Was können Sie Tropfen aus einer laufenden Nase während der Schwangerschaft verwenden?

Behandlung

Selbst eine alltägliche Rhinitis, auf die wir meistens nicht achten, kann schwerwiegende Komplikationen verursachen. Es ist besonders gefährlich während der Schwangerschaft, wenn der Körper stark umstrukturiert wird und die Immunität abnehmen kann.

Warum stört ein unangenehmes Symptom zukünftige Mütter oft? Welche Tropfen von einer laufenden Nase während der Schwangerschaft kann ich verwenden? Und wie kann man schneller mit der Krankheit umgehen? Das wichtigste zuerst.

Warum sind die meisten Drogen verboten?

Alle Mittel gegen Erkältungen sind in mehrere große Gruppen aufgeteilt. Berücksichtigen Sie deren Nutzen und möglichen Schaden für den Körper von Mutter und Kind und bestimmen Sie auch, welche Tropfen während der Schwangerschaft strengstens verboten sind. Um sich für die Zukunft zu schützen, lesen Sie auch den Artikel: Wie man einer stillenden Mutter eine laufende Nase behandelt?

Vasokonstriktor

Vasokonstriktor-Tropfen sind eine der beliebtesten zur Behandlung einer Erkältung. Sie lindern schnell, buchstäblich innerhalb weniger Minuten, verstopfte die Nase und halten bis zu 12 Stunden. Trotz der Bequemlichkeit und Praktikabilität kann ihre Verwendung während der Schwangerschaft gefährlich sein.

Tatsache ist, dass die Präparate dieser Gruppe Wirkstoffe auf der Basis von Adrenalin und Noradrenalin enthalten. Sie können in den systemischen Kreislauf aufgenommen werden und die Blutversorgung des Fötus stören..

Ärzte empfehlen die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen während der Schwangerschaft nicht. Ihre Verwendung ist nur gerechtfertigt, wenn Sie auf andere Weise nicht mit einer laufenden Nase umgehen können. Gleichzeitig raten Geburtshelfer, Medikamente zu wählen, die nur auf lokaler Ebene wirken und nicht in den Blutkreislauf aufgenommen werden:

Überschreiten Sie nicht die von Ihrem Arzt empfohlene Dosierung und verwenden Sie Tropfen nicht öfter als einmal alle 12 Stunden.

Antibakteriell

Sie sollten auch sehr vorsichtig mit der Einnahme von Antibiotika während der Schwangerschaft sein. Ihre Verwendung ist möglich, aber nur, wenn die laufende Nase bakteriell wird und sich zu einer Sinusitis zu entwickeln droht.

Topische antibakterielle Tropfen werden von Ihrem Arzt nur im Notfall verschrieben. Diese beinhalten:

  • Bioparox;
  • Isofra;
  • Polydex.

Hormonell

Die Wirkung von Hormontropfen basiert auf der Fähigkeit ihrer Kortikosteroide, Schwellungen und Entzündungen zu lindern. Solche Medikamente sind während der Schwangerschaft kontraindiziert, da sie eine systemische Wirkung haben und das Wachstum und die Bildung der inneren Organe des Fötus nachteilig beeinflussen.

Produkte auf Silberionenbasis

Protargol und seine modernen Analoga (Sialor, Collargol) dürfen trotz ihrer hohen Wirksamkeit und starken antiseptischen Eigenschaften beim Tragen eines Kindes nicht verwendet werden. Medikamente auf Silberbasis führen häufig zu allergischen Reaktionen während der Schwangerschaft..

Welche Mittel können helfen

Dennoch gibt es auf dem Pharmamarkt Mittel, die von werdenden Müttern verwendet werden können. Zu den von schwangeren Frauen zugelassenen Erkältungstropfen gehören mehrere Gruppen von Medikamenten.

Salzlösungen

Fonds, die auf gereinigtem Meerwasser oder Kochsalzlösung basieren, gehören zu den sichersten. Ihre medizinischen Wirkungen umfassen:

  • Befeuchten der entzündeten Schleimhaut;
  • Mechanische Reinigung der Nasenhöhle von angesammeltem Schleim, Krusten und Infektionserregern;
  • Antiseptische Wirkung.

Die häufigsten Mittel zur Behandlung einer laufenden Nase bei schwangeren Frauen sind:

  • Aquamaris;
  • Aqualore;
  • Salin;
  • Kochsalzlösung von Natriumchlorid (in Ampullen oder Fläschchen).

Auch die einfachsten Salztropfen zum Eintropfen in die Nase können unabhängig voneinander durch Auflösen von 1 TL hergestellt werden. Speisesalz in einem Liter gekochtem Wasser.

Leider beeinflussen Kochsalzlösungen die Ursache der Krankheit nicht, lindern jedoch den Zustand erheblich. Sie können bis zu 6 Mal täglich 2-3 Tropfen in jeden Nasengang getropft werden. In diesem Fall empfehlen Experten, die Nase während der Schwangerschaft nicht auszuspülen: Die Flüssigkeit kann in das Innenohr gelangen und die Entwicklung einer Mittelohrentzündung hervorrufen.

Pflanzliche Tropfen

Eine weitere Gruppe von Medikamenten, die während der Schwangerschaft zugelassen sind, sind Tropfen auf pflanzlicher Basis. Aufgrund der natürlichen Antiseptika in der Zusammensetzung wirken diese Mittel effektiv und sorgfältig, ohne die werdende Mutter und das werdende Kind zu schädigen.

Der helle Vertreter der Gruppe ist Pinosol. Aufgrund der Ölbasis erweicht und befeuchtet es die entzündete Nasenschleimhaut und beseitigt die Erreger einer Virusinfektion..

Das Medikament ist kontraindiziert bei:

  • Allergietendenz, da es Extrakte mehrerer Pflanzen enthält;
  • Eine bakterielle Infektion, bei der der Ausfluss aus der Nase viskos, dick, weiß oder grün wird;
  • Allergischer Schnupfen.

Pinosol wird 3 bis 6 Mal täglich 1 Tropfen in die Nasengänge geträufelt. Der Behandlungsverlauf sollte nicht länger als 10 Tage dauern.

Homöopathische Mittel

Die Ernennung schwangerer homöopathischer Mittel gegen Erkältungen ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich. Im Allgemeinen ist ihre Verwendung für Frauen und Babys nicht schädlich.

Wie jede Homöopathie haben solche Erkältungstropfen eine kumulative Wirkung und wirken nicht sofort, während sie die folgende Wirkung auf den Körper haben:

  • Abschwellend;
  • Antiphlogistikum;
  • Immunstimulatorisch.

Die beliebtesten homöopathischen Tropfen gegen Erkältung sind:

  • Euphorbium Composite (basierend auf Mineralien);
  • EDAS-131 (enthält die Mindestkonzentration an Silber, Kalzium, Pulsatilla usw.).

In jedem Fall bestimmt der Arzt die Dosierung und Dauer der Behandlung mit diesen Arzneimitteln individuell, abhängig von den klinischen Symptomen und dem Krankheitsverlauf..

Immunstimulanzien auf Interferonbasis

Interferone sind Substanzen, die im menschlichen Körper produziert werden und aktiv an der Immunabwehr beteiligt sind. Interferone in Form von initialen Tropfen können bei akuten Virusinfektionen der Atemwege während der Schwangerschaft eingesetzt werden. Diese Medikamente umfassen:

In den frühen Tagen der Krankheit wird empfohlen, bis zu 6 Mal täglich 2 Tropfen des Arzneimittels in jeden Nasengang zu geben. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser ist das Ergebnis..

In verschiedenen Stadien der Schwangerschaft - verschiedene Medikamente?

Das erste Trimester, das bis zu 14 Wochen dauert, ist das kritischste Stadium der Schwangerschaft. Zu diesem Zeitpunkt ist der Embryo gebunden, die Bildung der Plazenta - der zukünftige "Filter", der das Eindringen von Schadstoffen in das Blut des Babys sowie das Legen und die Bildung der wichtigsten inneren Organe des Fötus verhindert.

Die Verwendung eines Arzneimittels während dieser Zeit ist äußerst unerwünscht: Niemand kann vorhersagen, wie sich ein bestimmtes Arzneimittel auf den Verlauf der Schwangerschaft auswirkt. Um eine laufende Nase im ersten Trimester zu behandeln, empfehlen Ärzte daher, nur Kochsalzlösungen zu verwenden - sie sind absolut sicher und haben keine Nebenwirkungen.

Im zweiten und dritten Trimester, wenn das Risiko einer Fehlgeburt und der Bildung angeborener Missbildungen erheblich verringert wird, wird die Liste der zugelassenen Arzneimittel leicht erweitert. In jedem Fall sollte die Entscheidung, einer schwangeren Frau dieses oder jenes Mittel zu verschreiben, nur von einem Arzt getroffen werden.

Wie sonst können Sie mit einer laufenden Nase während der Schwangerschaft helfen

Alternative Medizin kann traditionelle Medizin sein. Schwangere können ihre Nase reinigen, indem sie die Zwiebel in mehrere Teile schneiden und an die Nase halten. Die im Produkt enthaltenen Phytoncide helfen im Kampf gegen den Erreger.

Ätherische Öle haben eine gute Wirkung beim Umgang mit einer laufenden Nase, sie müssen nicht in der Nase vergraben werden. Sie werden mit einer speziellen Aromalampe verwendet..

