Arten von Hautkrankheiten im Gesicht

Analysen

Gesichtskrankheiten können durch äußere und innere Ursachen ausgelöst werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass es mehrere Faktoren geben kann, die das Auftreten von Hautkrankheiten hervorrufen. Die genauen Ursachen des Problems können nur von einem Dermatologen ermittelt werden, der das vollständige Bild Ihrer Gesundheit kennen muss. Insbesondere die Verschlimmerung von Magen-Darm-Erkrankungen geht häufig mit Hautausschlägen und einer Veränderung des Teints einher..

Ursachen von Hautkrankheiten

Die Hauptursachen, die Hautkrankheiten verursachen oder verschlimmern:

  • genetische Veranlagung;
  • das Vorhandensein chronischer Krankheiten;
  • Stress und das Vorhandensein von Zwangszuständen (Berühren des Gesichts, Kämmen von Wunden, ständiger Gebrauch von antibakterieller Seife);
  • Infektion oder Virusinfektion;
  • hormonelle Störungen;
  • verschiedene allergische Reaktionen;
  • Infektion mit Hautparasiten;
  • ständige Exposition gegenüber negativen Faktoren (schlechtes Wasser, starker Staub, hohe Luftfeuchtigkeit, verschmutzte Luft usw.);
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, Verletzung von Hygiene, Ernährung und Schlaf;
  • die Verwendung von unangemessenen, minderwertigen oder beschädigten Kosmetika.

Wichtig! Erkrankungen der Gesichtshaut, die nicht mit Infektionen und Viren verbunden sind, können durch chronische Krankheiten, genetische Merkmale oder äußere Faktoren ausgelöst werden..

Rosazea

Diese Krankheit kann durch bestimmte Kapillarnetze oder Sternchen erkannt werden. Es tritt aufgrund der Ausdehnung der Gefäßwände und des Verlustes ihrer Elastizität auf, weshalb eine Blutstagnation auftritt. Hautkrankheiten können sich mit nur einem „Punkt“ oder einem ganzen Netzwerk manifestieren, das sich über die Flügel der Nase, der Wangen und des Bereichs um die Augen erstreckt. Rosacea signalisiert häufig eine Veranlagung für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder Lebererkrankungen.

Häufige Ursachen für das Auftreten:

  • Verletzungen
  • Exposition gegenüber UV-Strahlen;
  • Vererbung;
  • Alkohol und Rauchen;
  • längere Exposition gegenüber niedrigen Temperaturen;
  • Peeling und andere kosmetische Eingriffe;
  • das Vorhandensein chronischer Krankheiten.

Symptome: das Vorhandensein von Akne, Geschwüren, innerer Akne. Manifestationsursache: Entzündung der Talgdrüsen. Es gibt drei Schweregrade der Akne: hoch - mehr als 40 Hautausschläge, mittel von 10 bis 40, mild - bis zu 20 Formationen.

  • hormonelle Veränderungen (Alter, Menstruation und andere);
  • Vererbung;
  • Nebenwirkung der Hormontherapie.

Normalerweise wird Akne bei Jugendlichen beobachtet, kann aber auch bei Erwachsenen auftreten. Gefährdet - Menschen mit fettiger Haut oder hormonellen Störungen.

Allergie

Eine allergische Reaktion kann in Form von Juckreiz, Peeling, Schwellung, Rötung und Hautausschlag auftreten. Die Reaktion kann beobachtet werden, wenn sie externen und internen Faktoren ausgesetzt wird: Nahrungsaufnahme, Verwendung von Kosmetika, Vorhandensein von Pollen, Kontakt mit Geweben. Hautausschläge können im ganzen Körper beobachtet werden und betreffen nur das Gesicht.

Melanom

Dies ist ein bösartiger Tumor, der sich aus einem Nävus entwickeln kann. Die Hauptzeichen: Schmerzen, Veränderung der Kontur oder Farbe, Engegefühl, vermehrter Nävus. Häufiger leiden erwachsene Patienten an Melanomen.

Keratose

Manifestation: Verhornung, Verdichtung, Peeling der Hautpartie. Der Prozess verläuft ohne Entzündung, bringt jedoch Schmerzen während der Entwicklung mit sich, da die Haut Risse, Juckreiz und Ausdrücke aufweisen kann.

Vitiligo

Der Mangel an Pigmentierung auf der Haut, weshalb weiße oder rosa Flecken auf dem Körper und im Gesicht erscheinen. Flecken können zunehmen, große Läsionen bilden und zu einer runden Form neigen. Ursachen des Auftretens nicht festgestellt.

Chloasma

Gegensätze von Vitiligo: übermäßige Pigmentierung. Der Bereich ist dunkel, normalerweise braun und nimmt allmählich zu. Flecken können zu einer abgerundeten Läsion verschmelzen. Kann durch Schwangerschaft oder Krankheit verursacht werden: Fehlfunktion der Eierstöcke, der Leber oder der Hypophyse.

Wichtig! Dermatosen sind eine Gruppe von Krankheiten, die bei entzündlichen Prozessen auftreten. Kann angeboren und erworben sein, auch aufgrund neurologischer Anomalien, Funktionsstörungen des endokrinen Systems, Reaktion auf Parasiten, verminderte Immunität.

Periorale Dermatitis

Die Krankheit betrifft häufig Frauen. Papulopusteln und kleine Papeln, die nicht größer als 2 mm sind, sind periorbital und / oder perioral lokalisiert. Es manifestiert sich häufig nach der Einnahme von Kortikosteroid-Medikamenten, die für andere Hauterkrankungen verschrieben wurden. Wichtig: Bei dieser Krankheit wird ein schmaler, nicht betroffener Hautbereich um die Lippenkontur beobachtet..

Rosazea

In der Regel betreffen Läsionen nur die Gesichtshaut, wobei ein erwachsener Patient mit einer genetischen Veranlagung gefährdet ist. Es hat einen polyetiologischen Charakter und einen inszenierten Kurs. Manifestation: Hyperämie des Gesichts, Pusteln, ödematöse Papeln, Teleangiektasien. Wichtig: Eine Hyperplasie des Bindegewebes und der Talgdrüsen ist charakteristisch und keine erhöhte Sekretion der Talgdrüsen (im Gegensatz zu Akne). Hautkrankheiten manifestieren sich in der Regel bei Patienten im Alter von 35 bis 40 Jahren und erreichen in 40 bis 50 Jahren einen Höhepunkt. Die Krankheit wird durch Veränderungen im Tonus der Oberflächengefäße der Haut hervorgerufen, die durch endogene und exogene Faktoren verursacht werden..

Demodekose

Spezifische Hautausschläge, die durch die Aktivität der Demodex folliculorum-Zecke verursacht werden, werden an Kinn, Wangen, Nase und Stirn beobachtet. Der Grad des Entzündungsprozesses hängt von der Reaktion des Orgasmus auf das Vorhandensein des Parasiten in den Talghaarfollikeln ab. Die Diagnose wird erst nach Analyse gestellt.

Kleine Sarkoidose

Manifestation: knotige Elemente mit einer dichten Konsistenz mit scharfen Grenzen. Sie können eine Farbe von rosa bis braun-gelb haben. Auf der Oberfläche eines Teils der Papeln bilden sich Teleangiektasien. Anstelle aufgelöster Elemente bilden sich kleine atrophische Narben. Die Dioskopie zeigt das Phänomen „Staubigkeit“ und kleine gelbliche Flecken. Aufgelöste Elemente neigen zur Narbenbildung.

Wichtig! Pilz- und Infektionskrankheiten der Gesichtshaut werden durch pathogene Organismen hervorgerufen. Infektionen im Gesicht können tiefes Gewebe infizieren oder in den Blutkreislauf gelangen und Sepsis verursachen..

Seborrhoische Dermatitis

In diesem Fall betreffen die Hautausschläge hauptsächlich die Nasolabialfalten, die Kopfhaut, das Kinn und die Hinter-dem-Ohr-Falten. Häufiger manifestiert sich bei Patienten mit Seborrhoe - eine weitere Hauterkrankung. Manchmal betrifft die Läsion den Körper: die Haut entlang der Wirbelsäule, zwischen den Schulterblättern oder auf der Brust. Die beobachteten Erythemherde haben klare Grenzen, gelbliche Schuppen und kleine Follikelknoten. Bei Patienten mit dieser Krankheit kann es zu leichtem Juckreiz kommen..

Streptokokkenläsion

Es kommt hauptsächlich bei Frauen und Kindern vor, die Läsion betrifft die glatte Haut und hat keinen Zusammenhang mit dem Follikelapparat. Manifestation: Flecken oder Impetigo, die sich schnell öffnen und serös-eitrige Krusten bilden. Häufiger in Mund- und Augenwinkeln beobachtet..

