln, kann ein Allergologe einen Bluttest verschreiben, der den Spiegel des spezifischen IgE misst. Um den Körper vor Allergien zu schützen, produziert das Immunsystem Immunglobulin E. Seine übermäßige Menge im Blut bestätigt die Diagnose..

    Überwachung

    Sie können das Vorhandensein von Allergien bestätigen, indem Sie die Reaktion auf Hauttests überwachen. Der Arzt trägt übliche Allergene in kleinen Dosen auf die menschliche Haut auf und überwacht dann deren Zustand. Wenn nach einer halben Stunde Rötung, Schwellung und Hautausschlag auftreten, ist die Diagnose bestätigt. Hauttests werden nicht zur Diagnose von Allergien bei Kindern unter 5 Jahren verwendet..

    Behandlungsmethoden

    Zuerst müssen Sie Bananen und Lebensmittel, die Kreuzreaktionen verursachen, von der Ernährung ausschließen. In den meisten Fällen werden durch die Verweigerung der Verwendung die unangenehmen Manifestationen von Allergien vollständig beseitigt.

    Ärzte verschreiben Antihistaminika, um leichte Symptome zu lindern. Sie helfen, Juckreiz und Entzündungen der Haut effektiv loszuwerden, Tränenfluss und laufende Nase zu reduzieren. Um das Allergen schnell aus dem Körper zu entfernen, können Sie Enterosorbentien trinken. Bei schwerer Entzündung und Schwellung der Haut werden lokale Hormone oder Antihistaminika verschrieben: Gele und Salben. Um das Immunsystem aufrechtzuerhalten, wird empfohlen, Immunstimulanzien und Vitaminkomplexe einzunehmen.

    Mit Quinckes Ödem und anaphylaktischem Schock benötigt der Patient dringend medizinische Hilfe. Erwachsenen, die plötzlich eine Allergie haben, wird empfohlen, sich einer Magen-Darm-Untersuchung zu unterziehen, um das Vorhandensein von Pathologien auszuschließen.

    Hausmittel

    Traditionelle Medizin hilft, den Verlauf von Allergien zu lindern. Ein Sud aus Apothekenkamille wird verwendet, um Juckreiz und Entzündungen zu lindern. Daraus werden Kompressen hergestellt, die auf den betroffenen Hautbereich aufgetragen werden. Kamilleninfusion wird verwendet, um Mund, Rachen und Nase zu spülen. Sie sind mit geschwollenen Lippen und Augenlidern verschmiert. Bei Verdauungsproblemen wird die Brühe oral eingenommen.

    Bei Ödemen hilft eine Infusion aus einer Serie. Es wirkt harntreibend auf den Körper und entfernt überschüssiges Wasser aus dem Körper. Aus dem Sud der Serie werden Kompressen hergestellt, die Entzündungen lindern. Kompressen von Dillwasser oder starkem schwarzen Tee können auf die betroffene Haut aufgetragen werden.

    So vermeiden Sie Allergien?

    Das vollständige Verbot von Bananen ist ein zuverlässiger Weg, um Allergiesymptome loszuwerden. Aromatisierte Süßigkeiten, Eiscreme und Desserts sollten aus der Ernährung genommen werden. Der Verzehr von Gemüse und Obst, die eine Kreuzreaktion verursachen, sollte reduziert werden. Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl von Haushaltschemikalien und Kosmetika. Sie können auch Bananengeschmack enthalten..

    Essen Sie keine Bananen zusammen mit anderen Produkten, die Serotonin enthalten. Vor dem Gebrauch müssen sie gewaschen werden, um schädliche Chemikalien aus der Schale zu entfernen. Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sollten Bananen in kleinen Mengen verzehrt werden.

    Um Allergien bei Kindern zu vermeiden, müssen Sie Früchte schrittweise in die Ernährung aufnehmen. Während des Stillens wird Müttern nicht empfohlen, viele Bananen zu essen..

