Rote Wangen bei einem Kind: Ursachen und mögliche Gründe zur Besorgnis

Ernährung

"Wodichka-Wodichka, wasche mein Gesicht, damit meine Wangen rot werden..." Dieses Lied wird oft von Müttern und Großmüttern gesungen, wenn sie das Baby baden. Und dann wurde Ihr Wunsch plötzlich wahr - das Kind hat rote Wangen und Sie wissen nicht warum, was zu tun ist und wo Sie um Hilfe rennen müssen.

Wenn Rötung "sicher" ist

Die Haut von kleinen Kindern ist sehr empfindlich, und in einigen Situationen färbt eine erhöhte Durchblutung sie mit einem Rouge. Bevor Sie Angst bekommen und sich fragen, warum das Kind rote Wangen hat, schließen Sie externe Faktoren aus. Vielleicht ist das Baby schwer eingewickelt und es ist nur heiß?

Oder sind Sie gerade von einem Spaziergang zurückgekehrt? Frostige Winterluft zupft Kinder und Erwachsene. Rotes Gesicht nach der Straße ist normal.

Nach einem aktiven Spiel hat das Baby definitiv ein rotes Gesicht. Während der Bewegung steigt die Durchblutung und die Wangenfarbe ändert sich.

Eine solche Rötung ist für ein gesundes Kind sicher und verschwindet mit der Zeit..

Die Hauptursachen für Wangenrötungen

Die Wangen werden bei vielen Babys rot und sind nicht immer ein Indikator für die Gesundheit. Manchmal manifestieren sich Krankheiten oder Fehlfunktionen des Körpers durch unnatürliches Erröten oder Hautausschlag. Diese Faktoren verdienen eine erhöhte Aufmerksamkeit der Eltern und erfordern die Konsultation eines Kinderarztes..

Temperatur

Wenn das Kind selten an der frischen Luft ist, wird es anfällig für Infektionen, seine Immunität nimmt ab. Das Baby nimmt häufig Viruserkrankungen auf, und die Hitze wird beim Kind immer von roten Wangen begleitet. Die Gefäße dehnen sich aus, um überschüssige Wärme abzugeben.

Normalerweise wird ein fieberhafter Zustand von leuchtend roten, klar definierten Flecken auf den Wangen begleitet. Augen haben einen ungesunden Glanz, schweres Atmen. Temperatur messen.

Überfütterung

Dies kommt bei der natürlichen Fütterung selten vor, da das Neugeborene durch sorgfältiges Saugen buchstäblich Nahrung aus der Brust der Mutter „bekommt“, manchmal tritt sogar Schweiß in ihm auf. Daher kommt schnell ein Gefühl der Fülle. Was kann man nicht über künstliche Kinder sagen, die buchstäblich Essen aus einer Flasche in den Mund gießen, was bedeutet, dass sie schneller essen. Ein Gefühl der Fülle kommt in 10-15 Minuten, so dass das Baby zu viel isst und überschüssiges sofort die Wangen befleckt.

Was ist der Ausweg aus diesem Problem? Ein kleines Loch in der Brustwarze, damit das Kind Zeit zum Arbeiten hat.

Erfrierungen und Überhitzung

Das Gehen mit dem Kind sollte bei jedem Wetter sein, aber bei starkem Frost ist es besser, zu Hause zu sitzen. Die empfindliche Haut im Gesicht kann bereits bei -10-15 Grad leiden, besonders wenn der Wind draußen ist. Wenn Sie weiße Flecken auf Ihren rosigen Wangen bemerken, ist es Zeit, nach Hause zu laufen, um sich aufzuwärmen, da sonst Erfrierungen auftreten können. Fetten Sie Ihr Gesicht vor dem Gehen an frostigen Tagen mit einer fettigen Babycreme ein, die vor schädlichen äußeren Einflüssen schützt.

Die umgekehrte Situation ist überhitzt. Bei heißem Wetter und unter offener Sonne kann das Baby überhitzen. Wenn Sie seine roten Wangen bemerken, nehmen Sie ihn in den Schatten und geben Sie ihm Wasser. Verwenden Sie zur Vorbeugung von Sonnenbrand spezielle Kinderschutzcremes und vergessen Sie nicht den Panamahut.

Diathese

Atopische Dermatitis, auch Diathese genannt, führt nicht nur zu roten Wangen, sondern auch zu einem Ausschlag an anderen Körperteilen. Bei Kindern kommt es ziemlich oft vor und unter bestimmten Regeln kann es reduziert oder ganz vermieden werden.

Dies ist normalerweise eine genetische Veranlagung und tritt beim Neugeborenen im ersten Lebensjahr auf. Solche Babys werden groß geboren und nehmen überdurchschnittlich zu, Windelausschlag tritt in den Hautfalten auf und gelbliche Schuppen erscheinen auf dem Kopf. Die Wangen sind mit rauen Stellen bedeckt, und später treten Hautausschläge auf.

Die Diathese verschwindet um drei Jahre, kann sich aber zu Ekzemen oder Asthma bronchiale entwickeln. Deshalb sollten Kinder mit einer solchen Krankheit einem Allergologen gezeigt werden und alle Anweisungen genau befolgen.

  1. Besseres Unterfüttern als Überfüttern.
  2. Moderne Haushaltschemikalien vom Alltag ausschließen.
  3. Überwachen Sie die Reaktion auf Kuh- oder Ziegenmilchprotein.
  4. Verwenden Sie nur Kleidung aus natürlichen Stoffen..
  5. Achten Sie auf äußere Allergene: Fischfutter, Tierhaare, Blütenpflanzen, Honig.

Allergie

Die Wangen können sowohl bei Nahrungsmittelallergien als auch bei Kontakt rot werden.

Achten Sie darauf, Haushaltschemikalien und Waschmittel mit aggressiven Bestandteilen auszuschließen. Waschen Sie Kinderartikel nur mit hypoallergenen Produkten. Da Leitungswasser chloriert ist, spülen Sie die Wäsche nach dem Waschen in kochendem Wasser ab. Das Baby sollte auch in chlorfreiem Wasser baden..

Befreien Sie sich ohne Bedauern von Teppichen an Wänden und Böden, Stofftieren und schweren Vorhängen - dies sind bekannte Staubsammler, die allergieanfälligen Kindern viele Probleme bereiten können. Federkissen und Federbetten bedingungslos zum Schrott! Bücher sind natürlich eine Wissensquelle, aber es ist besser, Buchstaub hinter Glas oder in einem anderen Raum vor dem Baby zu verstecken.

Zunehmend gibt es Kinder, die ab den ersten Lebensmonaten darauf reagieren, indem sie ihre Wangen auf das natürlichste und gesündeste Lebensmittel - Milch - röten. Dies gilt nicht für das Stillen der Mutter, sondern für Kuhmilch.

Nach sechs Monaten erhält das Baby Milchbrei als Ergänzungsfuttermittel, und manchmal beginnt der Körper, Antikörper gegen ein fremdes Proteinantigen zu produzieren, die sich einschließlich einer Rötung der Wangen manifestieren.

Achten Sie sorgfältig auf neue Lebensmittel in der Ernährung Ihres Babys, geben Sie ein wenig und beobachten Sie die Reaktion. Zitrusfrüchte, Erdbeeren und Honig können sich trotz ihrer Nützlichkeit als die stärksten Allergene herausstellen und sich in einem Ausschlag oder schrecklicheren Anzeichen manifestieren: Atemnot oder Schwellung.

Ekzem

Diathese oder atopische Dermatitis entwickeln sich häufig zu einer komplexeren Krankheit - einem Ekzem. Blasen und Blasen verschmelzen zu einer gemeinsamen Masse, platzen, entzünden sich, verwandeln sich in feuchte Herde und Krusten.

Ursachen von Ekzemen:

  1. Erbfaktor.
  2. Unterernährung.
  3. Stoffwechselerkrankung.
  4. Infektionen.
  5. Einige Drogen.
  6. Endokrine Erkrankungen.

Baby Roseola

Es ist ziemlich häufig bei Babys bis zum Alter von zwei Jahren, aber der Mechanismus der Krankheit wurde nicht vollständig verstanden. Ohne ersichtlichen Grund steigt die Temperatur, nach einigen Tagen sind Gesicht und Körper mit konvexen rosa Hautausschlägen bedeckt. Gleichzeitig werden andere Symptome nicht beobachtet, nichts stört das Kind. Die Krankheit ist leicht und ohne Komplikationen..

Scharlach

Vor einigen Jahrzehnten erschreckte diese durch Streptokokken verursachte Infektionskrankheit die Eltern aufgrund von Komplikationen und erhöhter Mortalität. Jetzt haben sie gelernt, sie ohne ernsthafte Konsequenzen zu behandeln. Die Hauptsache ist, die Zeit nicht zu verpassen. Die Gefahr ist nicht das Bakterium selbst, sondern die Produkte seines Zerfalls, die eine schwere Vergiftung des Körpers verursachen.

Scharlach ist schwer mit einer anderen Krankheit zu verwechseln - die Wangen sind aufgrund eines Hautausschlags hellrot und das Nasolabialdreieck ist blass. Die Zunge ist ohne Plaque, mit vergrößerten Papillen und ähnelt Himbeeren. Mandeln vergrößert und hyperämisch. Der Ausschlag konzentriert sich an den Stellen der Biegungen der Gliedmaßen. Die Haut an den Handflächen und Füßen schält sich ab und blättert ab. Die Temperatur steigt oft über 39 Grad und ist schwer zu senken.

Durch Lufttröpfchen übertragen.

Was tun, wenn die Wangen des Babys "brennen"??

Sobald Sie bemerken, dass das Kind eine ungewöhnliche Farbe seiner Wangen hat. Eure Aktionen?