Wichtig! Pustelerkrankungen der Gesichtshaut treten am häufigsten aufgrund des Einflusses von Streptokokken, Pilzinfektionen, Staphylokokken und anderen Infektionen auf. Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen: hoher Blutzucker, Mikrotrauma, Hypovitaminose. Ordnen Sie oberflächliche und tiefe Formen zu. Furunkel mit einem eitrig-nekrotischen Kern und Karbunkeln sind Ausdruck einer tiefen Form.

Follikulitis

Es ist häufiger bei erwachsenen Männern zu finden. Beim Entfernen von Haaren im betroffenen Bereich ist eine eitrige Kupplung um die Haarwurzel deutlich sichtbar. Häufiger sind Pustelläsionen oberflächlich. Bei Follikulitis befindet sich die Pustel am Mund des Haarfollikels. Eine ähnliche Abweichung - Sykose - ist im Bereich der Augenbrauen, des Bartes und anderer borstiger Haare lokalisiert, wobei sich eine ziemlich große Pustel bildet.

Akne vulgaris

Eitrige Entzündung des Haarfollikels und direkt der Talgdrüse. Oft mit Staphylokokkeninfektion verursacht. Normalerweise werden Hautausschläge im Gesicht, auf der Brust und auf dem Rücken beobachtet. Der Verlauf einer Gesichtskrankheit: das Auftreten von schwarzen Punkten - Komedonen, dann das Auftreten eines schmerzhaften roten Knotens nach - der Bildung einer eitrigen Pustel.

Bei Infektionen ist nekrotische Akne möglich, bei der die Nekrose in den Tiefen des Elements fortschreitet. In diesem Fall bildet sich nach der Heilung eine Narbe. Die Ausbreitung des Prozesses erhöht das Risiko von Abszessen und konglobierter Akne.

Wichtig! Virale Hauterkrankungen treten bei 3-4% der erwachsenen Patienten und bei bis zu 10% der Kinder auf.

Herpes simplex

Laut Wissenschaftlern wird diese Form von Herpes bei 90% der Bevölkerung beobachtet. Das Virus gelangt durch verletzte Haut, Schleimhäute, möglicherweise durch sexuellen Kontakt, in den Körper. Herpes manifestiert sich möglicherweise jahrelang nicht, wird jedoch bei Stress, anderen Krankheiten und Unterkühlung aktiver. In diesem Fall tritt eine Blasenreaktion auf einer kleinen Hautfläche auf, normalerweise im Gesicht.

Gürtelrose

In der Tat ist dies eine schwere Form von Herpes. Es wird häufiger bei älteren Menschen mit geringer Immunität oder bei einer Krankheit oder einem erheblichen Stress diagnostiziert. Hautausschläge sind nicht schmerzhaft, aber mangelnde Behandlung kann das Zentralnervensystem schädigen.

HPV - Humanes Papillomavirus

Verursacht Warzen und Warzen auf den Schleimhäuten und der Haut. Es sind mehr als 200 Arten des Virus bekannt, von denen 50% die Hauptursache für Warzen sind. Die Ursache des Virus: geringe Immunität und Hautmikrotrauma. Wenn das Virus infiziert ist, tritt es möglicherweise nicht lange auf, sondern wird aktiviert, wenn der Körper schwächer wird. Es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen einer HPV-Infektion und einigen Krebsarten, einschließlich Gebärmutterhalskrebs.

Wichtig! Normalerweise weist jede Krankheit eine ausgeprägte Symptomatik auf, aber es kommt nicht selten vor, dass Hautveränderungen gruppiert werden können, was den diagnostischen Prozess erschwert. Um die Gründe für das Auftreten von Abweichungen herauszufinden, ist es notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen und mit einem Dermatologen äußerst offen zu sein, ohne Gewohnheiten oder Krankheiten zu verbergen. Selbstmedikation oder der Gebrauch von Medikamenten ohne genaue Diagnose können die Situation verschlimmern..

Hautkrankheiten beim Menschen. Typen, Symptome, Fotos und Beschreibung. Behandlung mit Volksheilmitteln, Drogen

Nur wenige Menschen wissen, dass die menschliche Haut das größte Organ im Körper ist. Die Hautfläche am Körper beträgt etwa zwei Quadratmeter. Auf dieser Grundlage ist es logisch anzunehmen, dass die Anzahl der Hautkrankheiten eine beträchtliche Liste enthält.

Neben der Tatsache, dass die menschliche Haut eine Schutz- und Immunfunktion des Körpers ausübt, reguliert sie auch die Temperatur, den Wasserhaushalt und viele Empfindungen. Deshalb ist es so wichtig, die Haut vor den Auswirkungen verschiedener Krankheiten zu schützen. Dies ist die wichtigste Aufgabe in Bezug auf die Prävention..

Unten können Sie herausfinden, welche der häufigsten Hauterkrankungen eine Person haben kann, und ihre Fotos sehen. Hier finden Sie eine Beschreibung der Krankheit sowie der Symptome und Ursachen der Krankheit. Sie sollten sofort darauf achten, dass viele Hautkrankheiten ohne große Schwierigkeiten geheilt werden können..

Arten von Hautkrankheiten

Um eine Epithelkrankheit zu klassifizieren, müssen bestimmte Kriterien festgelegt werden, auf die Sie sich in Zukunft verlassen müssen. Für die Haut liegt so tief der Fokus der Krankheit..

Die menschliche Haut besteht aus drei Hauptschichten:

  1. Epidermis.
  2. Dermis.
  3. Subkutanes Fett.

Menschliche Hautkrankheiten, Fotos und Beschreibungen, die in der Hautarztpraxis zu sehen sind, werden je nach Schicht, in der Abweichungen von der Norm vorliegen, in die folgenden Typen unterteilt.

Sie sind in der Tabelle aufgeführt:

Art der KrankheitSein Merkmal
Pathologie der EpidermisVertreter dieser Gruppe wie Psoriasis und Krätze sind allgegenwärtig..
Derma-KrankheitenDiese Schicht ist am häufigsten von Krankheitserregern betroffen, die Furunkulose tragen, in einigen Fällen Hydradenitis.
Subkutane FettkrankheitAuf diesem Niveau die Bildung von kleinen Furunkeln, Akne und Akne. Akne ist die häufigste Krankheit für diese Hautschicht. Es ist periodischer Natur und tritt bei fast jedem Menschen in unterschiedlichem Schweregrad auf.

Neben der Tatsache, dass Hautkrankheiten abhängig von ihrer Verteilung in verschiedenen Schichten in Gruppen eingeteilt werden, ziehen es einige Ärzte vor, die Infektion von Natur aus zu klassifizieren.

Beispielsweise:

Viele Dermatologen sind damit jedoch nicht einverstanden. Beispielsweise leben Mikroorganismen der seborrhoischen Dermatitis auf der Oberfläche der Epidermis jeder Person. Eine Krankheit kann sich jedoch niemals entwickeln, ohne dass signifikante Abweichungen vom Normalzustand im Immunsystem vorliegen.

Was sind Hautkrankheiten beim Menschen??

Hautkrankheiten können verschiedenen Ursprungs sein. Sie alle unterscheiden sich in Aussehen, Symptomen und Bildungsursachen..

Die häufigsten sind:

  • Pilz. Pilzkrankheiten der Haut beim Menschen werden in der Regel durch parasitäre Pilze verursacht, deren Ursprung in Pflanzen liegt. Solche Krankheiten betreffen normalerweise: die Nagelplatte, Haare, Haut. Pilzkrankheiten sind ansteckend, was bedeutet, dass sie leicht von einem Organismus auf einen anderen übertragen werden können..
  • Geschwüre. Staphylokokken und Streptokokken sind Provokateure für pustelartige Hautkrankheiten. Die Ursache für die Bildung von Geschwüren können auch Infektionen infolge von Abkühlung und geistigem Trauma sein. Pustelhauterkrankungen werden in zwei Haupttypen unterteilt: oberflächliche Pyodermie und tiefe Pyodermie.
  • Hautkrankheiten durch tierische Parasiten. Solche Krankheiten umfassen: Läuse und Krätze. Der erste ist leicht zu heilen. Der Erreger von Krätze ist in der Regel Krätze Juckreiz oder Zecke. Bei den ersten Symptomen von Krätze muss mit der Behandlung begonnen werden, da dies sonst zur Bildung von Ekzemen führen kann.
  • Flechte. Flechten haben verschiedene Arten. Die häufigsten von ihnen sind: rosa Flechte, flache rote Flechte, Tinea versicolor, farbige Flechte. Jede Art hat ihre eigenen Merkmale und Bildungsursachen..
  • Erkrankungen der Hautdrüsen. Die häufigsten Arten dieser Krankheiten sind: Seborrhoe und Akne. Wenn Seborrhoe den Kopf betrifft, beginnt der Haarausfall. Akne tritt am häufigsten in jungen Jahren auf, meistens aufgrund von Seborrhoe.