    Ist Schaden sicher? Die Möglichkeit von Allergien gegen Bananen bei Kindern, Ursachen, Reaktionssymptome, Behandlung und Prävention von Pathologie

    Eltern, die sich um die Gesundheit ihrer Kinder bemühen, sind bereit, alle Methoden anzuwenden, beginnen jedoch normalerweise mit einer gesunden Ernährung. Eine große Anzahl verschiedener Früchte in der Ernährung hilft dabei, alle notwendigen Spurenelemente und Vitamine aus der Nahrung zu gewinnen und dank Ballaststoffen die Gesundheit des Verdauungssystems zu erhalten. Äpfel, Birnen, Bananen, die uns bereits bekannt sind, sind Stammgäste auf jedem Tisch. Aber wird das Streben nach Gesundheit nicht der kürzeste Weg zum Krankenhaus sein? So schützen Sie sich vor der Geißel unseres Jahrhunderts - Allergien?

    Gibt es bei einem Kind eine Allergie gegen Bananen??

    Die natürlichen Breiten der Bananen sind die Tropen Südostasiens, aber in den Regalen unserer Geschäfte sind sie seit langem bekannt. Die Beliebtheit von Bananen als Lebensmittel beruht auf ihrem Kaloriengehalt (etwa 90 kcal pro 100 g Produkt), dem Vorhandensein von Spurenelementen (Kalium), Ballaststoffen, einem angenehmen Geschmack und der Weichheit der Fasern. Eine Banane eignet sich für einen Snack eines Erwachsenen, der ein normales Herz- und Verdauungssystem aufrechterhalten möchte (der Bedarf des Herzens an Kalium wird wieder aufgefüllt, das Auftreten von Verstopfung wird minimiert). Es wird auch in Säuglingsnahrung verwendet, da es leicht verdaulich ist, ein hypoallergenes Produkt ist und in der Regel keine unangenehmen Empfindungen beim Kind hervorruft. Aber gibt es eine Allergie gegen Bananen bei Kindern im Allgemeinen?

    Leider ja. In den letzten zwei Jahrzehnten sind Fälle von Bananenallergien extrem häufig geworden (gemäß der internationalen Klassifikation von Krankheiten - T78.1). Dieses Phänomen ist mit mehreren Faktoren verbunden:

    • Die Verarbeitung von Bananen mit Chemikalien zur Beschleunigung des Wachstums und der Reifung ist unkontrolliert, und diese Substanzen sind starke Allergene.
    • eine allgemeine Abnahme der Immunität des Kindes aufgrund des Umweltzustands;
    • Verletzung von Ergänzungsnahrungsmitteln, wodurch eine Allergie gegen Bananen als Ergänzung zur Empfindlichkeit gegenüber einem anderen Produkt auftreten kann.

    Wichtig! Ohne "Feldforschung" ist es unmöglich, im Voraus festzustellen, ob ein Kind gegen Bananen allergisch ist: Nach einem Jahr werden für ein Kind Allergietests durchgeführt.

    Allergie oder Unverträglichkeit: Warum kommt es bei Kindern vor, wie kann man unterscheiden und identifizieren??

    Allergien gegen Bananen bei Kindern können verschiedene Symptome haben. Darüber hinaus kann der Körper des Babys je nach Kombination mit anderen Produkten in unterschiedlichen Altersstufen unterschiedlich auf dasselbe Produkt reagieren. Besonders junge Mütter sollten lernen, ein einziges Problem bei der Wahrnehmung von Nahrungsmitteln von systemischen Manifestationen zu unterscheiden. Dieses Wissen hilft dem gestillten Baby, die Verwendung von oft unnötigen Antihistaminika zu vermeiden und frühzeitig die richtige Ernährung zu wählen..

    Wie man sich voneinander unterscheidet, betrachten wir in der Symptomtabelle:

    AllergieIntoleranz
    Antikörperantwort auf ein AllergenDie Reaktion des Verdauungssystems auf ein Produkt, das "im normalen Modus" nicht verdauen kann.
    Es erscheint in kleinen Dosen des Produkts und in großen MengenEs erscheint nur bei großen Dosen des Produkts (eine halbe Banane, kein Löffel)
    Das Auftreten von Hautausschlägen auf der Haut des Gesichts und im ganzen Körper, Juckreiz, Schwellung des KehlkopfesBlähungen, allgemeines Unwohlsein, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sind charakteristisch. Hautausschläge sind möglich, aber selten.
    Steigende Temperaturen sind selten. Oft - ein starker BlutdruckabfallMöglicher Temperaturanstieg

    Wichtig! Wenn Sie bezweifeln, was genau mit Ihrem Kind passiert - eine allergische Reaktion oder Unverträglichkeit, rufen Sie einen Krankenwagen. Verschreiben Sie keine Medikamente selbst!