Stellen Sie zunächst sicher, dass keine erhöhte Temperatur vorliegt. Wenn es 38 Grad nicht überschreitet, ergreifen Sie keine Maßnahmen, sondern begrenzen Sie die Aktivität des Babys. Hitze ist eine schützende Reaktion des Körpers auf Viren, die das Immunsystem nicht stören, um Infektionen zu bekämpfen. Aber wenn das Thermometer höher steigt, sind die Antipyretika an der Reihe.

Eine Erkältung kann zu Hause behandelt werden. Wenn das Fieber mehrere Tage anhält, sollten Sie einen Arzt rufen..

Rote Wangen mit offensichtlichen Anzeichen eines Hautausschlags sind ein Grund, einen Arzt aufzusuchen, insbesondere wenn andere Symptome von Unwohlsein vorliegen oder regelmäßig ein Hautausschlag auftritt.

Verzögern Sie bei allergischen Reaktionen nicht den Besuch eines pädiatrischen Allergologen. Es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen und Allergene zu identifizieren, um sie anschließend auszuschließen. Außerdem wird der Arzt ein individuelles Behandlungsschema für das Kind erstellen.

Fazit

Viele unerfahrene junge Mütter betrachten die roten Wangen ihres Babys als Zeichen der Gesundheit. Aber von Grund auf erscheinen keine rauen Schalen, Pickel oder Kapillarnetze. Schauen Sie sich das Kind genau an, lassen Sie die Situation nicht treiben - konsultieren Sie einen Kinderarzt und behandeln Sie sich auf keinen Fall selbst.

Warum hat das Kind rote Wangen? Die Hauptursachen für rote Wangen bei Kindern

Rote Wangen bei einem Kind sind nicht immer ein Zeichen für die Gesundheit eines Babys! Dies kann auf Gehen oder das Einsetzen von Zahnen zurückzuführen sein. Im Winter, bei kühlem Wetter, tritt nach der Rückkehr von einem Spaziergang Rötung auf. Es gibt jedoch einen Fall, in dem die Rötung der Wangen durch schwerwiegendere Faktoren verursacht wird. Wenn das Erythem mehrere Tage anhält oder von anderen Symptomen begleitet wird, konsultieren Sie unbedingt einen Kinderarzt.

Ursachen für rote Wangen bei Kindern

Ein rosiges Baby ist oft eine Quelle des Stolzes. Sie sagen, dass dies eine Art Synonym für gute Gesundheit ist und oft rote Wangen nicht berücksichtigt werden..

Die Gründe für das Auftreten roter Wangen sind unterschiedlich. Sie können über ein kleines Problem sprechen, zum Beispiel über das Zahnen und ein ernsthafteres Problem im Zusammenhang mit der Gesundheit.

Kann verursacht werden durch:

  • Hautreizung;
  • Fieber;
  • Atopische Dermatitis;
  • Infektiöses Erythem;
  • Proteinallergie;
  • Slap-Syndrom.

Die roten Wangen des Kindes nach dem Schlafen sind eine Gelegenheit, den Raum zu lüften oder die Bettwäsche zu wechseln.

Rötung der Wangen, Ohren und des Kinns ist bei hohen Temperaturen eine normale Situation. Vergeht, nachdem die Temperatur gesunken ist.

Zahnen ist der Prozess, den jedes Kind durchläuft. In den meisten Fällen schmerzhaft.

Zusätzlich zu geröteten Wangen geht es mit einem erhöhten Speichelfluss einher. Der Junge steckt alles in den Mund, was möglich ist. In der Regel geht es mit Temperatur, Darmverstimmung einher. Das Kind weigert sich zu essen. Weint oft.

Sobald der Zahn das Zahnfleisch durchschneidet, die Temperatur sinkt, nehmen die Wangen wieder die übliche Farbe an.

Hautreizungen können durch Reizstoffe verursacht werden:

  • Kalte Luft;
  • Hitze;
  • Trockene Luft im Raum;
  • Ein langer Spaziergang;
  • Waschpulver;
  • Baby-Hautpflegeprodukt;
  • Mamas Make-up

Die empfindliche Haut von Kindern reagiert schnell auf einen äußeren Reiz.

Atopische Dermatitis manifestiert sich nicht nur an den Wangen, sondern auch an den Knien, Händen, Gesäß und anderen Körperteilen.

Es ist begleitet von charakteristischer Rötung und einem Ausschlag, dessen Vesikel mit seröser Flüssigkeit gefüllt sind. Juckreiz. Nach einem Durchbruch wird die Haut rau, trocken, juckt.

Mögliche Allergene können sowohl Lebensmittel als auch Staub, Pollen, Wolle, Reinigungsmittel usw. sein..

Um die Ursache zu ermitteln, müssen Sie sich unbedingt an einen Kinderarzt, Allergologen oder Dermatologen wenden. Manchmal ist es gründlicher, sich um die Haut des Babys zu kümmern, um Reizstoffe auszuschließen. Zum Beispiel bestimmte Lebensmittel.

Proteinallergie ist eine Art Nahrungsmittelallergie, die häufig bei Kuhmilch auftritt. Darüber hinaus kann es bei anderen Produkten auftreten, die Protein enthalten:

Zusätzlich zur Reaktion auf den Wangen können rote Flecken in jedem anderen Bereich des Körpers auftreten. Oft begleitet von:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Kolik;
  • Blähung;
  • Durchfall
  • Verstopfung;
  • Juckende Haut;
  • Mühsames Atmen.

Wenn Sie stillen, sollten Sie allergische Lebensmittel von Ihrer Ernährung ausschließen. Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, da diese Art der Nahrungsmittelallergie häufig eine erbliche Veranlagung hat.

Eine der häufigsten Arten von infektiösem Erythem im Kindesalter ist das sogenannte Slap-Syndrom oder die Parvovirus-Infektion. Normalerweise manifestiert sich durch einen leuchtend roten Ausschlag im Gesicht..

In der Regel handelt es sich um eine milde Infektion, die in ein bis drei Wochen von selbst verschwindet. Nach der Krankheit entwickelt sich eine stabile Immunität fürs Leben..

Was zu tun ist, wie zu behandeln

Gerötete Haut, Ekzeme und infolgedessen Trockenheit, Juckreiz und Rauheit sollten ein Signal sein, um die Ursache des Problems zu finden.

Wenn das Kind rote raue Stellen auf den Wangen hat, analysieren Sie die andere Stelle:

  • Waschpulver, die Möglichkeit einer zusätzlichen Spülung;
  • Haben Sie angefangen, andere Kosmetika zu verwenden?
  • Was haben sie heute oder am Tag zuvor gegessen? Vielleicht waren es geschälte Tomaten oder eine Reaktion auf Pestizide. Aß Himbeermarmelade, Nüsse, Orange, ein anderes Produkt;
  • Der Gesundheitszustand des Kindes, ob es andere Symptome wie Durchfall, Erbrechen, Temperatur gibt;
  • Wie lange haben Sie den Raum gereinigt, hat sich viel Staub angesammelt;
  • Zu trockene Luft;
  • Ist Rötung begleitet von Weinen, Juckreiz der Haut.

Wenn die Symptome innerhalb weniger Tage in Begleitung anderer bestehen bleiben, konsultieren Sie einen Arzt.

Wenn die Wangen und das Kinn durch Frost oder Wind rot sind, reicht es aus, das Gesicht mit der entsprechenden Creme zu schmieren, bevor Sie spazieren gehen.

Schließen Sie lästige Lebensmittel von Ihrer Ernährung (wenn Sie stillen) oder von einem Baby aus. In der Regel verschwinden bei kleinen Kindern Allergien gegen bestimmte Lebensmittel mit dem Alter..

Die häufigsten Ursachen für allergischen Hautausschlag und Rötung sind:

  • Zitrusfrüchte;
  • Rote Beeren (Himbeeren, Erdbeeren und andere);
  • Bananen
  • Honig;
  • Schokolade;
  • Limonade;
  • Einige Fruchtsäfte;
  • Karotte;
  • Tomaten.

Installieren Sie einen Luftbefeuchter im Raum, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Verwenden Sie Feuchtigkeitscreme für Babyhaut.

Waschmittel ersetzen, mit Babyseife waschen. Wäsche gründlich ausspülen.

Oft wird eine allergische Reaktion durch Parabene in Kinderkosmetik verursacht..

Vermeiden Sie hautreizende Kleidung. Bevorzugen Sie natürliche Baumwolle und vermeiden Sie Wollbaumwolle. Selbst natürliche Wollkleidung kann die empfindliche Haut des Babys reizen..

Wenn das Problem jedoch nicht durch Eliminieren des Sensibilisierungsfaktors und der richtigen Hautpflege gelöst werden kann, suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Warte nicht lange.

Wie aus den obigen Beispielen ersichtlich ist, können Hautausschlag und Rötung des Gesichts mit mehreren voneinander unabhängigen Faktoren verbunden sein. Aber du kannst es nicht ignorieren. Je früher Sie die Ursache kennen, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass sich eine chronische Form der Krankheit entwickelt.

Warum hat ein Kind rote Wangen unter 1 Jahr, sagt Dr. Komarovsky

Warum hat ein Kind rote Wangen?

Nachdem die Eltern die Rötung der Wangen des Kindes bemerkt haben, ergreifen sie eher Maßnahmen, ohne den Grund zu verstehen. Die meisten stillenden Mütter glauben, dass dies eine Reaktion auf irgendeine Art von Essen ist, und essen streng. Wenn das Baby die Mischung isst, sündigen sie darauf und versuchen lieber, sie auf ein anderes Milchprodukt zu übertragen. Andere glauben, dass die Angelegenheit in Ergänzungsnahrungsmitteln enthalten ist, und Babys beginnen, sie einzuschränken. Oft liegt der Grund jedoch überhaupt nicht in der Ernährung. In diesem Artikel werden wir uns damit befassen, warum bei einem Kind rote Wangen beobachtet werden und was damit zu tun ist.