Die häufigsten Vertreter

Menschliche Hautkrankheiten, deren Fotos und Beschreibungen der Welt bekannt sind, umfassen eine Vielzahl von Typen, Typen und Unterarten. Unter ihnen können jedoch 15 der häufigsten Krankheiten identifiziert werden.

Bei gewöhnlichen Menschen - Akne. Die Krankheit ist durch das Auftreten von Entzündungsprozessen in einigen Bereichen der Talgdrüse gekennzeichnet, nämlich einer Entzündung der Haarfollikel und direkt der darunter liegenden Drüse.

Dies ist ein Albtraum für alle Teenager, viele Erwachsene und sogar ältere Menschen. Die genaue Ursache ist noch nicht bekannt..

Das Auftreten von Akne ist mit propionischen Bakterien verbunden, die sich auf der Hautoberfläche jedes Menschen befinden. Ihre aktive Vitalaktivität führt zu einer Verletzung der Integrität des bakteriziden Mechanismus von Talg.

Die häufigsten Auslöser für Akne sind:

  • Stress
  • Menstruation;
  • heißes Wetter;
  • Überessen;
  • übermäßige hormonelle Aktivität (zum Beispiel im Jugendalter).

Symptome der Krankheit:

  • fragmentierte Hautrötung;
  • das Auftreten von schmerzhaften Furunkeln, Pusteln und kleinen Wunden;
  • übermäßige Talgsekretion.

Die Bewohner schreiben letzterem den Namen „fettige Haut“ zu.

Dermatitis

Die Krankheit ist ähnlich wie Akne, aber die Ursachen für ihr Auftreten sind unterschiedlich.

Die Krankheit ist eine Läsion der Haut, nämlich:

  • Rötung;
  • Wunden;
  • Geschwüre, die durch verschiedene Arten aggressiver Substanzen verursacht werden, oft chemischer Natur.

Es gibt auch physische Läsionen - absichtlich die Haut kämmen und biologische - mehrere Bisse von Insekten, Flöhen, Läusen oder anderen kleinen Parasiten sowie eine allergische Reaktion auf diese.

Flechte

Dies ist eine Erkrankung der oberen und mittleren Schicht der Dermis, bei der es sich um Schorf und Hautausschlag handelt, die sich bei unangemessener und vorzeitiger Behandlung in eitrige Wunden verwandeln können. Darüber hinaus sind die Symptome der Krankheit starker Juckreiz, Rötung, übermäßige Trockenheit der Haut.

Flechten sind oft ansteckend und werden durch eine infizierte Person oder ein infiziertes Tier übertragen..

Die Ursache des Auftretens ist Hautkontakt und die aktive Entwicklung von Flechtenpilzen von drei Arten:

  • geophil (vom Boden fallend);
  • anthropophil (Entwicklung und Leben auf menschlicher Haut);
  • zooanthropophile (lebende Dermis-Tiere, sowohl Haus- als auch Wildtiere).

Herpes

Dies ist eine sehr häufige Viruserkrankung..

Es handelt sich um kleine Geschwüre und Schleimbläschen, die häufig in einem Bereich zusammengefasst sind:

  • in den Ecken der Lippen;
  • auf der Schleimhaut;
  • unter der Nase;
  • auf den Genitalien.

Trotz der Tatsache, dass die Krankheit sehr häufig ist und mit dem richtigen Ansatz leicht zu behandeln ist, wird das Virus gegen andere Krankheiten sehr gefährlich. Wenn der Patient an Enzephalitis, Meningitis oder Schleimhautstörungen leidet, kann Herpes zu einem sehr ernsten Problem für ihn werden, und in diesem Fall ist die Behandlung schwierig.

Die Krankheit hat die Eigenschaft der "Ausbreitung" - um die Fläche und Tiefe von Hautläsionen allmählich zu vergrößern. Nachdem das Anfangsstadium vorbei ist und die Krankheit Wurzeln schlagen wird, hat der Patient Fieber, Anzeichen einer akuten Virusinfektion der Atemwege, eitrige Wunden werden größer.

Herpes hat viele Unterarten, deren Komplikationen sich in einer Lungenentzündung, einer Beeinträchtigung der Herzfunktion und der Entwicklung von Begleiterkrankungen äußern können. Herpes ist ein schwerer Schlag für das menschliche Immunsystem. Unter anderem wird die Krankheit von einer kranken Mutter auf ein neugeborenes Kind übertragen - Herpes Typ 6 ist bei Kindern weit verbreitet.

Ekzem

Dies ist eine Hautkrankheit, die wie kleine Bläschen, Schuppen, Fissuren und winzige Wunden aussieht. Zusätzlich zu den offensichtlichen Symptomen leidet der Patient auch an anhaltendem starkem Juckreiz. Im Gegensatz zu den vorherigen 4 ist diese Krankheit nicht ansteckend. Es ist entzündlich und oft chronisch..

Die Ursachen für Ekzeme sind äußerlich und innerlich. Die erste ist eine chemische oder physikalische Schädigung der Haut, gefolgt von einer Entzündung. Die zweite ist das Ergebnis verschiedener Erkrankungen der Leber, des Nervensystems und des endokrinen Systems im Körper.

Akne vulgaris

Dies ist die Bildung großer Papeln, Komedonen und Knoten infolge einer anhaltenden Entzündung der Haarfollikel der Haut. Äußerlich ähneln diese Neoplasien der Akne, sind jedoch viel größer als gewöhnliche Akne. Eine beeindruckende Menge an Eiter und Flüssigkeit sammelt sich schnell in ihnen an..

Die Ursache für solche Unannehmlichkeiten sind:

  • Störung des Hormonsystems;
  • regelmäßige Nichteinhaltung der Hygienevorschriften;


Hautkrankheiten beim Menschen sind hauptsächlich auf mangelnde persönliche Hygiene zurückzuführen.

  • Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems.
  • Die Bewältigung ihrer Ausbreitung kann nur durch eine Langzeitbehandlung nach gründlicher Konsultation eines Dermatologen und Bestehen geeigneter Tests erfolgen.

    Druckstellen

    Diese Art der Pathologie der Dermis ist eine eitrige Wunde verschiedener Größen. Der Grund dafür ist eine Weichteilnekrose, die durch längeres Zusammendrücken eines bestimmten Körperbereichs entsteht, wodurch der Blut- und lebensspendende Fluss blockiert wird.

    Die Symptome sind wie folgt: das Auftreten von Blutergüssen, Blutergüssen, Rötungen und dann einem blauen Teil der Haut. Druckgeschwüre treten am häufigsten bei bettlägerigen Patienten, Menschen mit Anorexie oder Übergewicht auf..

    Krätze

    Eine der ansteckenden Infektionskrankheiten, deren erstes Symptom das Auftreten von starkem Juckreiz, Rötung und übermäßiger Trockenheit der Haut ist. Die Ursache des Auftretens ist eine Krätze Milbe. Sie können die Krankheit an fast jedem öffentlichen Ort bekommen, wenn Sie die Hygieneregeln nicht befolgen.

    Keratose

    Diese Art der Abweichung ist eher keine eigenständige Krankheit, sondern der allgemeine Zustand der Haut, bei dem sich ein großer Bereich von Gewebe vergröbert, Hühneraugen und eine dichte Kruste bildet. Die Form der Krankheit ist nicht entzündlich.

    Der Grund ist eine Hautschädigung infolge längerer übermäßiger Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen und infolgedessen einer tiefen Hautschädigung.

    Symptome - das Auftreten kleiner, bis zu einem halben Zentimeter fester Neoplasien, ähnlich wie Maulwürfe, jedoch abgeflacht und mit einer harten Kruste, die an die Berührung von Mais erinnert. Sie sind in der Regel in einem kleinen Bereich lokalisiert. Wenn die Sonne jedoch längere Zeit einen großen Bereich der Haut befällt, besteht die Gefahr schwerwiegender keratotischer Entzündungsherde.

    Karzinom

    Krebsart, ein bösartiges Neoplasma, das sich an der äußeren Oberfläche des Epithels entwickelt. Die Symptome sind komplex und auf den ersten Blick ist der Tumor kaum von einem Maulwurf zu unterscheiden.

    Wenn es jedoch allmählich an Größe zunimmt, sich rötet, die Haut um es herum schmerzt und das Gewebe einen violetten Farbton annimmt, müssen Sie dringend einen Dermatologen, Onkologen konsultieren und sich geeigneten Tests unterziehen. Ein auslösender Faktor kann eine angeborene Veranlagung oder eine große Strahlendosis sein.

