Was tun, wenn sich die Haut eines Neugeborenen abschält??

Kliniken

Wenn ein Neugeborenes schuppige Haut hat, ist die erste Frage, die Eltern beunruhigt, folgende: Ist das normal? Laut Kinderärzten ist dies völlig normal. Die Haut des Babys wird in den ersten Wochen nach der Geburt gereinigt und an einen neuen Lebensraum angepasst. Aber was ist, wenn sich der Prozess hinzieht? Warum erscheint das Baby anstelle einer glatten und seidigen Haut mit Flecken und Schuppen am Körper? Schauen wir uns die möglichen Ursachen und Lösungen für das Problem an..

Wie man die Haut eines Neugeborenen pflegt?

Die Haut eines Neugeborenen ist sehr dünn und empfindlich, gekennzeichnet durch eine Abnahme der Aktivität der Talgdrüsen, einen raschen Verlust von Wasser und Wärme und das Fehlen von subkutanem Fett. Wenn ein Kind geboren wird, ist sein Körper mit Schutzfett bedeckt. Normalerweise wird es sogar im Krankenhaus abgewaschen, aber Fettpartikel können zwischen den Fingern, in den Hautfalten und Achselhöhlen verbleiben.

Um das Gestationsalter des Säuglings beurteilen zu können, achtet der Arzt auf:

  • Textur, Hautfarbe;
  • das Vorhandensein oder Fehlen eines Haaransatzes (Pistole) am Körper;
  • Plantarfalten;
  • Brustwarzenbildung.

In den ersten 2-3 Wochen nach der Geburt erneuert sich die obere Hautschicht in den Krümeln, die schließlich eine dichte und elastische Struktur annehmen. Während es ein Update gibt, ist die Haut sehr anfällig für äußere Einflüsse, sie kann trocken, schuppig, gereizt werden. Eltern sollten das Baby sorgfältig pflegen und dabei bestimmte Regeln befolgen. Wir listen die wichtigsten auf.

Dehnen Sie den Badevorgang nicht

Das Kind braucht kein langes Bad und Dämpfen. Für die empfindliche Haut reichen 5-7 Minuten in Wasser, in die Sie Kräuterinfusionen (Kamille, Schnur, Ringelblume, Kornblume) hinzufügen können, wenn keine Allergie vorliegt.

Beobachten Sie die Wassertemperatur

Heißes Wasser übertrocknet die Haut, die optimalste Temperatur liegt bei 37-38 ° C, ideal zum Baden eines Babys.

Verwenden Sie ein spezielles Badezusatzprodukt

Seife und Shampoo, die Erwachsene für ihre täglichen Hygienebedürfnisse verwenden, sind nicht für empfindliche Haut eines Kindes geeignet. Sie müssen empfindliche Produkte kaufen, die speziell für Neugeborene entwickelt wurden..

Besorgen Sie sich Babymassageöl

Massage mit natürlichen Ölen ist sehr vorteilhaft. Es verbessert nicht nur die Textur der Haut, sondern stärkt auch die Muskeln und Knochen des Babys.

Vermeiden Sie kalte Luft und Wind.

Kinder im zarten Alter reagieren sehr empfindlich auf extreme Temperaturen und trockene Luft. Ziehen Sie Ihrem Kind Kleidung an, die aus ein paar empfindlichen Dingen besteht, die sich bei Bedarf leicht ausziehen lassen. Schaffen Sie ein angenehmes Mikroklima zu Hause. Installieren Sie einen Luftbefeuchter im Kinderzimmer, um Hautausschläge und Abblättern des Babys zu vermeiden.

Wählen Sie hypoallergene Cremes

Wenn auf dem Körper Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter schuppige Hautflecken auftreten, verwenden Sie eine Babycreme oder feuchte Tücher, die in einer Lotion mit natürlichen Inhaltsstoffen getränkt sind.

Neue Babysachen waschen

Neue Babykleidung kann die Haut des Babys reizen. Bevor Sie ein Objekt verwenden, müssen Sie es waschen und in sauberem Wasser abspülen. Bevorzugen Sie weiche Baumwollsets, die die Haut des Babys nicht reiben. Tragen Sie keine zu enge Kleidung am Baby, wählen Sie lockere, luftdichte Kleidung, damit es so bequem wie möglich ist und die Haut atmet.

Wann genau ist eine ärztliche Beratung erforderlich?

Wenn sich die Haut des Neugeborenen nicht nur abschält, sondern auch juckt, knackt, mit roten, schuppigen Krusten, Flecken und Akne bedeckt wird, wenden Sie sich so bald wie möglich an Ihren örtlichen Kinderarzt. Vielleicht wird er eine der Pathologien in den Krümeln aufdecken:

  • Ein häufiger Ausschlag, der an Handgelenken, Knöcheln, Hals, Wangen, Achselhöhlen und anderen Körperteilen aufgrund von Hitze oder einer allergischen Reaktion auf Tierhaare, Pflanzenpollen, Lebensmittel usw. auftritt. Er kann von selbst verschwinden (an einem Tag). zwei) oder im ganzen Körper verteilt.
  • Atopische Dermatitis, besser bekannt als Ekzem, äußert sich in einer Entzündung, die zu Trockenheit, Juckreiz und roten Flecken auf der Haut führt. Diese Pathologie tritt irgendwann bei 20% der Bevölkerung auf, ist jedoch in der Kindheit häufiger. Es gilt nicht als ansteckend oder lebensbedrohlich, erfordert jedoch eine kompetente Behandlung durch einen Spezialisten.
  • Kinderakne ist eine Krankheit, die häufig bei Neugeborenen diagnostiziert wird. Wie andere Formen von Akne führt es zur Bildung kleiner roter Beulen. Wenn es lange anhält, ist ärztliche Hilfe erforderlich.
  • Seborrhoische Dermatitis - der Schuldige für das Auftreten von gelben schuppigen Flecken auf der Haut (häufig auf der Kopfhaut, dem Hals, hinter den Ohren) - wird bei etwa 40% der Säuglinge beobachtet.
  • Angeborene Ichthyose ist eine seltene genetisch bedingte Krankheit, bei der sich die Haut verdickt und wie bei Fischen mit Schuppen bedeckt wird. Es gibt viele Formen der Ichthyose, die sich in Schwere und Symptomen unterscheiden. Da die Krankheit chronisch ist, ist es besser, sie mit vom Arzt verschriebenen Medikamenten zu behandeln. Ein pädiatrischer Dermatologe wird dem Kind alle notwendigen Medikamente verschreiben und sagen, wie die stark entzündete Haut verschmiert werden soll.

Alle Tipps, die wir im Artikel aufgeführt haben, können nützlich sein, aber die Hauptsache ist, Ihr Kind zu lieben, es öfter zu umarmen und zu küssen, und dann wird es schnell mit jeder Krankheit fertig!

Trockene Gesichtshaut bei einem Kind: Was tun??

Wenn ein Neugeborenes eine schälende Haut im Gesicht hat, verursacht dies bei den Eltern immer Panik. Die Dermis bei einem Kind ist sehr sanft und die Immunität ist noch nicht so stark, dass sie pathogenen Bakterien widersteht. Daher müssen Sie beim ersten Auftreten ihrer Dehydration bei einem Baby auf dieses alarmierende Symptom achten.

Merkmale des Erscheinungsbildes des Peelings

Wie Sie wissen, besteht der menschliche Körper zu fast 80% aus Wasser. Bei Neugeborenen ist dieser Prozentsatz etwas höher. Es ist das Baby, das nach der Geburt Wasser verliert.

Das Vorhandensein von Valga in ausreichendem Volumen ist eine Schlüsselkomponente bei der Aufrechterhaltung der Säuglingshomöostase. Eine Abnahme des Hydratationsniveaus äußert sich in einer Veränderung des Feuchtigkeitsgehalts der Dermis.

Das Gesicht des Neugeborenen unterscheidet sich von dem in der Werbung gezeigten Bild. Nach der Geburt beginnt der natürliche Prozess der Selbstreinigung der Dermis - während dieser Zeit wird die Hautatmung hergestellt. Allmählich beginnen sich Schweißdrüsen zu aktivieren, deren Aktivierungsprozess durch Selbstreinigung erfolgt. Dies führt zu Rötungen und Flecken..

Da in diesem Alter die Verbindung zwischen den Schichten der Dermis immer noch nicht stark genug ist, können Schalen und Trockenheit auch bei geringer Exposition auftreten. Es lohnt sich jedoch nicht, eine unabhängige Behandlung durchzuführen, wenn sich die Haut des Babys abschält. Änderungen des Feuchtigkeitsgehalts können auf Störungen im Körper des Babys hinweisen.

Warum schält sich das Baby ab??

Die Neugeborenenperiode ist ein Übergang zwischen der intrauterinen Entwicklung und einem unabhängigen Leben, das vom Körper der Mutter getrennt ist.

Oft wirken sich Veränderungen im Körper auf den Zustand der Dermis beim Neugeborenen aus.