Hauptgründe

Es gibt viele Gründe für eine Rötung der Wangen, von einer banalen Reaktion auf frostiges Wetter bis zu einer ernsthaften Pathologie. Um die Entwicklung der Krankheit nicht zu verpassen oder im Gegenteil nicht rechtzeitig Alarm zu schlagen, ist es wichtig, auf die begleitenden Symptome zu achten, da rote Wangen auf eine Krankheit einiger Organe und Systeme hinweisen können.

Diathese

Kinderärzte nennen Rötung der Wangen das erste Anzeichen einer Diathese beim Baby. Dies ist keine Krankheit, sondern eine Art allergische Reaktion, die im Kindesalter selbst bei Neugeborenen sehr häufig ist. Panik lohnt sich deshalb nicht, sie wird in jedem Alter ohne großen Aufwand erfolgreich behandelt.

Die Ursache der Diathese ist meistens die falsche Ernährung einer stillenden Mutter, die Verwendung toxischer Substanzen (einschließlich einiger Medikamente). Der Erbfaktor und die Umweltbedingungen beeinflussen auch die Reaktion des Kindes..

Neben roten Wangen wird Windelausschlag an Stellen beobachtet, an denen sich Falten bilden (Hals, Knie, Leistengegend, Ellbogen), roter Ausschlag, unregelmäßiger Stuhl, Reizung der Schleimhäute (Bindehautentzündung), trockene gelbe Krusten am Kopf (seborrhoische Dermatitis). Die Oberfläche der Zunge wird uneben.

Übergewichtige Kinder sind anfälliger für Diathese.

Die Behandlung der Diathese besteht darin, die Ernährung einer stillenden Mutter zu normalisieren oder auf eine andere Mischung umzusteigen. Eine genaue Diagnose kann jedoch nur von einem Arzt gestellt werden.

Atopische Dermatitis

Es hat einige Ähnlichkeiten mit der Diathese, kann aber nicht nur durch Lebensmittel, sondern auch durch verschiedene andere Reizstoffe verursacht werden: Gewebe, Kosmetika, Tierhaare, Staub, Medikamente und sogar einige Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Pilze)..

Eines der wichtigsten Anzeichen für atopische Dermatitis ist eine ausgeprägte Hautreaktion: Rötung, Auftreten eines Kapillarnetzwerks, Hautausschläge, Juckreiz, Trockenheit und Hautschuppen. Meistens betreffen diese Symptome den Gesichtsbereich, sodass die roten Wangen auf diese Krankheit hinweisen können.

In diesem Fall sollte das Kind einem Kinderarzt oder Dermatologen gezeigt werden, der eine detailliertere Diagnose (Untersuchung, Analyse von Blut, Urin, Kot, Hauttests) durchführt und eine Behandlung verschreibt. Es besteht darin, den Kontakt mit dem Reizstoff zu beseitigen und die Symptome durch lokale Medikamente (Salbe, Creme, Gel) mit entzündungshemmender, antibakterieller, keratolytischer und antiseptischer Wirkung zu lindern. In fortgeschrittenen Fällen werden hormonelle Salben verschrieben.

Allergische Reaktion

Bei Kindern sind Allergien keine Seltenheit, insbesondere bei Säuglingen: Sie beginnen gerade erst, sich mit der Umwelt vertraut zu machen, sodass der Körper auf bestimmte Substanzen und Partikel negativ reagiert.

Am häufigsten treten allergische Reaktionen bei Kindern in Gegenwart eines genetischen Faktors auf: Wenn Mama, Papa oder jemand aus der nächsten Verwandtschaft dazu neigen, steigt das Allergierisiko bei einem Kind.

Wenn eine schwangere Frau im dritten Trimester Lebensmittel mit einem hohen Grad an Allergenität konsumiert (Zitrusfrüchte, Schokolade, Nüsse, Honig, rotes, orangefarbenes Gemüse, Beeren, Obst), ist die Wahrscheinlichkeit einer Allergie beim Kind sehr hoch.

Allergie unterscheidet sich von Diathese und Neurodermitis durch das Vorhandensein von Anzeichen zusätzlich zu Hautreaktionen:

  • längerer (mehr als 10 Tage) farbloser Ausfluss aus der Nase, nicht charakteristisch für eine virale Rhinitis;
  • juckende Nase;
  • häufiges Niesen
  • Tränenfluss der Augen;
  • verstopfte Nase.

Hautreaktionen umfassen Rötung, Hautausschlag, Juckreiz, Reizung, Trockenheit, Peeling, Blasenbildung, Schwellung. Die am häufigsten betroffenen Wangen, Kinn, Rücken, Arme, Bauch und Gesäß.

Die Diagnose wird von einem Allergologen gestellt. Die Diagnose basiert auf Hauttests. Die Behandlung umfasst die Beseitigung des Allergens mit Salben und Antihistaminika.

Lungenentzündung (Lungenentzündung)

Dies ist eine schwere und gefährliche Krankheit, die sich häufig als Komplikation akuter Infektionen der Atemwege entwickelt. Gefährdet sind Kinder unter 7 Jahren.

Ein charakteristisches Symptom einer Lungenentzündung bei einem Kind ist eine Rötung der Wangen mit unnatürlich blassen Lippen, der Nasenspitze. Außerdem sieht er schwach aus, weigert sich zu spielen, schläft viel, er hat keinen Appetit, die Temperatur steigt auf 39-40 Grad, Atemnot, starker Husten treten auf. Kann über Übelkeit und Kopfschmerzen klagen.

Bei Verdacht auf Lungenentzündung bei einem Kind müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Bei Bestätigung der Diagnose wird das Kind in einem Krankenhaus behandelt.

Infektionen (Röteln, Masern, Scharlach, Roseola)

Bei einer Rötung der Wangen bei einem Kind können verschiedene Infektionen vermutet werden. In der Anfangsphase der Entwicklung sind ihre klassischen Symptome vorhanden: Schwäche, Körperschmerzen, ein starker Temperaturanstieg.

Mit Röteln bei einem Kind steigt die Temperatur leicht an. Das Kind klagt über Schwäche, Halsschmerzen, laufende Nase. Starkes Reißen tritt auf, Lymphknoten nehmen zu. Danach ist der ganze Körper mit roten Flecken bedeckt, die zuerst im Gesicht erscheinen und dann nach unten gehen.

Masern zeichnen sich durch das Auftreten von weißlichen Flecken auf der Schleimhaut der Wangen mit rotem Rand und fleckigen Hautausschlägen am Körper aus. Die Inkubationszeit der Krankheit beträgt bis zu 21 Tage. Die Körpertemperatur des Kindes steigt auf 40 Grad, weshalb eine Rötung der Wangen festgestellt wird. Es kann auch Schwäche, Kopfschmerzen, laufende Nase, trockener Husten, Entzündungen der Schleimhäute der Augen, eine Zunahme der zervikalen Lymphknoten und Schmerzen beim Schlucken geben.

Am Tag 2 der Krankheit erscheinen weißliche Flecken auf der Schleimhaut der Wangen. Am fünften Tag verbessert sich der Zustand des Kindes. Nach einem Tag steigt seine Körpertemperatur jedoch wieder an und es treten fleckig-papulöse Hautausschläge auf, die zur Fusion neigen.

Scharlach kann mit einem starken Temperaturanstieg auf 39-40 Grad, heiße Gesichtshaut festgestellt werden. Das Kind ist krank, es klagt über Schmerzen beim Schlucken. Hautausschläge betreffen zuerst den Hals wie bei Angina, dann den Hals, den Rücken und die obere Brust. In diesem Fall sehen die Lippen, das Nasolabialdreieck und die Mitte des Gesichts im Vergleich zu anderen Teilen des Gesichts und des Körpers sehr blass aus.

Bei Roseola erscheinen charakteristische Flecken auf den Wangen, die sich bei eingehender Untersuchung als Ansammlung mehrerer kleiner Hautausschläge herausstellen. Beim Drücken wird der Fleck blasser.

Viruserkrankungen

Bei Viruserkrankungen steigt die Temperatur, Husten, laufende Nase, Schwäche, Körperschmerzen können auftreten. Oft bilden sich auf den Wangen große rote Plaques, die wie Spuren von den Flip-Flops der Handfläche aussehen.

Sie müssen einen Kinderarzt anrufen, um eine korrekte Diagnose zu stellen und die Behandlung zu beginnen.

Hohe Körpertemperatur

Ein Temperaturanstieg kann auf das Auftreten vieler Krankheiten hinweisen, bis andere Anzeichen auftreten. In diesem Fall führt dies zur Ausdehnung der Blutgefäße, da der Körper dazu neigt, überschüssige Wärme abzugeben. Infolgedessen wird eine Rötung der Haut, insbesondere der Wangen, beobachtet. Rötung der Augen, Schwäche wird ebenfalls festgestellt, das Kind wird launisch und weigert sich zu essen.

Helminthenbefall

Eine Rötung der Wangen bei einem Kind kann aufgrund einer Infektion mit Parasiten (Spulwürmer, Madenwürmer, Giardia) auftreten. Der Körper der Kinder ist aufgrund des Fehlens eines Verdauungsenzyms, das Larven und Unvollkommenheiten der Immunität zerstört, noch nicht in der Lage, helminthische Invasionen vollständig zu bekämpfen. Rötung der Wangen ist eine allergische Reaktion des Körpers auf die giftigen Substanzen von Parasiten, die während ihres Lebens freigesetzt werden.

Askaridose bei einem Kind führt zu einem Urtikaria-ähnlichen Ausschlag (kleine rote Blasen, begleitet von starkem Juckreiz). Madenwürmer verursachen das Auftreten großer roter Flecken im Gesicht. Giardia verursacht auf den Wangen einen kleinen, farblosen, schuppigen Ausschlag oder Blasen, die Bienenstöcken ähneln.