Wasser wird in die Lampe gegossen, ein paar Tropfen ätherisches Öl und eine Kerze wird verbrannt, die durch Erhitzen des Wassers ein duftendes Antiseptikum im Raum verteilt. Es ist jedoch Vorsicht geboten, da eine allergische Reaktion auftreten kann..

In den Anfangsstadien der Erkältung lohnt es sich, trockene Wärme zu verwenden. Es kann ein heißes Ei oder Salz sein, das in einer Pfanne erhitzt und in ein dichtes Tuch gewickelt wird. Vergessen Sie nicht reichlich warmes Getränk.

Erkältungstropfen für Schwangere: Welche können und welche nicht

Schwangerschaft ist eine glückliche Zeit und man möchte sich in dieser Zeit nicht mit negativen Gedanken traurig machen. Es ist doppelt unangenehm, krank zu werden - auch wenn es eine alltägliche Erkältung ist.

Eine Erkältung kann jedoch zu einem ziemlich großen Problem werden, insbesondere wenn man bedenkt, dass viele beliebte Arzneimittel für schwangere Frauen kontraindiziert sind, da sie eine Gefahr für das ungeborene Baby darstellen.

Warum gibt es eine laufende Nase, was ist die Gefahr?

Ärzte bei schwangeren Frauen diagnostizieren häufig Erkältungen. Der Fehler ist geschwächte Immunität, alle Schutzkräfte sind darauf gerichtet, den wachsenden Fötus zu erhalten.

Wenn eine Erkältung einfach unangenehm ist, stellen Viruserkrankungen eine potenzielle Gefahr für das Baby dar: Viele von ihnen können die Plazentaschranke durchdringen und das entstehende Zentralnervensystem des Fötus zerstören.

Bakterieninfektionen liegen nicht weit dahinter, was unter für die pathogene Flora günstigen Umständen eine unerwartete Immunantwort hervorrufen kann, die für das Baby im Mutterleib sehr schädlich ist. Auch eine falsche Atmung einer schwangeren Frau mit einem Mund und einer verstopften Nase kann nach der Geburt zu einer fetalen Hypoxie und infolgedessen zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen.

Solche gefährlichen Vasokonstriktor-Tropfen

Eines der beliebtesten Mittel gegen verstopfte Nase während einer laufenden Nase ist ein Vasokonstriktor-Tropfen aus einer laufenden Nase. Nach dem Gebrauch wird die Atmung buchstäblich einige Minuten lang frei und die Wirkung des Gebrauchs hält bis zu zwölf Stunden an. Praktisch, einfach und praktisch, aber gleichzeitig gefährlich für schwangere Frauen, insbesondere wenn Sie die empfohlene Dosierung leicht überschreiten. Tatsache ist, dass die vasokonstriktorische Wirkung der aktiven Adrenalinkomponenten, aus denen fast alle Medikamente dieser Klasse bestehen, nicht nur lokal, sondern im gesamten Körper wirken kann, was wiederum für die normale Ernährung der Plazenta und des Babys gefährlich ist.

Was ist in dieser Situation zu tun? Versuchen Sie, die sichersten Vasokonstriktor-Tropfen auszuwählen - sie sind normalerweise viel teurer als das klassische Naphthyzinum oder Sanorin, aber sie sind weicher und wirken, wenn die Dosierung genau eingehalten wird, nur in der Region. Die optimalsten nasalen Vasokonstriktor-Medikamente für schwangere Frauen:

  1. Vibrocil - Zweikomponententropfen auf Basis von Phenylephrin und Dimetinden. In den Anweisungen wird die Anwendung während der Schwangerschaft nicht empfohlen. Eine halbe Dosierung und eine seltene einmalige Anwendung des Arzneimittels verringern jedoch die wahrscheinlichen Risiken für den Fötus auf Null. Versuchen Sie, Tropfen aus der Erkältung für Kinder zu wählen - sie enthalten eine geringere Konzentration an Wirkstoffen.
  2. Tizin - Nasentropfen auf Basis von Tetrahydrozolinhydrochlorid. Lindert schnell und effektiv Schwellungen, reduziert die Rotzsekretion und wird praktisch nicht in den allgemeinen Blutkreislauf aufgenommen, was das potenzielle Risiko für den Fötus verringert.
  3. Vasokonstriktor-Tropfen auf Basis von Ximetazolin - Ximelin, Galazolin.

Vergessen Sie nicht, dass Sie, wenn Sie schwanger sind, die oben beschriebenen vasokonstriktiven Tropfen unregelmäßig verwenden können, höchstens einmal am Tag und nicht länger als eine Woche hintereinander! Es ist auch absolut verboten, alle oben genannten Medikamente bis zum Beginn des dritten Schwangerschaftstrimesters zu verwenden, wenn die Hauptbildung des Zentralnervensystems im Gehirn des Babys auftritt

Kochsalzlösungen - ein Allheilmittel gegen alle Krankheiten?

Feuchtigkeitsspendende Nasentropfen sind einfach zu verwenden und sicher für schwangere Frauen! Basierend auf Meerwasser oder ionisierten Salzlösungen.

Es versteht sich jedoch, dass solche Medikamente die verstopfte Nase nicht lindern und darüber hinaus die Krankheit nicht behandeln, insbesondere wenn sie bakterieller oder viraler Natur ist. Ihr Hauptzweck ist die Befeuchtung der Schleimhäute, teilweise milde Antiseptika dieser Oberflächen und die mechanische Beseitigung der mit pathogener Flora gesättigten Sekretion.

Beliebt für schwangere Frauen zugelassen, Medikamente dieser Art:

  1. Aqua maris - feuchtigkeitsspendende Tropfen aus dem Wasser der Adria. Isotonisches Wasser wirkt mild reinigend und feuchtigkeitsspendend auf die Schleimhäute und trägt zur mechanischen Ausscheidung pathogener Mikroflora bei.
  2. Aqualore - natürliche geschälte Meeresmode aus dem Atlantik. Befeuchtet schnell die Schleimhäute, verursacht keine allergischen Reaktionen. Es hat eine milde antiseptische Wirkung und ist ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung von Erkältungen während saisonaler Epidemien..
  3. Salin ist ein Medikament, das auf ionisiertem Salzwasser basiert. Es erleichtert die Nasenatmung, befeuchtet die innere Oberfläche der Nase, normalisiert die Sekretion und wirkt bei regelmäßiger Anwendung leicht abschwellend.

Diese gruseligen Antibiotika

Breitband-Antibiotika wirken sich sogar auf eine gesunde Person negativ aus, ganz zu schweigen von schwangeren Frauen und dem Fötus. Die Einnahme von Antibiotika kann dem Baby tödlichen Schaden zufügen oder die Schwangerschaft einfach beenden..

Was tun, wenn sich aus einer laufenden Nase eine Sinusitis oder eine ähnlich schwere Krankheit entwickelt? In diesem Fall lohnt es sich, sich topischen Präparaten zuzuwenden - Antibiotika in Tropfen und Sprays. Natürlich tragen einige von ihnen immer noch potenziellen Schaden für das ungeborene Kind, aber wenn es keinen anderen Weg gibt, kann der Arzt sie Ihnen verschreiben, natürlich mit bestimmten Einschränkungen, einer speziellen Dosierung und einem Zeitplan für die Anwendung. Solche Medikamente werden frühestens in der zwölften Schwangerschaftswoche verschrieben:

Unabhängig von den Umständen ist es möglich, die oben genannten Arzneimittel nur nach Rücksprache mit einem qualifizierten behandelnden Arzt anzuwenden! Da die Auswahl von Antibiotika gegen Sinusitis und andere Arten von Situsitis nur von Ihrem Arzt durchgeführt werden sollte.

Pflanzliche Tropfen

Ein ausgezeichnetes Mittel gegen Erkältungen bei fairem Sex in Position ist ein Tropfen auf pflanzlicher Basis mit ätherischen Ölen. Sie enthalten keine Substanzen, die für den Körper der zukünftigen Mutter und des zukünftigen Kindes potenziell schädlich sind. Sie wirken effektiv auf den Entzündungsherd. Bei einer bakteriellen Infektion oder Sinusitis können sie jedoch nicht verwendet werden.

Einer der beliebtesten Tropfen dieser Art ist Pinosol. Das komplexe Präparat enthält Eukalyptus-, Kiefern- und Minzester, wirkt entzündungshemmend, entzündungshemmend und desinfizierend und induziert auch die Heilung der Schleimhaut und des Bindegewebes. Es wird bei Erkältungen und chronischen Entzündungen des Nasopharynx eingesetzt. Die einzige Einschränkung ist das Verbot der Verwendung durch Personen, die zu systemischen allergischen Reaktionen neigen. Der Behandlungsverlauf mit dem Medikament sollte eine Woche nicht überschreiten.

Homöopathische Mittel

Schwangeren wird häufig empfohlen, homöopathische Mittel zur Behandlung der Erkältung zu verwenden. Diese Art von Medikamenten ist aufgrund ihrer Sicherheit für den Fötus und die Gesundheit der werdenden Mutter relevant, wirkt jedoch nicht sofort, sondern nach einer gewissen Zeit und übt eine milde abschwellende, immunstimulierende und entzündungshemmende Wirkung auf den Nasopharynx aus.