    Hämangiom

    Dies ist eine Pathologie, die von Natur aus gutartig ist und in der Regel Neugeborene oder Säuglinge verfolgt. Ein Neoplasma sieht aus wie ein großer roter Maulwurf.

    In den meisten Fällen, wenn seine Größe die zulässige Norm nicht überschreitet, verschwindet das Hämangiom im Alter von 5 Jahren von selbst.

    Die genaue Ursache ist noch nicht bekannt. Das symptomatische Hämangiom manifestiert sich nicht.

    Melanom

    Dieser Tumor ist bösartig. Die Ursache für sein Auftreten ist eine übermäßige Sekretion von Melanin im Hautgewebe. Pigmentzellen tun dies bei längerer direkter Sonneneinstrahlung..

    Das Melanom ist äußerst gefährlich, da der Körper schwach auf seine Entwicklung reagiert, keine Symptome auftreten und der Tumor selbst aktiv Metastasen an alle Organe des Patienten abgibt. Das Melanom sieht aus wie ein flacher großer Maulwurf und neigt zu einer plötzlichen unkontrollierten Expansion.

    Papillom

    Die Krankheit wird durch das humane Papillomavirus verursacht. Dies ist eine gutartige Tumorbildung. Es betrifft die Epithelzellen. Es ist in Form einer Papille lokalisiert, wird nicht symptomatisch erkannt und sollte entfernt werden. In einigen Fällen, in denen die Anzahl der Papillome die zulässige Norm überschreitet, müssen Sie sich an einen Dermatologen wenden und sich einer komplexen Behandlung unterziehen.

    Dermatomykose

    Die Krankheit beinhaltet eine schwere Pilzinfektion des menschlichen Epithels. Der Grund ist jeweils der Pilz.


    Es wird durch Kontakthaushaltsmittel durch infizierte Menschen, Tiere sowie Alltagsgegenstände übertragen. Betroffene Haut entzündet sich, Schwellungen mit Blasen, Akne- und Wundketten treten auf und es kommt zu starkem Juckreiz..

    Eine Krankheit viraler Natur, oft rezidivierender Natur. Die Ursache und der Hauptverursacher ist Streptokokken. Übertragungswege - das Virus. Für eine gesunde Person ist es äußerst unerwünscht, einen Patienten mit Erysipel zu kontaktieren. Symptome - Hautrötung, häufig an Vorder- oder Unterschenkeln, Fieber, Vergiftung. Meistens ist die Krankheit behandelbar..

    Menschliche Hautkrankheiten (Fotos und Beschreibungen der häufigsten sind oben angegeben) haben ihre eigenen besonderen Merkmale, je nachdem, an welcher Stelle des Körpers sie lokalisiert sind. Abhängig vom Ort des Auftretens einer bestimmten Hauterkrankung kann dies mit Fehlfunktionen verschiedener Körpersysteme verbunden sein.

    Ursachen für die Entwicklung von Krankheiten

    Die meisten Hauterkrankungen treten auf, wenn sie externen Reizstoffen (z. B. Chemikalien) ausgesetzt werden. Die Ursache der Krankheit liegt jedoch häufig im Körper selbst. Daher werden alle Ursachen von Hauterkrankungen in exogene (externe) und endogene (interne) unterteilt..

    Die erste Gruppe (exogene Faktoren) umfasst die folgenden negativen Auswirkungen:

    • Kontakt mit Parasiten (Mücken, Läuse, Zecken, Käfer usw.).
    • Kontakt mit Chemikalien (Salze, Laugen, Säuren usw.).
    • Starke oder anhaltende Temperatureffekte (Verbrennungen, Unterkühlung, plötzliche Klimaveränderungen).
    • Strahlenexposition (z. B. längere Exposition der Haut mit ultravioletten oder Röntgenstrahlen).
    • Das Eindringen von pathogenen Mikroorganismen, die Krankheiten verursachen können (Kochs Zauberstab, Anthraxsporen, Lepra usw.).

    Folgende Faktoren gehören zu endogenen (inneren) Hauterkrankungen:

    • Stress im Körper.
    • Darmdysbiose.
    • Erkrankungen des Verdauungssystems.
    • Veränderungen im normalen Stoffwechsel.
    • "Hormonelle Störung" (besonders im Jugendalter).

    Arten von Hautkrankheiten

    Hautkrankheiten im Gesicht

    Hautkrankheiten dieser großen Kategorie machen den Menschen am meisten Angst, weil sie nicht versteckt werden können und auf jedem Foto sichtbar sind. Am häufigsten führt eine Beschreibung der Merkmale von Neoplasmen im Gesicht zu Folgendem: Akne, Furunkel und Akne.

    Eigenschaften:

    • Sie sind klein, aber häufig. In den meisten Fällen gibt es mehr als 20 Teile.
    • an der Stelle, an der die Entzündung des Haarfollikels auftritt, eine rote Färbung annimmt, tritt häufig Eiter auf;
    • Der allgemeine Zustand der Haut ist bedauerlich - er glänzt aufgrund einer Störung der Talgdrüsen und einer übermäßigen Talgproduktion.

    Zu den Hauptvertretern, die im Gesichtsbereich am häufigsten auftreten, gehören die folgenden Krankheiten:

    1. Akne.
    2. Akne.

    Symptome

    Alle Hautkrankheiten im Gesicht erscheinen fast gleich. Sie können nur unter Laborbedingungen zwischen Pilz- und Viruspathologien unterscheiden.

    • kleiner oder großer Ausschlag;
    • rissige Haut;
    • ulzerative Papeln;
    • rote Flecken;
    • Farbton der Haut;
    • Hämatome;
    • Brennen und Jucken;
    • Akne;
    • eitrige Akne;
    • interne Knoten;
    • Schälen und Trockenheit;
    • Pigmentierung.

    Die Symptome von Hauterkrankungen unterscheiden sich von gewöhnlicher Akne durch den Entzündungsprozess. Eine solche Pathologie ist der Grund für die Entwicklung einer Fehlfunktion der inneren Systeme und Organe.

    Auf dem Körper

    Der Körper ist fast den ganzen Tag durch Kleidung geschützt, daher sind pathogene Bakterien im Gegensatz zu Gesicht und Kopf am schwersten hierher zu gelangen..

    Wenn jedoch dennoch eine Krankheit auf der Haut des Körpers auftritt, ist es schwieriger, sie zu heilen als im Gesicht oder an den Händen, da das Auftreten eines Neoplasmas normalerweise nicht mit äußeren Reizstoffen der Talgdrüsen verbunden ist, sondern mit inneren Erkrankungen der Organe und ohne Komplex verbunden ist Behandlung in diesem Fall kann nicht tun.

    Der menschliche Körper wird angegriffen von:

    1. Humane Papillomviren.
    2. Karzinome.
    3. Melanome.

    Krankheitserreger

    Bakterien, Viren, Mikroorganismen, Pilze und sogar gewöhnliche Verschmutzungen können die Entwicklung der Krankheit auf der Haut hervorrufen. Aufgrund der Aktivität der Talgdrüsen entwickelt sich Akne zu einer entzündlichen Pathologie.

    Die Infektion erfolgt durch Kontakt mit Gegenständen, Menschen durch die Haut, Parasiten entwickeln sich schnell in einer verschmutzten Umgebung. Bei Kindern treten Erkrankungen des Gesichts aufgrund einer allergischen Reaktion, Stress oder einer Infektion durch Zecken, Bakterien und andere Organismen auf..

    Auf Händen

    Die Hände werden am häufigsten durch verschiedene Pilzaggressoren oder kleine subkutane Zecken negativ beeinflusst. Daher sind Erkrankungen der Dermis an den Händen kontakthaushaltlicher Natur.

    Solche Beschwerden betreffen am häufigsten den Bereich der Hände:

    1. Jede fünfte Person leidet an Psoriasis, beraubt, die an den Händen auftritt.
    2. Dermatomykose ist ebenfalls häufig..
    3. Das Auftreten von Karzinomen wird bei älteren Menschen beobachtet..

    Merkmale der Babyhaut

    Die Epidermis im Kindesalter unterscheidet sich signifikant vom Erwachsenen. Gerade in der Kindheit können daher verschiedene Probleme auftreten, die auf der Haut auftreten.

    Es sollten solche Merkmale der Haut bei Kindern beachtet werden:

      Die obere Hautschicht hat eine feine Struktur, Epidermiszellen sind schlecht miteinander verbunden, so dass Mikroorganismen schnell in tiefere Schichten eindringen und die Integrität der Zellen verletzen.