Unangenehme Symptome wie Juckreiz im Anus, insbesondere am Abend, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, blasse Haut, Blähungen, Blähungen, Stuhlgang und Verdauung werden zu den Hautmanifestationen hinzugefügt..

Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck kommt es ständig zu Hautrötungen, wodurch das Gesicht immer heiß und rot ist. Mit erhöhtem Druck wird das Kind schnell müde, es kann Kurzatmigkeit und einen schnellen Herzschlag haben.

Oft spielt ein erblicher Faktor eine Schlüsselrolle bei der Erhöhung des Blutdrucks bei Kindern..

Natürliche Ursachen

Manchmal sind rote Wangen bei einem Kind die Norm, besonders wenn andere schmerzhafte, unangenehme Symptome dies nicht begleiten.

Frische Luft

Kalte Luft kühlt die Gesichtshaut, sodass der Körper die Durchblutung beschleunigt und die Durchblutung der Kapillaren aktiviert. Dies ist ein Abwehrmechanismus. Um gefrorene Haut zu erwärmen, fließt Blut zu ihnen, sodass die Wangen rot aussehen.

Psychologische Reaktion

Manchmal reagiert ein Kind auf Lob oder umgekehrt auf die Wut eines Elternteils oder Gleichaltrigen. Eine Veränderung des psychischen Zustands führt zur Ausdehnung der Kapillaren, die unter dem Einfluss von Nervenimpulsen auftritt.

Körperliche Bewegung

Aktive Kinder lieben es zu laufen, Spiele im Freien zu spielen und Sport zu treiben. In diesem Fall arbeiten die Muskeln, was bedeutet, dass sie mehr Sauerstoff benötigen. Der Herzschlag wird häufiger, die Durchblutung des Körpers nimmt zu, wodurch die Wangen rot werden.

Überhitzen

Bei Überhitzung versucht der Körper, die Körpertemperatur zu regulieren - der Thermoregulationsmechanismus wird aktiviert. Die Erwärmung fördert die Ausdehnung der subkutanen Kapillaren und die Rötung der Haut. Innerhalb weniger Minuten nach Normalisierung der Umgebungstemperatur oder nach dem Schwimmen verschwindet das Symptom.

Mechanische Reizung

Kinder, insbesondere Säuglinge, haben eine sehr empfindliche und empfindliche Haut und reagieren daher scharf auf mechanische Reizstoffe: Speichel, Speisereste, Reibung. Bei älteren Kindern können die Wangen rot werden, beispielsweise aufgrund von Kratzern oder längerem Schlaf auf einer Seite.

Verwitterung

Starke Winde oder niedrige Temperaturen führen zu einer Verengung der Kapillaren, da der Körper versucht, Wärme zu speichern. Infolgedessen bleibt die Haut ohne richtige Ernährung, so dass sie schnell Feuchtigkeit verliert. In nur 20 bis 30 Minuten im Freien kann die empfindliche Haut des Babys verwittert werden, was sich in einer gleichmäßigen Rötung oder dem Auftreten von roten Flecken, Peeling, Vergröberung, dem Auftreten von Schwellungen und Rissen äußert.

Zahnen

Die ersten Schneidezähne des Babys beginnen nach etwa 4-6 Monaten auszubrechen. Gleichzeitig wird er weinerlich, launisch, lehnt Essen ab. Ursachen der Wangenrötung während dieser Zeit:

  • übermäßige Speichelproduktion, die herausfließt und die Haut reizt;
  • Zahnfleischverletzungen beim Zahnen bei Kindern, die Schwellungen verursachen, Zahnfleisch und Wangen werden rot;
  • Die Temperatur kann leicht ansteigen, wodurch Blut in die Gefäße des Gesichts fließt.

Dies ist ein normaler physiologischer Prozess. Zeigen Sie das Baby einfach dem Zahnarzt und befolgen Sie seine Anweisungen.

Was zu tun ist

Wenn die Eltern beim Baby eine Rötung der Wangen festgestellt haben, geraten Sie nicht in Panik. In den meisten Fällen ist es völlig ungefährlich und mit physiologischen Veränderungen im Körper verbunden. Zunächst sollten Sie herausfinden, was er vor einigen Minuten getan hat. Wenn er im Winter oder im heißen Sommer lange läuft, rennt oder springt, verschwindet das Symptom wahrscheinlich von selbst.

Wenn das Kind in Ruhe zu Hause war, seine Wangen jedoch plötzlich rot wurden, müssen Sie die Temperatur messen. Bei normalen Indikatoren sollten Sie sich daran erinnern, ob er auf neue Reizstoffe gestoßen ist: Lebensmittel, Taschentücher, Medikamente, Hygieneprodukte.

Tagsüber sollten Sie das Verhalten und den Zustand des Kindes beobachten und auf die begleitenden Symptome achten. Wenn das Symptom nach einigen Stunden anhält, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um eine mögliche Krankheit zu diagnostizieren und eine Behandlung zu verschreiben.

Rote Wangen zeigen nicht immer die Gesundheit des Babys an. Manchmal kann Rötung auf die Entwicklung einer Virus- oder Infektionskrankheit hinweisen, insbesondere wenn sie sich in Kombination mit anderen Symptomen manifestiert. Keine Panik und keine Selbstmedikation - Sie müssen das Kind dem Kinderarzt zeigen.

Die Wangen und das Kinn des Kindes werden abends rot

Die Ursachen für Wangen- und Kinnrötungen beim Kind, insbesondere abends. Atopische Dermatitis, Allergie, Virus oder Kinderkrankheiten - wie man versteht, was zu behandeln ist und wie man dem Kind hilft.

"Im zweiten Herbst-Winter bemerke ich, dass die Wangen und das Kinn des Kindes besonders abends rot sind. Wir gehen jeden Tag, nachdem wir zu Hause gegangen sind, nimmt die Rötung ab und am Abend wird sie stärker. Vertraute Situation?

Grund 1. Trockene, heiße Luft im Raum, insbesondere während der Heizperiode. In der Regel röten Wangen und Kinn jeden Abend nach dem Baden ab. Das Kind kann durch die Hitze im Raum überhitzen.

Lösung: Lüften Sie den Luftbefeuchter häufiger und schalten Sie ihn ein. Halten Sie die Luftfeuchtigkeit mindestens 50%. Wenn kein Luftbefeuchter vorhanden ist, können Sie ein nasses Handtuch an die Batterie hängen oder einen Wasserbehälter in die Nähe der Batterie stellen.

Grund 2. Zähne werden geschnitten. Die Wangen und der Mund werden normalerweise rot.

Lösung: Es geht von selbst vorbei, wenn der Zahn herauskommt.

Grund 3. Das Kind kam mit Frost nach Hause. Erfrierungen von zarten Wangen sind ebenfalls möglich (wenn Rot nach Frost nicht verschwindet).

Lösung: Verwenden Sie in der kalten Jahreszeit Schutzcremes. Tragen Sie sie nicht vor dem Spaziergang auf, sondern in 30 Minuten, damit die Creme Zeit zum Absorbieren hat.

Grund 4. Regelmäßige Rötung der Wangen am Abend vor dem Hintergrund normaler Körpertemperatur und sauberer Haut kann eine natürliche vorübergehende Hautreaktion sein, aufgrund von:

  • Überempfindlichkeit der Haut bei Kindern der ersten 2 Lebensjahre;
  • leicht expandierende Blutgefäße der Haut, die auf Reibung, Kälte, Wind, Überhitzung, Sonne, Waschpulver und körperliche Aktivität des Kindes reagieren;
  • Der Ton des parasympathischen Nervensystems steigt an, dies erklärt die Rötung am Abend.

Lösung: Taktik - erwartungsvoll und aufmerksam. Sie können feuchtigkeitsspendende Babycremes verwenden.

In den meisten Fällen verläuft eine solche vaskuläre Hautreaktion nach 1,5 bis 2 Lebensjahren ohne Folgen von selbst.

Grund 5. Diathese, Nahrungsmittelallergie. Am häufigsten manifestiert sich in Form von Flecken oder Pickeln auf den Wangen und am Körper, bei kleinen Kindern wird der Arsch auch rot (durch dieses Zeichen können Sie Lebensmittel von jeder anderen Allergie unterscheiden).

Ein Kind kann bei künstlicher Fütterung allergisch gegen eine Mischung sein..

Lebensmittel, die beim Baby allergische Reaktionen hervorrufen (gestillte Lebensmittel der Mutter):

  • rotes und orangefarbenes Obst und Gemüse;
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Kuhmilch;
  • Gewürze, Gewürze;
  • Eier
  • Honig;
  • Schokolade;
  • Nüsse
  • alle Produkte mit Emulgatoren;
  • Süßwaren;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Kondensmilch und andere Produkte mit Palmöl;
  • Zitrusfrüchte.

Wenn Sie ergänzende Lebensmittel einführen, versuchen Sie, ein Ernährungstagebuch zu führen und alle neuen Lebensmittel dort aufzuzeichnen. Ein Produkt wird wöchentlich eingeführt. Lesen Sie hier mehr über die ordnungsgemäße Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln durch die WHO..

Lösung: Die Stellen der Rötung sind mit Bepanten oder Babycreme verschmiert. Wir schließen das Produkt, das Allergien verursacht, von der Ernährung des Kindes aus. Mit GV normalisieren wir unsere eigene Ernährung.

Das Problem der roten Wangen in der Herbst-Winter-Zeit ist das Problem jedes zweiten Kindes. Wenn Sie nur Ihre Wangen und Ihr Kinn erröten, ohne trockene Haut und Rauheit, werden Ihre Zähne wahrscheinlich geschnitten, Ihre Wangen werden abends rot, nachdem Sie im Winter bei Frost gelaufen sind - sie haben Erfrierungen. Nahrungsmittelallergien werden definitiv auf dem Arsch sein.