Es gibt mehrere Hauptfaktoren, die dazu führen können, dass ein Baby trockene Haut im Gesicht hat:

  1. Übermäßige Lufttrockenheit. Typischerweise tritt dieses Phänomen bei übermäßigem Gebrauch von Heizgeräten oder Hochleistungs-Zentralheizungsbatterien auf. In einer ähnlichen Situation kann auch die Verwendung einer Klimaanlage, die die Luft ablässt, zum „Schuldigen“ werden. Bei einem Flüssigkeitsmangel wird nicht nur die Epidermis dehydriert, sondern auch die Schleimhäute, was zu Atembeschwerden führt.
  2. Übermäßiger Gebrauch von synthetischen Stoffen. Kunststoffe leiten Feuchtigkeit schlecht und beeinträchtigen so die natürliche Absorption von Flüssigkeit aus der Luft durch die oberen Schichten der Epidermis. Darüber hinaus verursacht es bei ständiger Exposition eine Reizung der Dermis. Und dies äußert sich in Hautausschlag und Trockenheit.
  3. Vitaminmangel. Nämlich - Vitamin A und Nikotinsäure (Vitamin PP). Sie sorgen für eine normale Hydratation der Dermis und kontrollieren die Integrität der Lipidschicht der biologischen Membranen.
  4. Ständige Verwendung von Seife. Wird zur Ursache für eine Abnahme der natürlichen Lipidschicht. Dies führt zu einem schnellen Flüssigkeitsverlust durch die Oberfläche der Dermis, was zu Peeling und Trockenheit führt.
  5. Essstörungen. Das Schälen der Haut eines Neugeborenen im Gesicht kann eine Reaktion auf die Verwendung unerwünschter Produkte durch die Mutter sein. Wenn ein ähnliches Problem auftritt, müssen Sie daher auf jeden Fall Ihre eigene Ernährung analysieren.
  6. Allergie. Wenn das Kind schuppige Haut auf den Wangen hat, kann dies ein Zeichen für eine allergische Reaktion auf Ergänzungsnahrungsmittel sein..
  7. Atopische Dermatitis. Eine schwere Krankheit, die als schwere allergische Reaktion auftritt. Bei der Atopie ist die Verwendung von Spezialmitteln erforderlich, die die hydrolipidische Schutzschicht der Dermis sorgfältig wiederherstellen. Die Ernennung solcher Medikamente erfolgt nur in Absprache mit einem Arzt.
  8. Ichthyose. Erbpathologie, die sich in einer Verletzung der Synthese von Proteinmolekülen in der Haut äußert. Dies führt infolgedessen zu einer Veränderung der Textur der Oberfläche der Dermis - sie wird trockener und es bilden sich Krusten darauf. Ichthyose kann in jedem Bereich auftreten.
  9. Starker Feuchtigkeitsverlust. Dieser Zustand tritt bei längerer Darmstörung des Babys oder häufigem Erbrechen auf.

Es kann viele Gründe für das Auftreten trockener Haut im Gesicht eines Kindes geben. Wenn auch nach Beseitigung der häufigsten Faktoren eine Beeinträchtigung der Flüssigkeitszufuhr bestehen bleibt, sollten Sie sofort einen Kinderarzt aufsuchen.

Was tun, wenn ein Kind schälende Haut im Gesicht hat??

Die Erhaltung des Feuchtigkeitsgehalts der Dermis ist eine notwendige Maßnahme, um ihre Gesundheit zu gewährleisten.

Derma ist eine natürliche Schutzbarriere, die den Körper vor Krankheitserregern schützt.

Daher kann eine Verletzung seiner Integrität zu einer erhöhten Anfälligkeit für Krankheitserreger führen..

Um den Feuchtigkeitsgehalt wiederherzustellen, müssen Sie verschiedene Empfehlungen einhalten:

  • Führen Sie regelmäßig eine Nassreinigung in dem Raum durch, in dem sich das Baby befindet. Diese Maßnahme trägt nicht nur dazu bei, den hygienischen Zustand der Wohnung aufrechtzuerhalten, sondern befeuchtet auch die Luft, da Flüssigkeit von der Bodenoberfläche verdunstet.

Wichtig: Wenn Sie eine Nassreinigung durchführen, sollten Sie keine antibakteriellen Mittel verwenden. Beim Kind wird im ersten Lebensjahr eine Immunität gebildet, weshalb solche Medikamente im Erwachsenenalter allergische Reaktionen hervorrufen können.

  • Die Verwendung eines Luftbefeuchters ist eine hervorragende Maßnahme zur Aufrechterhaltung der Luftfeuchtigkeit. Es hilft, die Luft teilweise von Staub zu reinigen. Bei normalem Feuchtigkeitsgehalt ist der Hautgasaustausch aktiver und somit bleibt die Unversehrtheit der Haut erhalten.
  • Verwenden Sie keine Klimaanlage. Der Betrieb der Klimaanlage führt zusätzlich zur Aufrechterhaltung der Temperatur dazu, dass die Luft austrocknet. Und dies kann bereits zu einer Übertrocknung der Epidermis führen.
  • Entfernen Sie synthetische Kleidung und Bettwäsche. Es verletzt die normale Verdunstung von Feuchtigkeit und deren Aufnahme durch die Haut. Dies führt zu Trockenheit, Hautausschlag und Schälen.
  • Vermeiden Sie beim Stillen Lebensmittel, die Allergien auslösen können. Dies gilt insbesondere für die ersten Lebensmonate eines Kindes.
  • Führen Sie ein Ernährungstagebuch. Wenn das Baby plötzlich trockene Haut im Gesicht hat, kann dies auf eine Nahrungsmittelallergie hinweisen. In diesem Fall hilft eine Analyse des Ernährungstagebuchs, das Allergen zu identifizieren und von der Ernährung auszuschließen..
  • Wenn Sie im Freien wandern, sollten Sie eine spezielle Schutzcreme für die Haut von Kindern verwenden. Es spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern bildet auch eine Schutzschicht, die vor Feuchtigkeitsverlust schützt..
  • Vermeiden Sie nicht überprüfte Gelder. Verwenden Sie keine neuen Cremes oder nicht verifizierten Mittel zur Behandlung von Trockenheit. In Geldern aus Atopie können Schutzcremes hormonelle Komponenten enthalten. Verwenden Sie nur die von Ihrem Arzt empfohlene Creme..

Keine Panik, wenn ein Neugeborenes eine schälende Haut im Gesicht hat. Dies ist oft ein natürlicher Prozess der Anpassung an die Umweltbedingungen, der nach der Geburt auftritt. Wenn das Problem jedoch lange anhält, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Hautschälen am Kopf eines Säuglings - was tun?

Die Milchkrusten am Kopf des Babys treten aufgrund der aktiven Arbeit der Talgdrüsen auf. Das Kind hat schuppige Haut am Kopf, dies ist eines der Zeichen seiner Manifestation. Es verursacht viel Angst bei Erwachsenen. Ärzte stellen fest, dass bei 70% der Neugeborenen Krusten auftreten. Sie sterben von 12 bis 24 Monaten von selbst.

Nacken mit Krusten

Merkmale der Funktion der Talgdrüsen am Kopf

Talg wird bei Säuglingen ausgeschieden, um den Körper vor Infektionen zu schützen. Talgdrüsen sind aktiver als bei Erwachsenen. Talg bedeckt den gesamten Körper und verhindert das Eindringen schädlicher Bakterien und Viren. Näher an einem Jahr ist die Arbeit der Drüsen normalisiert.

Krusten erscheinen auf der Kopfhaut. Seltener treten sie im Gesicht, hinter den Ohren oder Achselhöhlen auf, es schält sich am Hals eines Kindes.

Wichtig! Aufgrund der erhöhten Aktivität der Drüsenzellen von Neugeborenen baden täglich.

Ursachen von Milchkrusten am Kopf eines Neugeborenen

Kinder bis zu einem Jahr sind ständig in aufrechter Position. Der Kopf und der Hinterkopf sowie der Ohrbereich berühren die Oberfläche der Bettwäsche. Talg wird ausgeschieden und reichert sich in bestimmten Bereichen an. Zu diesem Zeitpunkt fallen Hautpartikel ab und wechseln zu neuen. Aufgrund der Fülle von sekretierten Epithelresten haften sie an der Hautoberfläche und härten aus. Milchkrusten bilden sich, das Kind hat schuppige Haut auf dem Kopf.

Die Gründe:

  1. Die häufige Verwendung von Baby-Shampoo aktiviert die gesteigerte Arbeit der Talgdrüsen.
  2. Mangel an Haarpflegekrümeln.
  3. Erhöhtes Schwitzen durch Hitze.
  4. Unzureichende Krustenhygiene.
  5. Shampoo-Allergie für Neugeborene.

Die Hauptsache ist, dass das Schälen des Kopfes eines Kindes keine Gesundheitsschäden verursacht und ohne Behandlung vergeht. Wann genau Krusten auf dem Kopf eines Neugeborenen erscheinen, kann man nicht sagen. Bei einigen Kindern beginnen die Manifestationen näher am ersten Monat, bei anderen am dritten. Es hängt alles von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab..

Baby baden und kämmen

Ist es notwendig, die Krusten des Neugeborenen am Kopf zu entfernen

Milchkrusten am Kopf eines Säuglings gelten als physiologische Norm. Meistens gehen sie mit 12 Monaten von alleine vorbei. In seltenen Fällen verbleiben Rückstände bis zum Alter von 2 Jahren in der Nähe des Temporallappens. Entfernen Sie sie absichtlich, wenn gleichzeitig Symptome auftreten:

  • Eiterung in diesem Bereich;
  • unangenehmer Geruch;
  • das Auftreten von weißer Plakette;
  • Blutergüsse
  • die Kruste kann nass werden, die Anemone fällt auf;
  • Juckreiz im Kind;
  • Schwellung;
  • Rötung der Haut herum.

Solche Anzeichen deuten auf das Eindringen einer Infektion in die tieferen Hautschichten hin. Es ist notwendig, die Behandlung zu beginnen, einen Arzt zu konsultieren. Die Herde breiteten sich nicht nur auf dem Kopf aus. Krusten können an sein:

  • Achselhöhlen;
  • hinter den Ohren;
  • auf den Wangen;
  • Hals
  • Innenfalten.

In diesen Bereichen wird auch ein Abblättern beobachtet. Dies bedeutet, dass das Epithel allmählich abfällt. Hier ist kein Eingriff erforderlich.

Wichtig! Hygieneverfahren helfen, Krusten zu erweichen.

Wenn die Krusten des Kindes auf den Lippen oder im Gesicht, den Augenlidern und in der Nähe der Augen auftreten, deutet dies auf eine Diathese hin (eine Manifestation einer Nahrungsmittelallergie). Es tritt auf, wenn die Mutter ein Produkt aus der verbotenen Liste gestillt hat oder die vom Kinderarzt verschriebene Mischung nicht für das Neugeborene geeignet ist. Der Körper des Kindes ist anfällig für neue Produkte. Das Immunsystem reagiert sofort.

Einige Stunden nach dem Eintritt des Allergens in den Körper treten Hautausschläge auf. Sie jucken normalerweise viel. Das Baby versucht den Ort der Irritation mit den Händen zu berühren, weint ständig, ist ungezogen. Hier werden Antihistaminika behandelt.