Die beliebtesten und gefragtesten von ihnen:

  1. Euphorbium compositum ist ein auf dem russischen Markt bekanntes Medikament, das auf pflanzlichen und mineralischen Wirkstoffen basiert. Es stabilisiert die Stoffwechselprozesse auf den Schleimhäuten, befeuchtet sie, reduziert Entzündungen und mögliche Manifestationen allergischer Reaktionen.
  2. EDAS-131 - ein komplexes homöopathisches Präparat auf der Basis von Calciumcarbonat, Silbernitrat, Chamomilla, Pulsatilla und Aliumkette behandelt wirksam Rhinitis und fast alle bestehenden Arten von Rhinitis.

Nützliches Video

Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl eines Arzneimittels, um Ihrem Baby keinen Schaden zuzufügen!

Erkältungstropfen für schwangere Frauen

Die Behandlung einer Frau während der Schwangerschaft und Stillzeit ist ein äußerst verantwortungsbewusster und heikler Prozess. Mutter steht vor der Aufgabe, sich zu erholen, ohne wirksame Medikamente zu verwenden, die dem Baby schaden können. Glücklicherweise sind Dutzende von Sprays und Tropfen in Apotheken erhältlich, die für schwangere und stillende Frauen empfohlen werden.

Eine verstopfte Nase wird zum ersten Symptom für Influenza, akute Infektionen der Atemwege, akute Virusinfektionen der Atemwege, Pharyngitis und Mandelentzündung. Manchmal geht Rhinitis mit Sinusitis einher: Sinusitis, Keilbeinentzündung, Frontitis. Mögliche Ursachen des Problems sind auch allergische Reaktionen auf Chemikalien, Staub, Pollen, Vogelfedern oder Tierhaare. Der Zustand einer kranken Frau während der Schwangerschaft wird ebenfalls negativ beeinflusst:

  • Schlechte Gewohnheiten,
  • Geburtsfehler und Verletzungen der Nasenhöhle,
  • übermäßig trockene Luft in einem Haus oder einer Wohnung.

Während des ersten Trimesters geht die Gefahr für den Fötus nicht von einer verstopften Nase aus, sondern von den Ursachen der Krankheit. Mit dem ungünstigsten Ergebnis können sie sogar eine Fehlgeburt provozieren. Im zweiten und dritten Trimester erschweren die Symptome einer Rhinitis nicht nur der Mutter, sondern auch dem Baby das Atmen, was es Sauerstoff erschwert, den Fötus zu erreichen, und Hypoxie verursacht.

Foto: Pixabay / pexels.com

In diesem Artikel werden solche Arten von Sprays und Tropfen behandelt, die Mütter verwenden können, ohne sich um die Gesundheit des Kindes sorgen zu müssen. Der Behandlungsansatz sollte jedoch umfassend sein und neben Arzneimitteln folgende Maßnahmen umfassen:

  • starkes Trinken (Wasser ohne Gas, Kompott, Tee);
  • Mindestbettruhe für drei Tage;
  • schlafe auf einem hohen Kissen und hebe seinen Kopf um mindestens 30 Grad;
  • Akupressur der Stirn über dem Nasenrücken, den Nasenlöchern und den Nasenflügeln (unter Verwendung von "Sternchen" oder anderen ähnlichen Salben);
  • Physiotherapie und Erwärmungsverfahren;
  • Belüften Sie den Raum regelmäßig und halten Sie mindestens 60% Luftfeuchtigkeit bei einer Lufttemperatur von nicht mehr als 22 Grad (ein Luftbefeuchter sollte während der Heizperiode im Raum arbeiten).
  • Wenn die Nase aufgrund von Allergien verstopft ist, Beseitigung des Allergens.

Bei laufender Nase während der Schwangerschaft oder Stillzeit muss in die Klinik gegangen werden, wenn die lokale Behandlung fünf Tage lang keine Wirkung zeigt oder wenn die Körpertemperatur innerhalb von zwei Tagen ansteigt. Bei normaler Immunität kann der Körper eine laufende Nase ohne die Hilfe von Medikamenten alleine überwinden. Dafür braucht er aber ungefähr eine Woche Zeit.

Tropfen und Sprays aus der Erkältung haben nur eine lokale Wirkung, indem sie die Schwellung der Nasenhöhle verringern und die Intensität der Sekrete verringern. Für eine vollständige Genesung ist jedoch die Wiederherstellung aller Körpersysteme erforderlich - hierfür sind medizinische Empfehlungen erforderlich.

Ärzte raten davon ab, das Stillen im Krankheitsfall abzubrechen. Zusammen mit Milch gelangen Antikörper in den Körper des Kindes, die dessen Resistenz gegen die Krankheit erhöhen. Die Mutter sollte eine medizinische Maske füttern. Muttermilch ausdrücken und kochen und dann das Baby aus der Flasche füttern wird nicht empfohlen, da Milch ihre vorteilhaften Eigenschaften verliert.

Wenn eine laufende Nase von Fieber begleitet wird, lohnt es sich nicht, sie niederzuschlagen, während sie unter 38,5 Grad gehalten wird. Diese Regel ist sowohl für schwangere Frauen als auch für alle anderen Kategorien von Patienten relevant. Die Temperatur ist kein Grund, ein Baby von der Brust abzusetzen - im Gegenteil, um eine Laktostase zu vermeiden, sollte das Baby häufig und regelmäßig Brüste erhalten.

Glauben Sie nicht blind den Mythen, dass Volksheilmittel während der Schwangerschaft und Stillzeit angeblich sicherer sind als ein Apothekenspray. Der gleiche Knoblauch und die gleichen Zwiebeln bergen beispielsweise das Risiko eines Übertrocknens der Nasenschleimhaut oder sogar von Verbrennungen, wenn auf ihrer Grundlage antivirale Inhalationen durchgeführt werden.

Antimikrobielle Inhalationen werden auf der Basis von ätherischen Ölen aus Kümmel, Teebaum oder Anis hergestellt, wobei 2-3 Tropfen Öl in einem Topf mit warmem Wasser verdünnt werden. Die Inhalationsdauer sollte maximal 10 Minuten betragen. Bei Verdacht auf allergische Reaktionen wird nicht empfohlen, mit dieser Behandlung zu experimentieren..

Wenn Mutter fest entschlossen ist, die Vorteile von Arzneimitteln nicht zu nutzen und kein Spray zu kaufen, können Sie die Apotheke nach homöopathischen Mitteln für schwangere Frauen fragen. Die Hauptsache ist, sich nicht zu beeilen, in der Küche nach dem Rezept der Urgroßmutter Salben und Tinkturen zu kochen, da diese den Körper von Mutter und Kind ernsthaft schädigen können.

Nach einer anderen weit verbreiteten Meinung bei schwangeren Frauen sind die wirksamsten Tropfen in der Nase Ihre eigene Muttermilch. Wissenschaftler wenden ein: Durch eine solche "Behandlung" wird sich die Krankheit nur verschlimmern, weil sich Bakterien und Viren in süßer warmer Milch noch aktiver zu vermehren beginnen.

Schwangere und stillende Mütter sollten keine Arzneimittel einnehmen, die Antibiotika oder Vasokonstriktor-Komponenten enthalten. Es kann nicht geleugnet werden, dass Vasokonstriktor-Tropfen wirklich erfolgreich dazu beitragen, eine laufende Nase loszuwerden. Wenn sich eine Frau immer noch für die Einnahme solcher Medikamente entschieden hat, können Sie sie nicht bei Erwachsenen, sondern bei Kindern kaufen, dh mit einem geringen Wirkstoffgehalt. Die beste Zeit, um ein solches Medikament einzunehmen, wäre am späten Abend vor dem Schlafengehen.

Normalerweise können Antibiotika während der Schwangerschaft nicht vermieden werden, wenn die Krankheit beginnt. Der Arzt wird ein Antibiotika-Spray nur dann verschreiben, wenn der Nutzen der Behandlung die Risiken objektiv übersteigt. Natürlich muss während der Einnahme von Antibiotika das Stillen abgebrochen und das Kind vorübergehend in Säuglingsanfangsnahrung überführt werden. Selbst wenn Gewissensbisse die Mutter quälen, muss man verstehen: Das Hauptziel ist ihre schnelle Genesung. Milch während der Einnahme von Antibiotika muss exprimiert und gegossen werden. Nach einigen Wochen kann das Stillen wie gewohnt wieder aufgenommen werden. Während der Schwangerschaft sollte eine erhöhte Aufmerksamkeit für Arzneimittel gezeigt werden, die die folgenden Substanzen enthalten:

  • Tetrahydrozolin;
  • Pseudoephedrin;
  • Naphazolin;
  • Oxymetazolin;
  • Phenylephrinhydrochlorid.

Wenn es keinen anderen Ausweg gibt, können Medikamente mit den oben genannten Inhaltsstoffen während der Schwangerschaft nur mit einem kurzen Kurs eingenommen werden. In diesem Fall ist es notwendig, das Verhalten des Babys zu überwachen: Wenn es unter Schlaflosigkeit leidet oder eine erhöhte Aktivität zeigt, ist es besser, die Einnahme des Arzneimittels abzubrechen.

Viele Medikamente sind sowohl im Tropfen- als auch im Sprühformat erhältlich. Die Wahl einer bestimmten Form der Freisetzung des Arzneimittels hängt von den medizinischen Empfehlungen und Präferenzen des Patienten ab. Es muss bedacht werden, dass eine Schwangerschaft leicht zu einer Unverträglichkeit gegenüber den Medikamenten führen kann, mit denen die Mutter zuvor erfolgreich behandelt wurde. Dies ist ein normales Phänomen, das durch die Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds und andere Veränderungen im Körper verursacht wird. Keine Panik - Sie müssen nur Geduld und Entschlossenheit zeigen, wenn Sie Medikamente auswählen.