Am häufigsten sprechen wir über allergische (atopische) Dermatitis. Wenn die Wangen rot werden und rau werden, während die Rötung auftritt, vergeht sie und die Trockenheit bleibt bestehen. Läsionen: Wangen, Kinn, Arme, Beine und unter der Windel ist alles sauber!

In den meisten Fällen, einem Problem im Darm (eine unreife Kinderleber kann nicht so viele Enzyme produzieren, um alle erwachsenen Lebensmittel zu verdauen, dass wir versuchen, das Kind zu füttern), ging einer Eruption eine Darminfektion oder eine andere Krankheit voraus, die den Darm störte. So beginnt im Darm eine Fermentation, Fäulnis und toxische Substanzen werden über die Darmwand ins Blut aufgenommen. Giftstoffe werden durch Schweiß und Urin aus dem Blut ausgeschieden. Schweißpartikel, die mit dem Puder auf Kleidung, Kunststoffen, minderwertigen Stofftieren usw. reagieren, verursachen Rötungen und Juckreiz auf der Haut.

Auf der Grundlage des Vorstehenden ist eine umfassende Behandlung erforderlich:

  • Wenden Sie sich an Gastroenterogol, stellen Sie die Flora wieder her und beseitigen Sie Darmprobleme.
  • Die betroffenen Stellen mit Feuchtigkeitscremes oder Salbe bestreichen. Bei trockener Haut wirkt ein Bad mit Weizenkleie gut.
  • Überlasten Sie den Darm nicht (nicht überfüttern. Geben Sie gesundes hausgemachtes Essen). Wenn es sich um ein Baby handelt, sollte die Mutter ihre Ernährung bei künstlicher Fütterung überwachen - stellen Sie die Mischung und ihre Konzentration ein;
  • Schließen Sie während der Exazerbation alle Allergene aus.
  • Lassen Sie das Kind nicht viel schwitzen (lüften), befeuchten Sie die Luft in der Heizperiode, baden Sie nicht oft und vorzugsweise ohne Chlor in Wasser, um die Haut nicht noch mehr zu übertrocknen, trinken Sie mehr;
  • Kinderkleidung und Bettwäsche mit dem richtigen Puder waschen, Baumwolle tragen.

Grund 6. Allergie gegen Puder, Babyöl, synthetische Fasern von Kinderkleidung, Flusen oder Federn in der Bettwäsche, Muttercreme. Mikroskopische Parasiten, Demodex-Milben und einige andere für unsere Augen unsichtbare Mikroorganismen können ebenfalls die Haut des Babys beeinträchtigen.

Lösung: Entfernen Sie das Allergen.

Grund 7. Krankheit. Infektionskrankheiten (infektiöses Erythem, Roseola). Rötungen der Wangen in Kombination mit scharf blassen Lippen und der Nasenspitze sind charakteristische Symptome einer Lungenentzündung. Sie gehen mit Lethargie, Appetitlosigkeit, Temperatur und schnellem Atmen einher. Wenn die Temperatur steigt, werden auch die Wangen rot.

Lösung: Konsultieren Sie einen Arzt.

Allergische Diathese ist nicht immer eine Allergie... (vom Rusmedserver-Portal)

Dies geschieht, weil bei Kindern des ersten Lebensjahres die Darmschutzfunktion eingeschränkt ist. Tatsache ist, dass in diesem Alter nicht genügend Verdauungsenzyme, schützende Antikörper produziert werden und die Permeabilität der Darmwand erhöht wird. Die Kombination dieser altersbedingten Merkmale des Magen-Darm-Trakts von Säuglingen führt dazu, dass unterbelichtete Nahrungsbestandteile, hauptsächlich Proteine, leicht in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Diese großen Fragmente von Molekülen haben ausgeprägte antigene Eigenschaften, d.h. eine Kette allergischer Reaktionen auslösen.

Jede allergische Reaktion beginnt mit der Produktion spezifischer Antikörper der Klasse der Immunglobuline E (IgE). Der Kontakt eines Allergens mit diesen Antikörpern führt zur Freisetzung von Histamin - einer Substanz, die Vasodilatation, Schwellung des Gewebes, Juckreiz usw. verursacht. Bei Kindern in den ersten Lebensjahren kann die Freisetzung von Histamin aus Blutzellen nicht nur durch IgE-Antikörper, sondern auch durch viele andere Substanzen und sogar verursacht werden externe Faktoren (z. B. Kühlung).

Darüber hinaus ist die Empfindlichkeit des Gewebes von Säuglingen gegenüber Histamin signifikant höher als die älterer Erwachsener, und ihre Inaktivierung (Neutralisation) ist merklich verringert. Aus dem Vorstehenden ist klar, warum es falsch ist, allergische Diathese und eine typische allergische Reaktion gleichzusetzen: Wenn die Grundlage der Allergie genau die ungewöhnlich starke Reaktion des Immunsystems ist (die Produktion von Antikörpern gegen Substanzen, die tatsächlich sicher sind und normalerweise die Immunantwort nicht stimulieren sollten), dann Bei der allergischen Diathese spielen altersbedingte Merkmale des Magen-Darm-Trakts und die Histaminempfindlichkeit die Hauptrolle bei der Entwicklung einer allergischen Reaktion.

Manifestationen typischer Allergien und allergischer Diathese mögen ähnlich sein, aber sie haben einen anderen Entwicklungsmechanismus. Dementsprechend sollte auch der Ansatz zur Lösung des Problems unterschiedlich sein. Nur ein Drittel der Kinder mit allergischer Diathese hat erhöhte IgE-Werte im Blut. Deshalb hängen die Manifestationen der Diathese von der Dosis der resultierenden Allergene ab: Nur eine relativ große Anzahl verzehrter Lebensmittel führt zur Entwicklung von Hautreaktionen, unter denen die Manifestationen der atopischen Dermatitis am häufigsten beobachtet werden. Und nur in einigen Fällen führen unbedeutende Mengen an Allergenen zu schweren allergischen Reaktionen.

Warum röten sich die Wangen des Kindes??

Die schlauen Wangen des Kindes schmücken sehr oft sein Aussehen. In der Praxis gibt es jedoch Fälle, in denen ein solches Phänomen ein alarmierendes Zeichen darstellt und auf die Notwendigkeit dringender Maßnahmen zur Normalisierung des Gesundheitszustands einer kleinen Person hinweist.

Hauptgründe

Unter den typischen Hauptursachen des beschriebenen Phänomens kann Folgendes unterschieden werden:

  1. Erkältungen, besonders im Herbst und Winter.
  2. Unterkühlung im Winter bei längerer Exposition gegenüber frischer Luft.
  3. Diathese-Krankheit, besonders häufig, führt bei einem Kind im Säuglingsalter zu einer Rötung der Wangen.
  4. Unverträglichkeit gegenüber bestimmten verzehrten Lebensmitteln, insbesondere Kuhmilch.
  5. Das Vorhandensein chronischer angeborener Krankheiten, die zum Auftreten einer roten Farbe auf den Wangen und anderen Bereichen des Körpers führen.
  6. Angeborene oder erworbene allergische Reaktionen.
  7. Verschiedene Manifestationen einer Lebensmittelvergiftung, abgelaufen oder von schlechter Qualität.
  8. Andere Pathologien des Magen-Darm-Trakts in seiner späteren Entwicklung.

Warum werden die Wangen bei Kindern rot??

Die Ursachen für Wangenrötungen können je nach Alter variieren. Im Folgenden sind einige der häufigsten Faktoren aufgeführt, die das Auftreten eines ähnlichen Phänomens bei Vertretern verschiedener Altersgruppen beeinflussen..

In 1 Jahr

Auf einjähriger Basis kann alles, was beschrieben wird, angeboren oder erworben sein.

Unter den Hauptfaktoren, die bei Vertretern dieses Alters auftreten, ist Folgendes zu beachten:

  • Probleme mit dem Verdauungssystem und seiner Bildung;
  • Verletzung der Reihenfolge der Aufnahme von Muttermilch in den Darm;
  • die Entwicklung von Problemen mit dem Bewegungsapparat und die Verletzung der normalen Stabilität;
  • die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf einige Bestandteile der Muttermilch;
  • die Folgen eines zu langen Aufenthalts an der frischen Luft, insbesondere in der kalten Jahreszeit;
  • andere pathologische Zustände sowie Gesundheitsstörungen, die nicht rechtzeitig erkannt wurden.

Mit 2 Jahren

Im Alter von zwei Jahren kann an diesen Stellen aus folgenden Gründen Rötung auftreten:

  • die Entwicklung allergischer Reaktionen auf verzehrte Lebensmittel oder Muttermilch;
  • Probleme mit dem Verdauungssystem und den Atemwegen;
  • die Folgen eines zu langen Weinens für einen Kleinen;
  • Störungen des Zentralnervensystems, die eine systematische Behandlung erfordern;
  • bestehende Pathologien zur Beseitigung der Galle aus dem Körper.

Mit 3 Jahren

Probleme mit roten Bereichen bei einem dreijährigen Kind können wie folgt sein:

  • Ablehnung der Muttermilch, wenn die Mutter ihnen das Baby füttert;
  • Verschärfung allergischer Reaktionen auf reizende Umweltfaktoren;
  • die Folgen einer längeren Exposition gegenüber frischer Luft;
  • Verletzung der normalen Funktion des Verdauungssystems des Kindes;

Mit 6 Monaten

Die Gründe für die Rötung der Wangen bei einem Kind im Alter von sechs Monaten können folgende sein:

  • Entwicklung der Diathese;
  • negative Reaktion auf konsumierte Muttermilch;
  • angeborene Erkrankungen des Darms und des Magens;
  • Störungen der normalen Wirkung des Verdauungssystems;
  • erhöhte Nervosität und die Folgen häufigen Weinens.