Wenn Krusten auf den Lippen des Babys auftraten, deutet dies auf einen Wassermangel hin, ein leichtes Stadium der Dehydration. Dieses Phänomen tritt häufig bei Kindern auf, die Milchformel essen. Es wird empfohlen, Babys mit gekochtem Wasser zu melken.

Eine kleine Kruste im Haar eines Kindes

So entfernen Sie Milchkrusten am Kopf eines Babys

Ärzte unterscheiden sich, wenn es um Seborrhoe oder Milchkruste auf dem Kopf des Babys geht. Einige glauben, dass Sie es so schnell wie möglich loswerden müssen. Trockenes Epithel stört die Atmung der Haut. Andere sagen, dass keine Behandlung erforderlich ist, die Schalen trocknen und schälen sich von selbst.

Methoden zur Entfernung von seborrhoischen Krusten zu Hause:

  1. Wenn sich der Kopf des Kindes abschält, wird an einem Tag der Bereich mit der Kruste mit Pflanzenöl verschmiert. Sie setzen eine Kappe von oben auf, stehen 1 Stunde und baden das Baby. Das Öl wird in warmer Form verwendet..
  2. Vaselineöl eignet sich zum Schmieren aller Bereiche mit Peelings. Es ist sicher für Neugeborene. Verkauft in einer Apotheke in steriler und unsteriler Form. Nach einer Behandlung beginnt sich die Kruste zu verklumpen.
  3. Verwenden Sie Baby-Shampoos unter Zusatz von Ölen. Sie machen einen tollen Job mit Seborrhoe..
  4. Nach dem Baden werden die Krümel mit einer speziellen Bürste für Neugeborene gekämmt..
  5. Öle und Hygieneprodukte werden 2-3 mal pro Woche verwendet, um nicht das gesamte schützende Hautschmiermittel zu waschen.

Wichtig! Bei Verwendung von Ölen beträgt die Kruste am Kopf des Babys 6 Monate.

Wie behandelt man Gesichtskrusten bei Säuglingen? Die Antwort auf diese Frage beunruhigt Eltern, deren Kinder zu häufiger Diathese neigen. Allergien werden mit Antihistaminika behandelt. Der Hautausschlag sollte mit einer Salbe verschmiert werden, die Dexpanthenol enthält. Es hat eine weichmachende und heilende Wirkung und lindert auch Juckreiz. Die Krusten auf den Wangen des Babys entstehen nur aufgrund von Allergien.

Wenn ein Kind schälende Haut im Gesicht hat und eine Nase abfällt, werden feuchtigkeitsspendende Babycremes verwendet. Neugeborene werden mit schuppiger Haut geboren, die im Alter von etwa 2 Monaten wiederhergestellt wird. Der Bereich kann für einige Zeit rot werden, aber im Laufe der Zeit vergeht er.

Kleinkind kämmt Mutter

Verbote und Komplikationen

Was kann man mit Diathese und seborrhoischer Kruste nicht machen? Nicht alle jungen Eltern sind sich der Verbote bewusst und machen Fehler, die dem Baby schaden können. Kontraindikationen:

  1. Verwenden Sie für Babys nur weiche Bürsten ohne Kerben und Metalleinsätze, um den Kopf nicht zu zerkratzen.
  2. Es ist verboten, die Kruste mit Nägeln oder Fingern zu schälen - es tut weh und Sie können eine Infektion verursachen.
  3. Die Kruste ist wie Schorf, keine Notwendigkeit, sich selbst zu behandeln.
  4. Wenn im Bereich des Ausschlags eine rote Schwellung aufgetreten ist, muss ein Arzt konsultiert werden. Die Verwendung von Ölen ist verboten.
  5. Kämmen Sie die Reste des Epithels mit sanften Bewegungen aus, ohne fest auf die Bürste zu drücken.
  6. Sie können den Kopf des Babys nicht täglich mit Shampoo waschen. Verwenden Sie das Geld nicht mehr als zweimal pro Woche.

Wichtig! Haare können mit der Kruste ausfallen. Es ist nicht beängstigend, näher am Jahr wird alles restauriert.

Milchkrusten am Kopf bei Säuglingen gehen selten mit Komplikationen einher. Wenn das Kind nicht richtig betreut wird, führt dies zu folgenden Problemen:

  1. Infektion der tiefen Hautschichten, Entwicklung von Nekrose.
  2. Schädigung der Haarfollikel, zukünftige Kahlheit.
  3. Wenn es sich um eine Diathese handelt, ist ein anaphylaktischer Schock möglich.
  4. Beim Kämmen der Krusten können Narben zurückbleiben.

Je seltener das Baby gewaschen wird, desto höher ist das Risiko für Seborrhoe. Es wird häufig bei Neugeborenen in dysfunktionellen Familien gefunden, in denen Eltern sich nicht um Kinder kümmern. Das Baden eines Kindes und alle Hygieneverfahren sind erforderlich. Große Flächen mit Krusten können reißen und die tiefen Hautschichten beschädigen, möglicherweise Infektionen.

Vorbeugende Maßnahmen

Nicht alle Kinder haben Milchkrusten. Wenn die Talgdrüsen richtig funktionieren, wird eine regelmäßige Kinderhygiene durchgeführt, und es tritt keine Seborrhoe auf. Es gibt vorbeugende Maßnahmen:

  1. Das Baby wird täglich mit Kräuterkochungen gebadet.
  2. Im ersten Lebensmonat wird empfohlen, feuchtigkeitsspendende Lotionen und Cremes zu verwenden.
  3. Verwenden Sie nur von Geburt an zugelassene Babykosmetik.
  4. Wischen Sie jeden Morgen alle Falten des Kindes mit warmem kochendem Wasser ab.
  5. Finden Sie bei Vorhandensein einer Diathese die Ursache heraus und beseitigen Sie sie.
  6. Kindermützen werden mindestens einmal am Tag gewechselt.
  7. Verwenden Sie Babywaschmittel mit hypoallergener Wirkung.
  8. Schrubben Sie die Krusten, falls vorhanden, mit einer weichen Babybürste..
  9. Wäschekrümel mindestens 1 Mal pro Tag wechseln.
  10. Schmieren Sie den Bereich hinter dem Ohr regelmäßig mit flüssigem Paraffin oder Feuchtigkeitscreme ein.

Prävention wird nicht nur durchgeführt, wenn keine Krusten vorhanden sind, sondern auch, wenn dies der Fall ist. Dies geschieht, um ihr Auftreten zu verhindern. Wenn Sie Öle verwenden, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt. Er wird klare Empfehlungen geben und ein medizinisches Gutachten teilen. Warum Seborrhoe auftritt, wie oben beschrieben.

Wichtig! Es spielt keine Rolle, wie teuer die Eltern des Babys Shampoos kaufen. Hauptsache, das Baby hat keine Allergien.

Die Milchkrusten am Kopf des Babys entstehen durch die aktive Arbeit der Talgdrüsen. Sie treten in 70% der Fälle bei Neugeborenen auf. Dies bedeutet nicht, dass Eltern sich schlecht um ihr Kind kümmern. Manifestationen sind auf die Freisetzung einer großen Menge Talg zurückzuführen. Die Meinungen der Ärzte zum Kampf gegen Krusten sind geteilt. Die Entscheidung sollte von den Eltern getroffen werden, aber gleichzeitig auf die Meinung eines Spezialisten hören.

Das Baby hat schuppige Haut im Gesicht: Was tun??

Mit der Geburt eines Kindes stehen junge Eltern vor vielen neuen Problemen, einschließlich des Abschälens der Haut im Gesicht des Babys. Es kommt ziemlich oft vor und es ist notwendig, irgendwie damit umzugehen. Wir werden nicht nur versuchen zu verstehen, warum sich die Haut im Gesicht eines einmonatigen Babys abschält, sondern auch darüber sprechen, wie wir mit diesem Phänomen umgehen können..

Physiologische Ursachen für das Abschälen der Haut im Gesicht bei Neugeborenen

Die Ursachen für das Abschälen der Haut im Gesicht bei Neugeborenen sind vielfältig. Die erste bezieht sich auf die Anpassung des Babys an die Umweltbedingungen. Sie müssen sich daran gewöhnen, mit einer neuen Atmosphäre für ihn, Kleidung, Wasser und allem anderen in Kontakt zu treten. Es gibt kein ursprüngliches Schutzschmiermittel auf dem Körper, so dass unterschiedliche Reaktionen auf der Haut auftreten. Wenn keine Schwellung vorliegt, erfolgt bald ein Peeling.

Das Abschälen der Haut des Babys im Gesicht ist manchmal mit Hormonen verbunden, und zwar mit ihrer übermäßigen Menge. Die Situation sollte sich innerhalb von 1-2 Monaten normalisieren. Ein weiterer beliebter Grund für das Schälen der Haut im Gesicht von Neugeborenen ist die trockene Luft im Raum (insbesondere in den Wintermonaten). Eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70 Prozent wird als ideal angesehen.

Bei unzureichender Flüssigkeit im Körper kann sich die Haut im Gesicht ablösen. Die Eltern müssen bestimmen, wie viel Wasser das Baby täglich trinkt..

Peeling der Haut des Babys durch unsachgemäße Pflege

Wenn sich die Haut im Gesicht eines Säuglings im Alter von 4 Monaten oder älter abschält, ist die Ursache manchmal eine unsachgemäße Pflege. Eltern verwenden manchmal zu oft Seife oder Shampoo. Kinder sollten etwa einmal pro Woche mit speziellen Reinigungsmitteln gewaschen werden. Wenn sich nach dem Auftragen eines bestimmten Produkts Peeling-Bereiche auf der Haut gebildet haben, müssen Sie diese sofort wechseln.

Wetterbedingungen können zu einem Abblättern der Haut des Babys auf Stirn und Wangen führen: Wind, Kälte oder starke Sonne. Eltern sollten auf den Schutz achten und eine spezielle Creme kaufen, die vor einem Spaziergang verwendet werden muss.