Damit sich das Kind nicht von seiner Mutter ansteckt, sollten andere Verwandte täglich und so lange wie möglich mit ihm gehen. Die Wohnung muss alle zwei Stunden und mindestens einmal am Tag belüftet werden, um eine Nassreinigung durchzuführen. Ideal, wenn das Kind ein eigenes Zimmer hat. Wenn das Baby mit seinen Eltern im selben Raum schläft, ist es besser, es während der Krankheit der Mutter vorübergehend in ein anderes Zimmer zu bringen. Mutter sollte versuchen, sich in Gegenwart des jüngsten Familienmitglieds nicht die Nase zu putzen, zu niesen oder zu husten.

Was aus einer Erkältung fällt, können schwangere Frauen?

Während der Schwangerschaft und Stillzeit dürfen Frauen folgende Tropfen verwenden:

Diese Medikamente haben unterschiedliche Wirkungen, daher sollten sie entsprechend der Art des Problems verwendet werden..

Die Wirkung von „Tizin“, „Naphthyzin“, „Nazivin“ und „Galazolin“ äußert sich in einer Verringerung der Schwellung der Nasenhöhle, der Gewährleistung der Atemfreiheit, der Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und der Verbesserung der Schlafqualität. Selbstmedikation sollte jedoch während der Schwangerschaft nicht mit ihnen praktiziert werden - es ist besser, ärztlichen Rat von einem Arzt einzuholen.

Selbst wenn die Mutter es gewohnt ist, dasselbe „Naphthyzin“ bei Erkältungen bereits vor der Schwangerschaft zu verwenden, kann dieses Medikament bei längerer Anwendung während der Stillzeit zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Eine Folge einer Überdosierung von "Naphthyzin" kann eine Abnahme der Milchproduktion, des Gefäßtonus und der Arrhythmie sein. Knoxspray und Nazol können ebenfalls zu ähnlichen Nebenwirkungen führen. Die maximale Anwendungsdauer dieser Medikamente während der Schwangerschaft und Stillzeit beträgt 3 Tage.

Es wird angenommen, dass synthetische Steroidmedikamente ein geringeres Risiko für die Gesundheit des Kindes darstellen als das gleiche "Nazivin". In jedem Fall ist vor der Verwendung eine Beratung durch einen Spezialisten erforderlich.

"Pinosol" eliminiert effektiv Keime und hilft, Entzündungen zu reduzieren. Bei der Einnahme des Arzneimittels besteht jedoch das Risiko allergischer Reaktionen. Die Verwendung dieses Tools wird nicht für Personen empfohlen, die bereits vor der Schwangerschaft keine Kiefern-, Minz- und Eukalyptusöle vertrugen. Gleiches gilt für Vitaon und Delufen..

Ein und dasselbe Arzneimittel kann für alle Familienmitglieder gleichzeitig geeignet sein, z. B. „Derinat“ -Tropfen. Sowohl Eltern als auch Säuglinge können mit ihnen behandelt werden. Mit Hilfe von Derinat ist es auch möglich, Atemwegserkrankungen vorzubeugen..

"Aqua Maris", "Physiomer" und "Salin" gelten als die harmlosesten Arzneimittel für die Nasenhöhle. Sie werden auf der Basis von gereinigtem Meerwasser hergestellt und bestehen nur aus zwei Zutaten - Wasser und Salz. Solche Präparate sind zum Waschen und Spülen der Nasengänge vorgesehen. Frauen, die während der Schwangerschaft und Stillzeit an einer laufenden Nase leiden, sollten diese Tropfen zuerst probieren, da sie keine Kontraindikationen haben. Eine hausgemachte Salzlösung kann einen ähnlichen Effekt erzielen: Salz und warmes gekochtes Wasser sollten in einem Verhältnis von 1 zu 30 kombiniert werden.

"Salin" und "Aqua Maris" sowie "Nosol" werden nützlich sein, um nicht nur Tropfen zu verwenden, sondern auch eine Lösung. Bei dieser laufenden Nase während der Schwangerschaft muss die Nase gespült werden. Dies hilft, den Schleim zu verdünnen und aus der Nasenhöhle zu entfernen. Vergraben Sie die Lösung so vorsichtig wie möglich mit einer Pipette oder einer Blase mit einem Düsenspray in den Nasenlöchern. Um eine Mittelohrentzündung zu vermeiden, ist es verboten, zu diesem Zweck eine Druckspritze zu verwenden: Auf diese Weise kann ein Wasserstrahl in den Hörschlauch und dann in die Mittelohrhöhle eindringen.

Homöopathische Liebhaber können versuchen, einen Sud aus Kamille in die Nase zu tropfen, der sich auch zum Spülen eignet. Alternativ können Sie den Saft aus rohen Rüben pressen und von einer Pipette in jedes Nasenloch tropfen. Wenn Kalanchoe oder Aloe zu Hause wächst, können Sie ein Blatt davon abschneiden, den Saft auspressen und mit Wasser mischen, bis eine ausreichend flüssige Konsistenz entsteht, und dann in Ihre Nase tropfen.

Schwangere Sprays

Die folgenden medizinischen Namen sind wirksame und sichere Medikamente gegen Erkältungen bei schwangeren Frauen:

Nazonex, Nazarel, Flixonase und Fluticason sind die Anti-Ödem- und entzündungshemmenden Medikamente der neuen Generation. Ihre Aufnahme in die Muttermilch ist minimal und sie sind voll kompatibel mit der Laktation. Verwenden Sie das Medikament nach Beendigung der Fütterung des Babys, um die Konzentration des Wirkstoffs in der Milch weiter zu verringern.

Allergodil und Azelastin zeichnen sich auch durch eine minimale Sekretion in die Muttermilch aus. Sie werden bei allergischen und ansteckenden Erkältungen eingesetzt, bei denen sich der Schleim reichlich von einer verstopften Nase löst..

Wenn Sie die oben genannten Empfehlungen für die Behandlung während der Schwangerschaft und Stillzeit befolgen, können Sie den Gesundheitszustand von Mutter und Kind beruhigen. Die Hauptbedingung ist folgende: Um wirksame und sichere Tropfen oder Sprays für die Nase zu erhalten und die ihnen beigefügten Anweisungen genau zu befolgen. Eine vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt ist erforderlich.

Nasentropfen während der Schwangerschaft: Welche Medikamente sind sicher?

Eine laufende Nase während der Schwangerschaft ist eine häufige Sache. Es kann im Frühstadium auftreten und erst nach der Geburt enden. Es gibt eine laufende Nase, nicht nur, weil der Körper der Frau während der Schwangerschaft geschwächt ist. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die das Auftreten von Rhinitis beeinflussen. Nasentropfen helfen bei der Bewältigung einer laufenden Nase während der Schwangerschaft. Es sind jedoch nicht alle Medikamente für Frauen in der Position erlaubt.

Es spielt keine Rolle, was die Erkältung verursacht hat, die Hauptsache ist, dass sie der werdenden Mutter und damit dem Baby Unbehagen bereitet. Sie müssen also wissen, wie Sie dieses unangenehme Symptom behandeln können.

Arten von Rhinitis und ihre Gefahr für schwangere Frauen

In Abhängigkeit von den Krankheitsfaktoren werden folgende Arten von Rhinitis unterschieden:

  • allergisch;
  • viral (mit respiratorischen Virusinfektionen);
  • hormonell ("laufende Nase schwangerer Frauen").

Allergische Rhinitis tritt am häufigsten während der Blütezeit auf. Die Symptome äußern sich in ständigem Niesen und farblosem Ausfluss aus der Nase. Ein charakteristisches Zeichen der Krankheit ist das Fehlen von Husten und Kopfschmerzen, Fieber und Halsschmerzen - die Symptome, die für Viruserkrankungen charakteristisch sind.

Eine allergische Rhinitis erfordert eine spezielle Behandlung. Wenn Sie also Symptome der Krankheit haben, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Eine durch SARS und andere Virusinfektionen der Atemwege verursachte Rhinitis beinhaltet Fieber, Husten, Tränen der Augen, Schmerzen in den Schläfen und im Nasenrücken, Schwäche und Schwindel.

Eine solche Rhinitis muss unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Symptome behandelt werden, da die Infektion, die den Ausbruch einer Erkältung auslöste, für Mutter und Kind gefährlich ist, insbesondere in den frühen Stadien der Schwangerschaft. Kann bei Erkältungen verwendet werden Nasentropfen für schwangere Frauen.

Die laufende Nase einer Frau kann beginnen, noch bevor sie von ihrer Schwangerschaft erfährt, und dauert oft alle 9 Monate. Die sogenannte "laufende Nase schwangerer Frauen" - ein häufiges Symptom, das vor dem Hintergrund hormoneller Veränderungen auftritt.

Eine Umstrukturierung im Körper einer Frau führt zu einer Schwellung der Nasenschleimhaut, was zum Auftreten einer Rhinitis führt.

Besonderheiten der "laufenden Nase schwangerer Frauen":

  • laufende Nase unmittelbar nach der Schwangerschaft;
  • Nasenausfluss transparent;
  • laufende Nase schlimmer liegend;
  • häufiges Niesen
  • Mangel an Fieber, Husten und Kopfschmerzen (Symptome einer viralen Rhinitis).