  • Derma bei Kindern, insbesondere in jungen Jahren, ist noch nicht vollständig entwickelt.
  • In den ersten Lebensmonaten hat das Kind bereits Schweißdrüsen gebildet, die in großen Mengen ein Enzym absondern, mit dem die Haut nicht umgehen kann. Daher bilden sich sehr oft weiße Punkte auf der Haut eines Kindes, die von selbst verschwinden.
  • Zum ersten Mal, 4-6 Monate nach der Geburt, funktionieren die Schweißdrüsen von Kindern nicht gut und entwickeln sich je nach Erwachsenwerden allmählich.
  • Zusätzlich zu den Hauptmerkmalen der Haut von Kindern in einem früheren Alter sollte abgeschafft werden, dass die Haut von Kindern häufiger geschädigt wird, was eine Infektion mit Staphylokokken hervorruft. Mit der Bildung von allergischen und anderen Reaktionen des Körpers treten auch die ersten Symptome der Krankheit auf der Haut von Kindern auf.

    Zu Fuß

    Die Beine sind auch eng mit der Arbeit der inneren Organe sowie des Rumpfes verbunden. Daher sind Pathologien der Haut an den Beinen sehr oft das erste Signal für eine Fehlfunktion eines bestimmten Körpersystems.

    Oft erklären sich Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Bauchspeicheldrüse, der Nieren und des Magens so.

    Bei Hauterkrankungen an den Beinen müssen Sie sich einer umfassenden Untersuchung durch einen Therapeuten, Herzchirurgen und Urologen unterziehen.

    Viele Menschen leiden oft unter:

    1. Keratose, die sich im Bereich der Füße zwischen den Fingern und auf der Rückseite der Beine unter den Knien entwickelt.
    2. Am Unterschenkel liebt es, Pilze zu bewohnen und aktiv zu entwickeln.

  • Beinpsoriasis ist ein schrecklicher Traum vieler, deren Alter die Marke von 40 Jahren überschritten hat.
  • über das Projekt

    Unsere medizinische Website bietet Ihnen zuverlässige, detaillierte Informationen zu Hautkrankheiten..

    Sie können sich mit den Ursachen, Diagnosemethoden, Symptomen, Kursoptionen und Prinzipien der Behandlung von Hautkrankheiten vertraut machen.

    Auf unserem Portal können Sie auch Fotos von Hautkrankheiten sehen und Videos ansehen, die über ihre wichtigsten Erscheinungsformen berichten..

    Auf unserer Website finden Sie die Informationen, an denen Sie interessiert sind, zu Hautkrankheiten sowie zu einer Reihe von sexuell übertragbaren Krankheiten.

    Unsere Abschnitte informieren über die Mechanismen der Entwicklung, Klinik und Behandlung von Hautkrankheiten.

    Diagnose

    Der Haupt- und allererste Arzt, der beim ersten Verdacht auf eine Hautkrankheit zu Besuch kommt, sollte ein Dermatologe sein.

    Menschliche Hautkrankheiten, deren Fotos und Beschreibungen im Internet zu finden sind, weisen viele Ähnlichkeiten auf, sodass eine Person etwas völlig Falsches diagnostizieren kann. In keinem Fall sollten Sie solche Dinge selbst behandeln.

    Wenn die Krankheit nicht linearer Natur ist und nicht viral oder pilzartig ist, weist der Dermatologe den Patienten an:

    • Zum Urologen.
    • Zum Frauenarzt.
    • In einigen Fällen zu einem Onkologen.

    Abhängig von der spezifischen Richtung der Krankheit, die der behandelnde Chefarzt nach der Untersuchung festlegt, muss sich der Patient auf Empfehlung eines Arztes solchen Tests und Untersuchungen aus der Liste unterziehen.

    Sie sind wie folgt:

  • Zinkproben.
  • Holzlampenstudie.
  • Dioskopie.
  • Verhütung

    Der einfachste Rat, um Hautkrankheiten im Gesicht vorzubeugen, besteht darin, immer die Regeln der persönlichen Hygiene zu befolgen.

    • tägliches Waschen mit Kräutern oder Trocknungslotionen;
    • die rechte Gesichtscreme;
    • Feuchtigkeitskontrolle im Raum;
    • Weigerung, öffentliche Schwimmbäder und Bäder zu besuchen;
    • persönliche Hygienegeräte;
    • mangelnder Kontakt mit einer infizierten Person;
    • Ablehnung promiskuitiver sexueller Beziehungen, Abstinenz;
    • richtige Ernährung.

    Vergessen Sie nicht, Ihre Hände vor dem Essen, nach der Toilette und auf der Straße zu waschen. Einfache Regeln können helfen, Hautinfektionen vorzubeugen..

    Behandlung

    In Ermangelung eines geeigneten Ansatzes nimmt jede Hautkrankheit eine chronische Form an, wächst noch mehr und es ist oft sehr schwierig, einen Patienten unter dieser Bedingung zu heilen. Darüber hinaus treten eine Reihe von Begleiterkrankungen auf, deren Manifestationen vermieden werden könnten.

    Um eine kompetente und komplexe Therapie durchzuführen, müssen mehrere wichtige Punkte zusammen mit dem behandelnden Arzt erfüllt werden:

    • Identifizieren Sie eine vollständige Krankengeschichte der Krankheit und bestimmen Sie deren genaue Klassifizierung.
    • Führen Sie alle erforderlichen Tests durch, um die Diagnose zu bestätigen..
    • Behandeln Sie den Körper mit externen und internen Medikamenten.
    • Besuchen Sie regelmäßig Ihren Arzt.
    • Lassen Sie sich mindestens einmal im Jahr systematisch auf das Vorhandensein restlicher Mikroorganismen der Krankheit untersuchen, damit sie sich nicht zu einer chronischen Form entwickelt.

    Drogen Therapie

    Ein wichtiger Punkt für eine kompetente Behandlung ist die Durchführung einer medikamentösen Therapie.

    Um eine solche Behandlung durchzuführen, werden die folgenden Gruppen von Arzneimitteln unterschieden:

      Antimikrobiell (Antibiotika, Sulfone, Fluorofinolone).

  • Entzündungshemmend (Antihistaminika, Desensibilisatoren, Chinoline).
  • Vitamine, Mineralien, Anabolika (Vitamine der Gruppen A, B und C).
  • Mittel zur psychotropen Beeinflussung (Beruhigungsmittel unterschiedlichen Spektrums, Schlaftabletten, Stimulanzien).
  • Externe Medikamente (Cremes, Puder, Chatter, Salben).
  • Hausmittel

    Die traditionelle Medizin hat verschiedene Ansätze für das Problem der Hautkrankheiten gefunden, da dies eine der auffälligsten Infektionen ist, die eine Person krank machen kann.

    In natürlichen Vorratskammern finden Sie selbst solche wirksamen Mittel zur Bekämpfung von Hauterkrankungen:

    • Aus Preiselbeerbeeren gepresster Saft wird verwendet, wenn Krätze oder Flechten belästigt werden.
    • Maden oder besser gesagt frisch gepresster Saft helfen, alte Geschwüre und Wunden zu heilen.
    • Ein Sud aus Eichenrinde kann als Lotion gegen Geschwüre, Verbrennungen und Psoriasis verwendet werden.
    • Geriebene Karotten sind ein großer Helfer im Kampf gegen eitrige Wunden, Verbrennungen und Hautentzündungen.

  • Sanddornöl als Salbe hilft, Flechten, Psoriasis und Ekzeme loszuwerden.
  • Die Haut ist die einzige Barriere gegen schreckliche Viren und verschiedene Arten von Infektionen, die eine Person ständig angreifen. Und leider werden auch die Schutzhüllen krank. Fast täglich erscheinen Fotos von immer neuen Krankheiten. Viele von ihnen haben noch keine Klassifizierung und Beschreibung erhalten..

    Bei Abweichungen von der Norm ist es sehr wichtig, das Problem nicht zu vernachlässigen, sondern sofort einen Dermatologen zu konsultieren, um ernsthafte gesundheitliche Probleme in Zukunft zu vermeiden.

    Design des Artikels: Lozinsky Oleg

    Windeldermatitis

    Windeldermatitis bei Kindern ist ein reizender und entzündlicher Prozess, der unter der Windel aufgrund der Einschränkung des Luftstroms zur Haut des Perineums oder längerer Feuchtigkeit auftritt. Es ist ein guter Nährboden für Bakterien..

    Wichtig! Tritt bei Babys auf, die Windeln tragen, unabhängig vom Alter.

    Bei der Verwendung von Windeln und Windeln sind die Reizstoffe:

    1. Hohe Luftfeuchtigkeit und Temperatur.
    2. Langer Kontakt von Kot und Urin mit der Haut.
    3. Beschleunigte Entwicklung einer Pilzinfektion.