Wenn Sie an der Frage interessiert sind, wie Sie Akne-Flecken im Gesicht mit Hilfe eines Körperstiefels entfernen können, empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel zu lesen.

Welche Krankheit signalisiert es??

Eine ähnliche Situation kann ein Signal für die Erkennung einer der folgenden Krankheiten bei einem Säugling sein:

  1. Darmkrankheiten und Verdauungssysteme für Lebensmittel.
  2. Die Entwicklung eines persistierenden allergischen Reaktionssyndroms auf die Bestandteile der verzehrten Lebensmittel oder auf Elemente, die sich in der Umgebungsluft befinden.
  3. Verschiedene Stadien von Erfrierungen.
  4. Erkrankungen der Angina, Grippe oder der Auswirkungen einer Virusinfektion der Atemwege.
  5. Probleme mit dem Zentralnervensystem.
  6. Unterschiedliche Folgen einer infektiösen Läsion in verschiedenen Stadien.

Das Kind hat rote und raue Wangen - die Gründe

Die Gründe für diesen beschriebenen Zustand können folgende sein:

  1. Die Anwesenheit in dem Raum, in dem das Baby schläft, trockene und feuchte Luft.
  2. Die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf eines der vom Baby verwendeten Lebensmittel.
  3. Die Folgen von unsachgemäßem Essen oder Verstößen gegen das etablierte Regime der Nahrungsaufnahme.
  4. Die Folgen eines längeren Aufenthalts an der frischen Luft und einer Schwächung des Immunschutzniveaus des Babys.
  5. Einige Schwierigkeiten beim Zahnen bei einem Säugling.
  6. Erhöhte Nervosität und Reizbarkeit eines kleinen.

Meinung von Dr. Komarovsky

Laut dem bekannten Kinderarzt sollten die Ursachen für Rötungen auf den Wangen von Kindern verschiedener Altersgruppen in den Folgen von Krankheiten oder Infektionen, die sie erlitten haben, gesucht werden.

Die rechtzeitige Warnung vor der Möglichkeit eines solchen Zustands macht seine spätere Entwicklung zunichte und garantiert die Gesundheit des Kindes für viele Jahre.

Warum kann Temperatur auftreten?

Das Auftreten von hohen Temperaturen bei einem Baby mit roten Wangen kann durch folgende Faktoren erklärt werden:

  1. Eindringen verschiedener Infektionen in den Körper.
  2. Vergiftung durch Lebensmittel oder Medikamente.
  3. Verstoß gegen die Grundregeln der Mundhygiene.
  4. Die Folgen einer längeren Exposition gegenüber kalter Luft im Winter mit einem Mangel an warmer Kleidung.
  5. Die Entwicklung von Virusinfektionen bei Komplikationen anderer Krankheiten.
  6. Andere Faktoren, die den Körper schädigen können.

Auswirkungen

Die Folgen von Rötungen auf den Wangen eines Kindes sind folgende Faktoren:

  1. Komplikationen von zuvor entdeckten Krankheiten des Kindes.
  2. Schwere Unterkühlung.
  3. Allgemeine gesundheitliche Beeinträchtigung.
  4. Ungleichgewicht des Zentralnervensystems.
  5. Entwicklung der Nervosität.
  6. Verschlechterung der Gesamtresistenz des Organismus einer kleinen Person gegen die Auswirkungen von Faktoren, die allergische Reaktionen des Körpers verursachen.
  7. Probleme mit der Entwicklung des kindlichen Gedächtnisses.
  8. Verletzung des normalen Verlaufs der Anpassungsprozesse des Babys an die Umwelt.

Verhütung

Die Prävention dieses Krankheitszustands umfasst einige wichtige Punkte:

  1. Erfüllung aller Grundsätze des Härtungsverfahrens, um die Möglichkeit einer Infektion in Zukunft zu vermeiden.
  2. Normalisierung des Ernährungsprozesses des Kindes und Eliminierung minderwertiger Produkte aus seiner Ernährung.
  3. Beseitigung der Möglichkeit der Entwicklung einer kleinen allergischen Reaktion.
  4. Normale Pflege der Zähne und der Mundhöhle des Kindes.
  5. Ständige Schmierung der kleinen Wangen mit vorbeugenden Cremes und Salben.
  6. Beseitigung aller äußeren Faktoren, die die Möglichkeit einer Rötung bestimmen.

Was Salicyl-Zink-Paste hilft, können Sie den folgenden Link lesen.

In unserem Artikel unter dem Link erfahren Sie, wie Sie das heilende Abutment während der Implantation pflegen.

Hilfreiche Ratschläge

Kinderärzte können in diesen Situationen viele nützliche Empfehlungen geben..

Ihr Rat lautet im Allgemeinen:

  1. Eltern müssen die Gesundheit des Babys sorgfältig überwachen und eine Überkühlung verhindern.
  2. Rechtzeitige Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt.
  3. Befolgen Sie die Prinzipien der gesunden Ernährung.
  4. Nicht länger als vorgeschrieben mit dem Baby auf der Straße zu sein, besonders in der kalten Jahreszeit.
  5. Vermeiden Sie Umstände, die zu Rötungen der Wangen führen können..
  6. Stellen Sie sicher, dass das Baby nicht die Möglichkeit erhält, eine Lebensmittelvergiftung und deren weitere Entwicklung zu erhalten.
  7. Vermeiden Sie Faktoren, die beim Baby zu emotionaler Erregung führen können.
  8. Schützen Sie den Seelenfrieden des Kindes, geben Sie ihm ein Gefühl von Wärme und Schutz des Herdes.

Hautausschlag auf den Wangen eines Säuglings. Foto, was bedeutet es, was zu tun ist, wie zu behandeln ist

Manchmal können Eltern einen kleinen Ausschlag auf den Wangen des Neugeborenen, Rötung und Reizung feststellen. Es kann in den ersten Lebenstagen eines Kindes auftreten oder von Geburt an im Gesicht vorhanden sein. Solche Anzeichen einer Allergie bei Säuglingen von Geburt an sind heute keine Seltenheit.

Arten von Hautausschlag bei Neugeborenen

Es ist ein Fehler zu glauben, dass die Haut bei Kindern nach der Geburt glatt und empfindlich ist, wie in der Werbung. Das Vorhandensein eines Ausschlags, einer Rötung und einer Rauheit im Gesicht des Neugeborenen ist häufig. Ein Hautausschlag ist jedoch nicht immer ein Zeichen für Krankheit und das Vorliegen einer Allergie bei einem Kind..

Ein Ausschlag auf den Wangen eines Säuglings ist ein ziemlich häufiges Ereignis, das aus verschiedenen Gründen auftritt

Obligatorische Untersuchungen unmittelbar nach der Geburt durch Neonatologen und in den ersten Lebensmonaten als Kinderarzt helfen dabei, die Art des Ausschlags zu bestimmen und gegebenenfalls Maßnahmen zu ergreifen, um ihn zu beseitigen.

Ein Hautausschlag ist das Vorhandensein von pathologischen Bereichen auf der Haut, die sich im Aussehen von normaler gesunder Haut unterscheiden. Es können Blasen, Blasen, Rötungen, Papeln sein. Viele Kinder in den ersten Lebenstagen haben weißliche Flecken im Gesicht, die nicht pathologisch sind und von selbst vergehen.

Ein Ausschlag auf den Wangen eines Säuglings kann sein:

  • weißlich (weiß) - in Form von kleinen Punktsiegeln verläuft ein solcher Ausschlag normalerweise unabhängig voneinander;
  • rot - charakteristisch für Allergien und einige Infektionskrankheiten;
  • Akne - verbunden mit einem instabilen hormonellen Hintergrund und einer erhöhten Sekretion der inneren Drüsen.

Es ist wichtig, die Art des Hautausschlags für die weitere Verschreibung von Medikamenten korrekt zu bestimmen.

roter Hautausschlag

Im Allgemeinen weist das Auftreten roter Hautausschläge im Gesicht von Säuglingen auf allergische Reaktionen oder eine infektiöse Läsion hin.

Rote Hautausschläge in Form von Punkten an den Körperteilen, an denen sich Falten befinden (Leistengegend, Hals, Achselhöhlen), sind Ausdruck des sogenannten Babyschwitzens. Sie entstehen aufgrund einer Unvollkommenheit der Wärmeregulierung des Körpers des Kindes, einer übermäßigen Aktivität der Schweißdrüsen und einer Analphabetenpflege des Kindes.

Roter Ausschlag auf den Wangen des Säuglings - Anzeichen einer Allergie oder Infektion

Die Entwicklung allergischer Prozesse im Körper eines Kindes wird durch das Auftreten großer roter Flecken und Akne mit Peelingherden auf Gesicht und Körper angezeigt. In dieser Situation ist eine Konsultation des Kinderarztes und eine Anpassung der Ernährung der Mutter (während des Stillens) oder ein Austausch der Mischung erforderlich.

Ein wandernder, kleiner, rötlicher Ausschlag am Körper des Babys, begleitet von Fieber und Schwellung der Lymphknoten am Hinterkopf, deutet auf Röteln hin.

Weißer Ausschlag

Ein Ausschlag auf den Wangen eines Säuglings mit einem weißlichen Farbton stellt keine ernsthafte Gefahr dar. Ein solcher Ausschlag wird "Meilen" oder "Milium" genannt und tritt bei jedem zweiten Neugeborenen auf. Äußerlich ähnelt der Ausschlag kleinen Tuberkeln auf der Haut eines Kindes.