    Es ist kein Zufall, dass bei der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln empfohlen wird, innerhalb von 2-3 Tagen ein neues Produkt einzuführen. Hier ist es wichtig, dass das Neue in einer einzigen Menge sein muss. Solche Vorsichtsmaßnahmen tragen dazu bei, zu verhindern, dass ein Allergiker die Liste der Allergene erweitert..

    Denken Sie beim „Überprüfen“ auf Allergien daran, dass bereits eine kleine Menge Produkt (1-2 Teelöffel Banane) ausreicht, um ein sicheres Zeichen für eine schmerzhafte Reaktion zu erkennen. Die Reaktionszeit beträgt 10 Minuten bis eine halbe Stunde. Halten Sie im Falle einer akuten allergischen Reaktion Antihistaminika und ein Telefon bereit.

    Kann eine Banane bei einem Kind eine Allergie auslösen?

    Hallo liebe Leser! Der heutige Artikel befasst sich mit Allergien gegen Bananen bei Kindern..

    Diese Art der Unverträglichkeit wird als äußerst selten angesehen. Es kann jedoch sowohl bei Säuglingen als auch bei Kindern im schulpflichtigen Alter auftreten..

    Und wenn keine medizinische Hilfe angeboten wird, kann dies zu schwerwiegenden Folgen führen.

    Wir empfehlen Ihnen, sich mit nützlichen Informationen und wichtigen Tipps vertraut zu machen, um Katastrophen zu vermeiden..

    1. Gibt es eine Allergie gegen Bananen
    2. Symptome
    3. Wir unterstützen den Patienten
    4. Vorbeugende Maßnahmen
    5. Wichtig zu beachten

    Gibt es eine Allergie gegen Bananen

    Viele Eltern fragen oft, ob eine Banane bei einem Kind eine Allergie auslösen kann. Ja vielleicht. Aber solche Fälle sind selten genug..

    Die Hauptursache der Krankheit sind Fruchtproteine. Die Immunität des Babys reagiert auf sie ebenso wie auf Fremdkörper.

    Ein Körper, der noch nicht stark ist, beginnt eine große Menge Histamin abzuscheiden, was eine Reihe von Symptomen verursacht.

    Wenn das Baby jedoch eine angeborene Allergie gegen Bananen und alle gelben Früchte hat, können Anzeichen der Krankheit bei jeder gleichzeitig verzehrten Menge an Nahrung auftreten.

    Verwenden Sie Obst mit großer Sorgfalt, da Bananen zu der Gruppe der Früchte mit einem durchschnittlichen Allergenitätsgrad gehören.

    Dies gilt insbesondere für Kinder. Es ist ratsam, frühestens ein Jahr damit zu beginnen, gelbe Früchte in die Ernährung der Krümel aufzunehmen.

    Manifestationen einer allergischen Reaktion können auch aufgrund des hohen Serotoningehalts in einer Banane auftreten.

    Ein Überschuss dieser Substanz im Körper kann zu Hautausschlägen beim Baby führen. Kaki, Zitrusfrüchte, Nüsse, Samen und Ananas sind wie Bananen reich an Serotonin. Verwenden Sie diese Produkte nicht miteinander..

    Allergien können durch chemische Bestandteile verursacht werden. Alle Früchte aus exotischen Ländern können chemisch behandelt werden..

    Dadurch wird die Haltbarkeit des Produkts verlängert. Bananen gehören zu solchen Früchten. Durch die behandelte Haut können Chemikalien auf das Fruchtfleisch selbst gelangen und Krankheiten verursachen..