    Eine große Rolle spielt in diesem Fall eine Pilzinfektion. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass viele Kinder mit Windeldermatitis eine Pilzinfektion haben, die Candidiasis verursacht.

    Wichtig! Bei den ersten Manifestationen des Ausschlags sollte beachtet werden, dass das Baby möglicherweise gegen eine neue Seife, Creme oder sogar neue Windeln allergisch ist, sofern keine Hygieneprobleme vorliegen.

    1. Bei Kindern mit Windeldermatitis wird ein starker Entzündungsprozess der Haut im Perineum und Gesäß beobachtet.
    2. Hyperämie der Haut, Blasen oder sogar kleine Wunden können festgestellt werden.
    3. In den Hautfalten und zwischen den Pobacken wird eine sehr schwere Entzündung beobachtet.
    4. Das Kind wird in diesem Fall unruhig, weinerlich, nervös sein.
    5. Will zieht ihre Hände an die Leiste und versucht die Windel zu entfernen.

    Umgang mit dem Nabel bei Neugeborenen: richtige Pflege ab den ersten Tagen (mit Video)

    In den ersten Tagen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sollte die Aufmerksamkeit der Mutter auf die richtige Pflege des Nabels des Neugeborenen und den Zustand der Haut um die Nabelwunde des Babys gelenkt werden. Von den ersten Tagen an muss die Mutter den Nabel des Neugeborenen angemessen pflegen, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Wenn es aus dem Krankenhaus entlassen wird, ist es meistens mit Krusten bedeckt, aus denen eine kleine Menge leichter Flüssigkeit austritt.

    Wie gehe ich mit dem Nabel eines Neugeborenen um, damit die Wunde so schnell wie möglich heilt? Um die Nabelwunde zu verarbeiten, benötigen Sie eine 3% ige Lösung von Wasserstoffperoxid, eine sterile Pipette, eine 1% ige Lösung von Brillantgrün und Wattestäbchen. Um den Nabel eines Neugeborenen von den ersten Tagen an zu pflegen, müssen die Ränder der Nabelwunde mit Daumen und Zeigefinger der linken Hand geteilt und Wasserstoffperoxid mit einer Pipette hinzugefügt werden. Das Auftreten von schäumender Flüssigkeit zeigt die Reinigung der Wunde von Mikroorganismen an. Mit einem Wattestäbchen nicht nur die Nabeloberfläche, sondern auch den Boden trocknen (das ist sehr wichtig!).

    Wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 Mal, trocknen Sie den Nabel vorsichtig ab und befreien Sie ihn mit Wattestäbchen von den Krusten. Unter Krusten in einer warmen und feuchten Umgebung leben Mikroben frei, daher ist es notwendig, sie ihres Schutzes zu berauben. Es ist nicht immer möglich, die Krusten gleichzeitig zu entfernen, da sie nicht mit Gewalt abgerissen werden können. Dies kann zu Blutungen führen und mit Wasserstoffperoxid erweicht werden. Sie lassen sich leicht entfernen.

    Bei der Behandlung des Nabels bei Neugeborenen sollte man nicht vergessen, den Boden und die Haut um die Nabelwunde nach gründlichem Trocknen der Nabelwunde zu trocknen, sie mit leuchtendem Grün zu behandeln, die Ränder zu spreizen und den Boden des Nabels, die Falten und die Haut um ihn herum zu schmieren. Für 2-3 Tage der richtigen Behandlung heilt die Nabelwunde vollständig und braucht keine Pflege mehr. Das Schmieren nur der Oberfläche der Nabelwunde mit Zelenka führt zu verschiedenen Problemen: einem feuchten Nabel, einer eitrigen Entzündung des Nabels und der vorderen Bauchdecke bis zur Sepsis.

    Das Video „Umgang mit dem Nabel eines Neugeborenen“ zeigt, wie dieses Verfahren durchgeführt wird:

    Neubildungen

    Neoplasmen werden in onkologische und gutartige unterteilt. Gutartige Formationen können degenerieren und sich in bösartige Hauttumoren verwandeln. Faktoren, die das Risiko für Hautkrebs erhöhen: häufige Schädigung, längere Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen, Alterungsprozess im Körper, Leben in benachteiligten ökologischen Zonen.

    • Nävus (der sogenannte Maulwurf);
    • Papillome;
    • seborrhoische Warzen (senil);
    • Muttermale;
    • Zylinder;
    • vulgäre und gewöhnliche Warzen;
    • Keratoakanthome.
    • Melanom;
    • Erythroplasie keira.
    • Plattenepithelkarzinom.

    Gutartige Neubildungen können chirurgisch mit einem Laser oder einer Kryotherapie entfernt werden. Eine ärztliche Beratung ist erforderlich, wenn sich bei einer gutartigen Läsion Größe, Form, Farbe, Blutung oder Flüssigkeit, Abplatzungen oder Wunden geändert haben. Hautonkologische Erkrankungen können heute mit einer schnellen Diagnose frühzeitig erfolgreich behandelt werden..

    Masernröteln

    Diese Kinderkrankheit provoziert das Masernrötelnvirus, dessen Inkubationszeit bis zu drei Wochen beträgt. Bei Kinderkrankheiten kommt es zu einem leichten Temperaturanstieg, Schüttelfrost sowie rosa Flecken im Gesicht, am Rumpf und an den Gliedmaßen. Normalerweise verschwinden Flecken in drei Tagen. Bei Krankheit können die Drüsen hinter den Ohren und dem Hals anschwellen. Die Symptome ähneln manchmal anderen Krankheiten, einschließlich Grippe, begleitet von stacheliger Hitze..

    Wichtig! Sie können eine genaue Diagnose stellen und die Behandlung erst nach einer Blutuntersuchung verschreiben. Ein Kind mit Röteln sollte vom Kontakt mit schwangeren Frauen isoliert werden, da das Virus für die Entwicklung des Fötus gefährlich ist.

    Pflege für ein Neugeborenes: Tipps für Kinderärzte zur richtigen Behandlung der Haut

    Die Haut eines Neugeborenen erfordert eine sanfte, aber regelmäßige und gründliche Pflege. In den Leistenfalten und in den Achselhöhlen befindet sich noch Urfett, das Sie sofort entfernen möchten. Achten Sie darauf, die empfindliche Haut nicht zu beschädigen. Das gesamte Fett wird abgewaschen, sobald Sie mit dem Baden Ihres Babys beginnen.

    Bei Mädchen können Falten zwischen den kleinen Schamlippen und den kleinen Schamlippen weiße Überzüge bilden, die aus einem entleerten Epithel bestehen. Sie lassen sich leicht mit einem in steriles Pflanzenöl oder Fischöl getauchten Wattestäbchen entfernen..

    Die Kleidung des Babys ist vom Hautzustand betroffen: Unter Windeln, Westen, Windeln tritt eine feuchtere und wärmere Umgebung auf, die Aktivität von Mikroorganismen nimmt zu und es kommt zu Reizungen.

    Enges Wickeln und enge Kleidung erhöhen die Reibung zwischen Haut und Kleidung, insbesondere wenn die Haut nass ist. Wiederholte Exposition gegenüber Urin und Kot während des Tages trägt zur Störung des normalen Hautzustands bei, insbesondere in den Leisten- und Gesäßregionen, an der Innenfläche der Oberschenkel und an den Genitalien. Es tritt eine Rötung der Haut auf, dann öffnen sich kleine Vesikel und bilden eine weinende Oberfläche. So entsteht Windeldermatitis. Das Baby ist besorgt über Juckreiz und Brennen, insbesondere nach Wasserlassen und Stuhlgang. Er wird gereizt, nimmt keine Brust, schläft schlecht.

    Wie kann man die Haut eines Neugeborenen von den ersten Lebenstagen an richtig pflegen? Es ist sehr wichtig, auf Sauberkeit, häufiges Wechseln von Windeln und Windeln sowie Luftbäder zu achten. Dies sind die Hauptfaktoren, die die Entwicklung von Hautkrankheiten verhindern. Nach jedem Wasserlassen sollte das Baby trocken gewischt werden. Nach der Darmwirkung mit warmem Wasser abspülen und nach dem Benetzen mit einer Serviette die Falten mit sterilem flüssigem Paraffin, pflanzlichem oder speziellem Babyöl (Fischöl) einfetten oder mit Babypuder (dünne Schicht) bestreuen, das Feuchtigkeit aufnimmt und die Reibung verringert.

    Das Auftreten von Windeldermatitis wird durch die Wartung des Babys in Wegwerfwindeln rund um die Uhr erleichtert. Es stellt sich eine Art Kompresse heraus, die die reizende Wirkung von Urin und Kot auf die empfindliche Haut des Kindes verstärkt. Wenn trotz guter Pflege eine Windeldermatitis nicht vermieden wurde, ergreifen Sie Maßnahmen, um sie zu beseitigen.