Wenn sich die Haut des Babys im Gesicht und am Kopf abschält, ist dies häufig mit einem Vitaminmangel verbunden. Dies gilt insbesondere für den Mangel an Vitamin A, C und E. Es ist notwendig, die Ernährung des Babys innerhalb angemessener Grenzen zu variieren..

Welche Störungen und Krankheiten verursachen bei Säuglingen ein Peeling der Haut?

Sie wissen bereits, warum das Neugeborene nach dem Baden schuppige Haut hat und welche anderen Gründe es gibt, aber verschiedene Krankheiten können nicht ausgeschlossen werden. Dazu gehören Ichthyose, die eine Störung der Verhornung der Zellen verursacht, sowie Dysbiose, die mit Gewichtsverlust, Stuhlstörungen und Blähungen einhergeht.

Wenn Sie eine Krankheit vermuten, wenn sich die Haut lange Zeit abschält und sich die Situation nicht bessert, müssen Sie sich an einen Kinderarzt wenden. Wir werden Ihnen am Ende des Artikels mehr darüber erzählen..

Wie man ein Neugeborenes pflegt, damit sich die Haut nicht abschält

Wenn sich die Haut im Gesicht und am Kopf eines Neugeborenen im Alter von 1 bis 2 Monaten oder älter abschält, sollten die Eltern auf die richtige Pflege achten. Viele junge Mütter, die ein Baby trocken sehen oder sich schälen sehen, beginnen, betroffene Stellen mit etwas zu beschmieren, um sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Tatsächlich ist die Haut von Babys im Vergleich zu Erwachsenen weicher, so dass eine solche Pflege schädlich sein kann. Versuchen Sie, die wahre interne Ursache des Verstoßes zu ermitteln.

Es wird nicht empfohlen, Kinderkleidung mit herkömmlichen Pulvern für Erwachsene zu waschen, da sie viel Schaden anrichten können. Verwenden Sie spezielle Seife oder andere Waschmittel für Babyartikel.

Wenn Sie Kinderartikel waschen, spülen Sie sie gründlich aus, damit keine Chemikalien mehr darin sind. Verwenden Sie beim Waschen in einer Waschmaschine eine Klimaanlage, die speziell für Kinderartikel entwickelt wurde.

Achten Sie bei der Auswahl von Waschmitteln, ob Seife oder Pulver, auf deren Geruch. Es sollte nicht ätzend und sehr zart sein, damit das Baby es nicht einmal bemerkt.

Es ist notwendig, mit dem Baby zum Arzt zu gehen, wenn die Gesichtshaut des Babys geschält wird, wenn die Verletzung nicht lange verschwindet und die beschädigten Stellen leicht geschwollen sind. Manchmal bilden sich rote Flecken, Krusten und Schwellungen - dies ist auch der Grund, so schnell wie möglich zum Kinderarzt zu gehen.

Hautpeeling bei Säuglingen: Ursachen, Behandlung

Nach der Geburt muss sich das Kind an neue Lebensbedingungen anpassen, was häufig mit verschiedenen Problemen einhergeht. Eine der häufigsten - die Haut eines Neugeborenen beginnt sich abzuziehen, fast jede Mutter muss sich mit einem solchen Ärgernis auseinandersetzen.

Was ist der Grund für das Peeling? Es lohnt sich, sich Gedanken darüber zu machen, wie die Haut des Babys richtig mit Feuchtigkeit versorgt werden kann. Wir werden heute mit Ihnen darüber sprechen.

Warum ein Neugeborenes schuppige Haut hat - physiologische Gründe

Während der Schwangerschaft befindet sich das Baby in einer optimalen Umgebung, die gesamte Haut ist mit Urfett bedeckt. Aber nach der Geburt muss das Kind mit harten und ungewöhnlichen Bedingungen umgehen - die Luft ist kälter und trockener, die Haut ist ständig in Kontakt mit Kleidung.

All dies führt oft zu einer schuppigen Haut eines Neugeborenen.

Es gibt andere Gründe:

  • falsche Ernährung der Mutter oder falsche Mischung;
  • zu trockene und heiße Luft im Raum;
  • unsachgemäße Hautpflege für das Baby;
  • Spaziergänge im Wind, niedrige oder hohe Lufttemperatur - in diesem Fall die Haut auf der Stirn, Wangen, Kinnflocken.

Bei der Behandlung von schwerem Ikterus bei Neugeborenen wird häufig eine Phototherapie angewendet - die Haut beginnt sich von den Lampen abzuziehen.

Diese Ursachen weisen nicht auf gesundheitliche Probleme hin, deren Identifizierung und Beseitigung nicht schwierig ist..

Peeling als Zeichen verschiedener pathologischer Zustände

Trockene Haut bei Säuglingen ist eine häufige Folge allergischer Reaktionen. Das Schälen kann durch Waschpulver, Hygieneprodukte, Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilch, Obst- und Gemüsepürees verursacht werden, die zum Füttern verwendet werden.

Ärzte haben festgestellt, dass eine erhöhte Trockenheit der Haut häufig bei verschobenen Babys und bei Babys mit angeborenen endokrinen Erkrankungen auftritt.

Bei welchen Krankheiten wird ein Peeling der Haut beobachtet:

  1. Gneis oder seborrhoische Dermatitis. Das Baby hat schuppige Haut am Kopf aufgrund übermäßiger Aktivität der Talgdrüsen und Ansammlung von Talg. Das Problem geht mit dem Auftreten von Krusten auf der Krone des Kopfes hinter den Ohrmuscheln im Wachstumsbereich der Augenbrauen einher. Die Krankheit verschwindet von selbst, wenn das Baby erwachsen wird, normalerweise um 6-12 Monate.
  2. Windeldermatitis. Die Krankheit entwickelt sich bei längerem Kontakt der Haut des Babys mit Kleidung aus synthetischen Materialien, wenn Waschmittelpartikel in den Falten verbleiben.
  3. Diathese. Dies ist nicht einmal eine Krankheit, sondern eine Veranlagung des Körpers zu allergischen Reaktionen, die vererbt wird. Symptome - die Haut auf der Stirn, die Wangen sind trocken, Rötungen, Windelausschlag, Risse und Blasen werden beobachtet. Gleichzeitig ist das Kind ungezogen, schläft schlecht und nimmt zu, manchmal steigt die Temperatur.
  4. Erkrankungen des Verdauungssystems. Bei solchen Pathologien, dem Prozess der Aufnahme von Nährstoffen aus Milch oder einer Mischung durch den Körper, entwickelt sich ein Vitaminmangel, der sich negativ auf den Zustand der Epidermis auswirkt, das Neugeborene ist mit Haut bedeckt und andere dermatologische Pathologien.
  5. Dehydration. Es entwickelt sich mit Erbrechen, Durchfall bei erhöhter Temperatur in der heißen Jahreszeit. Bei einem Kind wird die Haut dünn und trocken, die Anzahl der Urinierungen nimmt ab, manchmal sinkt die Fontanelle.
  6. Pilzkrankheiten. Mykosen werden von den Eltern auf Kinder übertragen. Die Krankheit betrifft Kopfhaut, Beine und Arme, begleitet von Peeling und starkem Juckreiz.
  7. Bakterielle Infektionen.

Wenn Sie sehr besorgt sind, die Haut eines Neugeborenen zu schälen, wird das Problem von anderen unangenehmen Symptomen begleitet. Wenden Sie sich an einen Kinderdermatologen.

Trockene Haut bei Neugeborenen - was tun?

Wenn sich am Kopf des Babys ein Peeling gebildet hat, versuchen Sie nicht, die Krusten zu entfernen. Wenn Sie die empfindliche Haut des Babys verletzen, können gefährliche Mikroorganismen durch Mikrorisse eindringen, die das Auftreten von Pusteln hervorrufen.

Um die Krusten nach dem Baden zu erweichen, können Sie sie mit Vaseline, Baby oder gekochtem Pflanzenöl behandeln.

Wenn eine erhöhte Trockenheit der Haut nicht mit gesundheitlichen Problemen verbunden ist, verwenden Sie hochwertige Feuchtigkeitscremes, um das Peeling zu bekämpfen..

Die besten Feuchtigkeitscremes für Babys:

  1. Weleda-Creme mit Marshmallow. Es hat eine natürliche, hypoallergene Zusammensetzung, ideal für empfindliche Haut eines Kindes. Es speichert die Feuchtigkeit im Gewebe der Epidermis und schützt die Haut vor den negativen Auswirkungen äußerer Faktoren.
  2. Kinderserie Siberica. Alle Produkte enthalten natürliche Öle und pflanzliche Inhaltsstoffe, verursachen keine Reizungen und sind gleichzeitig kostengünstig.
  3. Kinderkosmetik der Firma Bubchen. Die Aufstellung enthält alle Werkzeuge, die zur Pflege des Babys benötigt werden. Gute Qualitätsprodukte deutscher Hersteller, aber der Preis ist recht hoch.
  4. Sanosan. Kosmetika sind perfekt für Ekzeme, Trockenheit, Peeling, Windelausschlag und Dermatitis geeignet. Die Zusammensetzung ist völlig natürlich, aber es gibt Parabene. Die Kosten sind hoch.
  5. Schneesturm. Ein effektives und kostengünstiges Werkzeug, um die Haut des Babys vor Frost und Wind zu schützen. Aber die Zusammensetzung enthält Konservierungsstoffe, die Creme zieht lange ein.

Viele dieser Marken stellen auch Sonnenschutzmittel für Kinder her. Aber jeder von ihnen kann nur ab 6 Monaten verwendet werden, selbst wenn das Paket 0 sagt+.

Bei der Behandlung von Neurodermitis werden Salben mit hormonellen Bestandteilen verschrieben. Verwenden Sie sie nur gemäß den Anweisungen Ihres Arztes. Befolgen Sie die Anweisungen genau..

Denken Sie vor der Verwendung eines Produkts daran, dass das, was für ein Baby ideal ist, möglicherweise überhaupt nicht zu Ihrem Kind passt. Überwachen Sie daher nach dem Auftragen eines Schutz- oder Feuchtigkeitsmittels sorgfältig den Zustand der Haut und das allgemeine Wohlbefinden des Babys.