Hormonelle Rhinitis beginnt normalerweise im 2. Trimester, aber die gesamte Schwangerschaft kann fortgesetzt werden. Es erfordert keine spezielle Behandlung, aber es ist möglich, einen schmerzhaften Zustand durch Auftragen von Nasentropfen zu lindern. Mehr über schwangere Rhinitis →

Die Hauptfrage, die Frauen beunruhigt: Ist eine laufende Nase während der Schwangerschaft gefährlich? Ja, Rhinitis ist ein gefährliches Phänomen, wenn sie viraler Natur ist, insbesondere in den frühen Stadien der Schwangerschaft. Noch gefährlicher sind jedoch die Gründe, die zu seinem Erscheinungsbild beitragen..

Erstens können Viren, die Rhinitis verursachen, über den Blutkreislauf in die Gebärmutter gelangen und eine Abtreibung verursachen. Zweitens erschwert eine laufende Nase der werdenden Mutter das Atmen, was bedeutet, dass das Baby sowohl spät als auch früh atmet.

Daher sollte bei den ersten Manifestationen der Krankheit die Behandlung beginnen. Mal sehen, welche Tropfen während der Schwangerschaft verwendet werden können.

Arzneimittel für schwangere Frauen zugelassen

Vergessen Sie nicht, dass die Behandlung von viraler oder bakterieller Rhinitis nach Rücksprache mit einem Spezialisten erforderlich ist.

Vasokonstriktor fällt

Es ist besser, nicht auf die Verwendung von Vasokonstriktor-Arzneimitteln wie Naphthyzin, Tizin, Vibrocil zurückzugreifen, sondern Tropfen auf der Basis von Meerwasser und Ölextrakten aus Heilpflanzen zu verwenden.

Es muss beachtet werden, dass Vasokonstriktor-Tropfen in der Nase während der Schwangerschaft nur in kritischen Situationen angewendet werden sollten. Erstens machen sie süchtig. Zweitens kann jedes Medikament den Fötus nachteilig beeinflussen. Daher ist es unerwünscht, Arzneimittel dieser Gruppe zu verwenden, bis die Plazenta vollständig gebildet ist.

Es ist ratsam, vasokonstriktive Tropfen in der Nase während der Schwangerschaft erst ab dem 2. Trimester zu verwenden, nicht länger als 3-4 aufeinanderfolgende Tage. Wählen Sie im Idealfall Babytropfen - während der Schwangerschaft sind niedrige Dosierungen von Wirkstoffen erforderlich, sodass Medikamente für Babys zwar weniger wirksam, aber sicherer sind als Produkte für Erwachsene.

Nasentropfen mit Meerwasser

Patienten, die während der Schwangerschaft über eine laufende Nase klagen, wird eine Behandlung mit Ascorbinsäure- und Meerwasserpräparaten verschrieben..

Warum? Erstens sind Tropfen auf Meerwasserbasis ein absolut natürliches Heilmittel. Zweitens sind solche Arzneimittel aufgrund der darin enthaltenen Salze und Spurenelemente wirksam. Salz zerstört pathogene Bakterien und stellt schnell die Schutzfunktionen der Nasenschleimhaut wieder her.

Das Ödem nimmt ab, die Blutgefäße verengen sich, wodurch die Anzahl der Sekrete abnimmt. Darüber hinaus befeuchten solche Medikamente die Schleimhaut und haben vor allem keine Nebenwirkungen. Tropfen in der Nase auf der Basis von Meerwasser können von 1 bis 3 Schwangerschaftstrimestern verwendet werden.

Beliebte Nasentropfen, darunter Meerwasser:

Bevor Sie während der Schwangerschaft Nasentropfen auftragen, sollten Sie die Anweisungen lesen.

Tropfen mit Ölextrakten

Nasentropfen dieser Gruppe basieren auf Ölextrakten aus Kiefer, Eukalyptus oder Minze. Sie verursachen keine Nebenwirkungen und entlasten gleichzeitig eine Frau schnell von verstopfter Nase und befeuchten die Schleimhaut.

Ein beliebtes Medikament in dieser Gruppe ist Pinosol. Dies sind Öltröpfchen, zu denen eine aus Eukalyptus (Guaiazulen) isolierte Substanz gehört. Das Werkzeug reduziert schnell die Sekretion von Nasendrüsen, reduziert Trockenheit.

Die einzige Kontraindikation für die Anwendung von Pinosol ist eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels. Tropfen werden 3-4 mal am Tag verwendet. Wenn die verstopfte Nase nicht stark ist, ist eine einmalige Anwendung ausreichend. Diese Nasentropfen können im 2. und 3. Schwangerschaftstrimester angewendet werden.

Homöopathische Tropfen

Zu den Tropfen der viralen Rhinitis, die während der Schwangerschaft angewendet werden können, gehören homöopathische Arzneimittel. Sie sind sowohl für Mutter als auch für Baby absolut sicher, aber sie beginnen nicht sofort zu handeln, sondern nach einiger Zeit. Solche Tropfen lindern Schwellungen, beseitigen Entzündungen und reduzieren die Menge an Schleimsekreten.

Allerdings sind nicht alle Ärzte von der Wirksamkeit der Medikamente in dieser Gruppe überzeugt. Homöopathen empfehlen die Verwendung von Tropfen wie Euphorbium Compositum und EDAS-131. Dazu gehören Calciumcarbonat und Silbernitrat, wodurch Erkältungen wirksam beseitigt werden.

Tropfen, die während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden können

Es gibt Nasentropfen, die während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden sollten. Dies sind Medikamente, die Xylometazolin oder Oxymetazolin enthalten. Es ist notwendig, vasokonstriktive Nasentropfen Ximelin, Galazolin, Fornos von der Behandlung der Krankheit auszuschließen.

Während der Schwangerschaft sollten auch vasokonstriktive Nasentropfen auf der Basis von Naphazolin (Naftizin und Sanorin) vermieden werden..

Naphthyzin-Nasentropfen werden nicht empfohlen, da das Medikament in den Blutkreislauf eindringt und Vasospasmus im Körper verursachen kann. Darüber hinaus kann Naphthyzin einen hohen Blutdruck verursachen, der sich nachteilig auf den Fötus auswirken kann..

Frauen, die stillen, ist dieses Medikament auch kontraindiziert.

Es wird nicht empfohlen, Nasentropfen von Vibrocil zu verwenden, da diese bei allergischer Rhinitis verschrieben werden und bei viraler Rhinitis eine Rückreaktion hervorrufen können.

Zusammenfassend ist noch einmal zu sagen, dass der Rückgriff auf Nasentropfen während der Schwangerschaft (insbesondere im ersten Trimester) mit Vorsicht erfolgen muss, um das Baby nicht zu schädigen. Daher müssen Sie im Falle einer laufenden Nase den HNO-Arzt kontaktieren und dürfen sich nicht selbst behandeln.

Nasentropfen während der Schwangerschaft sollten nur in extremen Fällen und nur auf der Basis von ätherischen Ölen oder Meerwasser angewendet werden.

Bei der Verwendung von Nasentropfen ist es erforderlich, den Gesundheitszustand zu überwachen und bei einer Verschlechterung die Verwendung zu verweigern.

Was für die Nase tropft, können schwangere Frauen je nach Gestationsalter

Eine laufende Nase beim Tragen eines Fötus kann einem Kind schaden. Sie müssen daher wissen, welche Nasentropfen Sie schwanger machen können. Wenn Sie das falsche Medikament wählen, kann dies nicht nur der Frau, sondern auch dem Fötus schaden.

Merkmale der Verwendung von Tropfen je nach Trimester

Bei der Auswahl von Tropfen aus einer laufenden Nase während der Schwangerschaft sollte Folgendes berücksichtigt werden:

  • Art der Rhinitis;
  • Gestationsalter;
  • das Vorhandensein von Kontraindikationen zu Beginn der Behandlung;
  • Therapietoleranz.

Eine laufende Nase bei schwangeren Frauen kann verschiedene Ursachen haben, je nachdem, welche Medikamente Sie auswählen müssen. Arten von Rhinitis während der Schwangerschaft können sein:

  1. Ansteckend. Meistens wird eine Virusinfektion im Körper zur Ursache, weshalb ihm antivirale Tropfen verschrieben werden. Um eine verstopfte Nase zu beseitigen, werden Vasokonstriktoren verwendet. Wenn eine bakterielle Infektion auftritt, wird die Verwendung von Antibiotika empfohlen..
  2. Allergisch. Bei seiner Entwicklung werden antiallergische und hormonelle Tropfen empfohlen..
  3. Rhinitis schwangerer Frauen. Es tritt aufgrund einer Veränderung des hormonellen Hintergrunds während der Schwangerschaft auf und vergeht erst nach der Geburt. Für seine Behandlung werden hormonelle und feuchtigkeitsspendende Mittel verwendet..

Es ist sehr wichtig, das Gestationsalter zu berücksichtigen, da die Wirkung von Medikamenten je nach Trimester unterschiedlich ist.

Erstes Trimester. Währenddessen werden die Organe des Kindes gebildet, und Ärzte empfehlen die Verwendung von Arzneimitteln, die synthetische Chemikalien enthalten, nicht.