    Trocknen Sie das Baby nach dem Waschen gründlich alle Falten und versteckten Stellen mit sanften Einweichbewegungen. Gib ihm die Gelegenheit, sich nackt zu suhlen. Die Luft hat eine gute therapeutische Wirkung, trocknet feuchte Bereiche aus und verbessert die Hautatmung. Zum Trocknen der Haut können Sie einen Haartrockner verwenden, der in sicherem Abstand gehalten wird, um Verbrennungen auf empfindlicher Haut zu vermeiden.

    Achtung: Beim Umgang mit einem Jungen ist Vorsicht geboten. Legen Sie das Baby auf den Bauch, da es mit einem „Springbrunnen“ auf den warmen Luftstrom reagieren kann und der Strahl, der auf das Gerät gelangt, einen Kurzschluss verursachen kann.

    Auf Anraten von Kinderärzten können Sie bei der Pflege der Haut eines Neugeborenen einige Volksheilmittel verwenden.

    Sie lindern den Juckreiz und die Reizung des Bades durch ein Abkochen von Kräutern (Kamille, Schnur, Schöllkraut, Eichenrinde). Gießen Sie einen Esslöffel Gras mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie es brauen und gießen Sie die resultierende Brühe in eine Schüssel mit warmem Wasser.

    Erweichen Sie die Haut und reduzieren Sie die Reizung des Stärkebades. 3 Esslöffel Stärke in kaltem Wasser einrühren, brauen und die resultierende „Paste“ in die Badewanne geben.

    Zinkoxid, das Bestandteil von Babypudern und verschiedenen Salben (Zinkpaste, Lassara-Paste, Desitin-Salbe) ist, hat eine gute Trocknungs- und Desinfektionswirkung..

    Allergie

    Es gibt viele Fälle, in denen Menschen Blasen entwickeln und der ganze Körper nach Kontakt mit der Haut mit Chemikalien juckt, die in Körperpflegeprodukten oder Reinigungsmitteln enthalten sein können.

    Juckende Flecken auf einem unregelmäßig geformten roten Körper sind das Ergebnis einer Allergie. Reizstoffe können Lebensmittel, Alkohol, Medikamente, Pflanzenpollen oder Tierhaare, Parfums, Hygieneprodukte oder Haushaltschemikalien sein. Urtikaria, Photodermatose, Ekzeme und Psoriasis sollten ausgeschlossen werden. Läsionen treten in der Regel schnell auf, zeichnen sich durch intensive Farbe, starken Juckreiz aus, verschwinden aber ebenso schnell - Sie müssen nur das Allergen ausschließen.

    Atopische Dermatitis

    Chronische Krankheiten manifestieren sich in Form von dichten roten Flecken, begleitet von unerträglichem Juckreiz. Hautausschläge treten hauptsächlich in der kalten Jahreszeit auf und verschwinden im Sommer spontan. Häufiger bei Kindern im Alter von 1-7 Jahren.

    Die Notwendigkeit und Hauptbehandlungsmethoden

    Bevor Sie mit der Behandlung von Hauterkrankungen fortfahren, müssen bestimmte Studien in Form von Tests durchgeführt werden, mit denen die Ursache der Krankheit ermittelt und die richtige Behandlung ermittelt werden kann.

    Die therapeutische Heilung von Hauterkrankungen wird durch die folgenden Methoden zum Stoppen bestimmter Krankheiten bestimmt:

    • Diätnahrung - zielt auf die notwendige Aufnahme von Nährstoffen durch den Körper ab;
    • Medikamente - zur Stärkung der Immunität;
    • Antibiotika - verschrieben bei schweren Krankheitsformen;
    • Lokale Therapie - Behandlung mit Salben, Cremes und Sprays, die verschrieben werden, um die Krankheit von außen zu beeinflussen.

    Bei besonders schweren Formen von Hauterkrankungen wird eine Hormontherapie verschrieben, die den Infektionsherd selbst und den gesamten Körper wirksam beeinflusst.

    Windpocken

    Windpocken oder Windpocken sind eine infektiöse Hautkrankheit, die durch das Varicella-Zoster-Virus verursacht wird. Normalerweise werden Kinder, die älter als sechs Monate sind, krank, da zuvor die mütterliche Immunität wirkt. Es wird angenommen, dass es umso einfacher ist, Windpocken zu tragen, je jünger das Kind ist.

    • das Auftreten von Blasen mit einer klaren Flüssigkeit im ganzen Körper;
    • Juckreiz und der Wunsch zu jucken;
    • Fieber.

    In Zukunft ist ein Kind mit Windpocken mit einer anderen unangenehmen Hautkrankheit konfrontiert - Gürtelrose.

    Wie man etwas vorbeugt

    In dem Artikel gaben wir die Namen an, gaben eine Beschreibung und zeigten, wie häufige Hautkrankheiten bei Kindern - Neugeborene, Vorschulkinder und ältere Kinder - auf dem Foto aussehen, und sprachen kurz über die Behandlung von Kinderkrankheiten dermatologischer Natur.

    Viele Hautprobleme (unabhängig von ihrer Art) können vermieden werden, wenn das Kind bereits in den ersten Lebensjahren an Hygiene gewöhnt ist.

    Und dennoch ist es notwendig, im ganzen Haus für Sauberkeit zu sorgen, um allergene Lebensmittel und Stresssituationen für Kinder zu vermeiden.

    Wenn ein Problem weiterhin auftritt, müssen Sie es ernst nehmen und so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen.

    Karbunkel

    Es kann sich auch ein Karbunkel bilden - dies ist der entzündliche Prozess mehrerer miteinander verbundener Furunkel.

    In diesem Fall wird der Allgemeinzustand des Kindes verletzt:

    1. Das Babygewicht kann abnehmen.
    2. Die Temperatur steigt.
    3. Die Haut wird blass.
    4. Die Schwäche.
    5. Geschwollene Lymphknoten in der Nähe eines nahegelegenen Furunkels.

    Eine rechtzeitige und korrekte Diagnose ist ein direkter Weg zum Erfolg bei der Behandlung der Hautkrankheit Ihres Kindes. Denken Sie daran!

    Schuppenflechte

    Psoriasis ist eine chronische Hauterkrankung mit nicht infektiöser Ätiologie, die in den ersten Lebensmonaten auftreten kann. Hautzellen teilen sich zu schnell und bilden charakteristische Peeling-Plaques.

    Bei 15% der Hauterkrankungen im Kindesalter wird Psoriasis diagnostiziert..

    • das Auftreten von juckenden, leicht über die Haut hinausgehenden, schälenden Bereichen;
    • Hyperämie wird manchmal beobachtet;
    • Die Haut an der Stelle der Läsion kann nass werden und Geschwüre bilden.

    Die Behandlung von Psoriasis ist spezifisch und komplex, daher müssen Sie ständig von einem Arzt überwacht werden.

    Virale Dermatosen bei Kindern

    Herpes sowie Warzen gehören zu viralen Dermatosen. Herpes-simplex-Viren tragen zu Herpes-Viren Typ 1 und 2 bei, und Warzen können durch direkten Kontakt mit dem Patienten aufgenommen werden. In diesem Fall steigt das Infektionsrisiko bei Vorhandensein von Hautmikrotraumas und schlechter Immunität zeitweise an.

    Hitzepickel

    Schwitzen bei Kindern ist eine Form der Dermatitis, die als Folge von Hautreizungen aufgrund von verstärktem Schwitzen auftritt.

    Die Symptome werden in drei Typen unterteilt:

    1. Kristallstachelige Hitze - Neugeborene sind eher von dieser Art betroffen, die Elemente des Ausschlags ähneln weißen Blasen von etwa 2 mm Größe. Der Ausschlag kann verschmelzen und große weiße Flecken bilden. Diese Blasen können leicht beschädigt werden, was zu abblätternden Flecken führt. Der Ausschlag an Hals, Gesicht und oberer Körperhälfte ist lokalisiert.
    2. Rotes Schwitzen - bei diesem Typ tritt ein Ausschlag in Form von Knötchen auf, um die herum eine Hyperämie an der Peripherie auftritt. Dieser Ausschlag verschmilzt nicht, juckt und verursacht bei Berührung Schmerzen.
    3. Tiefes Schwitzen - bei dieser Form tritt ein Ausschlag in Form von Beige- oder Hellrosa-Blasen auf. Der Ausschlag kann sich nicht nur am Hals, im Gesicht, sondern auch an den Beinen und Armen befinden. Dieser Ausschlag geht so schnell vorbei, wie er erschien, und hinterlässt keine Spuren und Narben.

    Diese Art ist jedoch häufiger von Erwachsenen betroffen, die mehr als einmal unter stacheliger Hitze gelitten haben. Es gibt jedoch Ausnahmen, wenn Kinder krank sind.