    Symptome

    Die Symptome einer Bananenallergie sind identisch mit den Manifestationen einer allergischen Reaktion auf Lebensmittel..

    Die Verwendung des Fötus verursacht bei einem Kind eine Reihe grundlegender Anzeichen:

    • Beschwerden im Mund;
    • Kolik, übermäßige Gasbildung;
    • Durchfall;
    • Übelkeit;
    • häufiges Niesen
    • Tränenfluss
    • Hautausschläge im ganzen Körper (oft in Mund und Bauch);
    • Juckreiz.

    In besonders schweren Fällen ist ein Quincke-Ödem nicht ausgeschlossen. Bei Vorliegen dieses Symptoms wird die Atmung des Patienten sehr schwierig, die Augenlider, die Zunge und die Lippen schwellen an. Solche Symptome sind sehr lebensbedrohlich..

    Mangelnde medizinische Versorgung kann zum Ersticken führen. Stoppen Sie dieses Symptom dringend mit Medikamenten.

    Eine Bananenunverträglichkeit kann zu einer Anaphylaxie führen. Es kann durch starken Schwindel, nebliges Bewusstsein, Ohnmacht und Kopfschmerzen erkannt werden..

    Bei Vorliegen der oben genannten Symptome ist es auch erforderlich, dem Opfer unverzüglich Hilfe zu leisten.

    Anzeichen einer Allergie können auch bei gestillten Neugeborenen auftreten. Dies liegt an der Tatsache, dass eine stillende Mutter Banane isst.

    Kinder bis zu einem Jahr, die einen gelben Fötus ausprobiert haben, können unter Hautausschlägen leiden. Dieses Symptom tritt normalerweise als Peeling und rote Wangen auf..

    Es ist nicht ungewöhnlich, dass das Kinn des Babys gerötet wird und rosafarbene Pickel um den Mund herum auftreten.

    Ein Ausschlag kann nicht nur im Gesicht des Babys, sondern im ganzen Körper auftreten. Dieses Symptom kann dem Baby viele Unannehmlichkeiten in Form eines Juckreizes bereiten..

    Sie können das Vorhandensein von Problemen bei einem kleinen Kind an seinem unruhigen Verhalten, dem schlechten Schlaf und dem häufigen Weinen erkennen.

    Aber Kinder nach einem Lebensjahr werden am häufigsten von schwerer Übelkeit, Bauchkrämpfen und losen Stühlen gequält.

    Hauterkrankungen werden normalerweise in Ekzeme umgewandelt. Allergische Rhinitis hat einen anhaltenden Charakter.

    Der Geruch von Früchten kann auch bei Kindern zu Störungen führen. Der Patient beginnt oft zu niesen, seine Atmung wird schwer. Fälle, in denen rote Flecken auf der Haut auftreten, sind keine Seltenheit.

    Das Vorhandensein mehrerer Symptome aus der Liste sollte jeden Elternteil alarmieren. Um herauszufinden, ob Kinder Allergien gegen Bananen haben, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

    Wir unterstützen den Patienten

    Kinder unter einem Jahr haben Immunität und benötigen eine speziell ausgewählte Therapie.

    Alle Medikamente, die helfen, Allergien loszuwerden, sollten nur mit Genehmigung eines Arztes verschrieben werden. Sie wählen auch die notwendige Dosierung.

    Am häufigsten werden Tropfen und Gele zur Behandlung von allergischen Manifestationen verwendet. Tools wie Zirtek und Fenistil sind ein gutes Beispiel dafür..

    Kräuter mit entzündungshemmenden und antiallergischen Eigenschaften können mit einem Hautausschlag am Körper des Babys fertig werden.

    Oft verschreibt der Arzt das Schwimmen in Kamille oder Schnur.

    Bepanten-Creme hilft, Trockenheit und Rötung der Wangen loszuwerden.

    Um Allergene aus dem Verdauungssystem zu entfernen, verschreibt der Arzt Enterosorbentien. Die beliebtesten und besten Medikamente sind Smecta, Polyphepan und Aktivkohle..

    Jedes Mittel wird basierend auf der Altersdosis verwendet.