Ein weißer Ausschlag auf den Wangen eines Säuglings ist nicht gefährlich und beruht auf einer Unvollkommenheit der Talgdrüsen des Babys

Ihr Aussehen ist mit der Unvollkommenheit der Talgdrüsen von Säuglingen verbunden. Solche Hautausschläge erfordern keine besondere Behandlung und Pflege. Ohne Allergien und normale Hygiene verschwindet der Ausschlag innerhalb eines Monats..

Akne

Ein solcher Ausschlag wird "Akne" genannt. Es wird bei 25-35% der Neugeborenen beobachtet. Visuell sind kleine Pickel auf der Haut von Gesicht, Hals und Kopf sichtbar. Eine solche Akne auf der Haut von Neugeborenen ist harmlos und erfordert keine Behandlung mit Medikamenten. In der Regel sind sie nicht entzündet, es gibt keine Komedone (verstopfte Zeit) und daher entzündet sich Akne nicht und eitert nicht..

Akne (hormoneller) Ausschlag oder Akne ist mit einem instabilen hormonellen Hintergrund des Babys verbunden und erfordert keine spezielle Behandlung

Oft ist der Ausschlag in der Regel nicht wahrnehmbar und wird nur durch Berührung erkannt, da sich das Hautrelief verändert. Das Auftreten von Akneausschlägen hängt mit den Merkmalen des hormonellen Hintergrunds des Kindes und dem Normalisierungsprozess der Mikroflora zusammen. Normalerweise verschwinden alle Akneausschläge innerhalb von 3 Monaten nach der Geburt ohne Behandlung.

Ursachen von Hautausschlägen bei einem Säugling und deren Symptome

Ein Ausschlag auf den Wangen eines Säuglings kann aus mehreren Gründen auftreten:

  • aufgrund unsachgemäßer Pflege - Schwitzen, Dermatitis und kleine, manchmal feuchte Hautausschläge;
  • bei Infektion mit Infektionskrankheiten (Scharlach, Windpocken, Masern, Keuchhusten) - während Hautausschläge bei jeder Krankheit ihre eigenen Merkmale nach Art und Ort der Lokalisation haben, aber fast immer von Fieber begleitet werden;
  • atopische Dermatitis - eine Allergie gegen Muttermilch oder eine Mischung in einem späteren Alter für Ergänzungsnahrungsmittel. Es wird von starken Hautausschlägen und Rötungen begleitet, die anschwellen und dem Baby aufgrund von Juckreiz erhebliche Beschwerden bereiten können.
  • Urtikaria - der Ausschlag ähnelt äußerlich einem Brennnesselbrand. Es entwickelt sich ziemlich schnell durch Überhitzung, Abkühlung, Einwirkung von UV-Strahlen und durch mechanische Beanspruchung (Reibung, enge Kleidung);
Zusätzlich zu allen Arten von Krankheiten kann ein Ausschlag bei einem Baby durch Medikamente verursacht werden
  • Hautausschlag durch Medikamente (Drogenausschlag) - tritt als Folge der Exposition gegenüber pharmakologischen Wirkstoffen am Körper auf. Rötung, Flecken können auftreten;
  • Nahrungsmittelallergie ist eine Reaktion auf Muttermilch oder eine Mischung. Rötliche Flecken breiten sich auf den Wangen, dem Bart, dem Bauch und dem Rücken aus und können sich ablösen. Im Gegensatz zur atopischen Dermatitis führt die Anpassung der Ernährung zu einem greifbaren Ergebnis, da in diesem Fall die Identifizierung eines Allergens einfacher ist.
  • Windeldermatitis - Im Gegensatz zu stacheliger Hitze ist der Ausschlag unter Windeln in den Hautfalten lokalisiert. Es ist von Natur aus nicht allergisch und vergeht schnell, nachdem spezielle Salben aufgetragen wurden, wodurch die Marke von Windeln und Luftbädern geändert wurde.
  • Kontaktdermatitis - erscheint auf der Haut in Form von kleinen Hautausschlägen, Kratzern. Es ist in der Regel das Ergebnis der Exposition gegenüber empfindlichen Hautwaschmitteln (Pudern), verschiedenen Geschmacksrichtungen.
  • Akne bei Säuglingen - eine leicht spürbare Veränderung der Hautentlastung im Gesicht des Kindes.

Neugeborenenpustulose

Pustulose tritt nicht bei allen Neugeborenen auf (25-35% der Fälle).

Das Auftreten solcher Hautausschläge ist verbunden mit:

  • Hormone im Körper des Kindes, die die Aktivität der Talgdrüsen beeinflussen;
  • Exposition gegenüber dem hormonellen Hintergrund der Mutter.

Mitesser ähneln in ihrer Erscheinung jugendlichen, obwohl sie manchmal subtil sind und nur beim Abtasten gefunden werden. Die resultierenden Pusteln haben eine schmutzig weiße, gelbliche Tönung. Hautausschläge sind an Nase, Hals und Ohren lokalisiert. Normalerweise verstopfen die Poren nicht und die Akne eitert nicht, daher sollten sich die Eltern nicht zu viele Sorgen machen..

Neugeborenenpustulose ist keine Hautkrankheit, sondern eine besondere Erkrankung des Körpers eines Neugeborenen. Solche Hautausschläge sind nicht ansteckend, ihr Auftreten ist nur mit Hormonschwankungen verbunden und nicht mit Viren, Infektions- und Bakterienkrankheiten.

Auch das Auftreten von Akne ist nicht mit der Hygiene des Babys verbunden, obwohl seine Nichteinhaltung die Situation sicherlich verschlimmern kann (die Entwicklung von Pusteln, Abszessen).

Es ist keine besondere Behandlung erforderlich. Sie können Akne-Hautausschläge nicht mit einer Lösung aus brillantem Grün, Fukoritsinom, Kaliumpermanganat schmieren. Es ist zulässig, entweder Zinksalbe oder Bepanten auf die betroffenen Bereiche aufzutragen. Dies hilft, den Ausschlag auszutrocknen. Es ist verboten, Mitesser herauszudrücken - Sie können eine Infektion verursachen, und eine Narbe bleibt auf der Haut des Kindes.

Allergie

Ein Ausschlag auf den Wangen bei Kindern ist häufiger mit einer Allergie gegen Lebensmittel verbunden. Bei einem Säugling kann dies eine Reaktion auf Muttermilch oder eine Mischung sein..

In diesem Fall können Hautausschläge nicht nur im Gesicht, sondern im ganzen Körper auftreten. Der Ausschlag kann sich ablösen, jucken und dem Kind Unbehagen und Angst verursachen.

Wenn solche Symptome einer Mutter auftreten, wird empfohlen, bestimmte Ernährungseinschränkungen einzuhalten, damit keine Allergene mit Milch in den Körper des Kindes gelangen. Wenn auf die Mischung reagiert wird, wählen die Eltern zusammen mit dem Kinderarzt eine neue Mischung aus (laktosefrei, Soja)..

Windeldermatitis

Es entwickelt sich ausschließlich in der Leiste und den Genitalien des Kindes. Der Grund ist Hautkontakt mit einer feuchten Windel oder einem feuchten Taschentuch. Die Verwendung von Antihistaminika ist nicht erforderlich, da die Art des kontaktmechanischen Ausschlags.

Um die Symptome zu beseitigen, wird empfohlen, die Marke der verwendeten Windeln zu ersetzen und so weit wie möglich darauf zu verzichten. Luftbäder helfen, die entzündeten Herde schnell zu trocknen. Sie sollten auch die Hygieneregeln befolgen und nach jedem Waschen ein Puder verwenden, um die Haut zu trocknen.

Die Verwendung von Heilmitteln hilft, Entzündungen und Rötungen (Bepanten, Drapolen) schnell zu entfernen. Ohne eine angemessene Behandlung an den Stellen der Rötung kann die Haut brechen, es können sich Risse bilden und es ist sehr leicht, eine bakterielle Infektion einzuführen.

Atopische Dermatitis

Es ist eine allergische Erkrankung. In diesem Fall ist die Identifizierung der Grundursache normalerweise schwierig, da die Ursachen dieser Krankheit unterschiedlich sind.

Das kann sein:

  • Vererbung;
  • unsachgemäße Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln;
  • Ernährungsfehler einer stillenden Mutter;
  • unreife Darmflora (Dysbiose);
  • Folgen des Einsatzes von Antibiotika;
  • aggressive kosmetische Pflegeprodukte.

Atopische Dermatitis beginnt bei Säuglingen, normalerweise mit einer Schwellung der Wangen und der Stirn. Später tritt Rötung am Körper auf: an Armen, Beinen, Hüften. Der Ausschlag neigt dazu, sich in kleine Blasen zu verwandeln. Adenoide und Mandeln können ebenfalls zunehmen..

Nur ein Arzt kann die Diagnose bestätigen. Er verschreibt Antihistaminika, eine Diät für eine stillende Frau und die notwendigen Studien (Tests auf Allergene, Zusammensetzung der Muttermilch). Es werden auch verschiedene Salben und Cremes verwendet, außerdem werden einer stillenden Mutter und einem Kind Bioadditive zugewiesen.

Für gestillte Kinder wählen sie eine hypoallergene Mischung (Soja, laktosefrei). Mütter mit Neurodermitis sollten sich streng ernähren.

Infektiöse Hautausschläge

Bei einer Infektion mit einer Infektionskrankheit signalisiert ein Hautausschlag den Beginn der akuten Phase. In diesem Fall können Sie anhand der Art des Ausschlags visuell feststellen, an welcher Krankheit das Kind erkrankt ist. Die Behandlung zielt nicht darauf ab, den Hautausschlag zu beseitigen, sondern die Infektion zu bekämpfen..