    Wichtig! Wenn ein Kind einen Hautausschlag hat, sollte dieser niemals mit kosmetischen Cremes oder Salben verschmiert werden, die Sie einmal verwendet haben. Denken Sie daran - die Gesundheit Ihres Kindes liegt nur in Ihren Händen!

    1. Sehr dünne und empfindliche Haut..
    2. Aktive Blutversorgung, wodurch das Baby schnell überhitzt.
    3. Schwach entwickelte Schweißkanäle.
    4. Hohe Hautsättigung mit Wasser (92%).

    Welchen Arzt zu kontaktieren

    Ein Dermatologe behandelt Hautläsionen, oft ist die Hilfe einer Kosmetikerin erforderlich. Gleichzeitig sollten Sie einen Arzt konsultieren, wenn eine Hauterkrankung keine Manifestation von Erkrankungen der inneren Organe ist. In einigen Fällen ist zusätzlich eine Untersuchung durch einen Spezialisten für Infektionskrankheiten, einen Immunologen, einen Gastroenterologen, einen Allergologen oder einen Endokrinologen erforderlich..

    Am Körper eines Erwachsenen bedeckt die Haut eine Fläche von etwa 2 Quadratmetern. Es erfüllt eine Immun- und Schutzfunktion und ist für die Regulierung des Wasserhaushalts und der Temperatur verantwortlich. Die Liste möglicher Beschwerden auf der Haut ist sehr umfangreich. Viele von ihnen sind ohne schwerwiegende Folgen leicht zu behandeln. Andere erfordern einen umfassenderen Ansatz und eine Langzeittherapie..

    Ätiologie

    Die Ursachen für Hautrötungen des Körpers sind meist die Entwicklung einer akuten infektiösen Pathologie oder von Hauterkrankungen.

    Bei infektiösen Prozessen werden unterschiedlich starke Manifestationen einer Vergiftung beobachtet: Fieber, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Schwäche, Reizbarkeit.

    Hautveränderungen können aber auch durch äußere Einflüsse, Immunschwäche und hormonelle Veränderungen verursacht werden.

    Allergie

    Charakteristische Rötung der Haut mit verschwommenen Flecken. Begleitet von Peeling, Juckreiz, einem Gefühl von Trockenheit und Unbehagen.

    Dies erklärt sich aus der Überempfindlichkeitsreaktion auf Produkte, Arzneimittel, Kontakte mit verschiedenen Substanzen oder physikalischen Faktoren..

    Nesselsucht

    Sie nennen eine typische Hautmanifestation einer Allergie, häufig ein Syndrom der infektiösen und endokrinen Pathologie. Es bilden sich blass hervorstehende Papeln, die von einem rötlichen Rand umgeben sind. Ein charakteristisches Symptom ist starker Hautjuckreiz..

    Es tritt aufgrund einer starken Ausdehnung der Oberflächenkapillaren mit einer Erhöhung der Durchlässigkeit ihrer Wände und der Entwicklung von Ödemen auf. Mehr über Urtikaria →

    Virusinfektion. Hautflecken weisen eine Reihe von Merkmalen auf: fleckig-papulöser Natur, manchmal mit dem Phänomen von Blutungen; leuchtend rote Farbe; unveränderter Hauthintergrund. Sie zeichnen sich durch die Tendenz der Elemente zur Verschmelzung und die Anordnung im gesamten Körper aus.

    Die Rötung der Haut breitet sich nacheinander von Gesicht zu Fuß in derselben Reihenfolge aus, gefolgt von Pigmentierung und Peeling.

    Röteln

    Wenn die Haut mit roten Flecken bedeckt ist, kann eine Rötelnvirusinfektion nicht ausgeschlossen werden. Roseola oder Papeln, die nicht miteinander verschmelzen, bilden sich auf unverändertem Hauthintergrund. Eine typische Lokalisierung befindet sich auf der Streckfläche der Gelenke. Es verschwindet spurlos in wenigen Tagen. Mehr über Röteln →

    Streptodermie

    Hautrötungen bei Erwachsenen und Kindern treten mit einer Schädigung der Streptokokken auf. Die Flecken sind rund, schmerzhaft und verwandeln sich in mit Eiter gefüllte Blasen, manchmal mit einer Beimischung von Blut. Es ist in der Regel von Hautjucken begleitet. Nach dem Öffnen der Vesikel ist eine Ulzeration möglich.

    Scharlach

    Die Ursache des Ausschlags ist Streptokokken. Ausschlagselemente treten in den frühen Tagen der Krankheit auf und weisen charakteristische Merkmale auf: rot gefärbte Elemente mit kleinen Punkten; hyperämischer Hauthintergrund. Lokalisation - Flexionsflächen der Hände, mediale Oberflächen der Beine, insbesondere konzentriert in Hautfalten, auf den Wangen und der Stirn.

    Das Ergebnis des Ausschlags ist ein Peeling in Form großer Peelingplatten, insbesondere an den Fingerspitzen.

    Lupus erythematodes

    Flockige große Flecken im Gesicht bilden den Umriss eines Schmetterlings, der Nase und Wangenknochen einnimmt. Die Brennpunkte ähneln Scheiben oder Münzen mit hyperämischen Kanten. Im Zentrum der Elemente wird der Ort der Atrophie und Depigmentierung bestimmt. Mehr über Lupus erythematodes →

    Schuppenflechte

    Bestimmte Körperteile sind mit hervorstehenden rosafarbenen Plaques bedeckt, deren Oberfläche sich abblättert. An Stellen mit Hautausschlag starker Juckreiz. Wenn Sie die Plaque anheben, ist die Rötung unter der betroffenen Haut ausgeprägt und blutet manchmal. Lesen Sie mehr über Psoriasis →

    Ekzem

    Kann vor dem Hintergrund fortgeschrittener Allergien, komplizierter Verlauf verschiedener Krankheiten, mit Stress auftreten.

    Die Haut in den betroffenen Bereichen ist mit Blasen und Flecken bedeckt, die sich mit Rissen und Peelingbereichen abwechseln. Dies geht mit starkem Juckreiz einher. Manchmal bluten die Kämmstellen und entzünden sich.

    Vegetativ-vaskuläre Dystonie

    Ein einzelner Fleck auf der Haut, aber häufiger diffuse Rötungen von Gesicht, Hals und Dekolleté, erklärt sich aus einer Verletzung der autonomen Regulierung des Kapillartons. Unter Stress dehnen sie sich aus, was mit einem Erythem einhergeht.

    Angststörung

    In der Regel werden Hautmanifestationen bei Erwachsenen vor dem Hintergrund von chronischem Stress, Schlafstörungen und Vitaminmangel beobachtet. Juckreiz psychosomatischen Ursprungs tritt auf.

    Andere Gründe

    Rötungen der Kopfhaut können auf Seborrhoe und Flechten zurückzuführen sein. Dies wird normalerweise bei erwachsenen Patienten beobachtet. Sie klagen über starken Juckreiz, schlimmer nach Shampoonieren, Schuppen und Haarausfall.

    Auch Hautausschläge entstehen vor dem Hintergrund der Demodikose - die Haut wird durch eine spezielle Art von Zecken zerstört.

    Ein roter markanter Fleck auf der Haut ist oft das erste Anzeichen von Sklerodermie..

    Ein roter Fleck oder eine weit verbreitete Rötung der Haut wird manchmal durch physikalische Faktoren verursacht: übermäßige Sonneneinstrahlung, Unterkühlung.

    Dermatophytose

    Dermatophytose ist eine Gruppe von Krankheiten, die durch Pilze verursacht werden. Dies ist eine der häufigsten Hauterkrankungen. So tritt (Onychomykose) bei fast 18% der Bevölkerung und bei älteren Menschen auf - bei 50%. Menschen über 70 sind eine Art Reservoir für die Existenz von Onychomykose. Sehr oft gehen sie nicht zum Arzt und werden nicht behandelt.
    In diesem Fall breitet sich die Infektion in der Familie einer solchen älteren Person aus. Die Infektion wird anschließend in Pools, Bädern und Duschen auf andere übertragen. Onychomykose ist in ziemlich geschlossenen Berufsgruppen (Militärpersonal, Bergleute, Sportler, Metallurgen) weit verbreitet. Pilzinfektionen und glatte Haut sind seltener, weisen aber auch eine hohe Ansteckungsgefahr (Ansteckungsgefahr) auf..

    In Anbetracht der häufigsten Hauterkrankungen können wir daher sagen, dass bei rechtzeitiger Erkennung alle gut auf die Behandlung ansprechen. Sie müssen sich und Ihre Lieben nur mit Aufmerksamkeit behandeln.