So vermeiden Sie Hautschuppen

In dem Raum, in dem das Baby die meiste Zeit verbringt, sollte die Lufttemperatur zwischen 20 und 22 Grad liegen, Luftfeuchtigkeit - mindestens 50%.

Sonstige vorbeugende Maßnahmen:

  1. Verwenden Sie keine Lösung aus Kaliumpermanganat, einem Sud aus einer Schnur, aggressiven Shampoos, Duschgels und Seife zum Baden eines Neugeborenen. Für Wasserverfahren bedeutet ein Abkochen von Kamille ohne Farbstoffe Aromen mit einem neutralen Gehalt an Ph.
  2. Bei Verdacht auf eine Allergie Lebensmittel und andere Wirkstoffe identifizieren und beseitigen, die das Auftreten negativer Reaktionen hervorrufen..
  3. Wenn es draußen frostig und windig ist, schmieren Sie das Gesicht des Babys eine halbe Stunde vor dem Ausgehen mit Babycreme.
  4. Gehen Sie im Sommer bis 11 Uhr oder nach 16 Uhr. Verwenden Sie unbedingt Sonnenschutzmittel für Kinder und tragen Sie es auf alle exponierten Bereiche des Körpers auf.
  5. Befolgen Sie die Ernährungsrichtlinien für stillende Mütter.
  6. Wählen Sie Kleidung und Bettwäsche für Babys nur aus natürlichen, atmungsaktiven Materialien. Ziehen Sie das Kind immer dem Wetter an. Eine ständige Überhitzung führt nicht nur zu verstärktem Schwitzen und Schälen der Haut, sondern kann in Zukunft auch zu schweren dermatologischen Erkrankungen führen.
  7. Beachten Sie die Hygienevorschriften, aber übertreiben Sie es nicht mit Reinigungsmitteln. Vereinbaren Sie ein Babybad, die Dauer der ersten Sitzung - nicht mehr als 2 Minuten.

Um Austrocknung zu vermeiden, müssen Sie das Baby bei heißem Wetter mit Wasser, natürlichen Säften oder Kompotten gießen. Diese Regel gilt insbesondere für Handwerker.

Fazit

Die Haut des Neugeborenen ist sehr empfindlich und empfindlich, reagiert auf äußere Reize und spiegelt den allgemeinen Gesundheitszustand wider. Hautausschläge, erhöhte Trockenheit, Windelausschlag - häufige Begleiter der Kindheit. Um ein Problem zu lösen, müssen Sie zuerst die Ursachen seines Auftretens herausfinden. Eine unsachgemäße Behandlung ist nicht nur unwirksam, sondern kann auch schaden.

Mussten Sie sich mit dem Schälen der Haut Ihres Babys befassen? Was war die Ursache für Trockenheit, welche Mittel halfen? Teilen Sie Ihre Geschichte in den Kommentaren.

Atopische Dermatitis bei Kindern. Schuppige Haut, Rötung? Was zu tun ist

Atopische Dermatitis bei Kindern, Behandlung. Babyhaut: Juckreiz, Reizung - wie man sich beruhigt?

Atopische Dermatitis ist eine der häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern, heute leiden mehr als 20% der Babys in Russland daran. Die Behandlung von Dermatitis ist immer ein komplexer mehrstufiger Prozess. Professor an der Pädiatrischen Medizinischen Universität St. Petersburg, MD Zaslavsky Denis Vladimirovich und medizinische Expertin der Marke Natalia Medvedeva von La Roche-Posay - über die Ursachen der atopischen Dermatitis bei Kindern, ihre Symptome und die Regeln für die Hautpflege mit Atopie.

Die Inzidenz von Neurodermitis hat sich in den letzten 16 Jahren um das 2,1-fache erhöht, insbesondere bei kleinen Kindern: Jetzt ist jedes fünfte Kind krank. In der erwachsenen Bevölkerung sind Patienten mit atopischer Dermatitis viel weniger betroffen - 1-3%, Anzeichen einer allergischen Dermatitis verschwinden normalerweise vor der Pubertät.

Symptome einer atopischen Dermatitis:

  • sichtbar - rote Flecken, trockene Haut, Peeling
  • Manifestationen - Juckreiz, Entzündung, Hautausschläge

Ursachen des Auftretens

Die Hauptprämisse der Atopie ist die Genetik: 80% der Kinder mit atopischen Eltern leiden auch an atopischer Dermatitis. Der zweite häufige Grund ist die Ökologie: Das Leben in Großstädten mit verschmutzter Luft wirkt sich negativ auf die empfindlichsten Organismen aus - Kinder. Die Inzidenz von Neurodermitis nimmt in Industrieländern zu.

Atopische Dermatitis bei Kindern unter einem Jahr

Die Haut eines Neugeborenen nimmt etwa 13% des Gesamtgewichts ein. Sie ist sehr dünn - 1,5-3 mal kleiner als erwachsene Haut. Die Elastizität ist unzureichend, die schwache Verbindung zwischen den Zellen des Stratum Corneum, der unzureichend entwickelte hydrolipidische Mantel, der niedrige Melaninspiegel und die hohe Permeabilität machen es sehr, sehr anfällig für jede Invasion von außen.

Bei Neugeborenen tritt das Ekzem am häufigsten im Gesicht auf. Bei älteren Kindern tritt es am häufigsten in den Hautfalten um die Knie und Ellbogen auf. Während eines Angriffs wird die Haut rot und trocken und sickert manchmal Sekrete aus. Es juckt auch sehr und wird in infizierten Bereichen dichter. Juckreiz kann zu Schlafstörungen führen. Im Allgemeinen wird die Haut trocken. Diese außergewöhnliche Trockenheit, die durch genetische Veränderungen der Schutzfunktion der Haut verursacht wird, führt zu Juckreiz..

Baby-Hautpflege-Regeln zur Vorbeugung von Dermatitis

  • Mindestens 2-3 mal pro Woche baden (ideale Temperatur - 37 ° C, Dauer 15 Minuten);
  • Tragen Sie nach dem Baden eine Feuchtigkeitscreme auf.
  • Untersuchen Sie sorgfältig den Bereich hinter den Ohren und die Hautfalten (Ellbogen, Knie, Leisten): Es kann zu Rötungen oder Abblättern kommen.
  • Bei jedem Windelwechsel (alle 2-3 Stunden) die Haut mit Creme schützen;
  • Verwenden Sie Kosmetika, die für die Anwendung bei Kindern zugelassen sind.

Während eines Anfalls empfehlen Dermatologen die Verwendung von Cremes oder Salben mit Dermokortikoiden, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen. Sobald die Symptome verschwinden - weichmachende Cremes, stellen sie die Feuchtigkeit sehr trockener Haut wieder her. Es hilft auch, neue Angriffe zu verhindern. Cremes für zu Allergien neigende Haut sollten ein- oder zweimal täglich auf den gesamten Körper aufgetragen werden..

Achtung: Lokale Kortikosteroide sollten bei Neugeborenen und Säuglingen nicht unter der Windel verteilt werden, um eine primäre Windeldermatitis - pädiatrisches Gesäßgranulom - zu verhindern.

Um die Anzahl der Anfälle zu verringern, empfehlen die Ärzte:

  • Duschen statt baden
  • Verwenden Sie milde Duftstoffe und seifenfreie Reinigungsmittel
  • Tragen Sie Baumwollkleidung, nicht aus Wolle und Synthetik.
  • Halten Sie die Raumtemperatur niedrig.

Behandlung von Neurodermitis und Erweichungstherapie

Grundlage der Behandlung ist die ständige Flüssigkeitszufuhr trockener, geschädigter Haut und die Verhinderung von Auslösern.

Vor dem Baden muss die Haut des Kindes mit wässrigen Lösungen und Syndromen (Seifenersatz, Reinigungsmittel ohne Zusatz von Alkali) von Krusten gereinigt werden, weil Antiseptika wirken für kurze Zeit. In den letzten 2 Minuten des Badens erweichendes Öl ins Wasser geben. Ärzte empfehlen die Zugabe von Natriumhypochlorit, um den Juckreiz zu verringern und das Wachstum von Bakterien zu hemmen.

Produkte mit Weichmachern ziehen gut in die Haut ein - das sind die Fettbestandteile von Kosmetika. Erweichungsmittel werden in einer Dosis von mindestens 150-200 Gramm pro Woche bei kleinen Kindern und bis zu 500 g bei Erwachsenen verschrieben. Creme mit Weichmachern wird unmittelbar nach dem Bad 2-3 Minuten lang aufgetragen. Im Winter werden Weichmacher mit einer großen Anzahl von Lipiden verschrieben. Glycerin auf Basis von Weichmachern ist besser verträglich als Harnstoff.

Es ist notwendig, ständig, häufig und in großen Mengen Feuchtigkeitscremes und Weichmacher (mindestens 3-4 mal täglich) sowohl unabhängig als auch nach Wasserverfahren nach dem Prinzip des „Nassabstrichs“ zu verwenden..

Nach dem Wasser muss die Haut mit Löschbewegungen abgewischt werden, um Reibung zu vermeiden.

Tragen Sie Corneoprotektoren (Mittel zum Schutz des Stratum Corneum) auf nicht betroffene Haut auf.

Sommer - ohne Dermatitis

Ärzte und Mütter mit Dermatitis wissen, dass die Haut im Sommer immer heller ist: 74,4% der Patienten mit leichter bis mittelschwerer Dermatitis haben in den Sommerferien die Beschwerden vollständig beseitigt. 16,3% bestätigten eine Verbesserung des Hautzustands und nur 9,3% der Läsionen blieben unverändert.

Tatsache ist, dass ultraviolette Strahlen Mikroben abtöten, die Besiedlung von Staphylococcus aureus reduzieren und die Regulation von antimikrobiellen Peptiden koordinieren - die Hautbarriere wird wiederhergestellt, die Krusten werden geglättet, heilen. Zwei Wochen in der Sonne verbessern das Vitamin-D-Gleichgewicht signifikant, indem sie das Calcidiol im Serum erhöhen.

Dieser Artikel basiert auf Materialien der Marke La Roche-Posay.