Verbotene Medikamente können zu spontanen Abtreibungen und zur Entwicklung fetaler Anomalien führen. Während dieser Zeit sind Feuchtigkeitscremes auf Meerwasserbasis erlaubt..

Wenn Anzeichen einer infektiösen Rhinitis auftreten, können Sie immunstimulierende Tropfen verwenden, z. B. Derinat, das auch zur Vorbeugung von SARS empfohlen wird.

Darüber hinaus sind Antiseptika wie Okomistin erlaubt. Im ersten Trimester können Sie homöopathische Tropfen, Kräuterpräparate wie Pinosol verwenden.

Viele hormonelle Medikamente können zur Behandlung von allergischer Rhinitis und Rhinitis schwangerer Frauen eingesetzt werden, da sie fast nicht in den allgemeinen Blutkreislauf aufgenommen werden und keine systemischen Nebenwirkungen verursachen.

Während dieser Zeit ist beispielsweise das Medikament Nazonex erlaubt. Nach der Bewertung des Nutzens für die Mutter und des Schadens für den Fötus im ersten Trimester können auch Antiallergika auf der Basis von Cromoglycinsäure, beispielsweise Cromoglin, eingesetzt werden.

Zweites und drittes Trimester. Während dieser Zeit sind alle Medikamente erlaubt, die in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft angewendet werden können.

Zu einem solchen Zeitpunkt sind auch einige Medikamente möglich, die im ersten Trimester kontraindiziert sind, da sich in dieser Zeit bereits die Hauptorgane im Fötus gebildet haben.

Zum Beispiel können Sie ab Woche 14 bei allergischer und vasomotorischer Rhinitis Nasobek.

Es sollte auch bedacht werden, dass eine Frau Begleiterkrankungen haben kann, die eine Kontraindikation für ihre Anwendung darstellen. Darüber hinaus verursachen Medikamente unerwünschte Reaktionen.

Arzneimittel für schwangere Frauen zugelassen

Es gibt viele Produkte im Angebot, die für Patienten in Position sicher sind.
Feuchtigkeitsspendend

Feuchtigkeitscremes sind jederzeit erlaubt, sie haben keine Altersbeschränkungen, sind nur bei individueller Unverträglichkeit ihrer Zusammensetzung kontraindiziert, in diesem Fall können sie Allergien auslösen.

Als Hauptbestandteil enthalten sie Natriumchlorid. Sie werden zur Reinigung der Nebenhöhlen von Schleim, Allergenen und Mikroorganismen empfohlen, die sich darin angesammelt haben. Sie befeuchten die Nasenschleimhaut, verdünnen den dicken Schleim.

Darüber hinaus erweichen sie die trockenen Krusten, die sich in der Nase bilden, und tragen zu ihrer schmerzlosen Entfernung bei. Sie stellen die Nasenwege wieder her und normalisieren die Nasenatmung..

In jedem Stadium der Schwangerschaft können die folgenden Medikamente sein:

Anwendungshinweise

Das Medikament wird zur hygienischen Pflege der Nasenschleimhaut empfohlen, um die Nasenlöcher von dickem Schleim und Krusten zu reinigen. Es kann für trockene Nasenschleimhaut verwendet werden, die durch den Aufenthalt in Räumen mit viel Staub und Klimaanlage bei der Arbeit mit Farben und Lacken hervorgerufen wird. Es wird in Kombination mit anderen Mitteln gegen Sinusitis, Rhinitis verschiedener Ursachen, nach einer Operation an der Nasenhöhle angewendet.

Für therapeutische Zwecke wird das Medikament bei Rhinitis, Sinusitis eingesetzt. Es wird empfohlen, um Naseninfektionen in der kalten Jahreszeit vorzubeugen, die Schleimhaut mit ihrer erhöhten Trockenheit nach einer Operation an der Nasenhöhle zu befeuchten, die Nasenwege von Schleim zu reinigen, Krusten zu erweichen und zu entfernen.

Das Medikament soll die Nasenhöhle von Schleim und Krusten mit trockener Nasenschleimhaut reinigen. Es kann auch bei Rhinitis verschiedener Herkunft eingesetzt werden.

Nasentropfen mit Meerwasser

Zubereitungen auf Meerwasserbasis können jederzeit verwendet werden, sie sind nur bei Allergien gegen ihre Zusammensetzung kontraindiziert..

Je nach Konzentration können sie hypertonisch und isotonisch sein. Ersteres stimuliert die Schleimsekretion in die Nasenhöhle und hilft so, die Mikroorganismen und Allergene, die Rhinitis verursachen, abzuwaschen.

Sie befeuchten die Schleimhaut und stellen die Nasenatmung wieder her. Isotonische Lösungen haben eine Salzkonzentration, die der im menschlichen Körper ähnlich ist.

Sie befeuchten die Nasenschleimhaut, was besonders in trockenen Klimazonen nützlich ist, beispielsweise während der Heizperiode in Mehrfamilienhäusern..

Die Spurenelemente, aus denen diese Arzneimittel bestehen, wirken antiviral und helfen, die Schleimhaut wiederherzustellen..

Was von einer Erkältung abfällt, kann während der Schwangerschaft verwendet werden

Schnupfen während der Schwangerschaft ist ein häufiges Ereignis. Sein Aussehen hat verschiedene Gründe. Eine verstopfte Nase kann zu Beginn der Schwangerschaft auftreten und bis zu ihrem Abbruch andauern. Tropfen und Sprays werden erfolgreich zur Behandlung von Rhinitis eingesetzt. Viele der vorgeschlagenen Mittel sind jedoch für die werdende Mutter und ihr Kind unsicher.

Kann ich während der Schwangerschaft Nasentropfen verwenden?

Im 1. Trimester, wenn die Bildung des Fötus auftritt, sind folgende zulässig:

  • Zubereitungen auf der Basis von Salzlösungen und ätherischen Ölen;
  • Homöopathische Mittel.

Diese Arzneimittel sind für den Fötus nicht schädlich. Überschreiten Sie jedoch nicht die Dosierung und verwenden Sie sie nicht für längere Zeit..

Die laufende Nase kann anders sein, nur ein Arzt kann eine korrekte Diagnose stellen

Bei einer laufenden Nase muss eine schwangere Frau einen Arzt aufsuchen, um die Art der Krankheit zu bestimmen. Der Arzt wird ein wirksames zugelassenes Medikament empfehlen..

Eine laufende Nase im 2. Trimester ist bereits weniger gefährlich, da die Plazenta, die den Fötus vor Infektionen schützt, praktisch gebildet wird. Aber es kann die Ernährung des Fötus und die Sauerstoffversorgung beeinträchtigen. In diesem Fall sollte die Behandlung der Rhinitis so bald wie möglich begonnen werden. Dazu können Sie die zuvor beschriebenen Tools verwenden. Wenn die laufende Nase länger als zwei Wochen anhält, kann der Arzt Ihnen Medikamente mit vasokonstriktorischer Wirkung anbieten. Ihre unkontrollierte Anwendung kann die Gefäße der Gebärmutter beeinträchtigen und zu fetaler Hypoxie führen.

Ohne die Ernennung eines Arztes können Sie nicht einmal die sichersten Vasokonstriktor-Tropfen einnehmen. Sie werden nur für einige Tage verschrieben, und die Häufigkeit ihrer Anwendung sollte 1-2 Mal während des Tages nicht überschreiten.

Nekrasova A.N., Allgemeinarzt

https://med-explorer.ru/otolaringologiya/vosstanovlenie-organizma/chem-lechit-nasmork-pri-beremennosti-2-trimestr.html

Im 3. Trimester bei Nasenerkrankungen können Sprays auf Basis von Kochsalzlösung oder Meersalz verwendet werden, da sie den Fötus nicht schädigen. Hormonelle Allergiesprays sind ebenfalls akzeptabel, da sie nicht in den Blutkreislauf eindringen und den Fötus nicht schädigen können. Es stellt sich heraus, dass schwangere Frauen Nasentropfen verwenden können, aber nur die vom Arzt verschriebenen.

Ursachen der Erkältung

Es kann mehrere Gründe für das Auftreten einer verstopften Nase bei schwangeren Frauen geben:

  • Viruserkrankungen, die mit dem Auftreten von Fieber, Husten und Unwohlsein auftreten;
  • Erkältungen, die sich in Schüttelfrost, Schwäche und Halsschmerzen äußern;
  • Allergien, begleitet von starkem Juckreiz in der Nase, Tränenfluss und häufigem Niesen;
  • eine Erhöhung des Hormonspiegels, die zu einer Verdickung der Nasenschleimhaut und einer Erhöhung der Schleimmenge beiträgt.

Die Behandlung der Erkältung wird je nach Ursache verordnet. Es ist notwendig, Rhinitis zu behandeln, damit sie nicht in eine laufende Form übergeht.

Schädliche Nase für die schwangere Frau und den Fötus

Der Grad der Erkältungsgefahr wird durch das Gestationsalter bestimmt. Für einen aufstrebenden Embryo ist es ziemlich gefährlich. Aufgrund einer Krankheit, die von der Mutter im Frühstadium übertragen wurde, wird das Baby häufig mit einer untergewichtigen Pathologie geboren. Eine laufende Nase in der 8. bis 9. Schwangerschaftswoche führt zu einer Pathologie der Entwicklung von Augen, Gesicht und Gliedmaßen des Babys. In der 16. Schwangerschaftswoche kann Rhinitis das sich entwickelnde Zentralnervensystem des Fötus beeinträchtigen..