Gleichzeitig werden Hautausschläge behandelt, wobei die Regeln der Grundhygiene eingehalten und je nach Krankheit mit besonderen Mitteln behandelt werden:

  • Windpocken - normalerweise treten Hautausschläge 1-2 Tage nach Beginn der akuten Phase auf und gehen mit einem Temperaturanstieg einher. Zuerst erscheinen kleine rote Flecken, die dann anschwellen und sich mit Flüssigkeit füllen..

Dann platzt die Papel und die Wunde beginnt zu heilen. Normalerweise sind Babys unter 6 Monaten durch den Immunkörper der Mutter vor Windpockeninfektionen geschützt (wenn sie diese Krankheit hatte).

  • Röteln - Hautausschläge treten 2-3 Tage nach Temperaturanstieg auf. Normalerweise ist der Ausschlag nicht groß, er erscheint auf Gesicht, Beinen, Armen und Rumpf. Es wird eine leichte Schwellung der okzipitalen Lymphknoten festgestellt;
  • Scharlach - ein scharlachroter kleiner Ausschlag tritt an Brust, Nacken und Rücken auf und bedeckt allmählich den ganzen Körper. Normalerweise das erste Anzeichen von Scharlach. Eine Besonderheit des Scharlach ist, dass der Ausschlag die Nasolabialregion (Dreieck) nicht beeinträchtigt, weiß bleibt und auffällt. Zur Behandlung von Infektionen werden Antibiotika verschrieben, nach deren Anwendung auch Hautausschläge auftreten.
  • Masern - bei Infektion mit dieser Krankheit tritt der Ausschlag nicht sofort auf, sondern 3-5 Tage nach dem Temperatursprung. Normalerweise sind Hautausschläge reichlich vorhanden, hell und von großer Farbe.

Der Ausschlag bedeckt den Körper in einer bestimmten Reihenfolge: zuerst Gesicht, Hals, Ohren, dann Arme und Rumpf, dann erscheinen die Beine. Das Auftreten eines Ausschlags mit Masern zeigt den Abschluss der aktiven akuten Phase der Krankheit und den Beginn der Besserung an;

  • Rotovirus-Infektionen - Infolge einer Infektion können Hautausschläge an den Handflächen und Füßen auftreten.
  • Roseola für Kinder - Kinder unter 2 Jahren sind von dieser Krankheit betroffen. Roseola verursacht Herpesviren. Das Anfangsstadium der Krankheit ist durch einen starken Temperaturanstieg gekennzeichnet, der um 3 Tage abnimmt. Danach tritt am Körper des Kindes ein rötlich-rosa Ausschlag auf, der nach 5-7 Tagen spurlos verschwindet.

Hautparasiten

Ein Ausschlag auf den Wangen eines Säuglings tritt aufgrund von Parasitenschäden selten auf. Am häufigsten sind Kinder in einem höheren Alter von Läusen und Zecken betroffen..

Bei Pedikulose ist die Kopfhaut oder der Genitalbereich betroffen. Das Risiko von Läusen bei Säuglingen ist minimal und geht mit ungünstigen Lebensbedingungen des Babys und mangelnder Grundhygiene einher.

Bei Krätze tritt eine Infektion mit einer Krätze auf, die ihre Larven in den Tiefen der Epidermis ablegt. Eine Infektion von Säuglingen mit diesem Parasiten ist ebenfalls sehr selten..

Candidiasis der Haut

Candidiasis oder Soor, das Kind kann leicht von der Mutter während der Geburt, während des Stillens und zu Hause infiziert werden. Fast die Hälfte der Neugeborenen sind Träger von Candida-Pilzen. Dies wird durch eine milde Reaktion in der Mundhöhle von Neugeborenen erleichtert..

Zur Bekämpfung von Soor wird der Mund des Neugeborenen mit einer schwachen Sodalösung abgewischt. Nach 3 Lebensmonaten beginnen die Speicheldrüsen aktiver zu arbeiten und die Umgebung wird schwach alkalisch. Der Körper der Kinder kann den Erreger unabhängig unterdrücken.

Auch intrauterine Infektionen, der Einsatz von Antibiotika und unsachgemäße Fütterung tragen zur Entwicklung einer Candidiasis bei. All diese Faktoren wirken sich nachteilig auf die Immunität von Babys in den ersten Lebenstagen aus und tragen zur Entwicklung einer Candidiasis bei..

Soor oder Candidiasis (eine Pilzkrankheit) betreffen in der Regel die Mundhöhle des Babys, können sich aber auch auf die Haut ausbreiten

Soor betrifft Bereiche am Körper des Kindes, die mit nassen Windeln, Kleidung und Windeln in Kontakt kommen. An der Stelle des Windelausschlags tritt Rötung auf, kleine Vesikel mit flüssigem Inhalt. All dies gibt dem Kind Unbehagen.

Andere Gründe

Andere Ursachen für Hautausschlag bei Säuglingen sind:

  • erbliche Hauterkrankungen (Ichthyose, Keratodermie);
  • Bindegewebserkrankungen (Lupus erythematodes, Sklerodermie);
  • Überschuss und Mangel an Vitaminen;
  • Veränderungen des Nervensystems.

Wie man einem Kind hilft

Um dem Kind zu helfen, ist es wichtig, die Art der Hautausschläge zu verstehen. Dabei hilft ein Kinderarzt, der sich bei Bedarf an einen engeren Spezialisten wendet - einen Dermatologen, einen Spezialisten für Infektionskrankheiten, einen Allergologen.

Nach der Diagnose und den notwendigen Untersuchungen werden Medikamente verschrieben, die juckende Haut lindern, sowie die notwendigen Medikamente gegen Allergien und Infektionskrankheiten.

Der Arzt gibt vollständige Empfehlungen für die Pflege empfindlicher Säuglingshaut und überwacht den Zustand des Kindes.

Ernennen Sie je nach Ursache des Ausschlags:

  • externe topische Präparate (Salben, Cremes, Gele);
  • beruhigende Bäder (Kräuter, Heilung);
  • Arzneimittel (Antihistaminika gegen Allergien, Antibiotika gegen Infektionen);
  • Empfehlungen für Mutter und Kind.

Hautbehandlung auf den Wangen mit Präparaten

Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, bevor Sie ein Produkt auf die Haut des Babys auftragen.

Verwenden Sie normalerweise trocknende Cremes, die den Hautausschlag optisch beseitigen und den Juckreiz reduzieren:

  • Bepanten;
  • Dexpanthenol;
  • Drapolen;
Bepanten - eine der wirksamsten Salben gegen Hautausschläge bei Säuglingen
  • D-Panthenol;
  • Boro Plus;
  • Zinksalbe.

Bei schweren Hautausschlägen im Zusammenhang mit Allergien können wirksame Hormonsalben (Advantan, Pamifukort) verschrieben werden, deren Anwendungsdauer begrenzt ist. Bei entzündlichen Erkrankungen werden antibakterielle Salben verwendet (Baneocin).

Hausmittel

Eine wohltuende Wirkung auf die Haut eines Babys mit Hautausschlag kann mit Hilfe von Kräuterbädern oder durch sanftes Abwischen der Hautausschläge mit einigen Abkochungen erzielt werden.

Rezepte der traditionellen Medizin:

  • Lorbeerblatt - Es wird empfohlen, das Baby zu baden, indem Sie dem Wasser gebrautes Lorbeerblatt hinzufügen und den Ausschlag 2-3 Mal am Tag mit sanften Bewegungen mit einem Sud abwischen.
  • Kamille, nacheinander gebraute Kräuter werden dem Wasser auch mehrmals täglich beim Baden und Abwischen von Problembereichen zugesetzt;
  • Kaliumpermanganat - hat eine starke entzündungshemmende Wirkung und eignet sich zur Anwendung bei Hautausschlägen, die sowohl allergischer als auch bakterieller Natur sind. Einige Kristalle von Kaliumpermanganat werden zum Baden eines Kindes in Wasser gelöst.

Diät für Mutter während der Fütterungszeit, erlaubte und verbotene Produkte

Schwerwiegende Einschränkungen bei der Ernährung einer stillenden Mutter können nicht immer zu greifbaren Ergebnissen führen. Bei atopischer Dermatitis und zahlreichen Hautausschlägen bei einem Kind sollten Frauen jedoch Produkte von ihrer Ernährung ausschließen, die allergische Reaktionen hervorrufen können.

Stark verbotene ProdukteMilch, exotisches Gemüse und Obst sowie andere leuchtende Farben, Eier, Schokolade, Honig, Nüsse
VorsichtigJohannisbeeren, Blaubeeren, Pfirsiche, Huhn, Erbsen, Bohnen,
ZulässigNahrungsfleisch (Kaninchen, Truthahn), Zucchini, Buchweizen, grüne Äpfel, Brokkoli

Was kann man nicht mit einem Ausschlag auf den Wangen eines Neugeborenen machen?

Um dem Kind keinen Schaden zuzufügen, tun Sie nicht:

  • Papeln zusammendrücken;
  • Medikamente (extern und intern) ohne ärztliche Untersuchung und Konsultation anwenden;
  • Behandeln Sie den Ausschlag mit leuchtend grünem Fukoritsin.
  • Lotionen auftragen;
  • entzündete Stellen reiben;
  • Ignorieren Sie den Ausschlag und vernachlässigen Sie den Rat eines Kinderarztes.

Das Auftreten eines Ausschlags auf den Wangen in der frühen Kindheit ist nicht ungewöhnlich. Eine rechtzeitige Untersuchung durch einen Kinderarzt und die Ernennung einer angemessenen Behandlung tragen dazu bei, die Symptome der Krankheit und die Ursache zu beseitigen. Eltern sollten sich daran erinnern, dass die Gesundheit des Kindes sehr fragil ist und Sie nicht einmal einen kleinen Ausschlag außer Acht lassen sollten, indem Sie den Rat eines Kinderarztes vernachlässigen.

Artikelgestaltung: Natalie Podolskaya