    Bei schweren Symptomen empfehlen Experten eine hypoallergene Ernährung. Bis alle Zeichen verschwinden, können Sie dem Baby keine neuen Produkte geben. Und Sie müssen sie schrittweise in die Ernährung einführen.

    Eine Bananenallergie bei einem Kind im schulpflichtigen Alter weist am häufigsten auf andere Krankheiten hin.

    Es ist notwendig, sie zu identifizieren und auszuschließen. Mögliche Krankheiten sind Helmintheninfektionen und Atemwegserkrankungen..

    Zusätzlich zur Behandlung von Allergien mit Antihistaminika verschreibt der Arzt eine geeignete Therapie für erkannte Krankheiten.

    Beobachten Sie genau, was Ihr Kind konsumiert. Bei Allergien ist eine Diät unbedingt erforderlich..

    Geben Sie dem Baby so gut wie möglich saubere, frische und natürliche Lebensmittel, damit die Immunität und die Verdauungsorgane funktionieren..

    Jeder Elternteil muss sich daran erinnern, dass Selbstmedikation den Zustand Ihres Kindes verschlechtern und ihm großen Schaden zufügen kann. Wenn Sie merkwürdige Symptome bemerken, suchen Sie sofort spezielle Hilfe..

    Vorbeugende Maßnahmen

    Kindern eine Banane bis zu einem Lebensjahr beizubringen, sollte schrittweise erfolgen. Dies hilft, eine allergische Reaktion zu verhindern..

    Ein neues Produkt sollte frühestens 9 Monate im Leben eines Kindes eingeführt werden. Beim ersten Mal sollte die Fruchtgröße so klein wie möglich sein.

    Die zweite Fütterung mit Banane kann 3 Tage nach dem ersten Mal erfolgen. Die Größe des Fötus kann leicht erhöht werden..

    Es ist verboten, neue Produkte einzuführen, wenn das Kind Fieber hat, Zähne geschnitten sind oder Erkältungen, Atemwegserkrankungen oder Infektionskrankheiten vorliegen.

    Bevor Sie Ihrem Kind eine Banane geben, spülen Sie sie mit viel Wasser aus. Auf diese Weise werden Sie einige der chemischen Komponenten von der Schale abwaschen und das Risiko verringern, dass sie auf das Fruchtfleisch des Fötus gelangen.

    Wenn die Früchte gekocht werden, treten keine Allergien auf. Anstelle von Obst können Sie Ihrem Kind einen Bananenmuffin geben. Es verursacht keine Krankheit und ist eine sehr nützliche Behandlung..

    Wichtig zu beachten

    1. Allergien gegen Bananen treten auf, aber selten genug.
    2. Die rechtzeitige Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten hilft, negative Folgen zu vermeiden..
    3. Vorbeugende Maßnahmen sind der Hauptweg, um eine allergische Reaktion zu verhindern..

    Wir sehen uns im nächsten Artikel.!

    Wie manifestiert und behandelt sich eine Allergie gegen Bananen bei Kindern?

    Viele Früchte sind allergen, daher sollten schwangere, stillende Mütter und Säuglinge sie mit Vorsicht verwenden. Bananenallergien sind selten, können aber bei Menschen mit Lebensmittelreizstoffen auftreten..

    Besonders anfällig für Reaktionen sind Kleinkinder unter drei Jahren. Dies ist auf eine schlechte Immunabwehr, Vererbung und andere physiologische Faktoren zurückzuführen..

    Die Bananenallergie bei Kindern ähnelt in ihren Symptomen der reaktiven Reaktion auf andere Lebensmittel. Der Körper nimmt die ankommende Komponente als irritierend wahr und gibt Alarm aus. Es sind Hautausschläge, Rötungen, Schwellungen, Juckreiz.

    Oft werden eine laufende Nase, Husten und Atemwegsverstopfung hinzugefügt. Die Folgen können sehr schwerwiegend sein. Bei den ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion sollten Sie die Verwendung des Produkts einstellen.