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Peeling auf den Wangen des Babys

Beitrag von Svetik_and_Dimuljka »Sa 30 Apr, 2005 18:18

Gepostet von GoldenRoos »Sat 30 Apr, 2005 20:09

Post polina »Sa 30.04.2005 20:19

Gepostet von GoldenRoos am Sat Apr 30, 2005 9:15 p.m.

Gepostet von Svetik_and_Dimuljka »Sat 30 Apr, 2005 21:37

Beitrag von nipa3 »Sa 30.04.2005 21:44

Post Galina »Fr 06. Mai 2005 15:43

Gepostet von Natalya Borisovna »Fr 06. Mai 2005 21:33

Post galina »Di 10. Mai 2005 10:45

Trockene Wangen

Sidorova Irinas Nachricht »Do 19. Mai 2005 11:16

Alina Post »Do 19. Mai 2005 17:00

Beitrag von Natalya »Do 19. Mai 2005 18:59

Gepostet von Tettigona am Do 19. Mai 2005, 22:56 Uhr

Beitrag von Catherine »Mi 19.10.2005 06:00

die Heizung, und Sie haben die Heizung bereits eingeschaltet?

Ähnliche Probleme sind hier wieder aufgetreten, aber zusätzlich zu unseren Wangen haben wir raue Griffbeine hinzugefügt. Ich erinnere mich, dass es begann, als die Heizung angeschlossen wurde.
Obwohl die Batterien in unserer Wohnung nicht angeschlossen sind, trocknen die Steigrohre die Luft.

Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen, Diathesebehandlungsmethoden und vorbeugende Maßnahmen

Mögliche Ursachen für Wangenrötung

Die Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen lassen sich in zwei Gruppen einteilen: pathologisch und nicht gesundheitsschädlich für das Kind. Die ersten umfassen:

  • Allergische Dermatitis;
  • ein Anstieg der Körpertemperatur vor dem Hintergrund einer Krankheit;
  • Infektionskrankheiten (Baby Roseola, infektiöses Erythem, bakterielle Sepsis, Meningokokkeninfektion, Lungenentzündung und andere);
  • ringförmiges Erythem;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Reizung empfindlicher Haut durch Speichel oder Speisereste;
  • Überhitzung in der Sonne oder aufgrund zu warmer Kleidung am Körper des Babys;
  • Zahnen;
  • intensive motorische Aktivität;
  • langer Spaziergang an der frischen Luft, besonders bei kühlem und windigem Wetter.

Wichtig: Wenn rote Wangen von Entzündungen und Hautschuppen sowie allgemeinem Unwohlsein und Fieber begleitet werden, müssen die Eltern das Baby dem Kinderarzt zeigen.

Allergische Dermatitis

Allergische Dermatitis bei einem Säugling kann durch Lebensmittel, Pflegeprodukte, Medikamente, Haushaltsallergene, Tierhaare und andere Faktoren verursacht werden. Es manifestiert sich normalerweise in Rötung, Trockenheit und Schälen der Haut, Juckreiz, Hautausschlägen anderer Art.

Mögliche Verletzungen des Verdauungstraktes, Schwellung der Schleimhäute, Augen, Kehlkopf, Nase, Tränenfluss und laufende Nase.

Die häufigste Art der Allergie bei Kindern unter einem Jahr ist die Nahrungsmittelallergie. Wenn das Baby gestillt wird, sollte die stillende Mutter zu ihrer Vorbeugung eine strenge Diät einhalten, die die folgenden Produkte vollständig ausschließt:

  • Honig;
  • Nüsse, Schokolade, Kakao, Süßigkeiten;
  • Pilze;
  • süße kohlensäurehaltige Getränke;
  • Obst, Beeren und Gemüse von roter oder orange Farbe, Kompotte und Säfte daraus;
  • Meeresfrüchte;
  • geräuchertes Fleisch, Gurken;
  • Flussfisch, fetthaltiges Fleisch und Brühen davon.

Mutter sollte vorsichtig mit ihrer Ernährung sein und die Reaktion des Babys auf die neuen Produkte überwachen, die sie konsumiert.

Bei Kindern, die gemischt oder künstlich gefüttert werden, kann die Ursache für rote Wangen eine ungeeignete Milchmischung sein. Einige Kinder leiden unter einer Unverträglichkeit gegenüber Eiweiß der Kuhmilch, die der Hauptbestandteil von Säuglingsnahrung und Milchpulver ist.

In diesem Fall müssen Sie unter Beteiligung des Kinderarztes die richtige Ernährung für das Baby auswählen, die keine Allergien und Störungen im Verdauungstrakt verursacht. Es gibt spezielle hypoallergene Gemische, Gemische auf Basis von Ziegenmilch oder hydrolysiertem Kuhmilchprotein.

Video: Was Sie über Babynahrung wissen müssen

Bei Säuglingen treten häufig rote Wangen mit dem Beginn der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln auf, wenn dem Baby völlig neue Produkte in Konsistenz und Zusammensetzung angeboten werden. Während dieser Zeit ist es für Eltern ratsam, ein Ernährungstagebuch zu führen, in dem die Reaktion eines kleinen Organismus auf jedes neue Produkt analysiert wird.

Bei Rötungen und Hautausschlägen auf den Wangen sollte die Einführung des Produkts, das die negative Reaktion verursacht hat, um einige Wochen verschoben und dann erneut versucht werden.

Mit der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln wird alle 1-2 Wochen ein neues Produkt in die Ernährung des Babys aufgenommen. Gleichzeitig ist es besser, Ihre eigene Babynahrung mit natürlichen saisonalen Produkten zuzubereiten, als fertige Gläser mit Gemüse-, Obst- oder Fleischpüree für Kinder zu kaufen.

Unter den Medikamenten werden Allergien bei Säuglingen am häufigsten durch Antibiotika, Impfstoffe und Medikamente in Form von süßen Sirupen hervorgerufen. Darüber hinaus treten Rötungen der Wangen und andere Symptome manchmal nicht sofort auf, sondern nach längerem Gebrauch derselben Medikamente.

Die Mittel zur Pflege eines Kindes, die eine sogenannte Kontaktdermatitis verursachen können, umfassen Creme, Seife, Baby-Shampoo, Kleidung aus künstlichen Stoffen, Waschpulver und andere. In diesem Fall hat das Kind nicht nur die Wangen rot, sondern auch alle Körperteile, die mit dem Allergen in Kontakt kommen.

Video: Kinderarzt über die Ursachen von Allergien bei Kindern

Enzymatischer Mangel

Laut dem berühmten Kinderarzt Komarovsky E.O. verursacht eine Rötung der Wangen beim Baby das übliche Überessen.

Kinder unter einem Jahr können den Sättigungsprozess nicht kontrollieren und essen mehr, als sie wirklich brauchen. Überschüssige Eiweißstoffe werden von einem kleinen Organismus aufgrund der Unreife des Verdauungssystems und des Mangels an genügend Enzymen (enzymatischer Mangel) nicht absorbiert, um sie abzubauen und eine allergische Reaktion hervorzurufen.

Wenn das Kind älter wird und sich sein Magen-Darm-Trakt entwickelt, verschwindet eine solche Allergie von selbst. Um sie zu diesem Zeitpunkt zu beseitigen, müssen die Eltern das Baby einfach nicht überfüttern.

Baby Roseola

Kinderroseola - eine Infektionskrankheit, die durch Herpesviren der Typen 6 und 7 verursacht wird, tritt hauptsächlich bei Kindern im Alter von 4 Monaten bis zwei Jahren auf. Es äußert sich in einem starken Temperaturanstieg auf 39–40 ° C. Nach etwa 3 Tagen erscheint dann ein rosa makulopapulärer Ausschlag im Gesicht des Kindes.

Der Ausschlag breitet sich allmählich von oben nach unten über den ganzen Körper aus. Das Kind hat Appetitlosigkeit und Stimmungsschwankungen. Die Behandlung besteht aus der Einnahme von Antipyretika und dem Trinken von viel Wasser..

Ekzem

Bei Ekzemen werden zuerst im Gesicht der Wangen und später in den übrigen Körperteilen intensive Rötungen, Trockenheit und Risse beobachtet, aus denen dann Flüssigkeit und Blut freigesetzt werden.

Lungenentzündung

Eine Entzündung der Lunge ist eine schwere vorwiegend infektiöse Erkrankung, bei der eine Entzündung des Lungengewebes auftritt. Zu den Symptomen gehören Wangenrötung, Blanchieren der Lippen und der Nasenspitze, Fieber, Husten, Appetitlosigkeit, allgemeine Schwäche, Atemnot.

Die Behandlung der Lungenentzündung bei Säuglingen erfolgt in der Regel in einem Krankenhaus.

Wichtig: Rote Wangen bei einem Säugling können auch eine Folge des Acetonsyndroms und einer beeinträchtigten Leberfunktion sein.

Video: Dr. Komarovsky über Diathese

Hauptgründe

Es gibt viele Gründe für eine Rötung der Wangen, von einer banalen Reaktion auf frostiges Wetter bis zu einer ernsthaften Pathologie. Um die Entwicklung der Krankheit nicht zu verpassen oder im Gegenteil nicht rechtzeitig Alarm zu schlagen, ist es wichtig, auf die begleitenden Symptome zu achten, da rote Wangen auf eine Krankheit einiger Organe und Systeme hinweisen können.

Infektionen (Röteln, Masern, Scharlach, Roseola)

Mit Röteln bei einem Kind steigt die Temperatur leicht an. Das Kind klagt über Schwäche, Halsschmerzen, laufende Nase. Starkes Reißen tritt auf, Lymphknoten nehmen zu. Danach ist der ganze Körper mit roten Flecken bedeckt, die zuerst im Gesicht erscheinen und dann nach unten gehen.

Masern zeichnen sich durch das Auftreten von weißlichen Flecken auf der Schleimhaut der Wangen mit rotem Rand und fleckigen Hautausschlägen am Körper aus. Die Inkubationszeit der Krankheit beträgt bis zu 21 Tage.

Die Körpertemperatur des Kindes steigt auf 40 Grad, weshalb eine Rötung der Wangen festgestellt wird. Es kann auch Schwäche, Kopfschmerzen, laufende Nase, trockener Husten, Entzündungen der Schleimhäute der Augen, eine Zunahme der zervikalen Lymphknoten und Schmerzen beim Schlucken geben.