Die Hauptgefahr der Erkältung ist die Unfähigkeit, die Mutter vollständig zu atmen. Es gelangt nicht genug Sauerstoff in ihr Blut, was sich auf das Baby auswirkt. Langfristige (mehr als ein Monat) Rhinitis kann chronisch werden. Eine lange Hypoxie (Sauerstoffmangel) beim Fötus in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft führt zu einer allgemeinen Verzögerung der Entwicklung und verringert die Anpassungsfähigkeit.

Eine allergische Rhinitis kann sich sehr schnell entwickeln, wenn das Allergen ständig in der Nähe ist. Eine solche laufende Nase hat keine schädlichen Auswirkungen auf den Fötus, verschlechtert jedoch das Wohlbefinden einer Frau. Es kann bis zu zwei Wochen dauern und geht in Abwesenheit von Allergenen vollständig vorbei.

Nasentropfen und Sprays für schwangere Frauen verschrieben

Die moderne Pharmakologie bietet keine Mittel für die Behandlung der Erkältung an, die speziell für schwangere Frauen ausgegeben wurden. Aber es gibt viele Medikamente, die eine Frau mit einem Kind ohne Angst einnehmen kann. Dazu gehören Nasentropfen und Sprays..

Vasokonstriktor

Während der Schwangerschaft sollten vasokonstriktive Tropfen mit Vorsicht angewendet werden, da aufgrund der Verwendung dieser Lösungen eine Verengung der Gefäße auftreten kann, die die Plazenta und die Kapillaren der Plazenta selbst mit Nährstoffen versorgen. Diese Art von Medikamenten wird von einem Arzt verschrieben, wenn andere Medikamente nicht helfen. In diesem Fall werden Mittel verwendet, die keinen starken Einfluss auf die Gefäße haben..

Wenn Sie sie verwenden, müssen Sie die in der Anleitung angegebenen Dosierungen genau befolgen. Tropfen werden in kleinen Dosen verschrieben. Sie haben lokale Auswirkungen. Wenn Sie sie länger als drei Tage verwenden, kann dies süchtig machen. Aufgrund dessen kann der Blutdruck ansteigen, Kopfschmerzen und Übelkeit auftreten. Diese Medikamente werden über die Nasenschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen. Die folgenden Medikamente sind sicher:

  1. Sanorin und Naftizin, die Analoga sind. Sie basieren auf Naphazolinnitrat, das die Blutgefäße verengt. Sanorin ist in Form von Tropfen in einer Konzentration von 0,1%, Spray und Emulsion mit der gleichen Konzentration erhältlich. Eine schwangere Frau kann Naphthyzin nicht mehr als dreimal täglich verwenden. Naphthyzin wird in 10-mg-Durchstechflaschen mit einer Lösung von 0,05% und 0,1% und einem Spray mit der gleichen Konzentration hergestellt. Während der Anwendung des Sprays ist es besser, einen Spender zu verwenden, um die Norm nicht zu überschreiten. Die Dosierung und Dauer der Behandlung werden vom Arzt verschrieben. In jedem Fall müssen Sie das Geld nicht mehr als dreimal am Tag verwenden. Die Zulassungsdauer ist auf 3-5 Tage begrenzt. Diese Medikamente dürfen bei folgenden Problemen nicht angewendet werden:
    • Herzkrankheit
    • schwere Formen der Gestose;
    • Diabetes. Sanorin reduziert die Schleimmenge in der Nase
  2. Vibrocil, das Phenylephrin und Dimethindenmaleat enthält, die Blutgefäße verengt und Allergien reduziert. Tropfen werden im dritten Trimester häufiger verschrieben, wenn der Fötus durch eine voll ausgebildete Plazenta geschützt ist. Vibrocil macht nicht süchtig. Formen seiner Veröffentlichung:
    • dreimal täglich aufgetragene Tropfen; Während der Schwangerschaft können Sie dreimal täglich Vibrocil-Tropfen auftragen
    • Spray wird nicht mehr als zweimal täglich in jedes Nasenloch gespritzt. Während der Schwangerschaft sollte Vibrocil Spray mit Vorsicht nicht mehr als zweimal täglich angewendet werden

Ein sicherer Weg, Tropfen aufzutragen: Schmieren Sie die Nasenschleimhaut mit einem mit einer Lösung angefeuchteten Wattestäbchen.

Anti allergisch

Zu den zur Behandlung der allergischen Rhinitis bei schwangeren Frauen zugelassenen Arzneimitteln gehört das Arzneimittel Nazaval. Dieses Spray enthält nur natürliche Inhaltsstoffe. Es enthält pflanzliche Zellulose. Nach dem Sprühen aus dem Spender setzt sich das Cellulosepulver auf der Nasenschleimhaut ab und lässt keine Allergene in den Körper gelangen. Sie können es nach Bedarf lange verwenden. Es ist besser, es 15 Minuten vor dem Kontakt mit dem Allergen aufzutragen. Es gibt keine Kontraindikationen für die Anwendung während der Schwangerschaft. Spray Nazaval bildet eine Schutzbarriere gegen Allergene, es kann während der Schwangerschaft angewendet werden

Basierend auf Meerwasser

Zubereitungen auf Meerwasserbasis sind Feuchtigkeitscremes. Die in ihrer Zusammensetzung enthaltenen mineralischen Bestandteile regenerieren die Schleimhaut. Von den Mitteln in dieser Gruppe verschreiben Ärzte häufig Folgendes:

  • Salin;
  • Humer;
  • Aqualore;
  • Marimer.

Sie waschen Mikroben, Viren, Allergene und Staub gut aus der Nasenhöhle. Feuchtigkeitspräparate tragen auch dazu bei, den Schleim zu verdünnen und aus den Nebenhöhlen zu entfernen.

Fotogalerie von schwangerschaftsbasierten Meerwasserpräparaten

Pflanzlich

Pflanzliche Produkte umfassen Zubereitungen, die natürliche pflanzliche und mineralische Elemente enthalten. Das beliebteste davon ist Pinosol, das natürliche ätherische Öle von Nadelbäumen enthält. Das Produkt desinfiziert, seine Ölbasis macht die Nasenhöhle weich. Ein Arzneimittel ist sicher, wenn keine Allergie gegen seine Bestandteile besteht. Das Medikament wird in Form von Tropfen, Spray und Salbe hergestellt. Pinosol wird dreimal täglich instilliert. In der Regel ist sein Kurs für eine Woche vorgeschrieben. Diese antiseptisch wirkenden Tropfen sind bei allergischer Rhinitis kontraindiziert. Pinosolöltropfen mit antiseptischer Wirkung sind bei allergischer Rhinitis kontraindiziert

Homöopathisch

Zu den Arzneimitteln dieser Gruppe gehört Rinitol Edas-131, eine Salzlösung mit Zusatz von Silbernitrat, Calciumcarbonat und Kräuterextrakten. Das Werkzeug verbessert die Immunität, lindert Schwellungen und verbessert die Stoffwechselprozesse im Körper. Es wird in Form von Tropfen hergestellt, die dreimal täglich geträufelt werden. Nach Einnahme von Retinol Edas-131 verbessert sich der Allgemeinzustand des Körpers

Ein weiteres Medikament - Euphorbium compositum, bestehend aus Elementen pflanzlichen und mineralischen Ursprungs, beseitigt schnell Entzündungen des Nasopharynx, befeuchtet die Schleimhaut und hilft bei Allergien. Es wird in Form von Sprays und Tropfen in der Nase hergestellt. Euphorbium compositum ist während der Schwangerschaft erlaubt

Bei der Herstellung dieser Medikamente werden nur pflanzliche Bestandteile verwendet. Sie heilen alle Arten von Rhinitis. Es gibt keine Kontraindikationen für ihre Verwendung außer der individuellen Unverträglichkeit ihrer Substanzen. Vor der Anwendung ist eine Konsultation mit einem Arzt und Homöopathen erforderlich.

Die Zusammensetzung der Delufen-Tropfen umfasst:

  • schwarzer Senf;
  • Wolfsmilchsaft;
  • Wiesen Hexenschuss;
  • Luffa.

Delufen hilft gegen Entzündungen und Allergien. Die dreimalige Anwendung am Tag reicht für die Behandlung während der Schwangerschaft völlig aus. Laut Ärzten ist das Medikament absolut sicher. Delufen empfohlen zur Beseitigung der allergischen Rhinitis bei schwangeren Frauen

Antibakteriell

Bei anhaltend längerer laufender Nase verschreiben Ärzte Tropfen mit einem Antibiotikum. Während der Schwangerschaft wird Isofra verschrieben, da das Medikament eine lokale Wirkung hat und nicht in die Plazenta gelangt. Die Besonderheit des Arzneimittels ist, dass es sehr schnell in die Schleimhaut eindringt und Bakterien abtötet. Das Medikament wird in besonderen Fällen angewendet, wenn eine andere Behandlung nutzlos war. Mit der Zeit macht es süchtig und wird unwirksam. Isofra Spray hilft schwangeren Frauen, mit vielen bakteriellen Infektionen fertig zu werden

Virostatikum

Unter den Medikamenten, die zur Bekämpfung einer ansteckenden Erkältung eingesetzt werden, ist Interferon weithin bekannt - ein Medikament mit einer Komponente, die ein Protein enthält, das vom Körper zur Bekämpfung von Viren ausgeschieden wird. Es wird in Form von Trockenmasse verkauft. Zur Verwendung wird das Pulver mit Wasser verdünnt. Dieses wirksame prophylaktische Medikament wird schwangeren Frauen unmittelbar nach dem Besuch öffentlicher Plätze empfohlen. In den späteren Stadien der Geburt eines Kindes ist es unwirksam.