    Allergiesymptome

    Das symptomatische Bild der Krankheit wird als offensichtlich angesehen. Allergien gegen Bananen bei Kindern treten von Geburt an und später auf. Teilweise ist es auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Fötus exotisch ist, Intoleranz darin liegt im genetischen Faktor.

    Wenn das Baby gestillt wird, hängen allergische Reaktionen auf Lebensmittel davon ab, was die Mutter isst und welche Bestandteile das Baby mit Milch erhält. Allergien von der Geburt bis zu drei Jahren sind eine häufige Erkrankung.

    Wenn das Immunsystem älter und besser wird, kann dieses Phänomen aufhören..

    Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Es gibt Fälle, in denen ein Kind sogar auf eine Bananenberührung oder deren Geruch reagiert. Dies geschieht bei Kindern mit Heuschnupfen. Bei Müttern von überempfindlichen Babys mit HB stellt sich nicht die Frage, ob eine Banane bei Kindern Allergien hervorruft, sondern sie essen übermäßig vorsichtig Obst.

    Bevor eine fürsorgliche Mutter sie in die Ernährung einführt, überprüft sie mehrmals, welche Reaktion das Baby nach dem Füttern hat.

    Sie können das Vorhandensein von Allergien mit folgenden Symptomen feststellen:

    • Brennen im Mund nach dem Verzehr des Produkts, was auf eine Entzündung der Schleimhaut hinweist;
    • Schwellung und Verlust der Lippenempfindlichkeit;
    • Hautirritationen;
    • laufende Nase, Bindehautentzündung;
    • Übelkeit, Erbrechen.

    Die gefährlichsten Folgen einer Intoleranz sind anaphylaktischer Schock und Quincke-Ödem. Der erste verursacht einen Atemstillstand, der zweite eine Schwellung der Schleimhäute, die auch die Atemfunktion beeinträchtigen kann.

    Quinckes Ödem und anaphylaktischer Schock können zum Tod führen, daher benötigt das Kind eine medizinische Notfallversorgung.

    Ursachen von Allergien

    Viele Eltern fragen, sind Bananen allergen oder nicht? Sie enthalten wie andere Früchte Bestandteile, die die Reaktivität des Körpers hervorrufen.

    Diese beinhalten:

    • Saccharose;
    • Fruktose;
    • saure Komponenten;
    • Vitamine
    • Ester.

    Darüber hinaus werden sie während des Transports mit Chemikalien behandelt, um die Reifung auf der Straße zu erhalten und zu stimulieren, da sie unreif reißen. Reaktionen auf diese Konservierungsstoffe sind noch häufiger als auf die Banane selbst. Dies gilt insbesondere für Babys..

    Könnte es bei einem Säugling aus physiologischen Gründen eine Allergie gegen eine Banane geben? Natürlich kann es, weil sein Immunsystem sich in der Entwicklung befindet und daher nicht in der Lage ist, den Körper vollständig zu schützen..

    Kinder im Säuglingsalter sind am anfälligsten und leiden unter Kreuzreaktionen. Zum Beispiel verursacht eine Bananenallergie eine Überempfindlichkeit gegen Wermut..

    Behandlung

    Die Beseitigung der Krankheitssymptome beginnt mit der Einstellung der Verwendung des Produkts. Bei Bedarf ist eine medikamentöse Therapie angeschlossen. Es ist notwendig, unangenehme Phänomene zu entfernen - laufende Nase, Juckreiz, Reizung, Schwellung.

    1. Suprastin und Tavegil werden zur Linderung von Symptomen angewendet.
    2. Enterosorbentien in Form von Aktivkohle und Polysorb helfen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen..
    3. Sinoflan Salben und Cremes werden verwendet, um Hautmanifestationen zu beseitigen..

    Die Verwendung von Arzneimitteln zur Behandlung von Säuglingen ist nur nach Anweisung eines Arztes gestattet. Selbstbehandlung kann dem Kind mehr schaden als die Krankheit selbst.

    Baby Bananen Allergie

    Eine Allergie gegen eine Banane bei einem Neugeborenen kann beginnen, nachdem die Mutter die Banane gegessen und gestillt hat. Denn zusammen mit Milch wurde eine Bananenkomponente in den Körper eingeführt, die eine Reaktion hervorruft.