Bei Roseola erscheinen charakteristische Flecken auf den Wangen, die sich bei eingehender Untersuchung als Ansammlung mehrerer kleiner Hautausschläge herausstellen. Beim Drücken wird der Fleck blasser.

Viruserkrankungen

Sie müssen einen Kinderarzt anrufen, um eine korrekte Diagnose zu stellen und die Behandlung zu beginnen.

Hohe Körpertemperatur

Ein Temperaturanstieg kann auf das Auftreten vieler Krankheiten hinweisen, bis andere Anzeichen auftreten. In diesem Fall führt dies zur Ausdehnung der Blutgefäße, da der Körper dazu neigt, überschüssige Wärme abzugeben.

Helminthenbefall

Eine Rötung der Wangen bei einem Kind kann aufgrund einer Infektion mit Parasiten (Spulwürmer, Madenwürmer, Giardia) auftreten. Der Körper der Kinder ist aufgrund des Fehlens eines Verdauungsenzyms, das Larven und Unvollkommenheiten der Immunität zerstört, noch nicht in der Lage, helminthische Invasionen vollständig zu bekämpfen.

Rötung der Wangen ist eine allergische Reaktion des Körpers auf die giftigen Substanzen von Parasiten, die während ihres Lebens freigesetzt werden.

Askaridose bei einem Kind führt zu einem Urtikaria-ähnlichen Ausschlag (kleine rote Blasen, begleitet von starkem Juckreiz). Madenwürmer verursachen das Auftreten großer roter Flecken im Gesicht. Giardia verursacht auf den Wangen einen kleinen, farblosen, schuppigen Ausschlag oder Blasen, die Bienenstöcken ähneln.

Unangenehme Symptome wie Juckreiz im Anus, insbesondere am Abend, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, blasse Haut, Blähungen, Blähungen, Stuhlgang und Verdauung werden zu den Hautmanifestationen hinzugefügt..

Bluthochdruck

Oft spielt ein erblicher Faktor eine Schlüsselrolle bei der Erhöhung des Blutdrucks bei Kindern..

Frische Luft

Kalte Luft kühlt die Gesichtshaut, sodass der Körper die Durchblutung beschleunigt und die Durchblutung der Kapillaren aktiviert. Dies ist ein Abwehrmechanismus. Um gefrorene Haut zu erwärmen, fließt Blut zu ihnen, sodass die Wangen rot aussehen.

Körperliche Bewegung

Aktive Kinder lieben es zu laufen, Spiele im Freien zu spielen und Sport zu treiben. In diesem Fall arbeiten die Muskeln, was bedeutet, dass sie mehr Sauerstoff benötigen. Der Herzschlag wird häufiger, die Durchblutung des Körpers nimmt zu, wodurch die Wangen rot werden.

Überhitzen

Bei Überhitzung versucht der Körper, die Körpertemperatur zu regulieren - der Thermoregulationsmechanismus wird aktiviert. Die Erwärmung fördert die Ausdehnung der subkutanen Kapillaren und die Rötung der Haut. Innerhalb weniger Minuten nach Normalisierung der Umgebungstemperatur oder nach dem Schwimmen verschwindet das Symptom.

Mechanische Reizung

Kinder, insbesondere Säuglinge, haben eine sehr empfindliche und empfindliche Haut und reagieren daher scharf auf mechanische Reizstoffe: Speichel, Speisereste, Reibung. Bei älteren Kindern können die Wangen rot werden, beispielsweise aufgrund von Kratzern oder längerem Schlaf auf einer Seite.

Verwitterung

Zahnen

  • übermäßige Speichelproduktion, die herausfließt und die Haut reizt;
  • Zahnfleischverletzungen beim Zahnen bei Kindern, die Schwellungen verursachen, Zahnfleisch und Wangen werden rot;
  • Die Temperatur kann leicht ansteigen, wodurch Blut in die Gefäße des Gesichts fließt.

Dies ist ein normaler physiologischer Prozess. Zeigen Sie das Baby einfach dem Zahnarzt und befolgen Sie seine Anweisungen.

Was zu tun ist

Wenn die Eltern beim Baby eine Rötung der Wangen festgestellt haben, geraten Sie nicht in Panik. In den meisten Fällen ist es völlig ungefährlich und mit physiologischen Veränderungen im Körper verbunden. Zunächst sollten Sie herausfinden, was er vor einigen Minuten getan hat. Wenn er im Winter oder im heißen Sommer lange läuft, rennt oder springt, verschwindet das Symptom wahrscheinlich von selbst.

Wenn das Kind in Ruhe zu Hause war, seine Wangen jedoch plötzlich rot wurden, müssen Sie die Temperatur messen. Bei normalen Indikatoren sollten Sie sich daran erinnern, ob er auf neue Reizstoffe gestoßen ist: Lebensmittel, Taschentücher, Medikamente, Hygieneprodukte.

Tagsüber sollten Sie das Verhalten und den Zustand des Kindes beobachten und auf die begleitenden Symptome achten. Wenn das Symptom nach einigen Stunden anhält, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um eine mögliche Krankheit zu diagnostizieren und eine Behandlung zu verschreiben.

Rote Wangen zeigen nicht immer die Gesundheit des Babys an. Manchmal kann Rötung auf die Entwicklung einer Virus- oder Infektionskrankheit hinweisen, insbesondere wenn sie sich in Kombination mit anderen Symptomen manifestiert. Keine Panik und keine Selbstmedikation - Sie müssen das Kind dem Kinderarzt zeigen.

Wenn das Baby rote Wangen findet, geraten einige Eltern in Panik, während andere dieses Phänomen einfach ignorieren. Beide Verhaltensweisen sind völlig falsch. Die richtige Entscheidung ist, die Ursache für Rötungen zu ermitteln und Maßnahmen zu ergreifen, um diese zu beseitigen.

Viren und Infektionen

Fotografie der roten Wangen in einem Säugling

Warum kann Rötung auftreten? Viele Eltern sind überrascht, bei einem Kind Viren oder Infektionen zu finden, die sich manifestieren, auch in Form geröteter Wangen.

  • Erkältungen und Grippe. Rote Wangen sind charakteristisch für sie. Die Nase und der Hals erröten ebenfalls. Von der Selbstmedikation eines Kindes mit Rötung während der Grippe wird dringend abgeraten. Wenden Sie sich beim ersten Verdacht an Ihren Kinderarzt.
  • Rezeola. Es gibt eine solche Krankheit - Kinderrezola. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten eines roten Ausschlags im Gesicht und anderen Körperteilen. Parallel dazu steigt die Temperatur und es werden Fäkalien in Form von Durchfall mit Schleim beobachtet;
  • UM 12. Dies ist das Parvovirus B12, von dem nicht alle Ärzte wissen. Sein charakteristisches Merkmal sind Spuren, die dem Ergebnis eines Schlag ins Gesicht ähneln. Die Ursache für Rötungen der Wangen und der Krankheit selbst ist eine Infektion. Die Krankheit wird von Fieber, Kopfschmerzen, Durchfall und laufender Nase begleitet. Außerdem fühlt das Kind Schwäche und allgemeines Unwohlsein. Rötungen im Gesicht treten ungefähr 4-5 Tage nach der Krankheit auf;
  • Lupus erythematodes. Eine unangenehme Krankheit, die sich in Form einer Rötung der Wangen in Form eines Schmetterlings äußert. Neben Rötungen werden auch Fieber, Gelenkentzündungen und Herzrhythmusstörungen beobachtet..

Rötungen der Wangen bei Kindern treten aus verschiedenen Gründen auf. Die Feststellung, warum genau Ihr Baby gerötete Wangen hat, ist nur durch Untersuchungen oder Untersuchungen möglich. Wenn er sich mit geröteten Wangen an den Arzt wendet, kann er die Ursache lokalisieren und die geeignete Behandlung für das Kind verschreiben.

Rote Wangen bei Säuglingen mit künstlicher Fütterung sind aufgrund falscher Nahrungsauswahl, Verstößen gegen die Einführung von Ergänzungsfuttermitteln und übermäßiger Fütterung möglich.

Unsachgemäße Ernährung, Nahrungsmittelallergien

Eine Rötung der Wangen tritt aufgrund der Verwendung einer für das Alter ungeeigneten Mischung oder der unsachgemäßen Verabreichung von Ergänzungsnahrungsmitteln auf.

Bei Kindern mit einer Tendenz zu Allergien tritt häufig eine Kuhmilchproteinunverträglichkeit auf.

Nach dem Verzehr allergener Lebensmittel oder Mischungen nimmt die Rötung zu. Nahrungsmittelallergien gehen mit Dyspepsie und Koliken einher, da der Darm auch durch Allergene geschädigt wird..

Neugeborener Lupus erythematodes

  • Herzrhythmusstörung;
  • Blockade von 1, 2 Grad;
  • vollständiger Herzblock mit oder ohne Klappendefekte;
  • entfernte Kardiomyopathie;
  • Thrombozytopenie, Anämie;
  • Hyperbilirubinämie;

Es gibt eine Zunahme der Milz, Leber, Pneumonitis.

Auswahl von Misch- und Ergänzungsnahrungsmitteln

Wenn das Kind Flecken auf den Wangen hat, müssen Sie zuerst das Essen wechseln. Die meisten Mischungen werden aus Kuhmilch hergestellt.

Eiweiß in der Ernährung löst bei Säuglingen häufig Allergien aus. Wenn eine allergische Reaktion auftritt, ist es daher erforderlich, die Mischung durch hypoallergene Lebensmittel zu ersetzen.

  • NAS GA 1, 2;
  • Nutrilac GA;
  • Nutrilon GA 1, 2;
  • Thema GA 1, 2;
  • Frisolak GA 1, 2;
  • Humana GA 1, 2;
  • HiPA GA 1.2.

Wenn die Maßnahmen unwirksam sind, verwenden sie Lebensmittel, die Sojaprotein enthalten:

Sojamischungen sind wirksam bei schweren Allergien gegen Kuhmilchprotein.