Ein weiteres Mittel in dieser Gruppe ist Grippferon, das die Entwicklung schädlicher Mikroorganismen verhindert. Es ist in Form von Nasentropfen, Spray und Salbe erhältlich. Schwangeren wird es auch als Prophylaxe verschrieben. Eine Salbe namens Grippferon mit Loratadin wird jedoch während der Schwangerschaft nicht als sicher beschrieben: Aus den Anweisungen geht hervor, dass keine Daten zur Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen.

Die Anweisungen für das natürliche Medikament Derinat bedeuten, dass eine ärztliche Beratung bezüglich seiner Anwendung erforderlich ist. Falls erforderlich, wird bei der Ernennung des Arzneimittels der erwartete Nutzen für Mutter und Fötus geschätzt. Derinat stärkt die Immunität und erhöht die Ausscheidungsrate von Schadstoffen. Es wird in Form einer Lösung für Injektion, Tropfen und Spray zur topischen Anwendung hergestellt.

Fotogalerie von antiviralen Tropfen während der Schwangerschaft erlaubt

Die Verwendung von Tropfen dieser Gruppe ist bis zur 13. Schwangerschaftswoche verboten, da sie zu deren Beendigung beitragen können. Gemäß den Anweisungen müssen Sie bis zu sechs Mal am Tag Tropfen in jede Nasennebenhöhle einführen.

Antiseptikum

Bei einer bakteriellen Rhinitis wird ein Medikament auf Miramistinbasis verschrieben, das eine antimikrobielle Wirkung hat. Sein Hauptvorteil ist nur die lokale Exposition ohne Eintritt in den Blutkreislauf. Ärzte empfehlen die Anwendung in jedem Stadium der Schwangerschaft, da positive Ergebnisse von Laborstudien zu den Auswirkungen auf Mutter und Fötus vorliegen, die nur lokal sind. Sie können ihre Nase 2-3 mal am Tag waschen. Miramistin ist für schwangere Frauen erlaubt, da es nicht in den Blutkreislauf gelangt

Ein gutes Antiseptikum ist Cameton - ein Medikament auf Chlorbutanolbasis. Es verhindert die Vermehrung von Bakterien und Pilzen. Dieses Aerosolpräparat ist für die nasale Anwendung bestimmt. Beim Einatmen wird ein Aerosol in jeden Sinus gesprüht. Cameton hat eine lokale Wirkung und stellt in kleinen Dosen keine Bedrohung für den Fötus dar. Gynäkologen empfehlen, es im 2. Trimester zu verwenden, und im 1. und 3. Trimester wird empfohlen, es mit natürlichen Mitteln zu behandeln. Cameton Aerosol wirkt sanft, ohne die Nasenschleimhaut zu reizen

Basierend auf Silberionen

Mittel, die auf einer kolloidalen Lösung von Silber Protargol und seinem Analogon Sialor basieren, sind starke Antiseptika. Protargol ist in Form einer Lösung erhältlich und kann mit einer Pipette in die Nase geträufelt werden. Drops Sialor - ein Analogon von Protargol

Sialor muss mit Wasser verdünnt werden. Ärzte empfehlen, sie während der Schwangerschaft nicht zu verwenden, da das Risiko einer Anreicherung von Schwermetallen im Körper und einer möglichen Vergiftung des Körpers besteht. Wie von einem Arzt verschrieben, kann Protargol im 2. Trimester angewendet werden, wenn es nicht durch Analoga ersetzt werden kann. Protargolum-Lösung wird mit einer Pipette in die Nase getropft

Hormonell

Bei hormoneller allergischer Rhinitis werden Steroidmedikamente verschrieben, die Erkältungen reduzieren, Entzündungen und Schwellungen lindern. Diese beinhalten:

  1. Beconase. Das Medikament hat eine antiallergische Wirkung, verengt periphere Gefäße. Es ist als Spray erhältlich. In einem Zylinder mit 200 Dosen wird das Medikament viermal täglich angewendet. Beconase ist während der Schwangerschaft erlaubt
  2. Nasonex, das Entzündungen der Nasenschleimhaut reduziert, lindert allergische Manifestationen. Es wird als Suspension in Packungen mit 60 und 120 Dosen hergestellt. Das Medikament wird zweimal täglich angewendet, die Dauer seiner Verabreichung beträgt nicht mehr als fünf Tage. Nasonex-Spray wirkt nach der ersten Anwendung

Diese Medikamente sind bei der Geburt eines Fötus nicht kontraindiziert. Sie werden jedoch nur auf ärztliche Verschreibung in Mindestdosierungen eingenommen.

Die häufige Verwendung von Tropfen, Sprays und Aerosolen für die Nase macht süchtig und trägt zum Auftreten einer Rhinitis bei.

Schwangerschaftsverbotene Drogen

Die Auswahl an Medikamenten während dieses Zeitraums ist begrenzt. Eine schwangere Frau sollte keine Tropfen und Sprays verwenden, die die folgenden Substanzen enthalten:

  • Phenylpropanolamin. Wenn es in den Körper der Mutter gelangt, kann der Fötus eine ernsthafte Pathologie der Hörorgane entwickeln und den Schließmuskel des Magens verengen.
  • Phenylephrin. Es erhöht das Risiko eines Herzfehlers bei einem Kind erheblich.
  • Ephedrin und Pseudoepidrin. Bei ihrer Verwendung besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Unterentwicklung der Arme und Beine sowie des Auftretens von Pathologien der Luftröhre und des Darms;
  • Oxymetazolin. Mögliche nachteilige Auswirkungen dieser Substanz auf den Fötus.

Während der Schwangerschaft wurde mir aufgrund einer verstopften Nase das Waschen mit Kochsalzlösung und Pinosol-Tropfen verschrieben. Diese Verfahren brachten vorübergehende Erleichterung. Der Arzt empfahl ihre Langzeitanwendung nicht, daher wurden regelmäßig "Folk" -Tropfen aus dem Saft von Zwiebeln, Karotten und Zitrone verwendet. Natürlich reizen sie die Schleimhaut stark, aber die Wirkung wird schneller erzielt.

Wir werden eine Erkältung mit Volksheilmitteln los

Unsere Großmütter haben viele einfache und effektive Möglichkeiten, eine laufende Nase zu heilen, ohne auf Medikamente zurückgreifen zu müssen. Solche Methoden sind sehr beliebt:

  • Einatmen von Heilkräutern: Ringelblume, Kamille, Huflattich, Thymian;
  • Spülung der Schleimhaut mit Kochsalzlösung oder Sodalösung;
  • Instillation von Zitronensaft, Zwiebeln oder Karotten, verdünnt mit kochendem Wasser;
  • Instillation von Saft aus Blättern von Kalanchoe oder Aloe Vera, die eine starke Wirkung haben. Diese Mittel müssen abgewechselt werden.

Video: Rhinitis schwangerer Frauen

Bewertungen

Während der Schwangerschaft benutzte sie das Medikament Humer (rot). Es hilft bei akuter Rhinitis, verursacht aber keine Komplikationen und Nebenwirkungen. Als sie den unerträglichen Rotz geheilt hatte, wechselte sie sofort zur blauen Flasche und war nicht mehr krank. Ich wasche die Nase meines Kindes von den ersten Lebenstagen an mit einem solchen Spray. Es ist jedoch nicht billig..

Olga

https://sovets.net/13763-kapli-v-nos-pri-beremennosti.html

Sie ertrug bis zu 12 Wochen und umging dann mehr als einen HNO-Spezialisten - sie erkannten eine schwangere Rhinitis. Ich lebe nicht und kann nicht ohne Tropfen atmen, im Prinzip waren alle Kinder erlaubt: Zuerst habe ich Nazivin lange benutzt, jetzt Kinder Snoop und Kinder Sanorin. Nicht atmen ist auch unrealistisch, ich wasche mich regelmäßig und gurgele mit Kamille und Furacilin - es hilft auch gut.

Tata

https://deti.mail.ru/forum/v_ozhidanii_chuda/beremennost/nasmork_pri_beremennosti_1363023306/?page=2

Ich war 2 Mal während der Schwangerschaft krank. Kapala Pinosol und Baby Xymelin machten eine Nasenmassage mit Zvezdochka Balsam, den die Ärztin selbst verschrieben hatte. Und verschiedene Ärzte haben eine unterschiedliche Einstellung zum Spülen der Nase. Einige empfehlen das Spülen nicht, da sie glauben, dass diese Verbindungen in die Kieferhöhlen fallen und noch mehr Entzündungen verursachen können..

Mama

http://www.woman.ru/health/Pregnancy/thread/4479388/

Eine schwangere Frau kann verschiedene Optionen für die Behandlung einer Erkältung wählen. Tropfen mit ätherischen Ölen und Meerwasser sollten jedoch bevorzugt werden. Tropfen in der Nase sollten nur auf Empfehlung eines Arztes und in seltenen Fällen verwendet werden. Es ist am besten, auf sichere homöopathische Mittel und Rezepte der Großmutter zurückzugreifen..