    Eine Möglichkeit, diese Art von Problemen zu vermeiden, besteht darin, Ihre Mutter während der Schwangerschaft in begrenzten Mengen Bananen zu verwenden. In diesem Fall wird das Kind auf die Verwendung des Produkts vorbereitet und der Körper reagiert nicht negativ darauf..

    Eine aufkommende Allergie gegen Bananen bei Säuglingen während des Stillens erfordert, dass die Mutter die Frucht für einen Monat vollständig aufgibt. Dann darf man ein kleines Stück essen und prüfen, was mit dem Kind passiert.

    Es sollten mindestens drei solcher Versuchstechniken vorhanden sein. Nachdem die Mutter überzeugt war, dass das Baby die Symptome der Immunität verloren hat, können Sie die Menge des Produkts auf die Hälfte erhöhen. Die Pflege sollte nicht mehr als eine Frucht pro Tag essen.

    Könnte es eine wiederholte Allergie gegen Bananen geben, das heißt, sie gab es vorher nicht, dann begann sie. Dies kann sowohl mit einer Kreuzreaktion als auch mit einer Schwächung der Immunität nach Krankheiten geschehen.

    Symptome

    Anzeichen einer Allergie bei Säuglingen gelten als Abweichungen im Verdauungssystem:

    • Verstopfung;
    • Durchfall;
    • Blähungen;
    • Kolik
    • erhöhte Gasbildung.

    Äußere Symptome äußern sich in einem Ausschlag am Körper und im Gesicht, Angst vor Juckreiz.

    Kleinere äußere Manifestationen sind kein Signal für die Krankheit. Der Körper des Babys passt sich innerhalb von 3-4 Empfängen an ein unbekanntes Produkt an. Der Abstand zwischen ihnen sollte drei Tage betragen.

    Behandlung

    Für diejenigen, die bezweifeln, ob es möglich ist, Bananen gegen Allergien zu essen, lautet die Antwort wie folgt. Wenn Sie nicht allergisch gegen gelbe Früchte sind, können Sie. Um das Risiko einer Reaktion zu verringern, muss Mutter mit den Früchten richtig umgehen.

    Beispielsweise verändert die Wärmebehandlung die Eigenschaften des Produkts, so dass es bevorzugt ist, getrocknete Scheiben zu verwenden. Waschen Sie Ihre Hände, um Konservierungsstoffe auf der Haut zu entfernen, nachdem Sie sie entfernt haben.

    Sie müssen alle Möglichkeiten ausprobieren, um das Einsetzen der Reaktion zu verhindern. Wenn die Methoden nicht funktionieren, entwickelt das Kind Allergiesymptome und hört sofort auf, Bananen zu essen.

    Probieren Sie die empfohlenen Lösungen für das Problem aus:

    1. Hinzufügen zum Bad beim Baden Abkochungen einer Schnur, Kamille, Meersalz, um Hautreizungen zu lindern.
    2. Die Verwendung der Darmreinigung von giftigen Substanzen. Zum Beispiel Aktivkohle - für ein Kind bis zu einem Jahr - 1 Tablette pro Tag.
    3. Wenn sich der Zustand nicht bessert, muss die medikamentöse Therapie gemäß den Anweisungen eines Arztes fortgesetzt werden..

    Bei der Behandlung mit Aktivkohle sollten keine anderen Arzneimittel eingenommen werden, da die Absorption des Sorptionsmittels beeinträchtigt wird.

    Fazit

    Allergische Manifestationen werden nicht nur bei der Verwendung der Frucht selbst beobachtet, sondern auch bei Saft, Kartoffelpüree und Gerichten mit Bananenkomponenten. Eltern müssen diesen Faktor berücksichtigen und die Informationen in diesem Artikel in die Praxis umsetzen..

    Die richtige Anwendung des Produkts hilft, negative Körperreaktionen beim Baby zu vermeiden. Dies gilt für alle Früchte, die Sie essen müssen, aber mit Kenntnis der Regeln zur Vorbeugung von Allergien.