Behandlung von Krankheiten, die eine Hyperämie der Wangen hervorrufen

Bei Vorliegen von Diathese, Neurodermitis, Ekzem, Lupus erythematodes ist ein Kinderarzt zu konsultieren. Der Arzt wird einen Allergologen und Dermatologen überweisen, eine Untersuchung vereinbaren.

Diathese und Neurodermitis erfordern die Ernennung von Antihistaminika, speziellen Feuchtigkeitscremes und Kräuterbädern.

Bei einem enzymatischen Mangel wird empfohlen, das Volumen einer einzelnen Portion zu reduzieren. Wenn dies nicht hilft, werden Enzympräparate und spezielle Gemische verschrieben:

Die Ernährung verbessert die Verdauung, verringert die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion, Verstopfung und Kolik.

Ein roter Ausschlag auf den Wangen ist oft ein Zeichen für eine Nahrungsmittelallergie, kann aber manchmal ein Symptom für eine schwere Krankheit sein..

Wenn Hautausschläge auftreten, wird empfohlen, einen Kinderarzt für diagnostische und therapeutische Maßnahmen zu kontaktieren.

Jede Mutter hat wiederholt bemerkt, wie die Wangen ihres Babys rot werden. Es lohnt sich, die Gründe sorgfältig zu verstehen, die Schwere des Problems herauszufinden und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Dazu müssen Sie das Kind sorgfältig beobachten und feststellen, was der Rötung vorausgeht - ein Spaziergang an der frischen Luft, Essen oder andere Aktivitäten.

Überfütterung

Die Menge an Enzymen im Körper ist immer noch unzureichend, und anstelle der Verdauung wird die Nahrung fermentiert und zerfällt, und Zerfallsprodukte gelangen in den Blutkreislauf.

Am häufigsten wird dies bei gestillten Babys beobachtet, die keine Milch aus der Brust "holen" müssen, sondern aus der Brustwarze selbst fließt. Indem Sie das Loch darin reduzieren, können Sie das Problem lösen, da das Baby es versuchen muss. Infolgedessen wird er weniger essen.

Allergie

Rote Wangen bei Säuglingen können Ausdruck einer Allergie gegen Lebensmittel, Haushaltschemikalien und Tierhaare sein. Gleichzeitig jucken und schälen sich die Wangen. Rötungen können auch an Schultern, Unterarmen und Leisten auftreten. Um ein Allergen zu identifizieren und aus dem Leben eines Babys auszuschließen, muss ein Arzt konsultiert werden.

Vererbung

Die Ursache für ekzematische Prozesse wird häufig zu einem erblichen Faktor, wenn sich die Krankheit bei einem der Verwandten mit unterschiedlicher Stärke manifestiert. Die Anwesenheit von Patienten in der Familie ist jedoch keine Voraussetzung für das Auftreten einer Pathologie beim Baby. Erstens ist die Krankheit mit Unterernährung, Drogenkonsum, Erkrankungen des Verdauungstrakts und akuten Virusinfektionen der Atemwege verbunden.

Stoffwechselerkrankung

Am häufigsten treten ekzematische Prozesse bei Babys auf, die zu Hautentzündungen, Diathese und Allergien neigen. Pathologie kann sich in der pränatalen Phase bilden. Wenn die Ernährung der Mutter irrational ist, gibt es Verzerrungen in Bezug auf Zitrusfrüchte, Eiweiß, Honig und Erdbeeren.

Im Blut einer schwangeren Frau zirkulierende Antigene können die Plazenta in den Körper des Kindes eindringen.

Medikamente

Kosmetika zur Pflege von Babys können Allergien, Hautausschläge und Ekzeme verursachen. Der gleiche Effekt tritt bei der Verwendung von Antipyretika oder nach Impfungen auf.

Scharlach

Die Krankheit ist leicht an den leuchtend roten Wangen und dem blassen Nasolabialdreieck zu erkennen. Die Zunge des Babys ist Himbeere, Mandeln vergrößert.

Scharlach ist eine Infektionskrankheit, die durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Wird von Streptokokken genannt.

Heutzutage kann die Krankheit leicht behandelt werden, wenn keine Zeit verloren geht und der Körper keine schwere Vergiftung durch die Zerfallsprodukte pathogener Bakterien erhalten hat..

Die ersten Aktionen der Eltern

Wenn bei einem Säugling rote Wangen auftreten, sollte seine Körpertemperatur gemessen werden. Wenn es unter 38 ° C liegt, werden keine Maßnahmen ergriffen, außer um die Aktivität des Babys einzuschränken. Bei höheren Temperaturen sollte dem Kind ein Antipyretikum verabreicht werden. Wenn die Ursache für Rötung ein Allergen ist, sollten Sie einen Krankenwagen rufen und eine Reihe von Maßnahmen durchführen:

  1. Kontakt mit Allergenen vermeiden..
  2. Beruhigen Sie das Kind und sorgen Sie für Luftzugang.
  3. Geben Sie ein Antihistaminikum.
  4. Verwenden Sie einen Asthmainhalator.
zum Inhalt ↑

Merkmale der Manifestation einer allergischen Dermatitis bei einem Neugeborenen

  • akut - das Gewebe schwillt an, die Haut wird rot, es gibt Juckreiz, Schmerzen, Blasen mit flüssiger Form;
  • subakut - akute Symptome sind nicht sehr ausgeprägt, Peeling tritt auf, Krusten;
  • chronisch - es gibt Trockenheit, Peeling, Flecken auf der Haut.

Der Grad der Reaktion auf ein Allergen hängt vom Zustand des Körpers des Babys und von der Jahreszeit ab.

In welchen Fällen müssen Sie einen Arzt aufsuchen

Wenn das Baby rote Wangen hat und das Fieber mehrere Tage anhält, sollten Sie einen Arzt rufen. Wenn es einen Ausschlag auf den Wangen gibt, müssen Sie einen Kinderallergiker aufsuchen, sich einer von ihm verordneten Untersuchung unterziehen, das Allergen identifizieren, es ausschließen und ein individuelles Behandlungsschema durchführen.

Vorsichtsmaßnahmen

Um das Auftreten einer Diathese zu verhindern, sollten die Regeln der Prävention befolgt werden:

  1. Missbrauchen Sie keine allergenen Produkte während der Schwangerschaft und Stillzeit..
  2. Unterstützen Sie das Stillen.
  3. Lassen Sie das Kind nicht mit synthetischer Kleidung, Staub, Haushaltschemikalien oder minderwertigem Spielzeug in Kontakt kommen..
  4. Babys nicht überfüttern.
  5. Füttern Sie nach und nach, ein Gericht nach dem anderen, und überwachen Sie die Reaktion des Babys.

Das Zahnen ist ein lang erwartetes Ereignis, aber nicht immer nur eine Freude. Oft wird das Kind weinerlich und gereizt, hat Fieber oder einen roten Ausschlag.

Darüber hinaus ist er besorgt über Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, laufende Nase oder Husten. Das Baby gibt Spielzeug auf und handelt.

Welche anderen Symptome können den Prozess des Auftretens eines Zahns begleiten und wie können sie vom Ausbruch der Krankheit unterschieden werden??

Was sind die Symptome des Zahnens??

Sie müssen nach 6-7 Monaten die Mundhöhle eines Kindes beobachten - zu diesem Zeitpunkt werden die ersten Zähne geschnitten. Vor dem Ausbruch der unteren Schneidezähne treten manchmal Symptome von SARS, Vergiftung oder Darmverstimmung auf. Wenn dieser Zustand lange anhält, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Wenn Eltern eine Veränderung des Appetits, des Schlafes und der Wachsamkeit sowie einen erhöhten Speichelfluss bemerken, sollten Sie zuerst das anschwellende Zahnfleisch überprüfen und sich manchmal vor dem Zahnen entzünden. In seltenen Fällen ist auf ihnen ein weißlicher Ball oder ein Hämatom sichtbar (siehe Foto). In Zukunft wird an dieser Stelle ein Cutter erscheinen.

Darüber hinaus werden die Wangen des Babys häufig rot, dies kann jedoch auch auf eine allergische Reaktion oder Diathese hinweisen.

Die Rötung hält lange an, da die Zähne einen langen Weg zurücklegen und Knochengewebe und Schleimhäute überwinden. Der Speichelfluss nimmt zu, wodurch das Baby hustet und würgt. Das Kind lehnt oft die Brust ab und zieht seine Finger in den Mund. Wasserstühle, starker Juckreiz in Mund, Nase oder Ohren und Erbrechen sind weitaus seltener..

Mögliche Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen

Wie bereits erwähnt, weist eine Rötung der Wangen bei Babys nicht immer auf das bevorstehende Auftreten von Milchzähnen hin. Manchmal signalisiert dieses Symptom eine Verletzung im Körper, die nicht geschlossen werden kann. Der Grund für eine Änderung der Farbe der Wangen kann also sein:

Mach dir nicht sofort Sorgen und Panik. Am häufigsten tritt eine Rötung der Wangen unmittelbar nach einem Spaziergang in der Kälte oder einem aktiven Spiel auf. Beeinflusst die Hautfarbe bei längerer Sonneneinstrahlung und Gesichtszüge des Babys. Zum Beispiel erröten viele Kinder vor Scham, Verlegenheit oder Freude..

Wenn Rötung "sicher" ist

Die Haut von kleinen Kindern ist sehr empfindlich, und in einigen Situationen färbt eine erhöhte Durchblutung sie mit einem Rouge. Bevor Sie Angst bekommen und sich fragen, warum das Kind rote Wangen hat, schließen Sie externe Faktoren aus. Vielleicht ist das Baby schwer eingewickelt und es ist nur heiß?

Oder sind Sie gerade von einem Spaziergang zurückgekehrt? Frostige Winterluft zupft Kinder und Erwachsene. Rotes Gesicht nach der Straße ist normal.

Nach einem aktiven Spiel hat das Baby definitiv ein rotes Gesicht. Während der Bewegung steigt die Durchblutung und die Wangenfarbe ändert sich.

Eine solche Rötung ist für ein gesundes Kind sicher und verschwindet mit der Zeit..